Haupt Pyelonephritis

Vorbereitungen zur Stärkung der Blase bei Frauen

Die Blase jeder Person kann, abhängig von den individuellen anatomischen Merkmalen, etwa 1 Liter Urin aufnehmen. Abgeschwächte Organmuskeln führen zu einem unkontrollierten Prozess der Akkumulation und Abgabe von Urin. Meistens manifestiert sich die Krankheit bei kleinen Kindern und Frauen fortgeschrittenen Alters. Frauen leiden dreimal häufiger an einer schwachen Blase als die Vertreter des stärkeren Geschlechts. Dies liegt an Unterschieden in der Struktur des Organismus. Frage: Wie man die Blase stärkt kann vor fast jeder Person auftreten.

In der Regel ist eine geschwächte Blase eine Folge von pathologischen Vorgängen im Körper, die erkannt und rechtzeitig in Gang gesetzt werden müssen. In einigen Fällen ist die Hilfe von anderen Spezialisten (ein Neurologe, Gynäkologe, Chirurg) erforderlich.

Nachdem die Ursache der Harninkontinenz identifiziert und auf die Symptome zurückgegriffen wurde, wird die zugrunde liegende Pathologie behandelt und es werden Empfehlungen gegeben, wie die Blase gestärkt werden kann. Was zu tun ist und welche Methoden angegangen werden müssen, kann nur von einem Arzt festgestellt werden, Selbstbehandlung kann nur zur Verschlimmerung einer ungünstigen Situation führen.

Medikamentöse Behandlung

Medikamente, die das Harnsystem stärken, werden parallel mit physiotherapeutischen Verfahren, speziellen Übungen, Diät und anderen Behandlungsmethoden verschrieben. Jedes Werkzeug wird individuell angewendet, wie von einem Arzt verschrieben, unter Berücksichtigung von Begleiterkrankungen und der Art der Inkontinenz, sowie nach einer detaillierten Studie der Gebrauchsanweisung.

Gute Ergebnisse lassen sich mit "Flavoxat", "Propantelin", "Oxybutynin" erzielen, die die Muskulatur der Blase stärken, Krämpfe lindern und vorbeugen.

Unkontrolliertes Urinieren durch Stress wird mit Hilfe von "Duloxetin", "Imipramin", "Midodrina", "Methoxamin", "Ephedrin", "Clenbuterol" behandelt. Diese Medikamente erhöhen den Tonus und die kontraktile Möglichkeit der glatten Muskulatur, haben aber zahlreiche Nebenwirkungen.

In einigen Fällen, geeignete Sedativa Pillen, Hormone (während der Menopause) und Myotropendrogen.

Eine Lähmung oder Entspannung der Muskeln, die Botulinumtoxin ausgesetzt waren, tritt auf, während andere Muskeln weiterhin normal funktionieren. Somit ist das Problem des unkontrollierten Urinierens gelöst. Die Injektion wird in einer medizinischen Einrichtung in örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Effekt wird 6-10 Monate beobachtet.

In extremen Fällen ist eine Operation möglich:

  • Cystoplasty, durch die Ärzte die Kapazität der Blase erhöhen und ihre Instabilität verringern;
  • Neuromodulation - führt zu einer kontinuierlichen Nervenstimulation. Während der Operation werden ein Pulsgenerator und eine Elektrode implantiert, wodurch das Urinierungsgleichgewicht erleichtert und wiederhergestellt wird.

Bewährte physiotherapeutische Verfahren:

  • Elektrophorese;
  • Ultraschall;
  • Elektrostimulation der Blase.

Die Behandlung einer schwachen Blase bei Frauen kann mit einem intravaginalen Gerät - dem Pessar - durchgeführt werden. Das Produkt besteht aus Silikon und verhindert das ungewollte Urinieren. Die Wirkung des Pessars hängt von der Art der Pathologie, dem klinischen Bild und den individuellen Merkmalen der Körperstruktur ab.

Schwangerschaft und Geburt können die Blase bei Frauen entspannen. Dies ist ein normaler Zustand, der normalerweise innerhalb weniger Wochen oder Monate verschwindet.

Bei Männern kann Blasenschwäche durch Prostatitis oder Prostataadenom ausgelöst werden, so dass der Kampf gegen diese Pathologien zuerst angegangen werden muss.

Eine gestörte Miktion beim Kind führt in den meisten Fällen zu einer gestörten Nervenregulation und sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt behandelt werden.

Therapeutische und vorbeugende Sportausbildung

Zur Stärkung der Blase greifen Sie auf Kegel-Übungen zurück, die mit regelmäßigen Trainingseinheiten die Muskulatur der Blase stärken. Eine wichtige Bedingung für die Durchführung jeder Übung ist die Regelmäßigkeit und ein allmählicher Anstieg der Lasten. Die Behandlung von Blasenschwäche bei Frauen und Männern mit Aufladung ist wirksam für Männer und Frauen.

Übungen am Kegel-System sind vielfältig. Es ist notwendig, den Rumpf zu neigen und zu drehen, zu hocken, das Becken zu drehen, verschiedene Muskelgruppen zu entspannen und zu belasten, die Muskeln des Perineums zu kontrahieren, Radfahren und Skifahren zu imitieren usw. Die effektivsten sind:

  1. Liege auf deinem Rücken. Heben Sie das rechte Bein in einem Winkel von 90 ° zur Bodenfläche an und halten Sie es 5 Sekunden lang gedrückt. Führen Sie eine identische Bewegung mit Ihrem linken Fuß durch. Auf die gleiche Weise heben Sie die Beine abwechselnd um 45 ° an. Als nächstes heben Sie beide Beine auf eine Höhe von 30-40 cm vom Boden und halten Sie für 5-10 Sekunden, niedriger. Dann heben Sie die Beine in einem Winkel von 90º und senken Sie sie langsam ab, wobei Sie bei 45º bleiben. In einer Höhe von 30-40 cm die Position der Beine für 5 Sekunden beibehalten. Atme frei.
  2. Lege dich auf deinen Rücken, beuge deine Knie und spreize sie auseinander. Füße aneinander gedrückt. Versuchen Sie, Ihre Knie auseinander zu halten und bleiben Sie für 5 Sekunden in dieser Position.
  3. Stehen Sie im Stehen auf einem Stuhl und kauern Sie langsam, während Sie die Knie auseinander halten. Halten Sie diese Position für 5 Sekunden und steigen Sie langsam auf. Wenn Sie trainieren, müssen Sie die Spannung der Beckenmuskeln spüren. Zunächst müssen Sie drei Kniebeugen machen.
  4. Klemmen Sie den Ball zwischen den Hüften und gehen Sie für ein paar Minuten langsam. Die Übung hat die größte Wirkung, wenn Sie einen kleinen Ball benutzen.
  5. Dehnen und entspannen Sie die Muskeln des Perineums für ein paar Sekunden. Diese Übung ist sehr praktisch, da sie für andere nicht wahrnehmbar ist.

Volksheilmittel

Stärken Sie die Muskeln der Blase können auch Volksheilmittel, die das Problem des Wasserlassens lösen und den Körper nicht schädigen können.

Dill Samen (1 EL. Löffel) mit kochendem Wasser (1 Tasse) gießen. Bestehen Sie für mehrere Stunden. Sofort trinken. Die Infusion hat eine ausgezeichnete straffende Wirkung.

Shepherd's Grass Bag (3 Teel.) Mit kaltem Wasser (1 Glas) gießen, abseihen und 8 Stunden ruhen lassen. Trinken Sie 2 EL. Löffel bis zu 4 mal pro Tag.

Althia officinalis hat eine gute unterstützende Wirkung auf die Blase. Pflanzenwurzel (6 g) kaltes Wasser (200 ml) gießen, 10 Stunden ziehen lassen. Zubereitet bedeutet einen Tag lang trinken.

Die Blätter der Wegerich (1 EL) gegossen kochendes Wasser, infundiert für eine Stunde, gefiltert. Akzeptiert 1 EL. Löffel bis zu 4 mal am Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Hypericum perforatum und Tausendgüldenkraut mischen und als Tee verwenden.

Viele glauben, dass eine schwache Blase mit Hypnose gestärkt werden kann, aber Experten sind skeptisch gegenüber dieser Methode.

Verhaltensregeln mit einer schwachen Blase

Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, die nicht nur den Körper stärken, sondern auch dessen Schwächung verhindern:

  • Die Menge an Flüssigkeit, die Sie trinken, sollte nicht reduziert werden.
  • Notwendige rechtzeitige Entleerung.
  • Sollte Gewicht verlieren.
  • Es wird empfohlen, schlechte Angewohnheiten, entspannenden Schließmuskel und Blase (Alkohol, Rauchen) aufzugeben.
  • Vermeiden Sie Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Koffein, Milch, Zitrusfrüchte, scharfe und scharfe Speisen. Und auch - Zucker, Honig, Schokolade, künstliche Zuckerersatzstoffe.

Es muss daran erinnert werden, dass der Appell an zahlreiche Heiler und Zauberer, die bereit sind, Inkontinenz mit Hilfe verschiedener Verschwörungen und Rituale zu heilen, die Krankheit nicht los wird und mit unerwünschten Folgen behaftet ist.

Wie stärkt man die Muskeln der Blase?

Hinterlasse einen Kommentar 12,139

Viele sind besorgt über die Frage: Was tun, wenn eine schwache Blase diagnostiziert wird? Weibliche Pathologie ist viel häufiger als männliche. Allerdings verstecken die meisten Frauen ihre Krankheit und haben es nicht eilig, einen Spezialisten aufzusuchen. Dieses Verhaltensmuster ist grundsätzlich falsch, denn eine träge Blase und Harninkontinenz verursachen viel Ärger, und ein erfahrener Arzt kann helfen, sie zu lösen. Wenn daher die ersten Symptome einer schwachen Blase auftreten, ist es wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, der die notwendige Untersuchung durchführt und die Ursache der Pathologie bestimmt.

Ursachen der Schwächung der Harnwege

Probleme mit der Blase treten bei Männern oft aufgrund von Fehlfunktionen der Prostata auf. Zusätzlich kann eine Anzahl anderer Faktoren, die die Urinhöhle nachteilig beeinflussen, eine Schwächung hervorrufen. Bei Frauen tritt eine Schwäche der Harnhöhle am häufigsten aufgrund des Altersfaktors auf, sowie aufgrund vieler anderer Gründe, die genauer betrachtet werden sollten.

Ursachen bei Männern

Solche Faktoren können die Entleerung der Blase bei Männern provozieren:

  • entzündliche und infektiöse Prozesse in der Harnröhre;
  • Stuhlstörungen (anhaltende Verstopfung);
  • Prostatitis;
  • neurologische Erkrankungen;
  • Urolithiasis;
  • Tumoren in der Prostata;
  • Einnahme bestimmter Medikamente;
  • häufiger und schwerer Stress.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ursachen bei Frauen

Frauen, die mehrmals geboren haben, leiden oft unter einer Blasenschwäche, weil im Verlauf der Geburt der Muskeltonus des Beckens und Perineums geschwächt wird und die inneren Organe abfallen, wodurch Druck auf die Harnhöhle ausgeübt wird. Eine häufige Ursache für die Schwächung der Blase ist die Menopause, bei der der Körper starke Veränderungen im hormonellen Hintergrund erfährt. Der Blasenschließmuskel wird schwach und hält den Urin nicht richtig fest. Aus diesem Grund öffnet sich die Harnröhre mit minimaler Belastung und Urin geht nach außen. Oft merken Frauen spontanen Harnabgang beim Lachen, Husten und Niesen.

Eine schwache Blase wird auch in Fällen von Organirritation diagnostiziert, die vor dem Hintergrund starker Belastungen und längerer nervöser Situationen auftritt. Außerdem wird die Harnhöhle oft bei Infektionen und Entzündungen geschwächt, was beispielsweise bei Blasenentzündungen (Zystitis) der Fall ist.

Symptome der Organschwäche

Bei Patienten, bei denen die Blasenschwäche eintritt, ist das Auftreten von häufigen und unkontrollierten Harndrängen sowie die spontane Ausscheidung von Urin zu beobachten, wenn die Muskeln der Bauchhöhle angespannt sind. Der Zustand, in dem der Schließmuskel keinen Urin hält, ist in 2 Gruppen unterteilt:

  • Der erste. Der Patient kippt, verspürt aber keine vordringlichen Harndränge. Oft wird die Schwäche dieser Gruppe bei Kindern und bei Männern beobachtet.
  • Der zweite. Der Patient erlebt eine derart starke Spannung der Muskeln der Harnhöhle, dass er den Harndrang nicht zurückhalten kann. Oft umfasst diese Gruppe Menschen mit Blasenentzündung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Stärkung der Drogenblase

Muskelstärke Pillen

Die Stärkung der Blase erfolgt zunächst mit Hilfe spezieller Übungen, die von einem Spezialisten beauftragt werden. Übungen basieren auf der Stärkung der Wände der Harnhöhle und bringen Muskeltonus in Reihenfolge. In Situationen, in denen Bewegung nicht den gewünschten Effekt erzielt, greifen Ärzte auf Medikamente zurück. Zu Beginn verschreiben Ärzte Medikamente, deren Wirkung auf die Stärkung der Muskeln und Wände der Blase zielt. Das Arzneimittel sollte antimuskarinische Aktivität aufweisen, und die am häufigsten verwendeten Arzneimittel umfassen Oxybutyninchlorid. Sie sind nicht nur antimuskarinisch, sondern auch krampflösend, was hilft, Krämpfe der schwachen Harnhöhle zu lindern. Ärzte empfehlen dringend, keine diuretischen Medikamente während der Therapie zu verwenden, da sie als Reizstoffe wirken und die Symptome weiter verschlechtern.

Übungen zur Stärkung des Muskeltonus

Die meisten Experten sind sich einig, dass viele Frauen viele Probleme mit dem Urogenitalsystem vermieden hätten. Die einzige Bedingung ist, dass sie täglich eine Reihe von Spezialübungen durchführen, um die Muskeln zu stärken. Sie sind nicht nur auf die Behandlung einer schwachen Blase ausgelegt, sondern können auch als vorbeugende Maßnahme für die Entwicklung dieses Zustands dienen. Betrachten Sie die effektivsten Übungen, um den Muskeltonus zu stärken:

  • Es sollte abwechselnd die Muskeln des Perineums belasten und entspannen. Die Spannung beträgt ca. 6 Sekunden, danach entspannen und verspannen sich die Muskeln wieder.
  • Sie müssen eine Rückenlage einnehmen und Ihr Bein in einem Winkel von 90 Grad nach oben heben und 5 Sekunden lang halten. Dann wird der Fuß abgesenkt und der rechte Fuß steigt auf die gleiche Weise auf. Der nächste Anstieg sollte in einem 45 Grad Winkel erfolgen. Beim letzten Lauf sollte der Fuß nicht mehr als 30 Zentimeter höher als der Boden sein.
  • Rückenlage, Beine an den Knien gebeugt. Die Sohlen sollten miteinander kombiniert werden, und die Knie sollten auseinander gespreizt werden, soweit es die Dehnung erlaubt. In dieser Position musst du dich für 10 Sekunden einklinken, dann bringst du die Beine zusammen und züchtest weiter.
  • Du solltest auf dem Boden sitzen, deine Beine ausstrecken und sie zusammenbringen, deine Handflächen auf deine Knie legen. Dann fangen Sie an, nach den Socken zu greifen und verweilen Sie 6 Sekunden lang an der maximalen Stelle.
  • Nehmen Sie eine stehende Position ein, bringen Sie Ihre Beine zusammen und beugen Sie sich nach vorn, um den Boden zu erreichen.
  • Stellen Sie sich neben den Stuhl, legen Sie Ihre Hände auf den Rücken, legen Sie die Beine schulterbreit auseinander und machen Sie tiefe Kniebeugen, damit Ihre Knie nicht über Ihre Socken reichen.
  • Du musst den Ball nehmen, ihn zwischen deinen Knien befestigen und so viel wie möglich drücken.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Stressabbau

Schwache Blase verursacht oft Stresssituationen. Was, wenn eine schwache Blasenbeschwerden aufgrund von Stress diagnostiziert werden? Ärzte empfehlen entspannende Massagen, bei denen Sie folgende Handgriffe machen können:

  • Nimm eine Bauchlage ein und versuche so viel wie möglich zu entspannen. Haut im Bereich des Kreuzbeins, um die Finger zu verzögern und die resultierende Falte in Richtung der Wirbelsäule zu bügeln. Streichbewegungen sollten 8 Minuten lang durchgeführt werden.
  • Die gleichen Manipulationen werden in der Lendenregion vorgenommen, 4 Wirbel höher als das Kreuzbein.
  • Du wirst auf dem Boden sitzen und deine Beine zu dir selbst legen müssen, und deine Füße zusammenbringen. Legen Sie Ihre Hände um Ihre Knöchel, üben Sie einen Ellbogen Druck auf Ihre Knie aus und versuchen Sie sie zu senken. Der Druck sollte 11 Sekunden lang angewendet werden, dann entspannen und die Beine schütteln, und dann das gleiche 10 Mal tun.
  • Sie sollten auf dem Rücken liegen und die Beine an den Knien beugen, dann ziehen Sie sie auseinander und versuchen sich zu bemühen.
Fertige Kräuterpräparate in Form von Infusionen oder Abkochungen werden für Sitzbäder verwendet.

Zusätzlich zur Massage kann die Frau die Blase mit Hilfe von Wärme stärken. Betrachten Sie die gängigen Methoden:

  • Die Verwendung von Sitzbädern.
  • Warmes Fußbad mit Zusatz von Kamille. Nehmen Sie dazu eine getrocknete Heilkamille und geben Sie sie in warmes Wasser (nicht höher als 36 Grad Celsius). Es ist wichtig, jeden Abend auf die Hilfe solcher Bäder zurückzugreifen.
  • Die Verwendung von warmen Heizkissen, die vor dem Zubettgehen auf das untere Peritoneum aufgetragen werden müssen.
  • Bade- oder Saunabesuche mindestens mehrmals im Monat. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass es verboten ist, zwischen den Dampfbädern eine kalte Dusche zu nehmen oder in den Pool zu tauchen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Lebensstil Korrektur

Um die Blasenmuskulatur zu stärken, empfehlen Experten, Ihren gewohnten Lebensstil zu ändern und eine Reihe wichtiger Veränderungen vorzunehmen:

  • Beachten Sie die richtige und ausgewogene Ernährung, die mit Ihrem Arzt vereinbart wurde.
  • Verweigern Sie die Verwendung von starkem Kaffee und Tee sowie alkoholischen Getränken und Soda.
  • Stoppen Sie zu rauchen oder reduzieren Sie die Anzahl der Zigaretten.
  • Erhöhen Sie die Menge der verbrauchten Flüssigkeit. Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag.
  • Planen Sie einen Besuch in der Toilette. Zum Beispiel, um nicht mehr als 1 Mal pro Stunde zur Toilette zu gehen.
  • Auf die Hilfe von speziellen urologischen Auflagen zurückgreifen, wenn Sie das Haus verlassen möchten.
  • Untersuchen Sie, um sicherzustellen, dass es keine Infektionen und entzündlichen Prozesse in der Blase gibt. In Situationen, in denen sie anwesend sind, um eine vollständige Behandlung durchzuführen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Richtige Ernährung

Um die Blase zu stärken, ist es wichtig, eine spezielle Diät zu beachten, die von einem Spezialisten ernannt wird und ein Maximum an Vitaminen und Mineralstoffen enthält, die für den Körper für ein normales Leben notwendig sind. Sowohl weibliche als auch männliche Blasen benötigen die Vitamine A, C und E sowie genügend Zink, so dass Diätfutter eine Anzahl solcher Produkte enthalten muss:

  • große Mengen von Meeresfrüchten und Fisch;
  • Getreide;
  • viel grünes Gemüse (frisch);
  • getrocknete Früchte;
  • Kräutertees;
  • Kräuter-Abkochungen.

Ärzte empfehlen dringend, zumindest gelegentlich in die Ernährung von roten Fischen aufzunehmen, weil es eine große Anzahl von nützlichen Komponenten hat, aufgrund derer nicht nur das urinogenitale System wieder normal wird, sondern auch andere lebenswichtige menschliche Organe. Beim Kochen von Speisen ist es wichtig, es nicht zu scharf, fettig, salzig und scharf zu machen. Salziges Essen provoziert Schwellungen und hält Wasser im Körper, und scharfes Essen hat eine harntreibende Wirkung. Öliges und scharfes Essen wirkt als Reizmittel auf die Schleimhaut der schwachen Harnhöhle, was Harndrang provoziert, was es unmöglich macht, die Blase zu stärken.

Therapie Volksmedizin

Die Behandlung mit Volksmedizin, wenn die Muskeln der Harnhöhle geschwächt sind, wird oft verwendet. Ein Vorteil der Volkstherapie ist die Natürlichkeit der Komponenten. Betrachten Sie das wirksamste Mittel zur Behandlung des Zustands der Schwächung des Muskelgewebes:

  • Ruta und Wermut. Um eine Abkochung zu machen, müssen Sie 2 Esslöffel Wermut und 1 Rue nehmen. Kräuter werden mit 2 Tassen kochendem Wasser gegossen und dann für eine Stunde infundiert und filtriert. Eine Abkochung von 50 Millilitern wird jeden Tag verwendet. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, danach wird eine Pause von 2 Tagen eingelegt, danach wird im Bedarfsfall nach demselben Schema weiterbehandelt.
  • Chicorée und Salbei. Müssen 100 Gramm Salbei und Chicorée nehmen. Jeder Esslöffel Kräuter wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und in einer Thermosflasche für etwa 12 Stunden infundiert. Nehmen Sie die Abkochung sollte jeden Tag vor dem Essen sein. Die Therapie dauert mindestens 3 Monate.
  • Milch Bei entzündlichen Prozessen in der Blase, verwenden Sie ein Glas frische Milch für die Nacht, in der ein Löffel Soda gerührt wird.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Stärkung der Muskeln bei Kindern

Zur Stärkung und Stärkung der geschwächten Beckenbodenmuskulatur bei Kindern, die nicht richtig mit dem Urin leben, empfehlen Ärzte die Verwendung solcher sanften Volksmedikamente, aber sie werden in Verbindung mit Tabletten empfohlen:

  • Zwiebeln. Sie müssen eine Zwiebel nehmen und sie raspeln, um zu greifen. In einem Teelöffel Zwiebelbrei müssen Sie einen Teelöffel Honig und geriebenen Apfel hinzufügen. Die resultierende Mischung wird gerührt, bis eine homogene Konsistenz erreicht ist. Babys geben eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten Haferschleim.
  • Gras Johanniskraut und Weißdorn. Zur Vorbereitung müssen Sie 4 Teile getrocknete Weißdornblüten, 2 Teile getrocknete Minze, 2 Teile Hypericum und 1 Teil Schachtelhalmgras nehmen und alles gründlich vermischen. Von der erhaltenen Kräutermischung einen Teelöffel abmessen und ein Glas heißes Wasser dazugeben, dann 15 Minuten ruhen lassen. Dann wird die Brühe abgekühlt und durch Gaze filtriert. Der Wirkstoff wird 5 mal täglich für ein halbes Glas verwendet und das letzte Mal, wenn Sie trinken müssen, ist bis 17 Uhr.
  • Kräutermischung Das Johanniskrautkraut, die Heilkamille, Dillsamen, getrocknete Blätter der Preiselbeere, Thymian, Schafgarbe, Hirtenbeutel und Arnikablüten sind im gleichen Verhältnis einzunehmen. Aus der erhaltenen getrockneten Mischung wird ein Teelöffel gemessen und mit einem Glas heißem Wasser gegossen. Die Abkochung wird für eine halbe Stunde infundiert und mehrmals am Tag konsumiert.
  • Hypericum Um die Infusion zu machen, nehmen Sie 40 Gramm getrocknete Blüten von Hypericum und fügen Sie einen Liter kochendes Wasser zu ihnen, an einem warmen Ort für 3 Stunden und wickeln Sie in ein Handtuch ein. Danach wird die Infusion filtriert und abgekühlt. Es wird anstelle von Tee während des Tages und als Tee vor dem Schlafengehen verwendet, was dazu beiträgt, die Harninkontinenz bei Kindern und Erwachsenen in der Nacht zu beseitigen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Prävention

Um Bedingungen zu vermeiden, wenn die Urinhöhle geschwächt ist, empfehlen Ärzte, sich an einfache Prinzipien zu halten. Es ist wichtig, Unterkühlung zu vermeiden und sich in den kälteren Jahreszeiten so warm wie möglich zu kleiden. Achten Sie sorgfältig auf die Hygiene der äußeren Intimorgane und verhindern Sie eine anhaltende Verstopfung, die die Blasenwände ausdehnen kann. Daher sollte eine Person zu Ihrer Ernährung so viel wie möglich Lebensmittel reich an Ballaststoffen hinzufügen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Körpergewicht geschenkt werden, da der Muskeltonus durch Übergewicht geschwächt wird. Außerdem muss verhindert werden, dass zu schwere Gegenstände angehoben werden und sich nicht übermäßiger körperlicher Anstrengung aussetzen. In Fällen, in denen der Schließmuskel und die Blasenmuskulatur schwach sind, ist es wichtig, alle von einem Spezialisten verschriebenen Medikamente einzunehmen sowie den Beckenboden zu trainieren und zu stimulieren.

Wie man die Blase bei Frauen stärkt

Das Harnorgan ist die wichtigste Komponente des Harnsystems des menschlichen Körpers. Seine Hauptfunktion ist die Ausscheidung von Urin durch die Nieren gebildet. Die Funktion des Ausscheidungsorgans beeinflusst das allgemeine Wohlbefinden einer Person und die Aktivität anderer Körpersysteme.

Das Harnorgan von Männern und Frauen ist vielen Krankheiten ausgesetzt. Die seit Jahren bewährte Behandlung der Harnblase mit Volksheilmitteln hilft bei der Bekämpfung solcher Erkrankungen.

Schon in der Antike wussten Menschen, wie man Krankheiten heilt, die durch die Fehlfunktion des Harnsystems entstehen.

Ursachen und Symptome von Blasenerkrankungen

Solche Erkrankungen des Harnorgans entstehen aus verschiedenen Gründen: durch Infektion, Bildung von Sand, Steinen, Eiter in den Nieren, Unterkühlung des Körpers und so weiter.

Symptome der Krankheit: Schmerzen im Unterbauch, Harninkontinenz, Wasserlassen mit Schmerzen, hohe Körpertemperatur, starke Schwäche, Schüttelfrost und vieles mehr.

Folk Behandlung der Blase bei Frauen

Die Behandlung der Blase mit Volksheilmitteln bei Frauen wird seit sehr langer Zeit angewendet, da sie bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen des Organs des Ausscheidungssystems wirksam ist. Das Harnorgan von Frauen ist anfälliger für Infektionen als das andere Geschlecht, da es sich in der Nähe des Eingangs zur Vagina befindet.

Im entzündlichen Prozess erfährt eine Frau schmerzhafte Empfindungen in der Blase. Der allgemeine Gesundheitszustand, die Stimmung, die Verschlechterung der Reizbarkeit und die Angst vor sexuellem Kontakt verschlechtern sich.

Methoden der traditionellen Medizin

Bei der Behandlung von Harnorganentzündungen ist häufig das Trinken von Wasser, Hagebuttenbrühe oder Fruchtgetränk (Cranberry) angezeigt, um mit dem Urin Bakterien aus dem Organ zu entfernen.

Wenn die Blasenerkrankung von Schmerzen begleitet ist, können Sie folgende Rezepte verwenden:

Wie die Blase bei Frauen zu stärken, traditionelle Behandlungsmethoden

Schwache Blase ist ein großes Problem für Frauen sowohl physisch als auch psychisch. Meistens tritt Blasenschwäche bei älteren Frauen auf als bei Männern, aber im mittleren Alter leiden viele Frauen an dieser Krankheit. Harninkontinenz ist eine schwere Erkrankung, die dringend behandelt werden muss.

Denn Frauen laufen Gefahr, in unangenehme Situationen zu gehen und auf die Straße zu gehen. Unfreiwilliges Urinieren außerhalb des Hauses kann nicht nur eine Menge Unannehmlichkeiten für Frauen verursachen, sondern auch ein versetztes und psychologisches Trauma verursachen.

Selbst nach einer vollständigen Heilung kann es für eine Frau peinlich sein, überfüllte Plätze zu besuchen, daher ist es besser, die Behandlung rechtzeitig zu beginnen und solche Vorfälle zu verhindern.

Es gibt weniger Inkontinenz bei Männern, aber es gibt immer noch. In der Regel ist der Blasenmuskeltonus bei Männern geschwächt. tritt nach 65 Jahren auf. Auch bei Männern, die an Prostataadenom leiden, ist der schwache Muskeltonus am häufigsten.

Ursachen von Blasenproblemen

Schwacher Schließmuskel hält nicht

Bevor Sie die Blase stärken, muss eine Frau den Grund für die Verletzung wissen. Normalerweise, wenn der Körper gesund ist, ist er vollständig mit Urin gefüllt, wonach das Gehirn die Signale zum Urinieren fühlt. Zur gleichen Zeit hält die Blase Urinflüssigkeit.

Wenn eine Person gesund ist, verspürt sie beim Harndrang etwas Druck im Unterbauch. Die Muskeln im Unterbauch sind angespannt und der Urin fließt nicht unfreiwillig durch den Urin.

Wenn der Muskeltonus der Blase abnimmt, wird diese Erkrankung "urinae sphincter" genannt, was lateinisch "Blasenschließmuskel" bedeutet.

Nach dem Entleeren der Blase ziehen sich Muskeln und Schließmuskel zusammen. Bestimmte Nervenenden sind für Muskelkontraktionen verantwortlich. Wenn ein Fehler in der Arbeit von mindestens einem Detail auftritt, ist die Blase gestört und der Tonus seiner Muskeln wird schwächer. Die Folgen sind Harninkontinenz.

Die Schwächung des Sphinktertonus hat folgende Symptome: Harnlassen beim Husten und Niesen, beim Lachen, beim Heben schwerer Gegenstände, beim Sport oder beim Sport, wenn man Angst hat, etc. Außerdem können bei einigen Frauen ähnliche Symptome während der Schwangerschaft und des Niesen auftreten der Beginn der Menopause.

Ein schlechter Muskeltonus der Blase kann bei hormonellen Veränderungen des Körpers auftreten.

Außerdem können einige Medikamente und Tabletten Inkontinenz verursachen. Wenn also eine Frau regelmäßig bestimmte Medikamente oder Pillen einnehmen muss, können solche Nebenwirkungen wie Harninkontinenz auftreten.

Wie man die Muskeln der Blase stärkt

Bei Problemen mit dem Urinieren, nämlich der Inkontinenz, ist es notwendig, alles zu tun, um die Muskeln des Organs zu stärken. Medizinische Gymnastik in diesem wird helfen. Es ist notwendig, Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur zu machen. und die Muskeln des Perineums.

Jeder Mensch fühlt die Muskeln des Dammes, sie werden beim Urinieren gefühlt, besonders wenn die Blase voll ist. Übungen für starke Muskeln des Perineums können überall durchgeführt werden.

Also, wenn Sie die Toilette besuchen, sollten Sie den Urinfluss für ein paar Sekunden verzögern, dann entspannen Sie Ihre Muskeln. Es ist auch möglich, die Dammmuskeln nicht nur beim Wasserlassen zu trainieren.

Diese eher einfache Übung wird helfen, die Krankheit loszuwerden, aber es wird eine Menge Zeit brauchen, um Ihre Muskeln gut zu stärken. Nach ca. 3 Wochen ist das Ergebnis spürbar, wenn Sie die Übungen regelmäßig und täglich durchführen.

Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur

  1. Sie müssen auf dem Rücken liegen und die Beine ausstrecken. Jedes Bein sollte der Reihe nach an den Unterleib gedrückt werden. Eine solche Übung wird eine effektive Wirkung auf das Organ haben.
  2. Es ist notwendig, eine Bauchlage einzunehmen, aber die Knie sollten gebeugt sein.Für solch eine Übung braucht man einen Ball, der zwischen die Knie gelegt und festgeklemmt werden muss. Beine mit einem in die Knie geklemmten Ball müssen angehoben werden. Diese Übung ist in mehreren Ansätzen notwendig.
  3. Du musst auf einem Stuhl sitzen, aber setz dich nicht hin, lehn dich nicht auf die Stuhllehne, du solltest ein Handtuch unter deine Füße legen, und du solltest deine Hände auf die entspannten Hüften legen. Als nächstes müssen Sie die Muskeln des Perineums anstrengen, und wenn sie angespannt sind, sollten ihre Füße auf die Handtuchkreise gezogen werden, als ob sie das Handtuch in den Boden einreiben würden.

Die Übung wird empfohlen, in mehreren Ansätzen durchzuführen, aber Pause zwischen den Sätzen in 10-15 Sekunden ist notwendig.

Stärkung der Beckenbodenmuskulatur durch andere Methoden

Oft stellt sich bei Frauen die Frage: "Wie kann man die Blase stärken?" Die Antwort ist einfach: Bewegung ist die beste Methode, um die Blase zu stärken. Aber Bewegung und Physiotherapie - das ist nicht alles Behandlung.

Eine wichtige Rolle spielt die richtige Ernährung und eine spezielle Ernährung, die darauf abzielt, die Arbeit der Blase zu normalisieren. Damit der Körper ohne Verletzungen arbeiten kann, müssen Sie essen, das große Mengen an Zink enthält (Samen, roter Fisch, Getreide, Meeresfrüchte).

Außerdem brauchen Sie Vitamin E, das in Nüssen und grünem Gemüse enthalten ist.

Wenn es ein Problem des unwillkürlichen Urinierens gibt, dann ist es notwendig, den Konsum von stark gewürzten Lebensmitteln zu begrenzen, da solche Nahrung harntreibend ist. Die Retention von Körperflüssigkeiten trägt zum Salz bei. Wenn also die Behandlung begonnen wird, aber das Problem immer noch besteht, ist es besser, vor dem Ausgehen salziges Essen zu essen.

Volksheilmittel für Krankheit

Die Behandlung von Volksheilmitteln kann nur durchgeführt werden, nachdem die Ursache der Krankheit klar geworden ist. Wenn der Arzt die Möglichkeit der Behandlung von Volksmedizin genehmigt hat, dann können Sie handeln. Die Behandlung von Volksmedizin ist völlig sicher, wenn es keine Kontraindikationen gibt.

Um die Blase zu stärken, können Sie folgende Rezepte verwenden:

Es ist notwendig, eine getrocknete Wurzel und Wermut im Verhältnis 2: 1 zu nehmen, danach werden die Kräuter gemischt. Nehmen Sie einen Teelöffel der Mischung und gießen Sie es mit einem Glas kochendem Wasser. Die Brühe muss infundiert werden, danach muss sie abgelassen werden.

Die resultierende Flüssigkeit muss zweimal am Tag getrunken werden, 1/4 Tasse. Eine solche Behandlung muss für 10 Tage durchgeführt werden, und nach einer zweitägigen Pause können Sie den Behandlungsverlauf erneut beginnen.

Zusätzlich zur Stärkung der Blase wird die Abkochung die Symptome der Entzündung des Organs lindern, wenn solche Symptome bestehen.

Salbei und Chicorée brauchen 100 Gramm und mischen die Kräuter. Die resultierende Mischung (3 Esslöffel) sollte mit 3 Tassen kochendem Wasser gegossen werden und die Brühe brühen lassen. Es ist wünschenswert, dass die Brühe die ganze Nacht bestand, und am Morgen könntest du beginnen, die Brühe zu nehmen. Die Brühe muss in der Menge von 4 Gläsern pro Tag, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten getrunken werden.

Was kann die Blase stärken

Inkontinenz bei Frauen und Kindern ist eine unangenehme und weit verbreitete Krankheit. Kinder haben häufiger Bettnässen, aber auch im Wachzustand. Bei Frauen entsteht Inkontinenz durch Schwächung der Beckenbodenmuskulatur, des Damms, der Blase und des Schließmuskels. Die Krankheit bei Frauen tritt oft nach der Geburt, harte Arbeit und mit dem Alter auf, wenn die Menopause beginnt.

Enuresis bei Kindern

Bei Kindern ist die nächtliche Enuresis nicht nur mit der Schwächung der Blasenmuskulatur verbunden. Ein aktives oder beeinflussbares Kind schläft sehr gut und steht geschrieben, weil das Gehirn kein Signal rechtzeitig über die Notwendigkeit erhält, auf die Toilette zu gehen. Oder das Kind träumt, dass er schon auf die Toilette gekommen ist und in die Toilette pisst, und wacht in einem nassen Bett auf.

Mit dem Alter verschwindet dieses Problem von selbst. Damit das Kind weniger oft im Traum ins Bett schreibt, ist es vor dem Schlafengehen ratsam, nicht viel zu trinken zu geben, um abends ein ruhiges Märchen zu lesen.

In der Volkspraxis gibt es Möglichkeiten, dem Kind zu helfen. Es ist ratsam, ihn nachts 2 mal aufzuwecken und zur Toilette zu bringen.

Und um im Klartext zu erklären, dass die Blase ein Muskel ist, und wenn sie trainiert ist, hört sie auf zu schreiben.

Inkontinenz bei Frauen

Bei Frauen ist Harninkontinenz ein reversibler Prozess. Um das Problem zu lösen, müssen Sie die geschwächten Muskeln straffen und den Entzündungsprozess entfernen.

Häufiges Wasserlassen kann durch Blasenentzündung verursacht werden, einem entzündlichen Prozess in der Blase. Bei der Blasenentzündung wird das Wasserlassen von schmerzhaften Blasenkrämpfen und einem Brennen der Harnröhre begleitet und als Entzündung behandelt.

Harninkontinenz ist die Schwächung der Muskeln der Blase, des Schließmuskels, der Perineummuskeln und des kleinen Beckens. Daher besteht ein Problem der Inkontinenz nach Schwangerschaft und Geburt, wenn diese Muskeln aufgrund des Weglassens anderer Organe, die Druck auf die Blase ausüben, geschwächt sind.

Mit dem Alter und während der Menopause werden die Muskeln der Blase und vor allem der Schließmuskel geschwächt. Während der normalen Operation der Blase ist es fast vollständig gefüllt und enthält bis zu 500 ml Flüssigkeit. In der Pathologie, wenn die Muskeln schwächer werden, füllt sich nur ein Drittel, und der Drang, zur Toilette zu gehen, beginnt.

Am ärgerlichsten ist es, wenn eine Frau niest, hustet, lacht oder sich beugt, fließt spontan etwas Urin aus. Nasse Höschen, häufiger Wechsel der Dichtungen und die Vorstellung, dass "ich vielleicht nach Urin rieche", belästigen Frauen, was zu verschiedenen Komplexen führt.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Blase zu stärken. Es ist notwendig, mit dem Turnen zu beginnen, einen bestimmten Lebensstil zu führen und auf Volksheilmittel oder medizinische Behandlung zurückzugreifen, die der Arzt vorschreibt, wie Sie all die Probleme für immer loswerden können.

Übungen zur Stärkung der Blase

Da das Hauptproblem der Krankheit die Schwächung der Muskeln ist, ist die Hauptbehandlung Gymnastik und die Durchführung von speziellen Übungen, die Stärkung der Muskeln beim Wasserlassen.

Wie man die Blase bei Frauen mit Bewegung stärkt

Die Ursachen, die zur Schwächung der Blase beitragen, sind vielfältig. Meistens wird diese Krankheit bei Frauen und im Alter und Alter gefunden. Dies ist weitgehend auf physiologische Merkmale zurückzuführen.

Inkontinenz ist an sich keine Krankheit, sondern weist auf bestimmte pathologische Prozesse hin. Manchmal genügt es, die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen, um unangenehme Symptome loszuwerden.

In jedem Fall sollte auf das Harnsystem geachtet werden und beginnen, die geschwächten Muskeln zu stärken.

Gründe für die Schwächung des Körpers

Da die Blase ein Muskelorgan ist, werden Verletzungen in ihrer Arbeit meist durch allgemeine Schwächung verursacht.

Folgende Gründe können Inkontinenz verursachen:

  • Hypothermie;
  • Geburtstrauma;
  • Auslassung von inneren Organen;
  • hohe körperliche Anstrengung;
  • chronische Blasenentzündung;
  • hormonelle Veränderungen während der Menopause;
  • progressive Pyelonephritis.

Schwangerschaft und Geburt können die Krankheit verschlimmern

Die Reduzierung des Muskeltonus bei Frauen ist für Schwangerschaft und Geburt förderlicher, was das Risiko der Entwicklung von Infektionskrankheiten signifikant erhöht und zu einer Dehnung des perinealen Gewebes führt.

Die hohe Anfälligkeit der weiblichen Harnwege beruht auf der kurzen Harnröhre. Deshalb sollte das schönere Geschlecht im Winter auf Kleidung achten, Unterkühlung und Zugluft vermeiden. All dies kann nicht nur zu Inkontinenz, sondern auch zu schweren Erkrankungen der Nieren und der Harnwege führen.

Nach dem Einsetzen der Menopause fällt der Östrogenspiegel im weiblichen Körper stark ab. Dies führt zu einer Abnahme des Muskeltonus und einer Störung des Schließmuskels. Eine Schädigung der Nerven, die für die Muskelkontraktion verantwortlich sind, kann auch eine Inkontinenz bei Frauen verursachen.

Schwache Blase bringt den Vertretern des schwächeren Geschlechts viele ästhetische Probleme. Dies ist jedoch kein Grund zur Verweigerung der Übung, und moderate Bewegung hilft, die Krankheit loszuwerden.

Zeichen der Blasenfunktionsstörung

Das Hauptsymptom der Muskelschwäche ist das unwillkürliche Urinieren. Die Harnwegserkrankung wird durch den häufigen Drang, das brennende Gefühl, das Gefühl einer überfließenden Blase bewiesen. Übungen zur Steigerung des Muskeltonus werden helfen, unangenehme Symptome zu reduzieren, jedoch ist es ohne eine vollständige Untersuchung unmöglich, das optimale Behandlungsschema zu verschreiben.

Das Vorhandensein von Infektionen und anderen Krankheiten kann die Symptome deutlich erhöhen und das Wasserlassen schmerzhaft machen. Wenn Sie beim Urinieren oder Urinieren Unbehagen verspüren, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Empfohlene Übungen

Therapeutische Gymnastik ist eine hervorragende Ergänzung der komplexen Therapie

Um die Blase zu stärken, ist es notwendig, jeden Tag einfache Trainings durchzuführen, um die natürlichen Funktionen eines geschwächten Organs wiederherzustellen.

Die beliebtesten Übungen, die abwechselnde Spannung und Entspannung der Muskeln des Dammes bieten. Frauen können sich auch aus sitzender oder stehender Position nach vorne beugen.

Die Effektivität wurde durch das Training mit dem Ball demonstriert, der zwischen den Knien oder eng gepressten Hüften gehalten werden sollte.

Folgende Übungen werden zum Training der Beckenbodenmuskulatur gezeigt:

  • Popping Sie sind eine kurze Reihe von Schubbewegungen, die während des Stuhlgangs oder während der Wehen der Spannung ähneln.
  • Schnelle Schnitte. Stärken Sie nicht nur das geschwächte Organ, sondern auch die Wände der Vagina, was die Wahrscheinlichkeit von Problemen in der Intimsphäre bei Frauen reduziert.
  • Langsame Schnitte. Zielte auf besseres Muskeltraining. Während des Trainings ist es wichtig, nicht zu überarbeiten, sonst kann es zum gegenteiligen Effekt führen.

Solche Gymnastik wird besonders bei den ersten Anzeichen der Unordnung nützlich sein. Es kann als Prophylaxe von Urogenitalstörungen allen Vertretern des schwächeren Geschlechts empfohlen werden. Intensiver Stress kann ältere Frauen verletzen.

Sie werden nützliche Lektionen mit dem Gebrauch des Apparates sein und den Muskeltonus fixieren. In Abwesenheit der erforderlichen Spannung während des Trainings führt das Gerät eine elektrische Stimulation durch.

Ein solches Training wird den Muskeltonus signifikant verbessern und den Prozess des Urinierens regulieren.

Wenige Menschen greifen auf spezielle Simulatoren zurück, obwohl sie gute Ergebnisse bei der Behandlung von Inkontinenz liefern. Vaginal Trainer nicht nur den Muskeltonus erhöhen, sondern auch die Durchblutung verbessern, helfen, die Funktionen der Harnwege wiederherzustellen, verhindern Gebärmuttervorfall.

Kontrolle über die Menge der verbrauchten Flüssigkeit ist erforderlich

Bei einer deutlichen Schwächung des Körpers ist ein schnelles Ergebnis unmöglich. Die Belastung der Beckenorgane sollte moderat sein. Es ist besser, die Anzahl der Ansätze zu erhöhen, aber ihre Dauer zu reduzieren.

Ein beständiges Ergebnis wird erst nach einem Monat Training angezeigt. Um einen plötzlichen Drang zu lindern, ist es hilfreich, die Beine aneinander zu reiben und auf einem niedrigen Stuhl oder einer Couch zu sitzen. Dieses Verfahren hilft, den Druck auf den lumbalen Nerv zu reduzieren, der das Wasserlassen reguliert.

Ein Inkontinenzfehler ist eine Einschränkung beim Trinken. Dies kann zu einer Dehydrierung führen, die im Alter besonders gefährlich ist. Der Missbrauch von Flüssigkeit bei dieser Krankheit sollte jedoch nicht die Aufnahme beschränken, sondern es ist besser, den Wasserverbrauch und das Wasserlassen zu kontrollieren.

Verwandte Beiträge:

Symptome und Behandlung einer schwachen Blase bei Frauen

Schwache Blase - ein häufiges Phänomen. Willkürliches Urinieren (oder Inkontinenz) tritt auf, wenn eines der Elemente des Harnsystems nicht funktioniert. Häufiger sind es die Muskeln selbst. Urin wird bei körperlicher Anstrengung, Husten, Sex oder Lachen ausgeschieden.

Bevor Sie beginnen, Harninkontinenz zu behandeln, muss der Arzt die Ursache der Krankheit ermitteln. Oft erleben Frauen dies während der Menopause oder nach gynäkologischen Operationen (Entfernung einer Zyste, maligne Tumoren). Muskelschwäche ist nach oder während der Schwangerschaft möglich.

Wenn der Fötus im Körper wächst, beginnen die Organe sich neu aufzubauen und Druck auf die Harnröhre auszuüben, was zu einer unfreiwilligen Entladung führt. Wenn die Schwäche eine chronische Zystitis verursacht, können sich die unangenehmen Symptome selbst manifestieren. Gleiches gilt für schwere Reizungen der Blase.

Für viele Mädchen ist die Schwäche dieses Körpers durch Übergewicht verursacht.

Es gibt mehrere deutliche Anzeichen für eine Blasenschwäche. Dazu gehören:

  • häufiger Wunsch, auf die Toilette zu gehen;
  • Urinieren auch nachts zu urinieren;
  • willkürliche Urinausscheidung.

Viele Frauen, die durch die Probleme beschämt sind, ziehen es vor, durch den Kauf spezieller urologischer Auflagen ruhig zu bleiben, aber das ist der falsche Ansatz. Wenn eine Krankheit aufgetreten ist, müssen Sie sie loswerden, bevor sie vernachlässigt wird.

Sobald die Ursache feststeht, kann der behandelnde Arzt Maßnahmen zur Vorbeugung vorschreiben. Dies ist wichtig, denn wenn bei einer genitalen Infektion eine Inkontinenzursache vorliegt, dann wird es keinen Sinn haben, Muskelübungen durchzuführen.

Nicht-chirurgische Verfahren umfassen:

  • Übung zur Stärkung der Blase;
  • Körpertraining;
  • Physiotherapie.

Physiotherapie verbessert die Blutzirkulation in den Beckenmuskeln und macht die Bänder elastischer. Ärzte greifen oft auf folgende Methoden zurück:

  • Aufwärmen;
  • Mikroströme;
  • elektromagnetische Impulse.

Falls ein Arzt beschließt, einem Patienten eine Pille zu verschreiben, werden häufig Spasmolytika und Antidepressiva verschrieben.

Die medikamentöse Behandlung ist wirksam, wenn die Hauptursache der Erkrankung eine übermäßige Aktivität der Blase ist (wichtig für Infektionen und Verletzungen).

Zum Beispiel verschreiben Ärzte oft das Medikament Driptan - es hilft, die Beckenbodenmuskulatur zu entspannen und reduziert den Harndrang, der sehr oft auftritt. Der Behandlungsverlauf dauert in der Regel einen Monat, aber Sie sollten die Dosierung nicht selbst einstellen.

Die Operation wird häufiger in Fällen durchgeführt, in denen aufgrund körperlicher Anstrengung (aufgrund eines erhöhten intraabdominellen Drucks) ein unfreiwilliges Urinieren auftritt, in einigen Fällen jedoch mit einer laufenden Form einer infektiösen Entzündung.

Die meisten Techniken implizieren keine große Inzision: Es gibt zum Beispiel eine minimal-invasive Technik wie das Werfen einer synthetischen Schlaufe. Die Operation ist so einfach, dass der Patient am nächsten Tag aus dem Krankenhaus entlassen werden kann.

Wenn Sie die Muskeln stärken müssen, gibt es einen einfachen und sehr effektiven Weg: trainieren Sie die Muskeln in der Beckenregion. Empfindliche Muskeln sollten sich 100 bis 200 Mal am Tag zusammenziehen.

Sie können den Satz von Übungen in zwei Annäherungen teilen: einen, um als eine Gebühr zu tun, der zweite - um sich aufzuwärmen, bevor Sie zu Bett gehen.

Dies ist sehr wichtig für schwangere Frauen, da es hilft, die Beckenmuskeln ohne den Einsatz verschiedener Medikamente zu dehnen.

Dieser Kurs dauert ungefähr einen Monat. Es ist genug, dass die Muskeln zu einem Ton kommen und aufhören, sich selbst zu kontrahieren. Es muss daran erinnert werden, dass es unmöglich ist, den Kurs sofort nach dem ersten positiven Ergebnis zu stoppen - es ist wahrscheinlich, dass die wiederhergestellte Fähigkeit der Muskeln, die Harnröhre geschlossen zu halten, wieder verschwindet.

Es gibt auch Schulungen: Sie werden vom behandelnden Arzt eingerichtet. Dauer, Belastungsgrad, aktive Muskelgruppen - all das wird individuell gelöst.

Um Informationen zu erhalten, können Sie nach dem Komplex "Kegel-Übungen" fragen: Er wird oft verwendet, um Erkrankungen der Harnwege zu verhindern und bestehende zu beseitigen.

Es hilft, die Muskeln zu dehnen, Elastizität zurückzugeben und mehr Ton zu geben.

  • Wichtig zu wissen! Malysheva: Um weibliche Unfruchtbarkeit zu besiegen, brauchen Sie...

Mit "Training" ist ein spezieller Plan des behandelnden Arztes gemeint. Der Plan schreibt den Zeitpunkt vor, zu dem eine Frau zur Toilette gehen soll.

Es ist nicht notwendig, den ganz logischen Bestrebungen nachzugeben, jedes Mal aufs Klo zu gehen, wenn der Wunsch besteht, sich nicht vor allen anderen zu schämen. Der Plan sieht jedoch vor, dass solche Forderungen zurückgehalten werden müssen.

Mit jeder Woche sollte das Zeitintervall zwischen dem Urinieren zunehmen und 3-3,5 Stunden betragen. Mit diesem Ansatz verändert sich das alte Verhaltensmuster, und die Blase muss sich an das neue gewöhnen.

Der Trainingskurs dauert etwa drei Monate und wird oft von der Einnahme von Medikamenten begleitet.

Sie sollten nicht hoffen, dass es sich herausstellt, die Krankheit ausschließlich zu Hause mit Hilfe von Volksmedizin vollständig loszuwerden. Aber mit einfachen Mitteln können Sie die Beschwerden lindern, die Blase stärken und den Körpertonus halten.

Die einfachsten und wirksamsten Rezepte der traditionellen Medizin umfassen die folgenden:

  1. 1. Die Salbeiblätter abtropfen lassen. Gießen Sie Wasser in Anteilen von 40-50 g pro 1 Liter. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas.
  2. 2. Die Schafgarbe (10 g) trocknen lassen. Gießen Sie ein Glas mit gefiltertem Wasser, kochen Sie, lassen Sie eine Stunde lang und belasten. Trinken Sie dreimal täglich für ein halbes Glas.
  3. 3. Geben Sie eine frische Wegerich in ein Glas, gießen Sie 200 ml abgekochtes Wasser und lassen Sie es eine Stunde lang stehen. Trinken Sie 2-3 mal am Tag und 1 EL. l
  4. 4. Die Zwiebel schälen, trocknen. Fein hacken (reiben), in kochendes Wasser geben, umrühren und trinken.
  5. 5. Schleifen Sie die Hüften mit Früchten Digitalis im Verhältnis 1: 4, kochen Sie für ca. 30 Minuten. Fügen Sie wilde Rosenblüten hinzu, kochen Sie wieder, belasten Sie. Kühlen und trinken Sie ein Glas pro Tag.
  6. 6. Die Blätter von Viburnum, Ulme, Asche und Asche abtropfen lassen. Nimm 1 EL. l Mischung, kochendes Wasser (1 l) gießen. Brühe gekühlt trinken.
  • Papillome - ein Zeichen der Anwesenheit von Parasiten! Mein Rat: Trinke 1 Glas vor dem Zubettgehen...
  • Prostatitis verursacht 75% der Todesfälle bei Männern! Warten Sie nicht, fügen Sie einfach 3 Tropfen zum Wasser hinzu.
  • Olga Kartunkova, abgemagert von 47 kg, schockierte das Publikum: "All das Fett brannte normal..."

Wenn der Wunsch, auf die Toilette zu gehen, sehr oft auftritt, können Sie einen Ausguss von jungen Kirschen machen, fügen Sie einen Löffel Honig hinzu und trinken Sie mehrmals am Tag. Vor dem Schlafengehen kann man 1 Teelöffel essen. Honig - es wird die Blase beruhigen und entspannen.

Wenn Sie sich mit Harninkontinenz konfrontiert sehen, sollten Sie sich an folgende Richtlinien halten:

  1. 1. Heben Sie keine Gewichte an (Sport kann Muskelzerrungen verursachen).
  2. 2. Tragen Sie keine Kleidung, die schwer zu tragen ist.
  3. 3. Stellen Sie sicher, dass die Beine und der untere Rücken immer warm sind.
  4. 4. Verwenden Sie spezielle urologische Pads, die die Haut nicht reizen und keinen unangenehmen Geruch verursachen.
  5. 5. Trinken Sie den ganzen Tag viel reines Wasser oder Kräutertee.

Sobald sich die Blase mindestens bis zu einem gewissen Grad erholt, wird es notwendig sein, so genanntes "Training" zu machen. Es liegt in der Tatsache, dass Sie durch die Reduzierung der Anzahl der Reisen auf die Toilette den Körper gewöhnen können, mehr Urin zu halten.

Bei der Befreiung von unwillkürlichem Urinieren bei Frauen ist es wünschenswert, einer bestimmten Diät zu folgen, deren Hauptprinzip eine Fülle von Ballaststoffen ist. Es wird helfen, die Verdauungsprozesse zu stimulieren und Verstopfung zu zerstreuen, die die normalen Prozesse der Verdauung und Entleerung hemmt.

Empfohlene Produkte umfassen:

  • Kürbiskerne;
  • Gerichte aus weißem, magerem Fisch;
  • Kräutertee, hergestellt aus der Sammlung von Schachtelhalm und Zitronenmelisse.

Wichtig ist auch Zink, das reichlich vorhanden ist in:

  • Sonnenblumenkerne;
  • verschiedene Arten von rotem Fisch;
  • verarbeitetes Getreide;
  • Meeresfrüchte.

Der Bedarf an Vitamin E kann durch Hinzufügen der folgenden Lebensmittel zu Ihrer Ernährung ergänzt werden:

Sie können nicht viele Gewürze, scharfe Gewürze essen, weil sie eine harntreibende Wirkung haben. Um das Gericht zu würzen und seinen Geschmack zu verbessern, fügen Sie einfach eine Prise Salz hinzu (es hilft, den Körper flüssig zu halten und verhindert, dass er ausgeht). Es lohnt sich zu verweigern:

  • frischer Sellerie;
  • starker Kaffee;
  • überreifen Trauben;
  • Alkohol;
  • süße Wassermelonen;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Spargel

Es ist möglich, diese Empfehlungen bis zu dem Moment einzuhalten, wenn die Krankheit nicht zurückgeht. Wenn eine Operation am Organ durchgeführt wird, ist eine weitere Diät erforderlich, die mit dem behandelnden Arzt koordiniert wird.

Muss ich mir Sorgen machen, wenn meine Blase schwach ist?

Zu seinem großen Verdruss bemerken die meisten Menschen mit dem Einsetzen eines bestimmten Alters, dass sie allmählich Probleme beim Wasserlassen entwickeln. Ob es Ihnen gefällt oder nicht, sie müssen sich fragen, wie sie diese Aufgabe, die ein normales Leben erschwert, am besten und schneller bewältigen können. Es gibt eine Antwort auf diese Frage - sie können durch Übungen für die Blase unterstützt werden.

Eine schwache Blase kann ihrem Besitzer sehr viel Ärger bereiten. Es sollte angemerkt werden, dass das Problem der Inkontinenz Frauen mehr betrifft als Männer, aber die letzteren werden manchmal nicht von einer Reihe von Problemen verschont, die mit diesem heiklen Thema verbunden sind.

Was ist der Hauptgrund für diese Bedingung?

Wenn Sie sich für dieses grundlegende Problem entschieden haben, können Sie die entsprechende Behandlung erhalten und dieses lästige, vergiftete, gewohnheitsmäßige Problem vollständig loswerden.

Wie funktioniert eine gesunde Blase? Er ist in der Lage, Urin bis zu einem gewissen Grad anzusammeln, wonach er einen bestimmten Mechanismus arbeiten muss, der durch die Nervenenden dem "Besitzer" signalisiert, dass die Zeit gekommen ist, ihn zu leeren.

Eine Person, die ein ähnliches Verlangen verspürt, kann mit Hilfe der Willenskraft des Körpers den Urin in der Blase bis zum richtigen Moment halten, indem sie die Muskeln des Perineums und des Schließmuskels (Schließvorrichtung) der Blase belastet.

Wenn eine Person eine schwache Blase entwickelt hat, wird sie nicht mehr in der Lage sein, Urin zu halten, und der Inhalt wird in irgendeiner Weise unwillkürlich hervortreten, es ist nur notwendig, Spannung in der Bauchhöhle zu erzeugen (z. B. bei starkem Husten oder beim Heben von Gewichten).

Ein zusätzliches weibliches Problem ist die Menopause oder Menopause. Als Folge der hormonellen Umstrukturierung des Körpers und der allmählichen Abnahme der Produktion von weiblichen Hormonen schwächt die Hauptverriegelung der Blase, der Schließmuskel, und fängt an, den Urin schlecht zu zügeln. Das Ergebnis ist eine schwache Blase.

Inkontinenz bei Männern wird in der Regel durch Probleme im Zusammenhang mit der Prostata verursacht. Genauer gesagt, mit seiner Zunahme (Prostataadenom). Bei Männern, deren Alter für "fünfzig Dollar" abgelaufen ist, treten solche gutartigen Formationen häufig auf - in mehr als 60% der Fälle. Vertreter des stärkeren Geschlechts sorgen sich um den ständigen Harnfluss und Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Bevor wir darüber sprechen, wie man die Blase stärkt, ist es notwendig, mögliche Krankheiten zu identifizieren, die ähnliche Probleme beim Urinieren verursachen können, wie z. B. Zystitis.

Welche Maßnahmen helfen, das Problem der schwachen Blase zu lösen?

Um mit dieser Störung erfolgreich fertig zu werden, gibt es mehrere Wege, einschließlich der medikamentösen Therapie, der traditionellen Medizin und schließlich der chirurgischen Behandlungsmethoden, wenn die vorherigen Maßnahmen nicht wirksam waren.

Einige Ärzte sind skeptisch gegenüber den Empfehlungen der traditionellen (nicht-traditionellen) Medizin und bieten Kräuter und Präparate zur Stärkung der Blase an.

Wie man Inkontinenz loswerden kann, wird im Video beschrieben:

Bei häufigen Blasenschwächen ist es durchaus ausreichend, regelmäßig spezielle Übungen zur Stärkung der Damm- und Beckenmuskulatur bzw. des Beckenbodens durchzuführen. Experten empfehlen folgende einfache Übungen, die täglich durchgeführt werden sollten, um ein nachhaltiges Ergebnis zu erzielen:

  1. Legen Sie sich auf einen harten Untergrund (vorzugsweise auf den Boden) und versuchen Sie sich zu entspannen. Konzentrieren Sie sich auf die Spannung der Muskeln des Damms und des Beckens und versuchen Sie mit Kraft den Anus (Anus) und die Vagina (für Frauen) zu ziehen. Dieser Zustand sollte für mindestens 5-10 Sekunden beibehalten werden, danach können Sie sich entspannen. Übung wiederholt 5 mal.
  2. In der gleichen Ausgangsposition beugen Sie Ihre Knie, lassen Sie Ihre Füße auf dem Boden und drücken Sie Ihre Knie fest zusammen. Konzentrieren Sie sich auf die Spannung der Muskeln des Perineums. Halten Sie für 5-10 Sekunden. Wiederholen Sie 5 mal.
  3. In der gleichen Ausgangsposition straffen Sie jedes Bein der Reihe nach zum Magen, die Muskeln des Perineums überziehend, dann setzen Sie das Bein zurück an der richtigen Stelle. Üben Sie prodelyvat 5 mal für jedes Bein aus.
  4. Bleib weiterhin auf deinem Rücken liegen, lege einen Ball zwischen deine Knie und drücke ihn fest. Versuchen Sie dann, das Becken so weit wie möglich nach oben zu heben und schwenken Sie es in der oberen Position nach rechts und links. Stellen Sie sicher, dass der Ball nicht herausrutscht. Übung wiederholt 8 mal.
  5. Drücken Sie den Ball zwischen den Knien, wie in der vorherigen Übung erwähnt, und heben Sie gleichzeitig den Oberkörper vom Boden bis zum Bereich der Schulterblätter und heben Sie ihn mit den Knien bis zum Maximum an. Wiederhole das 8 mal.
  6. Ohne die Ausgangsposition (auf dem Rücken liegend) zu ändern, beugen Sie die Beine an den Knien, die Füße stehen auf dem Boden. Versuchen Sie, die Knie so weit wie möglich an den Seiten zu verteilen und bleiben Sie 5-10 Sekunden in der extremen Position. Wiederhole das 8 mal.

Übungen, die Ihnen angeboten werden, stärken die für das Wasserlassen verantwortlichen Muskeln.

Auch wenn Sie nicht genug Zeit für eine spezielle Übung haben, versuchen Sie wann immer möglich - sitzen Sie vor dem Computer im Büro oder vor dem Fernseher auf der Couch, belasten Sie die Beckenbodenmuskulatur, ziehen Sie den Anus in sich und belasten die Muskeln des Dammes. Experten halten solche Klassen für sehr effektiv.

Es gibt spezielle Übungen, um die Blase zu stärken. Sie zu machen ist absolut nicht schwierig, und sie erfordern keine besondere Zeit. Ich muss nur während des Urinierens versuchen, den Entleerungsprozess mehrmals zu unterbrechen. Vielleicht wird es Ihnen anfangs schwer fallen, dies zu tun, aber mit der Zeit werden Sie das Gefühl haben, dass Sie diese Technik gut beherrschen.

Sobald Sie sicher sind, dass Sie die Situation mit dem Urin unter Kontrolle haben, bedeutet dies, dass Sie Erfolg haben und die Blase bereits sichtbar ist.

Was empfiehlt die traditionelle Medizin für Blasenschwäche?

Experten empfehlen einen umfassenden Einsatz aller Mittel zur Stärkung der Blasen- und Beckenbodenmuskulatur.

Spezielle körperliche Übungen in Kombination mit einer medikamentösen Therapie können zu hervorragenden Ergebnissen führen und so unerwünschte Operationen für jeden Patienten vermeiden.

Empfehlungen der traditionellen Medizin können eine gute Ergänzung zu der umfassenden Behandlung sein, die einen Urologen ernennt. Unter solchen Empfehlungen sind ein Bad mit Infusion von Feldkräutern. Sie vorzubereiten ist sehr einfach.

Sei nicht traurig, wenn dich das überholt hat, was zugegeben werden muss, ist ein sehr unangenehmes Problem. Sie sind durchaus in der Lage, damit erfolgreich umzugehen. Es muss nur fest verstanden werden, dass Selbstmedikation absolut inakzeptabel ist. Wenn Sie die Empfehlungen eines Spezialisten befolgen, sind Sie zum Erfolg verurteilt!

Wie stärkt man die Blase bei Frauen?

Wenn das Problem im Anfangsstadium ist und Sie sicher sind, dass es nicht darum geht, eine Zystitis zu entwickeln, nicht über die schweren Erkrankungen des Urogenitalsystems, ist es sinnvoll, in einem kurzen Gang Kräuterbrühen zu trinken. Insbesondere wird nützlich sein:

Diese Kräuter werden verwendet, um einfachen Tee zu machen: Sie werden in gleichen Anteilen und 1 TL gemischt. Das resultierende Rohmaterial wird in ein Glas kochendes Wasser gegossen. Lass es für 10-15 Minuten stehen. und trinke am Morgen für 2 bis 2,5 Wochen in Form von Hitze. Es ist wünschenswert, dass das Frühstück für solchen Tee in einer halben Stunde folgte.

Denken Sie auch daran, dass sogar vertraute Nahrungsmittel die Blasenwände bei einer Frau stärken können: Dies erfordert die Aufgabe von Salz, die Entfernung von Gewürzen und Gewürzen, jegliche scharfe Gerichte. Im Menü werden die Quellen für Zink und Tocopherol vorgestellt - Nüsse, grünes Gemüse, roter Fisch, Meeresfrüchte, Getreide. Störe nicht, und grüner Tee sowie Kürbis und Sonnenblumenkerne.

Übung zur Stärkung der Blase

Auswirkungen auf die Muskeln und Wände der Blase sind immer mit Auswirkungen auf die Muskeln der Beckenorgane als Ganzes verbunden, so dass Sie keine isolierten Übungen finden.

Das Problem der Inkontinenz bei Frauen wird oft nach der Schwangerschaft verschlimmert, wenn die Muskeln in dieser Zone allgemein geschwächt sind.

Übungen, die die Blase stärken, haben die Art von Leichtgymnastik, daher wird empfohlen, sie am Morgen gegen Gebühr durchzuführen. Das produktivste:

  • Gehen Sie 3-5 Minuten auf den Zehen. jeden Tag, gleichzeitig belasten und entspannen die Muskeln des Dammes in einem moderaten Tempo. Stellen Sie sicher, dass der Magen auch gezogen wurde.
  • Liegen Sie auf Ihrem Rücken, beugen Sie Ihre Beine, die Betonung auf den Fuß. Halten Sie einen kleinen Gymnastikball zwischen Ihren Hüften. Drücken Sie ihn stärker, heben Sie das Becken und schwingen Sie langsam nach rechts und links. Um zu entspannen Wiederhole die Übung 10 Mal.
  • In der gleichen Position auf dem Rücken liegend, strecken Sie Ihre Beine. Ziehen Sie die Muskeln des Perineums an, ziehen Sie das Bein, das am Knie gebogen ist, zum Magen. Zähle bis 5, kehre zur Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie für andere Beine. Führen Sie die Übung 10 Mal für jeden aus.

Zusätzlich zu diesen Übungen wird es für Frauen nützlich sein, sich im Pool einzuschreiben, Pilates zu machen, mehr zu laufen oder sogar zu laufen. Außerdem wird es die Beckenorgane belasten, solche Maßnahmen werden helfen, das Gewicht normal zu halten, was sich auch auf den Zustand der Blase auswirkt.

Medikamentöse Behandlung

Ärzte raten dazu, auf Tabletten zur Blasenstärkung nur in Situationen zurückzugreifen, in denen andere Maßnahmen nicht helfen oder wenn ein Problem bei angeborenen Erkrankungen besteht.

Alle Medikamente zur Behandlung dieses Problems sollten antimuskarinische Eigenschaften haben und gleichzeitig die unangenehmen Symptome beseitigen.

Die meisten dieser Medikamente basieren auf Hydroxybutynin-Chlorid - neben der Hauptfunktion hilft es, Krämpfe zu lindern und verhindert deren Auftreten.

Auch eine Einführung in die komplexe Therapie ist möglich:

  • Antidepressiva;
  • Hormonale Drogen;
  • adrenerge Drogen.

In selteneren Fällen, wenn die Pillen machtlos waren, empfehlen Ärzte Injektionen von Botulinumtoxin, dessen Aufgabe es ist, die Nervenenden abzuschalten. Ein solches Verfahren kann jedoch nur das Problem neurogener Natur lösen.

Wie kannst du die Blase stärken?

Wie kann man die Blase stärken, so dass man bei einer Party, bei der Arbeit, auf der Straße keinen häufigen Druck im Unterbauch spürt?

Diese Frage beunruhigt Frauen laut medizinischer Statistik dreimal häufiger als Männer. Viele beginnen sich selbst zu behandeln, schämen sich für das Problem oder achten nicht auf eine schwere Krankheit.

Ursachen für häufiges Wasserlassen

Blasenschwäche ist in der Regel kein angeborenes, sondern ein erworbenes Gesundheitsproblem. Sie kümmert sich häufiger um Kinder und Frauen, seltener um Männer.

In einem gesunden Organ sammelt sich Flüssigkeit (das Produkt der Vitalaktivität) an, bis sie ein bestimmtes Volumen erreicht. Danach wird ein Signal durch Volumenrezeptoren an das Gehirn gesendet. Wenn es fertig ist, reduzieren die Muskeln das Volumen des "Tanks" für Urin. An diesem Prozess sind auch die Nerven und der Schließmuskel beteiligt. Wenn in diesem komplexen System eine Art von Versagen auftritt, dann bringt das Urinieren eine Menge Ärger.

Fehler treten aus verschiedenen Gründen auf:

  • Schwäche des Verriegelungsmechanismus (Muskeln des Perineums);
  • Zystitis bei Frauen und Prostataadenom bei Männern;
  • Hyperreflex (agitiert) Blase;
  • Veränderung des Hormonhaushaltes während der Menopause;
  • Abnahme des Muskeltonus nach der Geburt;
  • Verschiebung der Beckenorgane.

Unabhängig bestimmen die Ursache, die zu intimen Beschwerden führte, ist nicht möglich. Nur ein Arzt kann dies mit professioneller Präzision tun. Nur er wird dir sagen, was benötigt wird, um die Blase zu stärken, wie man richtig behandelt.

Eine Verzögerung bei der Behandlung im Krankenhaus ist nicht notwendig, da sich sonst das Problem mit der Zeit nur verschlechtert, eine Operation erforderlich machen kann.

Was sollte getan werden, um den Ton der Blase zu erhöhen?

Manchmal genügt es, um die Blase zu stärken, eine vom Arzt verordnete Therapie zu durchlaufen. Aber häufiger benötigen die Auswirkungen der Störung langfristige Arbeit an Ihrem Körper.

Experten glauben, dass das Training der Blase die erste und effektivste Maßnahme zur Verhinderung von unfreiwilligem Wasserlassen ist. Dies gilt insbesondere für Frauen. Tägliche Übungen für die Blase würden helfen, Probleme nicht nur mit Inkontinenz, sondern auch mit dem Vorfall der Gebärmutter, Vagina zu vermeiden.

Du kannst in jedem Alter urinieren. Praktisch alle Übungen, die auf die Ausarbeitung der Becken- und Perineummuskulatur abzielen, sind dafür geeignet. Innerhalb von drei Wochen nach dem regulären Training werden Sie den Effekt einer größeren Kontrolle über den Drang spüren, die Toilette zu benutzen.

Zu Beginn wird es ausreichen, um die Muskeln des Dammes zu belasten (für 3 Sekunden). Übung für eine Minute zu tun.

Zur Stärkung der Harnwege ist es sinnvoll, auf dem Rücken zu liegen und das Bein im rechten Winkel anzuheben. Halten Sie es für 5 Sekunden, heben Sie ein anderes auf. Dann wird der Abstand zwischen dem Fuß und dem Boden reduziert, bis er 30 cm erreicht, Sie können Ihren Fuß für bis zu 10 Sekunden Gewicht halten. Achten Sie auf das gleichmäßige Atmen.

Sogar ein Kind wird in diesem Fall nützliche Neigungen sein: von einer sitzenden Position (ausstrecken zu den Zehen) und federnd stehender Neigungen. Versuche, deine Knie nicht zu beugen.

Wenn Sie mit einer Stütze auf einem Stuhlrücken hocken, so weit wie möglich die Knie auf die Seite spreizen, erreichen Sie eine gute Spannung der Beckenbodenmuskulatur. Wir fangen mit 3 Kniebeugen an, wir bringen ihre Zahl auf 10.

Dehnungsstreifen nicht vergessen. Solche Übungen verhindern eine Verkrampfung der Becken- und Oberschenkelmuskulatur, was sich negativ auf die Blase auswirkt.

Es ist notwendig, die Muskeln jeden Tag zu trainieren, nicht zu faul, langsam aber sicher spezielle Übungen zu machen. Dann wird die Frage, wie man die Blase stärken kann, Sie nicht mehr stören. Häufiges Drängen auf die Toilette wird deutlich reduziert.

Empfehlungen, die befolgt werden müssen

Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden, sollten nicht übersehen werden. Die meisten von ihnen haben eine kumulative Wirkung, sie beginnen erst in einer bestimmten Konzentration zu wirken. Der rechtzeitige Empfang und die genaue Dosierung werden schon für 1 Kurs eine Qualitätsbehandlung bieten.

Übergewicht kann die Ursache für Verspannungen in der Bauchhöhle sein. Wenn Sie sich Sorgen um unnötige Kilogramm machen, müssen Sie nicht nur arbeiten, um den Ton der Blase zu erhöhen, sondern auch auf Ihre Figur.

Zink- und Vitamin A-reiche Nahrungsmittel sind besonders hilfreich bei schwacher Blase. Dieser Komplex ist in Getreide, Meeresfrüchten und grünem Gemüse enthalten. Es ist besser, Gewürze abzulehnen.

Kräuterinfusionen lassen sie als Ersatz für Tee oder Kaffee wirken. Sie werden die Funktion der Blase erleichtern.

Denken Sie daran, dass Alkohol und Nikotin die Harninkontinenz erhöhen.

Selbst eine gesunde Person kann nicht toleriert werden, wenn Sie auf die Toilette gehen wollen. Die überlaufende Blase dehnt sich schnell aus und die Muskeln sind dann schwer zu stärken.

Haben Sie keine Angst, zu den Ärzten zu gehen, denn Ihre Gesundheit ist viel wichtiger als Schande.

Weitere Artikel Über Nieren