Haupt Behandlung

Unterschiede zwischen Herz und Nierenödem

Ein Nierenödem ist ein Zeichen einer übermäßigen Flüssigkeitsansammlung im Interzellularraum bei der Störung der Organe des Harnsystems. Die Schwellung der Gewebe im Oberkörper verschlechtert nicht nur das Aussehen, sondern erfordert auch die Aufmerksamkeit des Arztes. Mit der Normalisierung der beinförmigen Organe verschwindet die Schwellung allmählich.

Es ist wichtig zu wissen, wie man zwischen Nieren- und Herzödem unterscheidet. Falsche Medikamentenwahl, Selbstmedikation, Nichteinhaltung der Diät führen zu erhöhten Negativsymptomen, beeinträchtigtem Wasser-Salz-Stoffwechsel. Welche Krankheiten provozieren ein unangenehmes Symptom? Wie man Nierenödem loswird? Antworten in dem Artikel.

Ursachen von

Die Gewebeschwellung erscheint als Verletzung der Funktion natürlicher Filter. Die Niederlage der Glomeruli in den Nieren ist der Hauptgrund für die Aktivierung der Mechanismen, die Flüssigkeitsretention auslösen.

Negative Symptome treten zuerst in den Bereichen auf, in denen die Faser am lockersten ist. Der Gesichtsbereich ist am verletzlichsten. Wenn sich die Lymphstagnation entwickelt und die renale Ausscheidungsfunktion sich weiter verschlechtert, breitet sich das Ödem von oben nach unten aus.

Die Hauptursachen für Flüssigkeitsansammlung im extrazellulären Gewebe:

  • Verringerung der Filtrationskapazität der Bohnenorgane;
  • übermäßige Kapillarpermeabilität;
  • eine Erhöhung der Konzentration von Natriumionen im Blut;
  • die Menge an Protein im Blut ist unter normal;
  • überschüssige Flüssigkeitsaufnahme;
  • Aktivierung der Proteinfiltration in der renalen glomerulären Membranzone.

Schauen Sie sich die Liste der Schmerztabletten und die Merkmale ihrer Verwendung für Schmerzen in den Nieren an.

Wie nehme ich Nolitsin 400 mg zur Behandlung von Blasenentzündungen? In diesem Artikel werden Regeln für den Gebrauch von Drogen beschrieben.

Anzeichen und Symptome

Nierenerkrankungen, schlechte Ernährung, der Konsum einer großen Menge Wasser, Kaffee, eine Verletzung des Mineralstoffwechsels verursachen Schwellungen unterschiedlicher Stärke. Das erste Anzeichen negativer Prozesse in natürlichen Filtern ist eine Schwellung der Augenlider, die spätere Schwellung breitet sich auf das Gesicht aus. Im Gegensatz zu einem kardialen Ödem mit Nierenschäden fehlen zunächst negative Symptome an den Beinen, negative Symptome sind nur im oberen Teil des Körpers sichtbar.

Wie kann man Schwellungen bei Erkrankungen der Nieren und des Herzens unterscheiden? Diese Frage stellt sich oft bei Patienten. Die Tabelle enthält die wichtigsten Anzeichen der Flüssigkeitsretention in Pathologien der bohnenförmigen Organe und Herzfehlfunktion, arterielle Hypertonie.

Die Hauptunterschiede des Nierenödems vom Herzen:

Welche Erkrankungen der Nieren verursachen Ödeme

Überschüssige Flüssigkeit baut sich im Interzellularraum auf, wenn natürliche Filter beschädigt werden:

  • Tumoren (gutartig und bösartig);
  • Nierenamyloidose;
  • systemische Pathologie des Bindegewebes;
  • Glomerulonephritis;
  • alle Arten und Stadien des Nierenversagens;
  • Eindringen von Schwermetallsalzen in den Körper.

Diagnose

Wenn Sie ein Ödem in den Augenlidern, im Gesicht oder im Lendenbereich haben, sollten Sie einen Urologen oder Nephrologen mit ausgeprägter Schwellung der Beine, Schmerzen im Brustbein und einem Kardiologen aufsuchen. Die Daten aus der Tabelle helfen Ihnen herauszufinden, wie Sie zu dem Termin kommen. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Therapeuten aufsuchen, dann wird der Arzt Sie an einen Spezialisten verweisen.

Zur Klärung der Ursachen der Schwellung führen Sie eine umfassende Diagnose durch:

  • biochemisches und vollständiges Blutbild;
  • Nierenuntersuchungen zur Klärung der Art der Läsion der bodiformen Organe;
  • Urinanalyse (allgemein und bakposev);
  • Bluttest für rheumatischen Faktor;
  • Doppler-Sonographie von natürlichen Filtern.

Nierenödeme unterscheiden sich von den Manifestationen anderer Krankheiten:

  • Gefäßthrombose. Das Hauptsymptom ist die einseitige Art der Schwellung im Bereich der Venenblockade;
  • Fettleibigkeit. Wenn Sie auf die geschwollene Zone drücken, können Sie hören, dass die subkutane Fettschicht locker ist, es gibt keine Schmerzen. Überschüssiges Fettgewebe sammelt sich langsam an, die Bekämpfung der Anzeichen von Fettleibigkeit ist schwieriger als die Beseitigung von Nierenödemen;
  • Herzkrankheit. Die Hauptunterschiede zwischen Schwellungen auf dem Hintergrund von Nierengewebeschäden sind in der Tabelle gezeigt;
  • Lymphödem. Das Problem tritt auf, wenn Lymphstauung, in fortgeschrittenen Fällen, Elephantiasis mit einem aktiven Wachstum von Geweben entwickelt. Die geschwollenen Bereiche sind dicht, Schwellungen nehmen zu, wenn der Patient längere Zeit sitzt;
  • Schwellung im Bereich der Entzündung. Merkmale: Gewebe sind heiß, dicht, Haut ist straff gespannt, Palpation ruft scharfe Schmerzen hervor. Negative Symptome werden in der Nähe von eitrigen Wunden und in den Geweben nach dem Eindringen von infektiösen Agenzien beobachtet.

Erfahren Sie, wie Sie sich mit Kontrastmitteln auf einen CT-Scan der Nieren vorbereiten und wie das Verfahren durchgeführt wird.

Die ersten Anzeichen und Symptome von unspezifischen Urethritis bei Frauen sind auf dieser Seite beschrieben.

Gehen Sie zu http://vseopochkah.com/bolezni/drugie/glomerulonefrit-u-detej.html und lesen Sie über die Diagnose der akuten Glomerulonephritis bei Kindern und die Behandlungsmöglichkeiten für die Krankheit.

Wirksame Behandlungen

Die Beseitigung des Nierenödems ist einfacher als die des Herzens, aber bei vernachlässigten Pathologien, einer schweren Form der Erkrankung und einer ernsthaften Störung der Arbeit der bohnenförmigen Organe erstreckt sich die Therapie oft lange. Mit der schnellen Zunahme der Schwellung ist es notwendig, den Patienten in ein Krankenhaus für dringende Maßnahmen zu bringen.

Die wichtigsten Methoden der Therapie:

  • Behandlung von Hintergrundpathologie. Der Arzt wählt Medikamente mit entzündungshemmender, antibakterieller, krampflösender Wirkung, abhängig von der Art der Erkrankung. Wiederherstellung der ausscheidenden, akkumulativen und exkretorischen Funktionen der Nieren reduziert das Risiko der Flüssigkeitsretention, die Schwellung verschwindet. In schweren Formen von Pathologien, chirurgische Behandlung vorgeschrieben ist, wird Hämodialyse durchgeführt.
  • Zulassung Diuretika. Diuretika wählt Nephrologen mit der erkannten Krankheit aus. Es ist verboten, Verbindungen zu nehmen, die die Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit beschleunigen, ohne ärztliche Verschreibung: starke Diuretika bewirken eine starke Abnahme des Elektrolytspiegels im Blut, eine hypertensive Krise, die Entwicklung von Herzinsuffizienz ist möglich. Pharmaunternehmen produzieren Thiazid-, Loop- und osmotische Diuretika.
  • Richtige Ernährung. Im Falle von Nierenerkrankungen ist es wichtig, die Menge an Salz in der Diät auf 3 g zu reduzieren, auf geräuchertes Fleisch, Gewürze, scharfes Geschirr zu verzichten. Weisen Sie die Diät Nummer 7 und 7a zu. Konservierungsstoffe, Farbstoffe, gesundheitsschädliche Produkte beim Rösten von Fleisch und Fisch, Gasblasen aus süßen kohlensäurehaltigen Getränken, Alkohol, starker Kaffee wirken sich negativ auf die Glomeruli aus. Sie können nicht oft saure Früchte und Beeren, Spinat, Hülsenfrüchte, frische Zwiebeln und Knoblauch, Rettich essen. Alle Mahlzeiten und Getränke sollten leicht angewärmt werden: irritiert das Nierengewebe, sowohl kalt als auch heiß.
  • Volksheilmittel. Kräuterabkochungen verbessern den Abfluss von Flüssigkeit, stimulieren die Blutzirkulation im Nierengewebe, verhindern die Stagnation des Urins, reduzieren Entzündungen. Die folgenden medizinischen Pflanzen sind nützlich für die Nieren: Bärentraube, Petersilie, Knöterich, Löwenzahn, Birkenblätter, Mais Seide, Orthosiphon Staminate, Johanniskraut, Heckenrose. Alle Formulierungen zur oralen Anwendung auf Basis von Kräutern, Früchten, Wurzeln, Blättern dürfen nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes verwendet werden.
  • Hausmittel zur Verringerung der Gewebsschwellung. Um Schwellungen zu reduzieren, die Kompressen mit grünem Tee, Petersilie und rohen geriebenen Kartoffeln bestreichen. Gute Wirkung gibt die Anwendung von weißem Ton, Kohlpulpe mit Honig. Lokale Heilmittel bei einem Drittel der Patienten entfernen die Schwellung, aber bei schweren Erkrankungen hilft ein starker Anstieg oder Abfall des Elektrolytspiegels nur selten.
  • Normalisierung des Wasser- und Elektrolytstoffwechsels. Spezielle Tests zeigen den Gehalt an Kalium, Magnesium, Kalzium, Natrium und anderen Substanzen im Blut. Bei einem Mangel oder Überschuß eines bestimmten Elektrolyten werden kaliumsparende Zusammensetzungen, Eisenpräparate, Magnesium vorgeschrieben. Zusätzliche Nährstoffe können aus der Nahrung gewonnen werden: zum Beispiel enthält viel Kalium Rosinen und getrocknete Aprikosen. Zur Senkung des Natriumgehalts hilft salzfreie Diät oder eine scharfe Einschränkung dieser Bezeichnung.
  • Die Aufnahme der Medikamente, die die vaskulöse Wand festigen. Solange die hohe Permeabilität der Kapillaren und großen Gefäße bleibt, ist es unmöglich, Schwellungen loszuwerden: Die Blutbestandteile dringen ständig in die Interzellularsubstanz ein und es kommt zur Schwellung. Eine positive Wirkung wird Medikamente Ascorutin, Troxevasin (Kapseln) gegeben. Zusätzlich werden lokale Formulierungen (Salben und Gele) zur Anwendung in der Schwellungenzone verwendet: Lioton, Troxerutin, Fleboton, Venorutin, Troxevasin-Gel.
  • Verhinderung der Stagnation von Lymphe und Blut. Geringe körperliche Aktivität, mangelnde Bereitschaft, zu Hause zu trainieren oder ins Fitnessstudio zu gehen, führen oft zu Stagnation. Geschwulst in den Nierengeweben entwickeln sich mit der Niederlage von natürlichen Filtern, aber das Fehlen von Bewegung beeinträchtigt auch den Blutfluss in den bohnenförmigen Organen, beeinträchtigt den Zustand des Patienten.

Weitere Artikel Über Nieren