Haupt Tumor

Diät mit Oxalat im Urin

Sehr oft finden Eltern in den Ergebnissen einer klinischen Analyse von Urin, der planmäßig oder als Teil der Behandlung einer Krankheit gespendet wird, den beängstigend gesunden medizinischen Ausdruck "Oxalate". Was ist das? Sollte ich mir Sorgen um die Gesundheit des Kindes machen? Brauche ich Behandlung und Diät mit Oxalat im Urin?

Wenn Oxalat im Urin kann eine Diät verschrieben werden.

Oxalat im Urin eines Kindes: Norm oder Symptom der Krankheit?

Schwäche kann ein Zeichen von Krankheit sein.

Oxalate sind Oxalsäuresalze, Ausscheidungsprodukte, die im Stoffwechsel gebildet werden.

In kleinen Mengen sind sie im Urin einer jeden Person, eines Erwachsenen oder eines Kindes vorhanden. Eine alarmierende Glocke kann nur als Überschuß angesehen werden, der regelmäßig im Urin vorhanden ist. Wenn daher die Salze nur einmal nachgewiesen werden und nicht in der wiederholten Analyse gefunden wurden, ist es nicht wichtig, sich darüber Gedanken zu machen.

  • übermäßiger Konsum von Oxalsäure-reichen Lebensmitteln;
  • physiologische Unreife der Verdauungs- und Harnorgane;
  • endokrine Erkrankungen wie Diabetes;
  • Nierenerkrankungen wie Urolithiasis und Pyelonephritis;
  • akute Darminfektionen.

Ohne Analyse ist das Vorhandensein von Salzen im Urin eines Kindes schwierig, aber möglich. Die leuchtend orange Farbe des Urins, selten oder im Gegenteil, zu häufiges Wasserlassen, unvernünftige Schwäche und schnelle Müdigkeit sollten alarmieren.

Die Identifizierung der Ursache und Behandlung der Oxalurie ist obligatorisch, da eine hohe Konzentration von Oxalsäuresalzen ICD (Urolithiasis) hervorrufen kann. Einer der häufigsten Steine ​​ist Vevelit oder Calciumoxalat-Monohydrat.

Diät für Harnsäure und Oxalat im Urin von Kindern ist erforderlich, zusammen mit der komplexen Behandlung der Grunderkrankung.

Kinder Oxalat Diät

Eiweiß kann nicht essen

Die Diät, wenn Oxalat im Urin nachgewiesen wird, wird abhängig von der Ursache der Oxalurie ausgewählt.

  1. Zunächst sollten Sie die Aufnahme von Lebensmitteln, die große Mengen an Vitamin C und Oxalsäure enthalten, reduzieren. Einige von ihnen, zum Beispiel Sauerampfer selbst, müssen vollständig eliminiert werden. Aber der Mangel an Vitamin B6 sollte nicht sein.
  2. Zweitens besteht die Aufgabe der Diät darin, Oxalate aufzulösen, um ihre Urinkonzentration zu verringern.

Dazu benötigen Sie:

  1. Reichhaltiges Getränk: sauberes Wasser (für Kinder bis 14 Jahre alt - 2 Liter, von 14 bis 18 Jahre alt - 3 Liter) und zugelassene Getränke, die unten erwähnt werden.
  2. Fraktionale Ernährung, Tagesration ist in 5 Portionen in kleinen Portionen aufgeteilt.
  3. Die Verwendung von diuretischen Lebensmitteln und Getränken, wie vom Arzt empfohlen. Aber wenn ein Kind Nierensteine ​​hat, ist das Diuretikum kontraindiziert, weil es die Bewegung von Steinen provozieren kann, begleitet von einem Anfall von Nierenkolik.

Oxalic Diät bedeutet essen nach den folgenden Prinzipien:

  1. Die Oxalat-Diät ist die Verwendung von leicht verdaulichen nahrhaften Mahlzeiten. Es ist notwendig, schnelle Kohlenhydrate auf ein Minimum zu reduzieren. Das Kind wird Energie aus Getreide und Vollkornbrot beziehen.
  2. Es ist notwendig, die Anwesenheit von Nahrungsmitteln, die die Ausscheidung von Oxalsäuresalzen beschleunigen, in der Nahrung sicherzustellen: Trauben, Birnen, süße Äpfel, Quitten, getrocknete Aprikosen und Pflaumen.
  3. Hypoxalat Wasser ist ein alkalisches Mineral. Zusätzlich zu ihrem Kind kann Obst und Gemüsesaft, ungesüßte Fruchtgetränke und Fruchtgetränke, Kräutertees und Infusionen trinken, wenn sie nicht allergisch sind.
  4. Es ist notwendig, Speisesalz in den kleinsten Mengen zu verbrauchen. Diät mit Oxalat im Urin auferlegt auch eine Grenze für Zucker und Honig auf 1 EL. Löffel pro Tag.
  5. Fleisch, Fisch und Geflügel können nur fettarm und mit Dampf gegessen werden.
  6. Milchprodukte auf Oxalat-Diät dürfen fast alles essen, Käse - nur fettarm und wenig gesalzen.
  7. Von den Eiern sind nur die Eigelbe erlaubt, eines pro Tag.
  8. Das Kind muss Kartoffeln, Blumenkohl, Weißkohl, Karotten, Gurken und Kürbis essen. Bei diesen Gemüsen ist der Mindestgehalt an Oxalsäure.
  9. Oxalic Diät auferlegt ein absolutes Verbot für Greens (Sauerampfer, Brennnessel, Salat, Lauch, Petersilie), Rüben, Brokkoli, Spargel, Paprika, Pflaumen, Rosinen, Stachelbeeren, Blaubeeren, Schokolade und Kakaoerzeugnisse, Gelee, Marmelade und andere Gerichte, Gelatine, starker Tee.

Wenn Oxalsäuresalze in Kindern mit Nierensteinen gefunden werden, werden sie eine Diät für Urolithiasis empfohlen.

Um die Ernährung des Kindes zu diversifizieren, sollte seine Mutter nicht faul sein. Wenn gewünscht, kann eine Vielzahl von köstlichen Gerichten aus Produkten hergestellt werden, die nach Diätnormen erlaubt sind. Dann wird das Baby keine Einschränkungen spüren.

Diät und Drogen für Oxalat im Urin eines Kindes

Oxalate im Urin eines Kindes weisen auf mögliche Erkrankungen der inneren Organe oder Unterernährung hin.

Die Ursache ist Oxalsäure, deren Salze sich im Körper anreichern und in Form von Sand und Steinen abgelagert werden können und Urolithiasis und Nierenversagen verursachen.

Was ist Oxalurie?

Diese Krankheit zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Oxalsäuresalzen (Oxalaten) im Urin eines Kindes aus, welche ausfällen. Dies verursacht die Entwicklung anderer Pathologien. Die Hauptursache von Oxalat im Urin ist die Verwendung von Produkten, die reich an Oxalsäure und Stoffwechselstörungen sind.

Oxalate sind in Wasser schlecht löslich, so neigen sie dazu, auszufallen und zu kristallisieren. Sie setzen sich in Form von Sand und Steinen in den Nieren, der Blase und an den Wänden anderer Organe des Harnsystems fest. Infolgedessen entwickelt sich die Krankheit - Oxalatkristallurie (Oxalurie oder Oxalaturie).

Wenn eine lange Zeit, um eine große Menge an Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Oxalsäure zu essen, ist es möglich, das Auftreten von Hyperoxalurie.

Oxalate haben keine Zeit, vom Körper ausgeschieden zu werden, und eine akute Vergiftung mit diesen Verbindungen tritt auf. Für Kinder beträgt die tödliche Dosis von Oxalsäure 5-20 g. Die Nierenfunktion des Patienten ist beeinträchtigt, Lebergewebsnekrose tritt auf und Herzrhythmusstörungen entwickeln sich. In den schwersten Fällen ist der Tod möglich.

Die Rate von Oxalat im Urin

Um den Oxalatgehalt zu bestimmen, sollte täglich Urinanalyse gesammelt werden. Die erste Morgenportion wird nicht eingenommen. Der Zaun beginnt mit dem zweiten Urinieren und endet mit der Morgensammlung am nächsten Tag.

Der Urin wird in einem sterilen Behälter gesammelt und im Kühlschrank aufbewahrt. Nach der Entnahme schütteln Sie den Inhalt gründlich und messen Sie 100 ml zur Analyse. Als nächstes wird das Biomaterial an das Labor geschickt, das die Gesamtmenge an Urin pro Tag anzeigt.

Bei Kindern unterschiedlichen Alters unterscheiden sich die Normen:

  • Kinder unter 3 Jahren - 0,5 mg / kg pro Tag;
  • 3-5 Jahre -

12 mg / kg pro Tag;

  • über 5 Jahre alt - nicht mehr als 20 mg / kg pro Tag.
  • Ein einzelner Überschuss von Oxalat ist nicht immer eine Pathologie.

    Dies könnte auf die Verwendung von Produkten mit einem hohen Gehalt an Oxalsäure am Vortag zurückzuführen sein. Um zu bestätigen, ist es notwendig, erneut zu analysieren.

    Ein niedriger Gehalt an Oxalaten, so Dr. Komarovsky, ist im Urin aller Bevölkerungsgruppen vorhanden und verursacht keinen Schaden.

    Ursachen für Abnormalität

    Es gibt eine Reihe von Gründen, die eine Erhöhung des Oxalat-Gehalts im Urin verursachen können:

    • angeborene genetische Störungen (verbunden mit Kalziumabsorption);
    • übermäßiger Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Oxalsäuregehalt;
    • Dehydration oder unzureichende Flüssigkeitsaufnahme;
    • Stoffwechselstörungen;
    • Störung des Verdauungssystems;
    • chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes;
    • ein Überschuß an Ascorbinsäure;
    • Erkrankungen der inneren Organe;
    • Mangel an Enzymen;
    • Überschuss oder Mangel an Vitaminen der Gruppe B;
    • Missbrauch von Salz und salzigen Lebensmitteln;
    • ungesunde Ernährung;
    • Darmdysbiose.

    Eine Erhöhung des Oxalatspiegels im Urin ist nicht immer mit einem Überschuss an Oxalsäure in der Nahrung verbunden. Die Gründe können im Körper selbst liegen, der die Zerfallsprodukte dieser organischen Verbindung nicht entfernen kann.

    In diesem Fall ist eine Stoffwechselstörung oder -schwäche des Ausscheidungssystems des Kindes möglich, die selbst mit einer geringen Menge an Oxalaten nicht zurechtkommt. Als Folge sammeln sie sich an und entladen sich periodisch mit dem Urin.

    Bei Säuglingen ist die Pathologie mit der Ernährung der Mutter verbunden, die sich auf die Zusammensetzung der Muttermilch auswirkt. Wenn Sie sich nicht an die Ernährung halten und Früchte, Kräuter und Gemüse mit einem hohen Gehalt an Oxalsäure missbrauchen, kann dies Auswirkungen auf den Säugling haben. Selbst starker Tee und Kaffee sind potentiell gefährliche Produkte.

    Ähnliche Symptome

    Das Hauptsymptom ist eine Verletzung des normalen Wasserlassens. Das Kind kann häufig Harndrang verspüren. Gleichzeitig wird die Urinmenge ständig in verschiedene Richtungen abgelenkt.

    Parallel dazu ist eine Veränderung der Farbe des Urins möglich - er wird durch die Anwesenheit einer großen Menge von Salzen hell und gesättigt und erhält einen charakteristischen, scharfen Geruch.

    Zusammen damit werden Kinder launischer und lethargischer. Sie haben Schlaf und Schmerzen im Unterleib gestört. Es gibt eine allgemeine Schwäche, Apathie und Appetitlosigkeit. Säuglinge können das Stillen ablehnen.

    Mögliche Komplikationen

    Mangel an Behandlung führt zur Ansammlung von Salzen im Körper des Kindes. Als Ergebnis werden Sand und Steine ​​in den Organen des Harnsystems gebildet, und Urolithiasis entwickelt sich. Dies kann zu Nierenversagen, Stoffwechselstörungen und Verstopfung der Kanäle des Ausscheidungssystems führen.

    Die scharfen Kanten der Kristalle schädigen das umliegende Gewebe und verursachen Schmerzen und innere Blutungen. In dieser Situation steigt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch Schnitte, so dass die Pathologie oft von Pyelonephritis und anderen Krankheiten mit Entzündung der inneren Organe und Gewebe begleitet wird.

    In den schwersten Fällen ist Nierenversagen möglich, gefolgt von Tod.

    Für Symptome von Nierenversagen, siehe unseren Artikel.

    Wie normalisiert man das Level?

    Die Behandlung der Krankheit sollte umfassend sein und die Verwendung von Arzneimitteln gleichzeitig mit einer therapeutischen Diät einschließen.

    Dies ist notwendig, um die Aufnahme von Oxalsäure mit Nahrung zu reduzieren und den Stoffwechsel zu normalisieren.

    Drogen

    Die folgenden Medikamente werden bei der Behandlung verwendet:

    • Membranstabilisatoren - verhindern die Anreicherung von Calciumsalzen in den Zellen und stimulieren deren Ausscheidung (Vitamin A, Vitamin E, Dimefosfon).
    • Ksipifon - reguliert den Kalziumspiegel im Körper und verhindert die Ablagerung von Oxalaten.
    • Enterosorbents - fördern die Entfernung von Oxalaten aus dem Darm (Enterosgel, Aktivkohle, Smekta).
    • Probiotika - haben eine positive Wirkung auf die Darmflora und normalisieren den Stoffwechsel.
    zum Inhalt ↑

    Diät

    Ernährung ist eines der wichtigsten Elemente in der Behandlung von Oxalurie.

    Geben Sie dem Kind zunächst genügend Flüssigkeit, um die Ausscheidung von Salzen zu beschleunigen. Dann sollten Sie folgende Produkte von der Diät ausschließen:

    • Sauerampfer;
    • Spinat;
    • Rhabarber;
    • Kakao und Schokolade;
    • Feigen;
    • geräuchertes Fleisch;
    • scharfes Essen;
    • salzige und salzige Speisen;
    • Gurken;
    • Produkte mit Gelatine;
    • Fetten Suppen und Brühen.

    Oxalat-Produkte tragen zum hohen Gehalt an Vitamin B6 bei und müssen daher in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden:

    Sie sollten bei der Verwendung der folgenden Produkte mäßig sein:

    Um den Proteinkörper zu erhalten, wird empfohlen, fettarme Fleisch- und Fischsorten zu verwenden. Kochen ist besser gekocht, dann können Sie leicht anbraten. Es ist erlaubt, das Essen zu kochen, aber Sie müssen es vorher noch kochen. Dies ist notwendig, um die Bildung von Purinverbindungen in Produkten zu reduzieren.

    In diesem Fall sollten Sie ein wenig essen, aber oft (6-8 mal am Tag). Kleine Portionen Futter werden schneller aufgenommen und überladen den Körper nicht. Die Mahlzeiten sollten in 30-40 Minuten nach dem Essen reichlich trinken. Dazu verwenden Sie am besten folgende Getränke:

    • Kompotte aus getrockneten Früchten;
    • Birkensaft;
    • Abkochung von Kräutern (Maisseide oder Dill);
    • frische Frucht- oder Gemüsesäfte;
    • gefiltertes und abgekochtes Wasser;
    • Spezielle Diätwasser für Kinder in Flaschen.

    Oxalate im Urin eines Kindes sind ein gefährliches Phänomen. Dies kann ein Symptom für eine schwere Krankheit sein, so dass Sie sorgfältig untersucht und geheilt werden müssen. Wenn die Zeit nicht greift, besteht die Gefahr einer Störung der inneren Organe, und in den schwersten Fällen ist der Tod möglich.

    Aus welchen Produkten entstehen im Urin Urate und Oxalate, erfahren Sie von Elena Malysheva:

    Diät mit Oxalat im Urin eines Kindes

    Urinproben für Tests sind Standard. Im Kindesalter sollten solche Untersuchungen regelmäßig durchgeführt werden, um Abweichungen rechtzeitig zu erkennen. Wenn die Testergebnisse einen Überschuss an Oxalat im Urin des Kindes zeigen, macht dies die Eltern nervös. Was ist das und was hat ein solches Phänomen verursacht? Wie kann man mit dem Problem umgehen und wie ist es gefährlich?

    Was sind Oxalate?

    In ihrem Kern sind Oxalate eine Ansammlung von verarbeiteten Lebensmitteln, die Oxalsäure und Calciumsalze enthalten. Normalerweise sind sie im Urin jeder Person in geringer Menge enthalten und werden mit ihr allmählich aus dem Körper ausgeschieden. Wenn dieser Prozess jedoch gestört ist, nimmt die Konzentration dieser Substanzen allmählich zu. Mit der Zeit erhöhen Oxalate ihr Volumen und verwandeln sich in Nierensteine.

    Was bedeutet Übermaß der Norm?

    Wenn ein Kind eine erhöhte Menge an Oxalat im Urin hat, sind mehrere mögliche Szenarien möglich.

    1. Mit einem einzigen Fall einer solchen Abweichung können Sie sich keine Sorgen um seine Gesundheit machen. Es ist möglich, dass das Kind vor den Tests Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Oxalsäure gegessen hat, was sich in den endgültigen Indikatoren widerspiegelte.
    2. Wenn das Übermaß der Norm signifikant ist oder einen dauerhaften Charakter hat, sprechen wir von Oxalurie. Dies ist eine Austauschstörung, die durch eine Verletzung der Synthesevorgänge von Substanzen charakterisiert ist, die Oxalate in gelöster Form tragen.

    Als Folge davon die Ansammlung von Salzen, die zur Bildung von Steinen führt. Mit anderen Worten, es liegt eine Verletzung der Nierenaktivität vor.

    Symptome von überschüssigem Oxalat

    Eine erhöhte Konzentration von Oxalsäure ist auch ohne Analyse möglich. Angst sollte solche Phänomene verursachen wie:

    • scharfer Geruch von Urin;
    • seine Farbe ändert sich zu dunkel gelb, näher zu braun;
    • eine kleine Menge Urin, die die Häufigkeit des Urinierens reduziert;
    • In fortgeschrittenen Fällen kann sich das Kind über Schmerzen im unteren Rücken und in der Leistengegend beklagen, bei Neugeborenen äußert sich dies in ständiger Angst und Weinen.

    Kinder jeden Alters, sogar Neugeborene, können an Oxalurie leiden. Die am meisten betroffenen Kinder sind 6-7 und 10-14 Jahre alt. Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie sofort getestet werden, und wenn die Diagnose bestätigt ist, müssen Sie eine vollständige Untersuchung unterzogen werden.

    Ursachen für erhöhte Oxalatwerte im Urin

    Warum sammeln sich Oxalate im Körper des Kindes an? Dafür gibt es mehrere Erklärungen. Vor allem können die Gründe auf der genetischen Ebene liegen. Dies erhöht das Risiko für angeborene Fehlbildungen während der Schwangerschaft.

    Meistens sind Abweichungen von normalen Indikatoren mit Erkrankungen der Nieren und der Harnwege verbunden. Die häufigsten Pathologien sind:

    • nephrotisches Syndrom - Salzretention im Körper aufgrund einer gestörten Nierenfunktion;
    • Dysmetabolische Nephropathie bei Kindern - eine charakteristische Störung bei Kindern im Alter von 10-14 Jahren, eine Verletzung des Oxalsäurestoffwechsels;
    • Pyeloektasie - die Erweiterung des Nierenbeckens aufgrund einer gestörten Urinausscheidung.

    Was tun, wenn Oxalat-Spiegel erhöht sind?

    Wenn der Nachweis von Oxalaten immer noch mit einer Funktionsstörung des Körpers verbunden ist, muss sofort mit der Behandlung begonnen werden. Zu Beginn werden gründlichere Untersuchungen von Urinproben des Kindes durchgeführt.

    Führen Sie bei Bedarf eine Ultraschalldiagnostik durch, um den Zustand der Nieren und benachbarter Organe sowie den Nachweis von Neoplasien von Steinen zu bestimmen.

    Der nächste Schritt ist notwendigerweise die Herstellung von Macht. Dies bedeutet eine vorübergehende Diät, um alle Indikatoren zu normalisieren.

    Es wird auch empfohlen, die Wassermenge zu erhöhen, die Ihr Kind trinkt. Ein wirksames Mittel gegen Oxalat ist die traditionelle Medizin, jedoch ist es möglich, verschiedene Abkochungen und Tinkturen zur Behandlung nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes zu verwenden.

    Kinderdiät mit Oxalat im Urin

    Die Ernährung mit Oxalaturie sollte genauer betrachtet werden, da der Schwerpunkt der Behandlung auf der Anpassung der Ernährung liegt.

    Es ist notwendig, Nahrungsmittel, die reich an Oxalsäure, Kalzium und Vitamin C sind, von der Ernährung auszuschließen. Diese Gruppe umfasst:

    • Rhabarber, Sauerampfer, Petersilie, Spinat;
    • Desserts auf Kakaobasis;
    • Pflaumen;
    • Erdbeer- und Stachelbeerbeeren;
    • Zitrusfrüchte

    Sie sollten auch den Verzehr von Leber, Hühnchen, Milchprodukten, Karotten, Tomaten, Rüben, sauren Früchten und Beeren vorübergehend begrenzen.

    Die Hauptnahrung während dieser Zeit sollte aus Produkten bestehen, die die Ausscheidung von Oxalsäuren stimulieren. Dazu gehören:

    • Kürbis;
    • Gurken;
    • Erbsen und Hülsenfrüchte;
    • Pflanzenöle;
    • Birnen, Bananen, Aprikosen;
    • getrocknete Aprikosen und Pflaumen;
    • Kartoffeln, Fleisch - in kleinen Mengen.

    Um die Kristallisation von Oxalat zu verhindern, muss das Kind etwa 2 Liter reines Wasser trinken.

    Der Konsum von Tee sollte reduziert werden, da er auch zur Akkumulation dieser Stoffe beiträgt. Am besten verwenden Sie frisch gepresste Frucht- und Gemüsesäfte sowie spezielles Mineralwasser.

    Eine Diät bei Säuglingen ist nur möglich, wenn die stillende Mutter die richtigen Nahrungsmittel zu sich nimmt. All dies spiegelt sich in der Zusammensetzung der Muttermilch wider. Während der Einführung von zusätzlichen Lebensmitteln sollte die Aufnahme bestimmter Arten von Gemischen begrenzt werden.

    Oxalat Sediment im Urin: Gibt es einen Grund zur Sorge?

    Oxalate sind Reste von Oxalsäuresalzen, die im Urin ausgeschieden werden.

    Oxalate sind Reste von Oxalsäuresalzen, die im Urin ausgeschieden werden. Die Nieren filtern alle Körperflüssigkeiten und setzen den Überschuss durch den Harnleiter frei, aber in normalen Tests sollten solche Salze extrem wenig oder gar nicht sein.

    Tipp! Im Falle des Nachweises von Oxalaten im Urin mit normalen Indikatoren anderer Bestandteile der Analyse, besteht keine Notwendigkeit, sich zu sorgen, am wahrscheinlichsten, dass das Baby kürzlich eine ausreichende Menge von Nahrungsmitteln, die reich an Oxalsäure sind, gegessen hat - daher der Indikatorrückstand.

    Produkte, die reich an Oxalsäure sind, umfassen:

    • Rüben;
    • Sellerie;
    • Sauerampfer / Spinat;
    • Nüsse;
    • Schokolade / Kakao;
    • Brühen;
    • würzig frische Grüns.

    Wenn jedoch die Testergebnisse nicht zufriedenstellend sind, müssen die Proben erneut entnommen werden, um die Verwendung dieser Produkte für Lebensmittel zu vermeiden. Im Falle einer dauerhaften Überschreitung der Norm ist die Ängstlichkeit der Mutter bereits gerechtfertigt, da Oxalatsalze im Harn des Kindes zu schweren Erkrankungen führen können.

    Oxalate im Urin: Ursachen, Symptome

    Die Pathologie des Vorhandenseins von Salzen von Oxalaten im Urin ist ein Signal für eine Funktionsstörung der Nieren.

    Oxalurie ist eine Pathologie, in der die Menge an Oxalat im Urin konstant gehalten wird. Die Verletzung tritt unabhängig vom Alter des Patienten auf, betrifft jedoch vor allem Kinder im Vorschulalter und Jugendliche. Es ist wichtig zu wissen, dass Jugendliche, die an Oxalurie leiden, sehr schwierig sind, und je früher die Krankheit enthüllt wird, desto leichter ist es, sie los zu werden.

    Die Pathologie des Vorhandenseins von Salzen von Oxalaten im Urin ist ein Signal für eine gestörte Nierenfunktion. Die Gründe können sowohl Vitaminmangel als auch das Vorhandensein anderer Krankheiten sein, gegen die sich Oxalurie entwickelt:

  • Diabetes;
  • Pyelonephritis;
  • Darminfektionen;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

    Baby-Oxalurie ist ein klares Symptom für die schlechte Ernährung der Mutter. Die Diät muss jedoch erst nach Rücksprache mit einem Spezialisten geändert werden. In Abwesenheit einer Behandlung führen die Symptome der Oxalurie bei Babys zu solchen Krankheiten wie:

    • Nierenversagen;
    • Entzündung einer oder beider Nieren;
    • vegetativ-vaskuläre Dystonie;
    • Erkrankungen der Gallenwege.

    Um die Krankheit zu identifizieren, um eine Diagnose mit einer gewissen Genauigkeit zu stellen, müssen Sie Tests bestehen. Die Symptomatik der Krankheit ist umfassend, ähnlich wie bei vielen anderen Krankheiten und daher kann nur ein Spezialist Oxalurie erkennen. Aber wenn ein Kind solche Faktoren hat wie:

  • Abnahme des täglichen Urinvolumens;
  • Veränderungen in Farbe, Dichte, Geruch von Urin;
  • lokaler Schmerz im unteren Rücken, Unterbauch;
  • Appetitlosigkeit, Müdigkeit, schlechter Schlaf;
  • Babys weinen, fangen an, ohne Grund aufzutreten;
  • Das Baby erlebt häufige Kopfschmerzen.

    Dies ist der Grund, den Arzt um eine Überweisung für Tests zu bitten.

    Es ist wichtig! Ein klares Zeichen für Oxalurie ist durchweg niedriger Blutdruck. Wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist, ist der Schmerz in der Leiste lokalisiert und steigt bis zum Sternum. In der Mehrzahl der Fälle betroffen Kinder 6-10 Jahre

    Behandlung von pädiatrischer Oxalurie

    Um nicht nur die Krankheit selbst zu beseitigen, sondern auch die Ursache, um das Auftreten von Oxalaten zu verhindern, ist eine komplexe Therapie vorgeschrieben.

    Um nicht nur die Krankheit selbst zu beseitigen, sondern auch die Ursache, um das Auftreten von Oxalaten zu verhindern, ist eine komplexe Therapie vorgeschrieben. Es ist eine Drogenbehandlung, Diät, Schlaf und Getränk.

    Der Zweck von Medikamenten hängt von der Ursache der Krankheit ab, in der Regel werden den Kindern Medikamente verschrieben:

    • mit dem Gehalt an Antioxidantien und Membranstabilisatoren;
    • Salze von Kalium, Magnesium, normalisierenden Urin, zur sauren Seite wechselnd.

    Als unverzichtbares Element benötigen Sie eine Diät für Oxalat im Urin, und es wird auch vom Arzt verschrieben. Die Einhaltung der Diät und des Getränks ist eine Therapie, die darauf abzielt, Salze saurer und normalisierender Stoffwechselprozesse zu entfernen. Mindestens 2-4 Wochen wird die Diät strikt eingehalten, dann ist eine Pause erlaubt, und dann wieder die Diät.

    Die Standarddiät von Kindern mit Oxalurie enthält folgende Einschränkungen und Anforderungen:

  • minimale Verwendung und besser vollständiger Ausschluss von Oxalsäure enthaltenden Produkten (wie oben angegeben);
  • Erhöhung der Ernährung von Fleisch, Milchprodukten, aber in der Menge vom Arzt empfohlen und nur in der ersten Hälfte des Tages;
  • Ergänzung der Ration mit Kohl, Aprikosen, Erbsen, Auberginen, Äpfeln, Kürbis, Johannisbeeren, Bananen;
  • Reduktion von Salz, Zucker;
  • reduzieren Sie in der Diät von Bohnen, Karotten, getrockneten und geräucherten Produkten, Tomaten, Zwiebeln;
  • Ergänzung der Ration mit Getreide, Makkaroni, Gebäck, Butter, Käse (harte Arten der scharfen Art mit Vorsicht).

    Es ist wichtig! Achten Sie darauf, Mahlzeiten zu teilen: 5-6 mal pro Tag in kleinen Portionen nicht mehr als 300 Gramm. zu einer Zeit.

    Erlaubte Kartoffel-Kohl-Tage sind nicht mehr als 2 Mal pro Woche erlaubt.

    Erlaubte Kartoffel-Kohl-Tage sind nicht mehr als 2 Mal pro Woche erlaubt. Die Kombination von Produkten wirkt sich positiv auf den Körper aus und trägt zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen bei.

    Die Einhaltung des Trinkregimes ist ebenfalls ein obligatorisches Verfahren. Babys müssen viel trinken und oft überschüssige Oxalsäure auswaschen. Mineralwasser, das vom Arzt empfohlen wird, Cranberry-Preiselbeeren, Birnen, Kirschbrühen und Brühen auf Leinsamen sind ausreichend. Sie müssen nicht viel auf einmal trinken, aber das Baby sollte ungefähr 1.5-1.8 Liter pro Tag verbrauchen. Flüssigkeiten, einschließlich Suppen und Fruchtsäften.

    Es ist wichtig! Trinkregime sollte nur nach Empfehlung eines Spezialisten beachtet werden, da viele Flüssigkeiten bei Nierenerkrankungen schädlich sind!

    Oxaluria ist eine heimtückische und gefährliche Pathologie. Milde oder fehlende Symptome, umfangreiche Gründe machen es nicht immer möglich, die Krankheit zu vermuten. Aber wenn Oxalate im Urin gefunden werden, ist es notwendig, behandelt zu werden! Der Mangel an Therapie, Missachtung der Empfehlungen und Verletzung des Regimes erhöht das Risiko von Urolithiasis, die Entwicklung von Nierenversagen und anderen gefährlichen Krankheiten. Wenn daher die Analyse Salze zeigt, sollte man die oben genannten Produkte ausschließen und die Tests erneut bestehen. In Gegenwart von Salzen sollte die Pathologie unverzüglich behandelt werden.

    Oxalurie ist eine besondere Art der Manifestation von Urolithiasis. Diese Art von Krankheit manifestiert sich mit einem Überschuß an unlöslichen Salzen und Calciumoxalaten. Dies ist hauptsächlich auf eine Verletzung des Stoffwechsels zurückzuführen.

    Auch kann diese Krankheit durch Vererbung passieren, in Menschen auftreten, die Nahrung mit dem Gehalt von Oxalsäuren missbrauchen, was zu einem passiven Lebensstil führt, der eine instabile, schlecht ausgewogene Ernährung hat. Leider wird Oxalurie oft bei Kindern gefunden. Unlösliche Salze können in allen Teilen des Harnsystems abgelagert werden und viele unangenehme und schmerzhafte Empfindungen und entzündliche Prozesse hervorrufen. Auch während dieser Krankheit wird das Urinieren beim Menschen häufiger.

    Das Vorhandensein von Steinen im Harnsystem ist sehr gefährlich. Da sie erhebliche Schäden an den Geweben der Nieren, Blase und Harnleiter verursachen. In seltenen und schweren Fällen kann der Patient sogar eine Niere verlieren. Die Diät mit Oxalurie bei Kindern und Erwachsenen hat die gleiche Struktur. Der einzige Unterschied ist, dass das Kind ständig seine Ernährung überwachen und trainieren muss.

    Diät mit Oxalurie, spielt eine wichtige Rolle für Kinder. Zusammen mit Medikamenten, chirurgischen Eingriffen und Therapien ist die Ernährung ein wichtiger Prozess bei der Behandlung der Krankheit. Die richtige Ernährung kann die Gesundheit des Kindes deutlich verbessern und das Auftreten neuer Steine ​​erheblich verhindern. Auch mit einer gut gewählten Diät können Sie das Gleichgewicht im Körper wiederherstellen.

    Zum Beispiel müssen Fleisch und Fisch während einer medizinischen Diät gekocht und nur dann gebacken oder gebraten werden. Dies geschieht, um den Verbrauch von Purinverbindungen in großen Mengen, die in diesen Produkten gefunden werden, zu reduzieren. Auch die Verwendung von tierischen Fetten und Butter ist streng limitiert.

    Also, wenn eine solche Krankheit als Oxalurie bei einem Kind entdeckt wird, verbietet die Diät streng Konsum:

    - Alle Produkte mit hohem Gehalt an Oxalsäuren (Spinat, Feigen, Kakao, Schokolade, Sauerampfer, Rhabarber, Portulak);

    - Gerichte mit der Anwesenheit von Fett, sowie alle geräucherten, marinierten, würzigen, salzigen und scharfen Speisen;

    - stark reichhaltige und fette Brühen (Suppen) aus Geflügel, Fisch und Fleisch;

    - Gelatine enthaltende Produkte (Aspik, Gelees, Gelee, Marmelade);

    Auch die Oxalurie Diät begrenzt die Menge der folgenden Produkte:

    - aus Gemüse: Kartoffeln, Tomaten, Karotten, Zwiebeln, Rüben (in beliebiger Form);

    - aus Beeren: schwarze Johannisbeere, Blaubeere.

    Oxaluria Diät besteht aus den am besten geeigneten Produkten, die den Körper unterstützen und heilen können. Die Liste der von Ärzten empfohlenen Produkte enthält:

    - alle Früchte, die die Entfernung schädlicher Oxalate aus dem Körper unterstützen (Birne, Quitte, Kornelkirsche, Apfel, Pflaume);

    - Alle Produkte sind reich an Vitamin B6 (Buchweizen, Gerste, Gerste, Hirse, Leber);

    - alle Produkte mit einem hohen Gehalt an Magnesium (Weizenkleie, Aprikose, Seetang, Hirse, Pflaumen, Haferflocken);

    - Lebensmittel reich an Pektinen und Ballaststoffen.

    Darüber hinaus sorgt die Ernährung mit Oxalurie für eine Reduzierung des Kohlenhydrat- und Salzkonsums. Es ist ratsam, das Tagesmenü des Kindes mit einer großen Menge an Vitaminen natürlichen Ursprungs zu füllen und Multivitamin-Medikamente hinzuzufügen. Wenn der Patient keine Kontraindikationen hat, sollte die Diät eine Abkochung von Hagebutten und frischen Säften von Früchten und allerlei Gemüse beinhalten. Die Anzahl der täglichen Kalorien für ein aktives Kind beträgt dreieinhalbtausend Einheiten.

    Eine sehr unangenehme und unangenehme Erkrankung ist Oxalurie bei Kindern, eine Diät kann geheilt werden. Natürlich in den frühen Stadien. Aber in schwierigen Fällen spielt es eine sehr wichtige Rolle. Es ist notwendig, die Ernährung des Kindes ständig zu überwachen. Es ist ratsam, ein Menü für die Woche im Voraus zu machen, um alle notwendigen Substanzen, Vitamine und verschiedene Spurenelemente richtig zu verteilen und auszugleichen.

    Mit dem entwickelten System der Ernährung des Kindes wird es viel einfacher sein, die Dynamik der Genesung oder des Fortschreitens der Krankheit zu verfolgen. Es ist sehr wichtig, die während des Tages konsumierten Nahrungsmittel aufzuzeichnen. So wird es einfacher, fehlerhafte Momente zu identifizieren.

    Es ist am besten, eine Tabelle der Ernährung des Kindes zusammen mit einem Arzt zu entwickeln, der den Fortschritt der Wiederherstellung überwacht. Der Spezialist wird in der Lage sein, die nützlichsten Produkte in einem bestimmten Fall vorzuschlagen und auf Fehler hinzuweisen.

    Wie behandelt man Oxalat im Urin eines Kindes?

    Die Behandlung dieser Krankheit basiert auf vier Grundprinzipien:

    • Normalisierung des Lebensstils;
    • korrekte Trinkregime;
    • strenge Diät;
    • Therapie.

    Die Normalisierung des Lebensstils ist die Bereitstellung von körperlicher und geistiger Gesundheit, die eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung von Oxalaten ist.

    Komplikationen werden nicht auftreten, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt wird. Wie vom Arzt verschrieben, wird die Oxalatbehandlung mit folgenden Medikamenten durchgeführt:

    • Membranstabilisatoren,
    • Antioxidantien
    • Salze von Kalium und Magnesium,
    • Retinol,
    • Tocopherolacetat.

    Wie entfernt man Oxalate?

    Für Oxalurie wird folgende Diät empfohlen:

    • Rosenkohl, Blumenkohl, Aprikosen, Kartoffeln, Kürbis, Trauben, Gurken, Erbsen, Bananen, Birnen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Getreide, Weißbrot, Pflanzenöl, Mineralwasser sind erlaubt. Milchprodukte und Fleisch sind am Morgen erlaubt.
    • Karotten, Rüben, Rindfleisch, grüne Bohnen, Chicorée, Zwiebeln, Tomaten, starker Tee, Huhn, Leber, Kabeljau sind in der Ernährung begrenzt; Lebensmittel, die große Mengen an Vitamin C enthalten, sind Radieschen, Johannisbeeren, Antonov Äpfel, Preiselbeeren).
    • Lebensmittel, die eine große Menge an Oxalaten enthalten - Kakao, Schokolade, Spinat, Sauerampfer, Rhabarber, Petersilie, Sellerie, Multivitamine mit Vitamin C sind ausgeschlossen.

    Die Diät sollte alle zwei bis drei Wochen mit einem Intervall von etwa einem Monat durchgeführt werden.

    Was passiert, wenn große Mengen Oxalat im Urin vorhanden sind? Es ist wünschenswert, dass das Kind jeden Tag ungefähr zwei Liter Flüssigkeit verbraucht. Lass ihn frische Säfte trinken. Es ist besonders nützlich, dies am Abend so zu tun, dass sich Calciumoxalatkristalle im Urin nicht bilden.

    In jedem Fall sollte das Kind von einem Kindernephrologen überwacht werden, der folgende zusätzliche Untersuchungen durchführen sollte:

    • biochemische Untersuchung von Urin,
    • Nieren-Ultraschall,
    • wird Konsultationen anderer Spezialisten ernennen,
    • verschreiben die notwendige Behandlung.

    Genaue Diagnose und richtige Behandlung sind nur möglich bei einer umfassenden Beurteilung der Lebensweise eines Kindes, der Art seiner Ernährung, der Analyse seiner Umwelt, sorgfältiger Untersuchung seiner Familiengeschichte und Analyse der Ergebnisse von Labor-und instrumentellen Forschungsmethoden.

    Wenn eine Entscheidung über die medizinische Untersuchung Ihres Kindes getroffen wird, wird er die folgenden Arten der Genesung unter der Aufsicht von Spezialisten durchlaufen:

    • Modus;
    • Diät;
    • Therapie;
    • Rehabilitation in einem örtlichen Sanatorium;
    • Behandlung mit Mineralwasser.

    Wenn die Krankheit beginnt, wird die Oxal-Nephropathie voranschreiten und kann zur Bildung von Urolithiasis führen, deren Behandlung sehr schwierig sein wird. Passen Sie rechtzeitig auf die Gesundheit Ihres Kindes auf!

    Diät für Oxalat-Nierensteine

    Beschreibung ab dem 10. Mai 2017

    • Bedingungen: 1-3 Monate
    • Die Kosten der Produkte: 1800-2000 Rubel. für eine Woche

    Allgemeine Regeln

    In der Struktur der zurückgehaltenen Steine ​​bei ICD nehmen Oxalate (Calciumoxalatsalze) eine führende Stellung ein.

    Der wichtigste prädisponierende Faktor bei der Bildung von Kalziumoxalatsteinen ist die Hyperoxalurie, die auf eine hohe Ausscheidung von Oxalsäure im Urin (mehr als 40 mg pro Tag) hinweist. Oxalsäureanion kombiniert mit einem Calciumkation bildet ein lösliches Salz von Calciumoxalat, am häufigsten in Form von Monohydrat - Vevelit (Calciumoxalatmonohydrat) und Dihydrat - Dehydrat (Calciumoxalatdihydrat).

    Einer der Gründe für die Bildung von Oxalatsteinen in der Niere ist die übermäßige Zufuhr von Oxalaten mit Nahrung oder eine Erhöhung der Darmpermeabilität, die das Eindringen von Oxalessigsäure durch die Darmschleimhaut und deren Durchfluss durch die Nieren in den Urin erhöht.

    Dies ist auf einen Mangel an Calcium zurückzuführen, der Oxalate im Darm bindet. Die hohe Absorption von Oxalaten im Darm hängt hauptsächlich mit beeinträchtigten Fettverdauungsvorgängen zusammen. Die erhöhte Bildung von Oxalaten kann auch auf die Verwendung von übermäßigen Mengen an Ascorbinsäure, einschließlich synthetischer, die im Körper zu Oxalsäure metabolisiert wird, und einem unzureichenden Gehalt an Magnesium und Vitamin B6 in der Nahrung zurückzuführen sein. In dieser Hinsicht überwiegt die diätetische Therapie bei der komplexen Behandlung der Oxalurolithiasis.

    Die Hypoxalat-Diät zielt darauf ab:

    • Ausschluss / Einschränkung der Ernährung von Lebensmitteln mit hohem Oxalsäuregehalt;
    • Normalisierung des Oxalataustausches;
    • Reduktion der Oxalatsynthese im Körper;
    • Reduzierung der Oxalatabsorption im Darm;
    • aktive Ausscheidung von Oxalaten mit Urin;
    • Beseitigung von Vitamin B6-Mangel und Magnesium.

    Die Diät für Oxalsäuresteine ​​sieht den vollständigen Ausschluss von Nahrungsmitteln vor, die große Mengen an Oxalsäure enthalten - Nebenprodukte (Nieren, Zunge, Gehirn, Leber), Fleisch- und Fischbrühe, gesalzener Fisch, würziger gesalzener Käse, Aspik, Spinat, Sauerampfer, Schokolade, Gelatine, Rhabarber, Tomaten, Sellerie.

    Für eine Richtlinie über die Menge an Oxalsäure können 4 Produktgruppen unterschieden werden:

    • eine große Menge (> 1 g / kg) - in Spinat, Petersilie, Kakaobohnen, Rhabarber, Schokolade, Sauerampfer, Sellerie;
    • mäßige Menge (0,3-1,0 g / kg) - in Chicorée, Tee, Karotten, grünen Bohnen, Rüben, Zwiebeln, Tomaten;
    • kleine Menge (0,05-0,3 g / kg) - in Aprikosen, frischem Kohl, Rosenkohl, Bananen, Johannisbeeren, Kartoffeln.

    Gebackener Blumenkohl

    Die minimale Menge an Oxalsäure sind Gurken, Auberginen, Kürbis, Salat, Pilze, Blumenkohl, Erbsen. Der Gehalt an Oxalsäure in Produkten wird jedoch weitgehend durch die Art des Bodens und die Technologie ihrer Kultivierung bestimmt.

    Wenn ein Nierenstein gefunden wird und sich der entzündliche Prozess in den Nieren oder Harnwegen entwickelt, sind scharf gewürzte Speisen, Gewürze, Gurken, geräuchertes Fleisch, Gurken, Meerrettich, Senf, Essig, Fischrogen, Zwiebeln, Knoblauch, Eier (1 Ei pro Tag), alkoholische Getränke verboten.

    Wenn Oxalate in den Nieren die Absorption in der Darmpathologie zu verringern, sollte in der Diät Fettaufnahme auf 60 g beschränkt werden und enthalten Lebensmittel mit ausreichend Kalzium. Es wird auch empfohlen, die Menge an Kohlenhydraten in der Tagesration auf 300 g zu reduzieren, da es die Möglichkeit gibt, Oxalsäure im Darm aus Kohlehydraten unter der Wirkung von Darmbakterien zu synthetisieren.

    Die Menge der Proteine ​​- in Höhe von 100 g. Gleichzeitig werden Fleisch, Fisch, Geflügel, Brühwurst nur in fettarmen Mengen (bis zu 150 g / Tag), besser in gekochter Form konsumiert. Es ist auch notwendig, den Verbrauch von Milch, Hüttenkäse und Käse zu begrenzen, aber es besteht keine Notwendigkeit, sie vollständig aufzugeben. Saure Milch und fettfreie Milchprodukte sollten bevorzugt werden, und es wird empfohlen, sie in der ersten Hälfte des Tages zu verwenden.

    Da Oxalate mit ICD oft mit einem Mangel an Magnesium und Vitamin B6 gebildet werden, sollten magnesiumreiche Nahrungsmittel in die Ernährung aufgenommen werden: Weizenkleie, Haferbrei, Buchweizen, Gerste, Vollkornbrot, getrocknete Aprikosen, Haferflocken, Erbsen, Soja, Algen, Bohnen, Rettich. In diesem Fall können Magnesiumoxalate gebildet werden, die im Vergleich zu Calciumoxalaten in Wasser gut löslich sind.

    Beschränken Sie den Konsum von Lebensmitteln mit hohem Vitamin C - Stachelbeeren, Johannisbeeren, Hagebutten, Preiselbeeren, Orangen, Mandarinen, Eberesche, Erdbeeren, Grapefruit, Erdbeeren, Zitrone, Bärlauch, Paprika, Dill, Meerrettich.

    Um die Ausfällung von Calciumoxalat in Form von Sediment zu verhindern und die Oxalsäurekonzentration im Urin zu reduzieren, ist eine hohe Diurese (ohne Kontraindikationen) durch eine Erhöhung der freien Flüssigkeit auf bis zu 3,0 Liter pro Tag und eine Begrenzung des Verbrauchs von Natriumchlorid im Körper zu gewährleisten. Gleichzeitig ist es notwendig, die Flüssigkeit nicht nur in Form von Wasser, sondern im Wechsel mit Säften, Früchtetees, Kompotten, Brühen (Gemüse und Obst) zu verwenden, da schwache organische Säuren (Apfel-, Zitronen-, Milch-, Benzoe-, Ameisen-, Fumarsäure) in diesen Getränken enthalten sind löst Oxalatsteine ​​auf.

    Therapeutisches Mineralwasser Essentuki №4

    Die Ernährung mit Oxalat im Urin beinhaltet die Verwendung von Nahrungsmitteln und Getränken, die zur Veränderung des pH-Werts des Urins beitragen. Für die Alkalisierung des Urins wird empfohlen, in das Volumen der freien flüssigen Mineralwasser Naftusya, Truskawezkaja, Berezowskaja, Essentuki Nr. 4 und Nr. 20, Luzhanskaja, Morschinskaja, sowie die Gurken und andere Gemüsesäfte aufzunehmen.

    Das Vorhandensein von Oxalatsalzen im Urin findet sich auch bei Kindern unterschiedlichen Alters. Gleichzeitig kann das Auftreten von Oxalat im Urin des Kindes auch ein Zeichen dafür sein, dass eine andere Pathologie vorliegt, wie im entsprechenden Abschnitt weiter unten erläutert wird.

    Ein paar Worte über Oxalaturie. Oxalaturie (Oxalatdiathese) ist tatsächlich eine Vorstufe von Urolithiasis. Vor diesem Hintergrund nimmt die Gefahr der Bildung von Sand oder Steinen in den Nieren dramatisch zu. Bei der Oxalaturie besteht jedoch keine dringende Notwendigkeit, eine sehr strenge Milch-Gemüse-Diät ("alkalisch") einzuhalten. Es ist ausreichend, Lebensmittel, die reich an Oxalsäure sind, von der Ernährung auszuschließen, ebenso wie kohlenhydratreiche Nahrungsmittel, Speisesalz, starke Brühen, gebratenes Fleisch und Fisch. Es ist wichtig, den pH-Wert des Urins zu überwachen, da der pH-Wert im Bereich von 5,5 bis 6,5 für die Abscheidung von Salzen der Oxalsäure optimal ist.

    Es gibt keine speziellen Anforderungen für das Kochen von Produkten, aber gleichzeitig ist es vorzuziehen, die Produkte zu kochen oder zu sieden.

    Hinweise

    • Oxalaturie bei Erwachsenen und Kindern.
    • Urolithiasis in Anwesenheit von Oxalat Ätiologie.

    Zulässige Produkte

    Es ist gestattet, Fisch, Fleisch und Geflügel in kleinen Mengen in gebackener / gekochter Form zu essen, Weizen- und Roggenbrot aus zweitklassigem Mehl, Pflanzenöl, Getreide, fast allen Getreiden (Buchweizen, Gerste, Hafer, Weizen), Milchprodukten (Sauerrahm), Milchprodukte, Butter (am Morgen).

    Von Gemüse und Obst in der Ernährung gehören Farbe und Weißkohl, gekochte Kartoffeln, Auberginen und Squash Kaviar, Karotten, Auberginen (in Maßen), Kürbis Gurken, Aprikosen, Bananen, Trauben, Birnen, Pflaumen, Aprikosen, Koriander, nicht sauren Äpfel, Wassermelonen, Melonen, Pfirsiche, Hartriegel, Quitten, Ebereschen.

    Von Getränken - Saft von getrockneten Aprikosen, Birnen, Pflaumen, Birke, Gurkensaft, Kompotte, Gelee, leicht alkalisches Mineralwasser.

    Oxalurie bei Erwachsenen und Kindern - wöchentliche Diät- und Einkaufsliste

    Oxalurie ist eine Art von Urolithiasis, gekennzeichnet durch einen hohen Gehalt im Urin und die Schlussfolgerung beim Urinieren Oxalate - Salze der Oxalsäure. Es gibt zwei Arten von Oxalurie: primär - vererbt und sekundär - mit häufigen Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an Oxalsäure (Sauerampfer, Trauben, Bohnen, Spargel). Oxalurie wird oft bei Menschen mit Nierenversagen, Gicht, Fettleibigkeit beobachtet. Eine spezielle Diät ist für die Behandlung der Krankheit vorgeschrieben.

    Welche Diät ist für Oxalurie vorgeschrieben?

    Oxalurie kann vollständig asymptomatisch sein. In diesem Fall wird die Krankheit zufällig bei einem Urintest entdeckt, bei dem Oxalate, Zylinder und rote Blutkörperchen gefunden werden.

    Im akuten Verlauf der Erkrankung werden folgende Symptome beobachtet:

    • Reduzierte Leistung, hohe Ermüdung und ein Gefühl der Schwäche;
    • Erhöhte Urinausscheidung
    • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule;
    • Krämpfe, Koliken in den Nieren;
    • Neurose, häufige Kopfschmerzen;
    • Nierenversagen

    Die Diät für Oxalurie bei Erwachsenen besteht aus geteilten Mahlzeiten (5-6 mal am Tag) in kleinen Portionen. Es ist notwendig, eine Menge Flüssigkeit, mindestens 2 Liter Wasser ohne Gas pro Tag zu verwenden, um die Nieren- und Herzfunktion zu verbessern und die Konzentration der Kristalle im Urin zu senken. Am Abend zeigt der Tag die Verwendung von Mineralwasser ohne Gas, das Bicarbonatsalze und Natriumbicarbonat enthält.

    Während der Diät mit Oxalurie sollte der Verzehr von Kohlenhydraten und Salz reduziert werden. Fleisch, Geflügel und Fisch müssen zuerst gekocht werden, um den Gehalt an Purin zu senken, und erst dann backen oder schmoren. In der Diät-Menü mit Oxalurie, Gemüse mit Pektin und Ballaststoffen, Obst, Produkte mit Vitamin B6 (Buchweizen, Haferflocken, Gerste, Seetang, Pflaumen) angereichert sollte vorherrschen.

    Oxalurie-Diät ist eine effektive Möglichkeit, eine Krankheit zu behandeln. Der Kurs der therapeutischen Ernährung ist für 2-3 Wochen konzipiert, in dieser Zeit ist es möglich, das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers vollständig zu normalisieren, sowie die Bildung von Salzen in der Zukunft zu verhindern.

    Liste der wichtigsten Produkte


    Die Liste der zulässigen Produkte für Oxalurie:

    • Brot (Weizen, Roggen);
    • Fermentierte Milchprodukte;
    • Cremiges, Oliven- und Pflanzenöl;
    • Getreide und Getreide;
    • Fleisch und Geflügel;
    • Hühnereier und Wachtel;
    • Fisch und Meeresfrüchte;
    • Pilze;
    • Gemüse und Gemüse (Gurken, Kohl, Karotten, Rüben, Zwiebeln);
    • Früchte (Äpfel, Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Birnen);
    • Mehl und Süßwaren.

    Verbotene Lebensmittel auf Diät mit Oxalurie:

    • Johannisbeere und wilde Rose;
    • Zitrusfrüchte und Trauben;
    • Sauerampfer, Spinat, Rhabarber, Rettich, Sellerie;
    • Suppen und Brühen aus verbotenem Gemüse;
    • Hülsenfrüchte;
    • Kaffee und Kakaobohnen;
    • Schokolade

    Menü für die Woche


    Das Menü auf der Diät mit Oxaluria (Frühstück, Snack, Mittagessen, Nachmittagssnack, Abendessen):
    Montag:

    • Haferflocken mit Pflaumen;
    • Ein Glas Kefir 1%;
    • Hühnersuppe mit Stücken Geflügelfleisch. 2 Scheiben Roggenbrot;
    • 2 Pflaumen;
    • Putenfilet gebacken mit Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten.

    Dienstag:

    • Milchsuppe;
    • Birne;
    • Fleischsuppe. 2 Scheiben Vollkornbrot;
    • Ein Glas Joghurt;
    • Gekochtes Seehechtfilet. Salat "Griechisch".

    Mittwoch:

    • Gerstenbrei mit getrockneten Aprikosen;
    • Ryazhenka 1 Glas;
    • Cremesuppe mit Huhn und Pilzen. 2 Stück Brot;
    • Tomatensaft;
    • Gedämpfte Kalbsmedaillons. Rote-Bete-Salat

    Donnerstag:

    • Omelett mit 2 Eiern. Tomate;
    • Naturjoghurt;
    • Putenbrühe mit Fleischstücken. Brot 2 Stück;
    • Grüner Apfel;
    • Kartoffelpüree. Kaninchen gedünstet mit Gemüse.

    Freitag:

    • Buchweizenbrei mit Milch;
    • 2 Pfirsiche;
    • Rindfleisch Pilaf. Weißkohl Salat;
    • Airan 1 Tasse;
    • Meeresfrüchte. Meeresalgen-Salat.

    Samstag:

    • Müsli;
    • Naturjoghurt mit Dill;
    • Ohr mit Fischstücken. 2 Stück Brot;
    • Birne;
    • Gedämpfte Rindfleischkoteletts. Salat von geriebenen Karotten.

    Sonntag:

    • 2 hart gekochte Eier. Grüner Apfel;
    • Kefir 1%;
    • Gekochtes Putenfilet. Gurken-Tomaten-Salat;
    • Karotten-Smoothie;
    • Quark, gewürzt mit Naturjoghurt mit Rosinen.

    Nach den Regeln der Diät mit Oxalurie vor dem Zubettgehen zeigt die Verwendung eines Glases Mineralwasser ohne Kohlensäure.

    Diät mit Oxaluria bei Kindern


    Oxalurie tritt bei Kindern unter 5 Jahren nicht auf. In einem älteren Alter, Kinder leiden an Oxalurie, gibt es eine Schwäche und Müdigkeit, häufige Schmerzen im Bauch, übermäßiges Wasserlassen. In seltenen Fällen treten Koliken im Nierenbereich auf. Zur Bestimmung der Kinderoxalurie wird eine Urinanalyse ermöglicht.

    Bei der Behandlung dieser Krankheit bei Kindern wird eine spezielle Diät festgelegt, die darauf abzielt, die Verwendung von Lebensmitteln, die Vitamin C enthalten (Zitrus, Schokolade, Bohnen, Sauerampfer, Spinat usw.), zu eliminieren. Das Menü bei der Behandlung von Oxalurie bei Kindern wird von Produkten dominiert, die Vitamin B6 und Magnesium enthalten (Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch, ungesüßte Früchte).

    Eine Diät für Kinder mit Oxalurie dauert 1-3 Wochen und wird von reichlich Trinken begleitet, mindestens 2 Liter pro Tag. Neben reinem und Mineralwasser ohne Gas können Sie Gelees, Kompotte, Obst- und Gemüsesäfte verwenden. Ein Kurs der therapeutischen Ernährung wird helfen, den Körper des Kindes wiederherzustellen und die Bildung von Salzablagerungen in den Nieren zu verhindern.

    Kartoffel-Kohl-Diät mit Oxalurie


    Eine wirksame Behandlung für Oxalurie ist Diät. Oft verschreiben Ärzte eine Kartoffel-Kohl-Diät. Die Hauptgerichte dieses gesunden Essens sind Kohl und Kartoffeln, aus denen Sie verschiedene Gerichte wie Kartoffelbrei, Suppe, Aufläufe, Kohlschnitzel oder Krautsalat zubereiten können. Kartoffeln enthalten Kalium, das die Ausscheidung von Salz und überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper fördert. Der hohe Ballaststoffgehalt von Kohl wirkt sich günstig auf die Darmflora aus, fördert die Ausscheidung von Toxinen und Schlacken und verhindert das Risiko von Arteriosklerose.

    Zusätzlich zu den zwei Hauptnahrungsmitteln für die Behandlung von Oxalurie - Kartoffeln und Kohl, Brot (Weizen und Roggen), fettarme Milch und Milchprodukte (Butter, Kefir, Hüttenkäse), Getreide (Buchweizen, Haferflocken, Weizen), ungesüßte Früchte ( Aprikosen, Äpfel, Birnen, Pfirsiche). Es ist besser, Diätmahlzeiten zu kochen, zu dämpfen, zu kochen, zu backen. Salz und Gewürze müssen vollständig ausgeschlossen werden. Salate können mit Pflanzenöl oder Zitronensaft gefüllt werden.

    Kartoffel-Kohl-Diät mit Oxalurie beinhaltet häufige Mahlzeiten (4-5 mal am Tag) in kleinen Portionen. Es ist notwendig, einen Tag mindestens 2 Liter Flüssigkeit, Wasser ohne Gas und Mineralwasser, Kräutertee, Saft, Gelee zu trinken. Aufgrund des Mangels aller notwendigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die für das normale Leben notwendig sind, wird empfohlen, die Kartoffelkrautdiät für die Oxalurie maximal 5-7 Tage einzuhalten. Diese Diät ist nicht für jeden geeignet. Kontraindikationen sind neben Oxalurie Gastritis und Magengeschwür.


    Menü Kartoffel-Kohl-Diät mit Oxalurie (Frühstück, Snack, Mittagessen, Snack, Abendessen):
    Montag:

    • Kartoffelbrei mit Butter;
    • 2 Aprikosen;
    • Gemüsesuppe. 2 Stück Brot. Kohlsalat mit Zwiebeln;
    • Kefir 1%;
    • Ofenkartoffeln im Ofen. Kohlpastetchen.

    Dienstag:

    • Quark-Auflauf;
    • 2 Pflaumen;
    • Kapustnyak mager. 2 Stück Brot;
    • Naturjoghurt;
    • Kartoffel Zrazy mit saurer Sahne.

    Mittwoch:

    • Müsli;
    • Ein Apfel;
    • Geschmorter Kohl mit Zwiebeln und Karotten. Brot;
    • Ryazhenka 1 Glas;
    • Gekochte Kartoffeln mit Butter und Dill. Kohlsalat.

    Donnerstag:

    • Buchweizenbrei mit Butter;
    • Pfirsich;
    • Rindfleisch-Kartoffel-Rolle. Kohlsalat;
    • Kefir 1%;
    • Kartoffelauflauf.

    Freitag:

    • Haferflocken mit getrockneten Früchten;
    • Ein Glas Kefir;
    • Lean Kohleintopf mit Kartoffeln;
    • 2 Pfirsiche;
    • Kartoffelpüree. Kohlsalat

    Samstag:

    • Quark mit saurer Sahne und Dill;
    • Birne;
    • Kapustnyak mager. Brot;
    • Brot und Butter;
    • Bratkartoffeln, Kaninchen, Zwiebeln und Karotten.

    Sonntag:

    • Hirsebrei mit geriebenem Apfel;
    • Butter Toast;
    • Kohlsuppe mit Kartoffeln. Brot 2 Stück;
    • Gurken-Smoothie;
    • Kartoffel-Kohl-Auflauf.

    Die Beobachtung der Kartoffelkohl-Diät kann Oxalurie für eine Woche heilen.

    Weitere Artikel Über Nieren