Haupt Pyelonephritis

Kann man bei Urolithiasis Bier, Kaffee, Kefir oder Mineralwasser trinken?

Wenn Nierensteine ​​sollten nicht nur eine Diät folgen, sondern auch so viel Flüssigkeit wie möglich trinken. Diese Empfehlung gilt für alle Patienten mit dieser Diagnose, unabhängig von der Qualität der Steine, da Stagnation und Verdickung des Harns zu einer Verschlechterung des Zustandes führt. Aber nicht alle Arten von Getränken können nützlich sein, daher verstehen wir, dass es nützlich ist, zu trinken, um Steinbildung zu vermeiden.

Mineralwasser

Mineralwasser kann sowohl schädlich als auch wohltuend sein, abhängig von der Art des Steines und der Zusammensetzung des Wassers. In der Balneologie ist die Behandlung von ICD mit der Kraft von Mineralwasser weit verbreitet. Bei richtiger Anwendung hilft es, die normale Urinumgebung wiederherzustellen, Sand und kleine Steine ​​zu entfernen, die Funktion der Harnwege zu verbessern, Schmerzen zu lindern und den Stoffwechsel zu verbessern.

Mineralwasser für die Urolithiasis sollte nur vom behandelnden Arzt gewählt werden. Und dies kann erst nach Erhalt der Analyseergebnisse geschehen. Am häufigsten wird schwach saures und schwach basisches Wasser verwendet, zur Behandlung einer solchen Flüssigkeit sollte mindestens ein halber Liter täglich eingenommen werden, es sollte nicht kalt sein.

Zum Verkauf gibt es mehrere Arten von Mineralwasser - medizinische, medizinische - Speisen und Trinken. Um das Ergebnis mit ICD zu erhalten, sollte nur medizinisches Wasser genommen werden. Mit Uratsteinen wird schwach saures Wasser und mit Phosphaten und Oxalaten alkalisch verwendet.

Viele Menschen lieben Kaffee, aber dieses Getränk ist das erste, das vollständig in Gegenwart von Sedimenten in den Harnwegen sein sollte.

Auf die Frage, ob es möglich ist, Kaffee mit Urolithiasis zu trinken, wird jeder Fachmann verneinen. Und dies wurde in Studien bestätigt, die in Kanada durchgeführt wurden. Während des Experiments wurden völlig gesunde Menschen, die regelmäßig Kaffee in einer Menge von mehr als zwei Tassen pro Tag im Urin konsumierten, alle möglichen Salze gefunden, die zu den Steinen für ICD gehören. Daher wurde folgende Schlussfolgerung gezogen: Liebhaber dieses aromatisierten Getränks werden automatisch in die Risikogruppe für die Entwicklung der Urolithiasisdiathese einbezogen.

Hier sind einige Erklärungen, warum Kaffee so schlecht ist:

  1. Es ist mild harntreibend. Daher, mit einer Abnahme des Gesamtvolumens von flüssigem Kaffee ist in der Lage, die Konzentration von Urin zu erhöhen, aber es hilft nicht helfen, Kalksteine.
  2. Reduziert die Wirkung von Zitronensäuresalz, das die Steinbildung hemmt.
  3. Fördert Dehydrierung, erhöht die Belastung der Nieren.

Kräuter mit ICD

In Apotheken können Sie viele Kräuter und Gebühren von ihnen kaufen, die für Nierenerkrankungen empfohlen werden. Was ist die Ansammlung von Getränken mit Urolithiasis?

Für die Behandlung von ICD können Sie jeden möglichen Niere Tee verwenden. Sie alle tragen in unterschiedlichem Maße zur Verbesserung der Diurese bei und wirken antimikrobiell und entzündungshemmend. Sie können sie anstelle des üblichen Kaffees oder des normalen Tees trinken, weil die Verwendung dieser Getränke in Anwesenheit von Steinen unerwünscht ist.

Bier und ICD

Forschungsexperten zeigen, dass die Verwendung einer Flasche Bier pro Tag tatsächlich die Wahrscheinlichkeit von Steinen reduziert. Der Mechanismus dieses Phänomens wurde nicht untersucht, aber es gibt eine Vermutung, dass der Hopfen, der in diesem Getränk enthalten ist, heilende Eigenschaften hat. Außerdem hat Bier eine ausgeprägte diuretische Wirkung, die es dem Urin nicht erlaubt, in den Nieren und der Blase zu stagnieren.

Es wurden jedoch keine Langzeitstudien zu diesem Thema durchgeführt, daher sollten Sie Bier aus folgenden Gründen nicht missbrauchen:

  1. Dieses Getränk ist alkoholisch. Das heißt, es kann die Harntraktschleimhaut reizen, was die Nierenarbeit erschwert und zum Entzündungsprozess führt.
  2. Die Akzeptanz von Bier reduziert die Immunkräfte des Körpers, die bei einer langsamen Infektion zu einer ausgeprägten Pyelonephritis führen.
  3. Suchtverhalten zu Bier entwickelt sich. In diesem Fall tritt der Alkoholismus auch in das Gesundheitsproblem ein.
  4. Flüssigkeit gehört zu kalorienreichen Lebensmitteln, sie trägt zur Zunahme von Übergewicht bei, was zu einer ausgeprägten Stoffwechselstörung führt.

Kefir

Was ist der Vorteil von Kefir bei Urolithiasis? Es wird empfohlen, es in der Nahrung in Gegenwart von Harnsäure, Oxalaten und anderen Milchprodukten zu verwenden. Darüber hinaus fördert es die Alkalisierung von Urin, was bei der Behandlung und Prävention dieser Substanzen sehr wichtig ist.

Es ist verboten, es mit solchen Arten von Steinen wie Phosphaten zu trinken, da sie in Gegenwart von Kalzium gebildet werden, das gerade in Milchprodukten gefunden wird. Bei dieser Krankheit sollten Getränke sauer sein, um den Säuregehalt des Urins zu erhöhen und weiteres Wachstum und die Bildung dieser Ablagerungen zu verhindern.

Hausarzt

Oxalate - eine Diät mit Nierensteinen

Die Ernährung bei Harnsteinleiden hängt von der chemischen Zusammensetzung der Steine ​​ab. Also, wenn Sie nach der Durchführung eines Urintests Ihnen gesagt haben, dass Oxalat im Urin gefunden wurde, bedeutet dies, dass Nierensteine ​​eher aus Kalziumoxalat bestehen. Es muss jedoch daran erinnert werden, dass Nierensteine ​​in Struktur und chemischer Zusammensetzung selten homogen sind.

Gewöhnlich kann man nur von der Vorherrschaft bestimmter Salze in der Zusammensetzung des Steines sprechen, deshalb sollte jede Diät mit Nierensteinen nicht zu einseitig sein. Wie die Praxis zeigt, hört die Steinbildung auch bei strikter Einhaltung der Diät bei den meisten Patienten nicht auf. Zusätzlich zu den bereits existierenden Nierensteinen beginnen sich neue Steine ​​mit einer anderen chemischen Zusammensetzung zu bilden.

Was können Sie mit Nierenoxalaten essen?

Normalerweise werden mit Oxalatsteinen die folgenden Produkte empfohlen:

  • Fleisch, Geflügel, Fisch in Maßen (100 g pro Tag oder 150-200 g jeden zweiten Tag), besser in gekochter Form;
  • gekochte Würste (Milch, diätetisch), Würste, Eier, gekochte Fleischsalate und Fisch;
  • Milch, Kefir, Hüttenkäse, Sauerrahm;
  • Fette, Butter und Pflanzenöle, ungesalzenes Schmalz;
  • Getreide: Buchweizen, Haferflocken, Gerste, Hirse, Suppen von ihnen;
  • Brot: Weizen, Roggen, Mehl Produkte, insbesondere die zweite Klasse mit der Einbeziehung von Kleie, Pasta;
  • Gemüse und Früchte mit geringem Gehalt an Oxalsäure (Gurken, Kohl, Erbsen, Auberginen, Rüben, Kürbis, Linsen, Aprikosen, Bananen);
  • kalte Vorspeisen mit Gemüse, Kürbis und Auberginen-Kaviar;
  • Kompotte, Gelees, Mousses aus nicht sauren Beeren- und Obstsorten;
  • schwacher Tee, Kaffee mit Milch oder Zichorie, Abkochungen von Trockenfrüchten, Weizenkleie, Hafer, Kwass

Wenn Sie diese Diät jedoch streng befolgen, besteht die Gefahr, dass das Säure-Basen-Gleichgewicht des Urins sich in Säure umwandelt und die Bildung von Uraten oder gemischten Steinen beginnt, wenn sich Harnsäuresalze auf den Oxalatkristallen ablagern. Daher bestehen Ärzte in der Regel nicht auf strikten Ernährungsweisen, sondern sprechen nur von vernünftigen Nahrungsmittelbeschränkungen.

Mit Oxalaten, Uraten und Uratoxalatsteinen in der Niere sollte die Proteinaufnahme daher signifikant eingeschränkt sein. Obwohl es keine direkten Kontraindikationen für Fleischprodukte gibt, sollte die Gesamtmenge an Proteinfutter so bemessen sein, dass sie die tägliche physiologische Proteinaufnahme von 1,5 g nicht übersteigt für jedes Kilogramm Körpergewicht.

Welche Produkte mit Oxalat sollten ausgeschlossen oder eingeschränkt werden:

  • Leber, Niere, Zunge, Gehirne, gesalzener Fisch, Gelees und Gelees auf Gelatine;
  • Fleisch-, Pilz- und Fischbrühen und Soßen;
  • Salzgebäck, geräuchertes Essen, Konserven, Kaviar;
  • Pfeffer, Senf, Meerrettich;
  • Sauerampfer, Spinat, Rhabarber, Pilze, Spargel, Brokkoli, gesalzenes Gemüse;
  • Limit Beets (während der Verschlimmerung), relativ begrenzen Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Tomaten, Petersilie, Kohl;
  • begrenzen Sie Joghurt, Eiscreme, Käse, schließen Sie salzigen Käse aus;
  • begrenzen Sie Äpfel, Birnen, Orangen, schwarze Johannisbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren, Hagebutten, Feigen, Trauben;
  • Schokolade, Bonbons, Marmeladen, Süßwaren, Erdnussbutter;
  • Kakao, starker Tee und Kaffee, Cola, Bier.

Darüber hinaus ist es wirklich besser, einige Produkte vollständig zu verzichten, zum Beispiel würzige Gewürze, Gurken, Marinaden und geräuchertes Fleisch sollten ausgeschlossen werden. Es ist auch notwendig, die Verwendung von Sauerampfer, Sellerie, Spinat, Rhabarber, Kaffee, Schokolade und starkem Tee aufzugeben, da alle diese Produkte Oxalsäure in signifikanten Mengen enthalten, aus denen Oxalate gebildet werden, wenn sie mit Calcium kombiniert werden.

Man sollte kategorisch ablehnen, Vitamin-Cosplexe zu nehmen, die Ascorbinsäure enthalten, sowie Produkte, die reich an Vitamin C sind, wie wilde Rose, schwarze Johannisbeere usw.

Gleichzeitig sollte man kalziumreiche Lebensmittel nicht ablehnen, weil Calcium ist nicht nur für den Aufbau von Knochen und Zähnen, sondern auch für den richtigen Mechanismus der Assimilation von Oxalaten notwendig, die normalerweise nicht in den Nieren, sondern in den Nieren, sondern im Darm an Kalzium gebunden werden.

Für die Absorption von Calciumoxalat im Lumen des Gastrointestinaltraktes muss der Darm von den "richtigen" Milchsäurebakterien bevölkert sein. Für die Kolonisierung des Darms mit nützlichen Mikroorganismen sollten mehr Milchsäure-Produkte konsumiert werden. Sie können auch spezielle Medikamente wie Lactobacterin, Bifidumbacterin usw. verwenden.

Darüber hinaus tritt die Absorption von Kalzium im Körper nur in Gegenwart von Vitamin D auf, aber Patienten mit Urolithiasis sollten nicht auf die Einnahme von Vitaminkomplexen zurückgreifen, dies kann die Situation nur sehr verschlimmern. Vitamin D wird im Körper unter Einwirkung von ultravioletter Strahlung gebildet und für die Winterperiode in der Leber gespeichert. Daher Nierenleiden Nierenleiden sollte mehr an der frischen Luft sein, vor allem während der Sommersaison.

Was von Urolithiasis zu trinken?

Hinterlasse einen Kommentar 8.048

Wenn bei einer Person eine Nierenerkrankung diagnostiziert wird, wird ihr eine Diät verschrieben, in der geschrieben steht, dass sie in die Diät aufgenommen wird. Aber was mit Urolithiasis zu trinken ist, wird nicht immer erklärt. Flüssigkeiten können jedoch die Gesundheit des Patienten beeinträchtigen. Die Ernährung des Patienten wird abhängig von der Art und Größe der Nierensteine ​​berechnet. Essen und Trinken sind wichtig - Teil der richtigen Therapie bei Urolithiasis.

Getränke, die zur Steinbildung beitragen

Nierensteine ​​werden wissenschaftlich Kalkül genannt. Zu Steinbildung führen zu einem falschen Lebensstil, zu Fast Food oder zum Missbrauch von schädlichen Getränken. Die Steinbildung trägt dazu bei:

  • Kaffee, enthält eine große Menge an Koffein. Unter anderem verursacht Kaffee einen Anstieg von Kalzium und Magnesium, was zu einer harntreibenden Wirkung führt. Wenn Sie oft Kaffee trinken, können Sie den Körper stark austrocknen. Selbst die Creme mindert nicht die negativen Auswirkungen von Kaffee. Der hohe Gehalt an Kalzium und Magnesium in Kombination mit Dehydration verursacht die Bildung von Steinen.
  • Bier besteht nicht nur aus Flüssigkeit, Malz und Hopfen, sondern auch aus Farbstoffen, Verbesserungsmitteln und Konservierungsmitteln. Da Bier ein flüssiges Produkt ist, werden alle Zusatzstoffe in den Nieren gefiltert. Aber das Organ mit Urolithiasis und hat so Probleme bei der Arbeit. Zusätzliches Laden führt nicht zu einer Verbesserung der Funktionsweise. Dies kann aufgrund einer Steinverschiebung nur zu einer Nierenkolik beitragen. Entgegen der landläufigen Meinung löst Bier die Steine ​​nicht auf, sondern verschlimmert die Krankheit.
  • Alkoholkonsum wird empfohlen, um zu minimieren, und es ist besser, Alkohol überhaupt auszuschließen. Zusätzliche Belastung des Körpers für alles.
  • Kwas ist nützlich für bestimmte Erkrankungen der Nieren, da es die Funktion des Magen-Darm-Trakts verbessert. Aber mit urolithischem Kwas ist kontraindiziert, weil es zur Oxidation von Urin beiträgt.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mineralwasser

Um Ihre Gesundheit während einer Krankheit zu verbessern, müssen Sie genug Wasser trinken. Es ist ratsam, die Verwendung von Mineralwasser, wie "Borjomi" oder "Essentuki", vorzuziehen. Als Teil von "Essentuki" -Komponenten, die zur Entfernung von Steinen aus dem Körper beitragen. Wasser mit Urolithiasis wird kein Element der Therapie. Mineralwasser sollte oft in kleinen Portionen eingenommen werden, was die Flüssigkeitsmenge am Abend begrenzt. Es ist erwähnenswert, dass Mineralwasser die vorhandenen Steine ​​nicht auflöst, sondern zu deren Entfernung beiträgt und ein Mittel sein wird, das Auftreten neuer Steine ​​zu verhindern.

Gemüsesäfte

Gemüse - ein Lagerhaus von Vitaminen und Mineralien. Der kranke Körper fehlt ihnen. Aber es ist nicht immer möglich, Gemüse in der richtigen Menge zu essen, und frisch ist ein guter Weg, um all die positiven Eigenschaften zu erhalten, ohne eine Person dazu zu zwingen, eine große Menge an Nahrung zu essen. Von Nierensteinen hilft die Verwendung von Rübensaft und Karotten. Frischer Saft im Verhältnis 1: 1 den ganzen Tag 3 mal ein Glas einnehmen. Wenn gewünscht, können Sie Honig hinzufügen. Auch achten Ärzte auf Säfte von:

Frucht- und Beerensäfte

Die Liste der nützlichen Früchte ist endlos. Ärzte werden oft vorgeschrieben, Saft von ihnen mit Nierensteinen täglich zu verwenden. Kranke Heiler behandeln Patienten mit Wassermelonen-, Cranberry- und Birnensäften. Bevorzugt werden frische, statt abgepackte Säfte. Von Beerenprodukten darf Cranberrysaft in der Nahrung enthalten sein, jedoch in moderaten Mengen und in verdünnter Form. Um keine Nebenwirkungen in Bezug auf die Oxidation der Mikroflora des Gastrointestinaltraktes zu verursachen, wird empfohlen, frische Früchte aus Beeren und Früchten mit Wasser zu verdünnen. Sie sollten die Safttherapie nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt beginnen. Saft aus Erdbeeren und Himbeeren verbessert die Nierenfunktion. Erdbeeren helfen, Stoffwechselprozesse, die Sekretion der Schilddrüse zu normalisieren, und produzieren auch eine entzündungshemmende Wirkung. Himbeere enthält Pektine, Ballaststoffe und Tannine, ihre Zusammensetzung erleichtert die Symptome der Krankheit.

Birkensaft

Die Verwendung von Birkensaft wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Ärzte empfehlen Birkensaft für Urolithiasis zu trinken, weil es eine Flüssigkeit ist, die Kalksteine ​​auflöst. In einigen Quellen gilt Birkensaft als der beste Weg, um Steine ​​aufzulösen. Es ist ratsam, regelmäßig frischen Birkensaft zu verwenden. Ersetzen Sie die Abkochung von trockenem Laub oder Birkenrinde.

Ist es möglich, Kefir?

Auf Anraten von Ärzten sollte Kefir regelmäßig wegen einer Nierenerkrankung getrunken werden. Es stört gesunde Menschen nicht. Es muss daran erinnert werden, dass die Größe des konsumierten Teils des Kefirs moderat sein sollte. Denn bei Urolithiasis erhöht es die Säure im Körper. Tatsache ist, dass Kefir die Entwicklung von Komplikationen mit Nierensteinen verhindert, aber nicht die Krankheit selbst heilt. Es enthält solche nützlichen Elemente:

  • Milchsäure;
  • Kalzium;
  • Casein (Milcheiweiß).

Das Vorhandensein dieser Komponenten ermöglicht Kefir eine positive Wirkung auf die Reduzierung von Übergewicht, was sehr wichtig für Patienten mit Urolithiasis ist. Schließlich diagnostizierten Menschen mit Übergewicht viermal häufiger. Und nachdem Sie die Diagnose gestellt haben, empfehlen Ärzte der Person, den Überschuss zu löschen. Kefir wird helfen, Gewicht zu verlieren aufgrund der Tatsache, dass es kalorienarm ist. Um den Gewichtsverlust zu beschleunigen, verbringen Sie einen Fastentag mit Joghurt und Quark. Vor der Durchführung von Fastentagen ist es jedoch obligatorisch, einen Arzt aufzusuchen.

Wie ist grüner Tee nützlich?

In China gilt grüner Tee als wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung von Nierenerkrankungen. Spurenelemente in Tee enthalten, verhindern die Bildung von Steinen. Zu diesem Thema wurde in Sichuan geforscht. In einem Experiment beobachteten Wissenschaftler die Wirkung von Tee-Extrakt auf Kalziumkristalle. Als Ergebnis wurde gefunden, dass Teeextrakt die Form von Steinkristallen verändert und daher deren Bildung verhindert. Unter anderen Eigenschaften ist erwähnenswert, dass Tee Antioxidantien enthält. Welche helfen, die Gesundheit zu erhalten und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Tee mit Milch an den Steinen in den Nieren

Eine Stunde mit Milch ist lecker und nahrhaft. Es wird angenommen, dass Milchtee in Großbritannien erfunden wurde, aber in der Tat wurden die ersten Rezepte von Milchtee von tibetischen Mönchen erfunden, die für ihre Langlebigkeit und ehrfürchtige Einstellung zur Gesundheit bekannt sind. Wenn Milchprodukte zu Tee hinzugefügt werden, wird die Verdaubarkeit von Teeblättern erleichtert. Milch neutralisiert die Wirkung von Koffein, die bei der Diagnose von Urolithiasis verboten ist. Nützliche Eigenschaften von Tee bleiben erhalten, wenn Sie keine trockene oder Magermilch wählen.

Ist es möglich, Coca-Cola mit Urolithiasis zu trinken: Nutzen oder Schaden

Coca-Cola ist ein umstrittenes Produkt. Zunächst begann die Herstellung von Cola in Apotheken als Medizinprodukt für Vergiftungen und andere Krankheiten. Aber Sie sollten das Getränk mit Vorsicht verwenden, da die Zusammensetzung Koffein und Zucker in großen Mengen enthält. Cola ist vorteilhaft in Fällen von:

  • Harnwegsinfektionen;
  • Pyelonephritis;
  • Zystitis;
  • Nephroptose;
  • um die Säure des Urins mit Urolithiasis zu erhöhen.
In Maßen wird das Getränk bei der Behandlung der Pathologie nützlich sein.

Die Ansäuerung des Urins erfolgt durch Orthophosphatsäure (E338). Aber es lohnt sich, an die Nebenwirkungen des Getränks zu denken. Die Verwendung von Cola für schwere Diagnosen gibt dem Arzt die Erlaubnis. Nehmen Sie das Produkt nicht ohne ärztliche Genehmigung richtig ein. Unter den Nebenwirkungen sind:

  • Zerstörung von Zahnschmelz;
  • hoher Blutdruck;
  • Blutzucker springt;
  • Auslaugung von Calcium aus Knochengewebe.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kräutertee: beliebte Hersteller

Traditionelle Medizin rät, Tee zu trinken, um Nierensteine ​​aufzulösen. Zur gleichen Zeit wählen Sie aus einer großen Anzahl und Gebühren. Es gibt keinen Unterschied, wählen Sie einen Apotheke Tee oder bereiten Sie eine Sammlung zu Hause vor. Die Vorteile beider Optionen sind unbestreitbar. Aber den richtigen Tee zu kaufen ist einfacher als die Zutaten selber zusammenzustellen. Es ist nur notwendig, den Namen der vorgeschriebenen Art von Tee und Hersteller zu kennen. In jedem Land gibt es lokale Produzenten. Aber es ist notwendig, dem Hersteller den Vorzug zu geben, der die Sammlung am Ort des Graswachstums packt. Zum Beispiel, Kloster, Karpaten oder Bulgarisch.

Kräutertee 27

Verwenden Sie Kräutertee, um Nierensteine ​​aufzulösen. Ärzte gehören es in die tägliche Ernährung von Patienten. Die Kollektion wirkt entzündungshemmend, verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel. Durch die Beschleunigung des Stoffwechsels in den Nierenzellen kommt es zur Verhinderung des Auftretens neuer Steine ​​und zur Zerstörung von alten. Alle Bestandteile der Kollektion werden sorgfältig ausgewählt und der Prozentsatz wird von Ärzten speziell für die Steinprävention berechnet. Als Teil einer ausreichenden Menge von heilenden Komponenten, einschließlich Birkenblätter, Preiselbeeren, Hagebutten und Wacholder. Diese Komponenten machen die Sammlung nützlich und angenehm für den Geschmack. Für den Gebrauch kochendes Wasser über 1 Filterbeutel gießen und 15 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie zweimal täglich Tee für ein Glas, die Dauer des Kurses beträgt 30 Tage.

Was nicht mit Nierensteinen essen

Essen und Trinken ist für eine Person wichtig. Nahrung hilft Menschen, ihre Stärke, Effizienz, emotionalen Zustand zu erhalten, aber verschiedene Lebensmittel können den Körper sowohl positiv als auch negativ beeinflussen.

Vor allem in jüngster Zeit schreitet die Technologie der Nahrungsmittelproduktion voran, aber es ist bedauerlich, dass der Fortschritt in der Nahrung für den Menschen selten nützlich wird, da natürliche Produkte zunehmend durch synthetische ersetzt werden. Und natürliche Pflanzen und Getreide werden zunehmend mit Chemikalien für höhere Erträge behandelt.

Umgekehrt denken vielbeschäftigte Menschen immer weniger darüber nach, was sie essen, obwohl zum Glück viele bereits über dieses Thema nachzudenken beginnen, da der Beginn der Ära der Mangelernährung sehr schnell negative Folgen hatte.

Nahrung wirkt sich direkt auf viele innere Organe aus, einschließlich der Nieren, die täglich eine große Menge Flüssigkeit filtern. Manchmal, als Folge dieser oder anderer Faktoren, erscheinen Steine ​​in den Nieren, die aus dem normalen Rhythmus der normalen Funktion der Organe stammen und den menschlichen Zustand negativ beeinflussen. Nierensteine ​​sind unterschiedlich groß und haben eine unterschiedliche Zusammensetzung, je nachdem, in welche sie sich in Phosphate, Harnsäure und Oxalate aufteilen, die Kristallurie gehört ebenfalls zur Urolithiasis.

Kleine Nierensteine ​​können mit Urin austreten. Um Maßnahmen gegen die Steine ​​zu ergreifen, müssen sie der Analyse im Laboratorium zugeschrieben werden, wo sie nach der Bestimmung ihrer Zusammensetzung erfahren, in welche Richtung sie weiterbehandelt werden sollen. Erst nach der Analyse wird es möglich sein, die richtige Diät zu verschreiben, um die weitere Bildung von Steinen zu verhindern.

Der Hauptgrund für die Bildung von Nierensteinen wird als unkorrekter Stoffwechsel bezeichnet. Wenn sich die chemische und Wasser-Salz-Zusammensetzung des Blutes im Körper verändert, erscheint ein großer Risikofaktor für das Auftreten von Nierensteinen. Aber es gibt noch einige Faktoren, deren Vorhandensein eine direkte Ursache für das Auftreten von Steinen sein kann, darunter:

- endokrine Störungen;

- Erkrankungen des Magen-und Urogenitalsystems (Zystitis, Gastritis, Pyelonephritis, Colitis, Prostatitis, Magengeschwür);

- Mangel an Ultraviolett (Vitamin D);

- Die ständige Verwendung von hartem Wasser mit Salz.

- Missbrauch von würzigen, salzigen und sauren Speisen, die zur Erhöhung der Säure beitragen;

- längere Dehydration aufgrund von Vergiftungen oder einer Infektionskrankheit.

Das Finden von Nierensteinen ist für eine Person oft sehr schwierig. Viele leben mit Steinen, wissen nicht einmal davon und achten nicht auf einige der Symptome, die kommen und gehen. Tatsache ist, dass Menschen regelmäßig von Ärzten untersucht werden sollten und ihre Gesundheit nicht vernachlässigen sollten, wenn etwas nicht stimmt, besonders wenn es lange dauert.

Es ist daran zu erinnern, dass die Symptome von Nierensteinen streng individuell sein können, aber dennoch haben sie gemeinsame Aufsätze, die wie folgt charakterisiert sind:

- Übelkeit und Erbrechen;

- Schmerzen beim Wasserlassen;

- Bauchschmerzen;

- Kolik im Gürtel, in der Seite;

- das Auftreten von Sand im Urin;

Zusammen mit diesen Symptomen kann die Temperatur 38-40 Grad steigen.

Es ist erwähnenswert, dass ähnliche Symptome andere Krankheiten signalisieren können, so dass nur ein Arzt eine genaue und definitive Diagnose stellen kann. Zuerst wird der Arzt die notwendigen Tests (Blut, Ultraschall, etc.) verschreiben, und dann wird klar sein, welche Behandlung anzuwenden ist.

Viele sind auch daran interessiert, was Kristallurie ist und wie diese Krankheit mit den Nieren verbunden ist. Kristallurie ist also das Auftreten von Salzkristallen im Urin.

Die Diät für Nierensteine ​​wird individuell für alle Arten von Nierensteinen vorgeschrieben.

Wenn Nierensteine ​​urate

Das Stromversorgungssystem wurde unter Berücksichtigung aller Merkmale der Krankheit geschaffen, um die Bildung eines Überschusses an Harnsäure im Körper zu verhindern. Einer der Höhepunkte der Diät ist der reichliche Verbrauch von Flüssigkeit in der Menge von 2-3 Litern pro Tag. Dies wird dazu beitragen, das Niveau der Harnsäuresalze zu reduzieren.

Bei Vorhandensein von Urat-Nierensteinen sind folgende Produkte erlaubt:

- Gemüse, Beeren, Früchte, Pilze, Grüns;

- Butter (Butter, Gemüse);

- Milchprodukte (fermentierte Milch, Milch, Sahne).

Im Gegenzug gibt es auch Produkte, die mit Nierensteinen sehr schädlich sind und zu ihrem weiteren Auftreten beitragen. Die Diät für den Patienten schließt diese Produkte vollständig aus, da dieses Nahrungsmittel reich an Purinen ist.

- Einige Gemüse (Sojabohnen, Spargel, Sellerie, Spinat, Bohnen, Sauerampfer, Rosenkohl (Blumenkohl und weiß-weiß kann gegessen werden);

- reiche Fleischsuppen, geräuchertes Fleisch, Gurken, scharfe Gerichte, Gewürze, Leberwurst, Innereien.

- Konserven (Sprotten, Sprotten, Sardinen, Heringe usw.).

Wenn Nieren Phosphat Steine

Das Nahrungsmittelsystem besteht in diesem Fall aus Produkten, in denen Säurereste überwiegen. Ein bedeutender Platz nehmen Lebensmittel ein, die große Mengen an Vitaminen der Gruppen A, B und D enthalten. Gleichzeitig sind alle Lebensmittel mit alkalischen Eigenschaften verboten.

Die Ernährung des Patienten mit Phosphatsteinen in der Niere kann sein:

- Brot (außer Backen);

- pflanzliche Fette, Butter;

- Hagebuttenaufguss, Brotkwas;

Die Diät empfiehlt, die folgenden Nahrungsmittel zu vermeiden:

- Backen, besonders auf Eiern und Milch;

- Milchprodukte (außer Sauerrahm);

- Kaffee, starker Tee;

- Konserven, Essiggurken, geräuchertes Fleisch;

- Gemüse (ausgenommen Erbsen, Kürbis, Spargel und Rosenkohl);

- Nüsse, Beeren und Früchte (Sie können Pflaumen, Äpfel, Preiselbeeren, Kirschpflaumen und Johannisbeeren in Maßen essen).

Wenn Nierenoxalat Steine

Die Diät baut auf dem Ausschluss von Produkten auf, die Oxalsäure enthalten, da dies zum Auftreten von Steinen dieser Art beiträgt.

Mit Oxalatsteinen kann man essen:

- gekochter Fisch und Fleisch;

- Gemüse- oder Gemüsefruchtsuppen;

- Säfte aus Beeren und Früchten.

Im Gegenzug kannst du nicht essen:

- Fleisch- und Fischbrühen;

- Innereien, geräuchertes Fleisch, Fettgehalt;

- Einige Gemüse, Pilze.

Eine Diät mit Nierensteinen verbietet auch den Gebrauch von Alkohol und synthetischen Nahrungsmitteln.

Die richtige Ernährung mit Kristallurie und Nierensteinen verhindert das Auftreten von Steinen und Kristallen, verbessert das Wohlbefinden und beseitigt in Verbindung mit der Behandlung schwere Symptome.

"Baumaterial" für die Bildung von Steinen im Harnsystem gelangt in den Körper mit Nahrung. Um die Ernährung von Nierensteinen richtig zu organisieren, müssen Sie wissen, wie diese Steine ​​zusammengesetzt sind: Oxalate, Harnsäure oder Phosphate. Dies ermöglicht Ihnen, geeignete Produkte für die Diät zu wählen.

Die Nierenerkrankung oder Nephrolithiasis ist durch die Bildung von Steinen im Nierenbecken oder in ihrem Kelch gekennzeichnet. Bei der Urolithiasis tritt zusätzlich die Bildung derselben Steine ​​in anderen Teilen des Harnsystems auf: in der Blase und sogar in den Harnleitern. Zutreffend, am häufigsten im Ureter, werden sie nicht gebildet, wandern aber dort vom Nierenbecken ab.

Die häufigsten Symptome der Krankheit sind Nierenkolik mit manchmal extrem starken Schmerzen (wenn ein Kieselstein im Harnleiter stecken bleibt). Werden rechtzeitig keine Maßnahmen gegen Nierenerkrankungen ergriffen, kann sich ein äußerst gefährliches Nierenversagen entwickeln, das praktisch nicht geheilt wird. Es gibt andere Konsequenzen, zum Beispiel bei Problemen mit den Nieren, ist das Gehör stark beeinträchtigt.

Nieren brauchen Aufmerksamkeit

Die Nieren, die viele Funktionen ausführen, nehmen vor allem an der Reinigung des Körpers von Schadstoffen teil: Während des Tages geben sie immer wieder das ganze Blut durch sich und entfernen stickstoffhaltige Schlacken, Giftstoffe, Drogen und deren Zerfallsprodukte und vieles mehr. All dies in der Zusammensetzung des Urins wird zu den Harnleitern zur Blase geschickt und vom Körper ausgeschieden. Wenn der Hauswasserfilter verstopft ist, wechseln wir die Kartusche. Leider können wir die Nieren nicht mit der gleichen Leichtigkeit verändern, deshalb ist es unsere Aufgabe, ihre Gesundheit zu überwachen.

Überschüssiges Salz und Zucker, Alkohol und überschüssige Proteinaufnahme schädigen die Nieren. Und um die Nieren schon in jungem Alter zu schützen, bilden sich Sand und Steine ​​erst nach 35-40 Jahren. Man kann darauf hoffen, dass Drogen nur dann Steine ​​zerstören, wenn eine Person aufhört, ihnen das "Baumaterial" zuzuführen. Und dafür müssen Sie Ihre Ernährung drastisch ändern.

Achtung! Nierensteine ​​tragen zu chronischen Infektionen der Harnwege, häufige Stagnation des Urins, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt, Dysfunktion der Nebenschilddrüsen, adenoide Krankheit, ein sitzender Lebensstil, schlechte Ernährung und Trinkregime, zum Beispiel Diät zur Gewichtsreduktion, die Verwendung von Diuretika Gewichtsverlust, trockenes Fasten.

Verschiedene Steine ​​- verschiedene Diäten

Zuerst müssen Sie genau wissen, welche Steine ​​im Patienten gefunden werden. Meistens bestehen sie aus Kalziumoxalat, Kalziumurat (Harnsäure - Salze der Harnsäure) oder Kalziumphosphat. Die Zusammensetzung der Steine ​​kann durch die Ergebnisse der Urinanalyse bestimmt werden: Salze, die darin gefunden werden, bilden Nierensteine ​​oder in der Blase.

Wenn Oxalate vorhanden sind, sollte die Ernährung so strukturiert sein, dass die Oxalsäureaufnahme so gering wie möglich gehalten wird. Wenn Harnstoffe gefunden werden (sie werden aus Purinen gebildet, die im Körper in Harnsäure umgewandelt werden), sollte die Ernährung so ausgelegt sein, dass sie weniger Fleisch und verarbeitete Lebensmittel sowie andere Purin enthaltende Lebensmittel verzehrt. Wenn Phosphat-Nephrolithiasis den Verzehr von Gemüse, Obst, Beeren und Milchprodukten, sowie alkoholfreie kohlensäurehaltige Getränke (da sie Phosphorsäure enthalten) begrenzen.

Die Hauptursachen von Oxalat sind die Anwesenheit einer großen Anzahl von Nahrungsmitteln, die reich an Oxalsäure und Vitamin C sind, sowie die damit verbundenen Krankheiten - Pyelonephritis oder Diabetes.

Unten finden Sie eine Liste von Produkten, die viel Oxalsäure und Vitamin C enthalten - sie werden nicht empfohlen oder stark eingeschränkt mit Oxalat-Nephrolithiasis.

Dieser Zitrusfrüchte, Stachelbeere, Erdbeere, Himbeere, rote und schwarze Johannisbeeren, Kiwi, Pfirsiche, Pflaumen, Feigen, Spinat, Sauerampfer, Tomaten, Karotten, Kartoffeln, Rüben, Rhabarber, Salat, Petersilie, Lauch, Auberginen, Knoblauch, Kakao, Schokolade, löslicher Kaffee, Tee, Nüsse, Erdnüsse, Hülsenfrüchte, Soja. Von der Diät ist es notwendig, Innereien (Leber, Niere), Fleischbrühe, Aspik, gesalzener Fisch, irgendwelche frittierten Nahrungsmittel, würzige Gewürze, Rosmarinbrühe, Orange, Karotte, Tomatensaft, Alkohol (einschließlich Bier) auszuschließen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Salz, Zucker und tierische Proteine ​​zur Bildung von Oxalatsteinen beitragen können. Daher, wenn eine Person Salz-Oxalat in den Urin und Oxalat-Steinen oder zumindest Sand in den Nieren hat, müssen Sie Ihrem Körper helfen, indem Sie Lebensmittel vermeiden, die in diesen Produkten hoch sind.

Es ist notwendig, den Urin-pH-Wert im Bereich von 6,2 bis 6,5 Einheiten zu halten. Zur Kontrolle können Sie spezielle Teststreifen zur Bestimmung des Säuregehalts von Urin in der Apotheke kaufen.

Für Oxalate werden Brot und Backwaren empfohlen, neben den reichsten, Getreide und Aufläufe, Milch, Milchprodukte und Milchprodukte, Reis, Nudeln, Weizenkleie, Weizenkeime, Butter und Pflanzenöl, Rindfleisch, Huhn, Fisch, Käse, die Eier.

Gemüse bevorzugt alle Arten von Kohl, Karotten und Zucchini beschränkt, Kürbis, Rüben, Gurken, frische Kräuter (außer Spinat und Sauerampfer), grüne Erbsen, Paprika, Äpfel, Birnen, Aprikosen, Trauben, Johannisbeeren, Bananen, Wassermelonen, Melonen. Es ist wichtig, den Anteil an Lebensmitteln zu erhöhen, die reich an Magnesium sind (Meeresfrüchte, Grünkohl, Weizenbrei, Vollkornbrot, Trockenfrüchte) und die Vitamine B1 und B6. Apfel- und Gurkensäfte, Aufgüsse und Abkochungen von Johannisbeerblättern, Preiselbeeren, Johanniskraut, Schachtelhalm, Mais-Narben sind nützlich. Empfohlenes Mineralwasser: Essentuki-4, Novaya, Smirnovskaya, Maikop, Slavyanovskaya.

Gesundheitsgetränk mit Oxalat

1 Tasse frische Apfelschale, 2 Tassen kochendes Wasser bei schwacher Hitze 10 Minuten gießen, 2 Stunden ruhen lassen, abseihen, auspressen und Zucker nach Belieben hinzufügen.

Was du mit Uratah machen kannst und was nicht

Urats kann mit einer erhöhten Diät der Nahrungsmittel erscheinen, die Purines, wie Fleisch, Fische, Würste, Bohnen, Kakao, starken Tee und Pilze enthalten. Sie tragen zum Auftreten von unzureichender täglicher Flüssigkeitsaufnahme, saurem Urin und einigen damit verbundenen Krankheiten bei: Gicht, Harnsäurediäthesie.

Eine Menge von Purinen in der Dose (Dorschleber, Sprotten, Hering, Sardinen, Makrelen), Innereien (Leber, Nieren, Herz, Gehirn), Leberpastete, Gelee, Brühe, Gewürze, geräuchert, gesalzen, Meeresfrüchte (Garnelen, Tintenfisch), Sellerie, Spargel, Spinat, Sauerampfer, Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Bohnen, Linsen, Sojabohnen), Rosenkohl und Blumenkohl. Der Verzehr von Fleisch (Rind, Schwein, Lamm, Geflügel) und Fisch sollte begrenzt sein. Starkes Fleisch, Fisch, Pilzbrühen und darauf basierende Soßen sollten vollständig ausgeschlossen werden. Um eine Versauerung des Urins zu vermeiden, essen Sie keine Cranberries und Preiselbeeren.

Empfohlene Lacto-vegetarische Ernährung: Schwarzweißbrot, Suppen Sekundär Brühe, Getreide, Milch und Milchprodukte, Käse, Eier, Fischrogen, Meeresfrüchte (Garnelen, Tintenfisch, Muscheln), Butter und Gemüse, Kartoffeln (vorzugsweise gedämpft „in dem Uniform „), Karotten, Kohl, Rüben, Rüben, Gurken, Tomaten, Sellerie, Petersilie, Kürbis, Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Trauben, Wassermelonen, Melonen, schwacher Tee mit Zitrone oder Milch, Zitrussaft, Heckenrose, Rainfarn, halb verbrannt, va Blumen Ilka, Bärentraube, alkalisches Mineralwasser (Essentuki-4, 17; Bordschomi; Nagutskaya 26; Truskavetska, Moskau New) 1 Glas 1-2 mal pro Tag.

In der Diät ist es notwendig, Nahrungsmittel aufzunehmen, die reich an Vitaminen A und Gruppe B sind. Pflegen Sie den Urin pH sollte innerhalb 6.8 - 7.4 Einheiten sein.

Urata Gesundheitsgetränk

3-4 Kunst. Löffel zerdrückte Blätter (oder Knospen und kleine grüne Zweige) von schwarzer Johannisbeere gießen 0,5 Liter kochendes Wasser, halten Sie bei schwacher Hitze für 3-5 Minuten, lassen Sie für 2 Stunden, belasten, drücken. Fügen Sie Zucker, Honig und Zitronensaft hinzu, um zu schmecken.

Nahrung mit Phosphaten

Erhöhte Phosphatspiegel im Urin werden häufig durch den Verzehr großer Mengen von Fisch, Milch, Kefir, Haferflocken, Gerste und Buchweizen verursacht. Und die Ursache für ihren Verlust in Form von Steinen ist alkalischer Urin und ein hoher Gehalt an Kalzium im Urin.

Wenn Phosphat-Nephrolithiasis sollte Lebensmittel, die viel Kalzium und Vitamin D enthalten, sowie die Alkalisierung von Urin zu begrenzen. Zusätzlich zu den bereits aufgeführten, sind dies Käse, Quark, Eigelb, Butterprodukte, Gemüse, Gemüse (Knoblauch, Salat, Rüben, Sauerampfer, Spinat, Hülsenfrüchte, Gurken, Auberginen), Früchte, Beeren, fetthaltige Seefische und Meeresfrüchte, Leber Schokolade

Mit Phosphaten ist es notwendig, den Säuregehalt des Urins zu erhöhen, was die Verwendung saurer Säfte (Zitrone, Orange, Grapefruit, Preiselbeeren, Preiselbeeren, saure Äpfel) unterstützt. Von Mineralwasser vorzugsweise Naftusya, Narzan, Marcial. Wenn Phosphatsteine ​​Infusion von Knotweed, Abkochungen von Krapp-Farbstoff und Durishnik empfohlen.

Leicht gebrühter Tee, Brot, Eierspeisen (vorzugsweise Eiweißomelett), Butter und Pflanzenöl, Suppen in Fleisch - oder Fischbrühe, Cerealien, Teigwaren, Gebäck (außer Butter), Fleisch, Fisch in Mindestmenge, Geflügel (vorzugsweise gekocht) ), Hülsenfrüchte, Reis, Mais, Rosenkohl, Pilze, Süßigkeiten, Honig, Nüsse, Kirschpflaumen, Pflaumen, Apfel - und Traubensäfte, Wassermelonen.

Es ist wünschenswert, einen Urin-pH-Wert von mindestens 6,2 Einheiten aufrechtzuerhalten (stärkere Ansäuerung kann zu Harnsäureverlust führen).

Achtung! Die Bildung von Phosphaten wird durch erhöhte Schilddrüsenfunktion, Vitamin-D-Mangel, Hunger gefördert.

Gesundheitsgetränk mit Phosphaten

Am Abend, 2 EL. Löffel zerstoßene getrocknete Hagebutten Pour 1 EL. kochendes Wasser, Nacht in einer Thermosflasche bestehen, durch mehrere Lagen Gaze strapazieren.

Alle "Gesundheitsgetränke" können statt Tee, Kompott, Fruchtgetränk usw. getrunken werden.

Empfehlungen für alle Arten von Steinen

Nebenprodukte sind ausgeschlossen oder eingeschränkt - Leber, Niere, Zunge, Euter, Gehirn, sowie geräucherte, gesalzene, eingelegte Produkte, Pfeffer, Senf, Meerrettich, starker Tee und Kaffee.

Bei allen Arten von Nierensteinen ist es sinnvoll:

  • Trinken Sie mehr Flüssigkeit (2,5 - 3 l pro Tag, wenn keine Kontraindikationen vorhanden sind), um die Konzentration von Oxalsäure, Harnsäure oder Phosphorsäure zu reduzieren. Normales Trinkwasser oder Mineralwasser mit einem geringen Mineralisierungsgrad (ausgewählt in Abhängigkeit von der Zusammensetzung der Steine) ist vorzuziehen. Vermeiden Sie an heißen Tagen längere Austrocknung.
  • Unterlassen Sie es, hartes Wasser mit hohem Salzgehalt zu trinken.
  • Berücksichtigen Sie, dass einer der Gründe für die Bildung von Nierensteinen die systematische Verwendung von alkoholischen Getränken ist.
  • Fügen Sie in die Diät Lebensmittel ein, die lösliche Salze von Kieselsäure enthalten, da nachgewiesen wurde, dass diese Salze Partikel in Suspension halten können, die verhindern, dass sie in Form von Sand oder Steinen herausfallen. Kieselsäure enthält Topinambur, Stachis, Chicorée, Löwenzahn, Wurzelgemüse (Rüben, Radieschen, Radieschen), Gurken.
  • Ausgeschlossen von der Diät sind industriell hergestellte Gerichte und halbfertige Produkte.
  • Bewegen Sie mehr (Gehen, Radfahren, Schwimmen, etc.), da die Niere kontraindiziert Stagnation ist. Während der sitzenden Arbeit verschlechtert sich die Blutzirkulation, Blut stagniert, seine Filtration wird schwieriger und der Phosphor-Calcium-Stoffwechsel wird gestört. Daher ist es notwendig, regelmäßig Pausen zu machen, um sich körperlich zu betätigen.
  • Häufiger entleeren Sie die Blase, da mit der Stagnation des Urins darin die Wahrscheinlichkeit von Sand und Steinen erhöht wird.

Beispielmenü für den Tag

Frühstück

Reisbrei in halber Milch,

2 Eier "in der Tasche"

Zweites Frühstück

Ein großer Apfel oder ein Glas Apfelsaft,

Salat aus Paprika, Gurken und grünen Erbsen,

Nudelsuppe

gekochter Fisch mit Kartoffelpüree,

Kompott aus frischen Äpfeln.

Gekochtes Hähnchenfilet,

Blumenkohl in Paniermehl gebraten

Frühstück

Omelette aus zwei Eiern,

Käsesandwich

Zweites Frühstück

Zerrissener Karottensalat oder ein Glas Karottensaft

Cracker oder Kekse (Kekse).

Gurkensalat mit Dill, Petersilie und saurer Sahne,

Suppe aus Pilzen oder Steinpilzen

gekochtes Huhn mit Reis,

Kompott aus getrockneten Früchten oder Beeren.

Quark mit saurer Sahne,

geschmorte Kürbismarmelade

Frühstück

Hirsebrei mit Pflanzenöl,

schwacher Kaffee (ohne Milch oder mit Sojamilchersatz) oder Kräutertee.

Zweites Frühstück

4-5 Aprikosen, getrocknete Aprikosen oder Pflaumen,

ein Glas Kürbissaft.

Kürbissalat mit Honig und Zitrone,

geschmorte Pilze mit Kartoffeln

Gekochter Rosenkohl,

Grundlegende Diät Regeln für Nierensteine

Die Ziele einer Diät für Urolithiasis sind:

  • Normalisierung des Stoffwechsels von Nährstoffen, insbesondere von Purinen;
  • die Urinreaktion je nach Zusammensetzung der Steine ​​auf die alkalische oder saure Seite verschieben, um das Ausfallen von Salzen und deren Entfernung aus dem Körper zu verhindern;
  • Korrektur des Darms und Normalisierung des Gewichts.

Die Diät ist physiologisch vollständig mit einer gewissen Einschränkung von tierischem Protein und feuerfesten Fetten.

Gemäß der Pevsner-Klassifikation entspricht eine Diät mit Nierensteinen der Behandlungstabelle Nr. 6. Gemäß der Verordnung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation ist in den Behandlungs- und Prophylaxeinstitutionen Tabelle Nr. 6 in der Grundversion der Diät (ATS) enthalten.

Täglicher Nährstoffgehalt:

  • Proteine ​​- 70-80 g, von denen 50% tierische Proteine ​​sind;
  • Fette - 80-90 g, davon bis zu 30% pflanzliche Fette;
  • Kohlenhydrate - 350-400g, Zucker - nicht mehr als 80g.

Der Energiewert der Diät beträgt 2170-2400 Kalorien pro Tag.

Diät mit Nierensteinen. Grundprinzipien:

  • Energiemodus;
    Das Essen sollte in kleinen Portionen 4-5 mal pro Tag eingenommen werden, dies reduziert die Belastung des Verdauungstraktes, normalisiert die Darmmotilität und das Gewicht (besonders bei Fettleibigkeit). Sowohl Überessen als auch Verhungern sind nicht erlaubt, weil in solchen Fällen die Harnsäure und andere Stoffe, die die Steinbildung verursachen, zunehmen. Die letzte Mahlzeit sollte nicht später als drei Stunden vor dem Zubettgehen sein.
  • kulinarische Verarbeitung;
    Alle Arten von Kochprodukten sind erlaubt, außer Frittieren. Fleisch-, Fisch- und Geflügelprodukte werden vor dem Kochen zuerst gekocht, da etwa die Hälfte der Purine daraus zu Brühe (Extrakten) wird. Das Essen ist zerkleinert, aber nicht zu klein, oder in einem Stück serviert (Fleisch - nicht mehr als 150 g, Fisch - nicht mehr als 170 g). Fleisch und Fisch werden nicht mehr als 2-3 Mal pro Woche in die Nahrung gegeben.
  • Temperatur der Nahrung;
    Die Temperatur der Nahrung ist normal: 15-60 Grad Celsius.
  • Salz und Flüssigkeit;
    Bei Nierensteinen ist es notwendig, die Aufnahme von Speisesalz auf 5 g pro Tag zu begrenzen. Überschüssiges Salz provoziert die Bildung von Steinen und erhöht den Blutdruck. In Ermangelung anderer Gründe, die Flüssigkeitsaufnahme zu begrenzen, sollte sein Volumen mindestens 2 Liter pro Tag betragen. Es wird abgekochtes Wasser, Brackwasser, Gemüse- und Fruchtsäfte, Abkochungen von Heilkräutern empfohlen. Die Verwendung von großen Mengen an Flüssigkeit reduziert die Konzentration von Urin und entfernt Salz aus dem Körper.
  • Alkohol;
    Der Empfang von alkoholischen Getränken mit Nierensteinen ist ausgeschlossen. Zuerst provozieren die Geister einen Krampf der Harnleiter, stagnierenden Urin in den Nieren und einen schmerzhaften Anfall. Zweitens erhöht Ethylalkohol die Konzentration von Urin und die Ausfällung von Salzen.
  • Gewicht;
    Nicht weniger wichtig Prinzip einer Diät mit Nierensteinen ist die Normalisierung des Gewichts. Bei übermäßigem und erhöhtem Verzehr von kalorienreichen Lebensmitteln (einfache Kohlenhydrate und tierische Fette) im Blut erhöht sich der Harnsäurespiegel, der sich in den Nieren ablagert. Es wird empfohlen, einmal in der Woche Fastentage (Quark, Kefir) zu halten.

Verbotene Produkte

Die Liste der verbotenen Lebensmittel für Nierensteine ​​enthält vor allem diejenigen, die eine große Menge an Purinen enthalten: proteinhaltige Nahrungsmittel tierischen Ursprungs und feuerfeste Fette. Ausgeschlossene Gemüse und Früchte mit einem hohen Gehalt an Oxalsäure, die die Bildung von Oxalatsteinen provoziert. Beschränken Sie den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Vitamin C sind, da ihre große Menge den Gehalt an Oxalsäure erhöht. Mit dem gleichen Zweck in der Diät reduzieren Sie die Anzahl der Gerichte, die Gelatine enthalten. Starker Tee und Kaffee verletzen den Kalzium-Phosphor-Stoffwechsel, daher sind sie auch ausgeschlossen.

Die Liste der verbotenen Produkte umfasst:

  • gebackenes Gebäck, Kuchen und Gebäck mit Sahne, frisches Brot aus hochwertigem Mehl (leicht verdauliche Kohlenhydrate);
  • Brühen aus Fleisch, Fisch, Geflügel und Pilzen, Suppen daraus;
  • fettes Fleisch und Fisch: Makrele, Lachs, Wels, Hering;
  • Haut von einem Vogel;
  • Meeresfrüchte;
  • junges Fleisch (eine große Anzahl von Purinen), Fleisch und Fisch in Dosen;
  • Würste und Würste;
  • Gelees, Aspik, Gelees;
  • Leguminosen, Sauerampfer und Spinat, Rhabarber, Rüben, Auberginen begrenzt;
  • Sauerbeeren: Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Preiselbeeren, Preiselbeeren;
  • Zitrusfrüchte begrenzt;
  • salziger und scharfer Käse;
  • Pickles und Pickles;
  • geräuchertes Fleisch, Corned Beef;
  • Kakao, Schokolade, starker Tee und Kaffee;
  • Innereien (versteckte Fette und Purine): Nieren, Leber, Gehirn, Zunge;
  • Rindfleisch und Hammelfett, Schmalz, Margarine, Speiseöl;
  • warme Snacks und Gewürze: Pfeffer, Meerrettich, Senf;
  • Eier, insbesondere Eigelb.

Zulässige Produkte

In der medizinischen Ernährung für Steine ​​in der Niere sollten Produkte enthalten sein, die den Urin alkalisieren (außer wenn der Patient eine Phosphaturie hat und eine "Verschiebung" zur sauren Seite notwendig ist). Dazu gehören Obst und Gemüse, Milchprodukte.

Es zeigt den Verzehr von Lebensmitteln mit Magnesium, Vitamine der Gruppe B, die Oxalate und Harnsäure entfernen. Es ist notwendig, in der Diät die Menge an Lebensmitteln zu erhöhen, die reich an Vitamin A sind, was wichtig für die Regeneration des Epithels der Schleimnieren und der Harnwege ist.

Wenig mineralisiertes Wasser und Kräuterabkochung haben entzündungshemmende Eigenschaften. Die Erhöhung des Verzehrs von Pflanzenölen als Ersatz für tierisches Fett und pflanzliche Ballaststoffe, die die Ablagerung von Salzen und Gewichtszunahme verhindert, normalisiert die motorische Funktion des Darms.

Die Liste der zugelassenen Produkte umfasst:

  • Brot aus Mehl 1 und 2 Sorten Vollkorn oder Kleie (Quelle der B-Vitamine);
  • frische Gemüsesalate;
  • eingeweichtes und eingelegtes Gemüse;
  • Getreide mittelmäßig;
  • Pasta mäßig;
  • süße Beeren und Früchte, Wassermelonen, Birnen, Äpfel, Pflaumen, Trauben (Oxalate entfernen);
  • Kartoffeln, Kürbisse, Zucchini, Karotten, Tomaten, anderes Gemüse;
  • mageres Fleisch und Geflügel: Huhn, Truthahn, Rindfleisch;
  • fettarme Fischarten: Kabeljau, Seelachs;
  • Milch, Hüttenkäse, fermentierte Milchprodukte;
  • nicht scharfe und ungesalzene Käse;
  • Eier in irgendeiner Form, Eigelb eingeschränkt;
  • getrocknete Früchte (Kaliumquelle);
  • Gemüse, Milchprodukte, Tomatensoßen;
  • Marmelade, Honig, Marshmallow, Baiser, Marmelade;
  • schwacher Tee oder Kaffee mit Milch oder Zitrone, ein Sud aus Weizen und Hafermehl, Bärentraube, Mais-Narben;
  • Pflanzenöl, Butter ist begrenzt.

Das Bedürfnis nach Diät

Die Einhaltung der Prinzipien der therapeutischen Ernährung für Nierensteine ​​ist äußerst wichtig, da:

  • trägt zur Verhinderung der Bildung neuer Steine ​​bei;
  • löst vorhandene Steine ​​auf;
  • entfernt Steine ​​in Form von Niederschlag von Salzen und kleinen Gebilden der Nieren.

Darüber hinaus ist eine Diät für Urolithiasis nützlich für die Gewichtsabnahme, normalisiert den Verdauungstrakt und Herz-Kreislauf-System. Wenn ein Patient mit Nierensteinen an der therapeutischen Ernährung haftet, ist das Risiko von entzündlichen Erkrankungen des Harnsystems reduziert.

Was ist Urolithiasis

Die Pathologie des Stoffwechsels, gekennzeichnet durch die Anwesenheit von Steinen oder Steinen in den Nieren und Harnwegen, ist Urolithiasis. Urolithiasis ist mit der Bildung von salzigen "Steinen" - Harnsäure, Oxalat, Phosphat - in den Harnorganen, hauptsächlich in den Nieren, verbunden.

Ursachen: Stoffwechselstörungen, schlechte Ernährung, Überernährung, Mangel an Vitamin A und ein Überschuss an Vitamin D, infektiöse und andere Erkrankungen des Ausscheidungssystems.

Die Bildung von Harnsteinen ist bei Männern häufiger als bei Frauen. Gewöhnlich entwickelt sich die Erkrankung bei den Menschen des jungen und mittleren Alters. Die Ursachen für die Bildung von Harnsteinen sind eine Verletzung des Wasser-Salz-Stoffwechsels der Funktion der endokrinen Drüsen, eine Verletzung des Harnabflusses, eine Infektion der Nieren und der Harnwege. Die Größe der Steine ​​kann unterschiedlich sein - von einem Sandkorn bis zur Größe einer Orange.

Steine ​​können aus Salzen von Oxalsäure, Phosphorsäure im Urin gebildet werden. Abhängig von der Art der Steine ​​und dem Krankheitsverlauf ist eine spezielle Behandlung vorgeschrieben. Es gibt drei Hauptarten von Steinen:

  • Harnsäure (aus Harnsäuresalzen)
  • Oxalate (von Oxalsäure)
  • Phosphate (aus Phosphorsäure)

In jedem Fall sollten Nahrungsmittel für die Urolithiasis darauf abzielen, aus der Nahrung Nahrungsmittel zu entfernen, die zur Bildung von Steinen beitragen.

Angesichts der Tatsache, dass Nierensteine ​​eine andere Herkunft haben können, kann eine Diät mit Nierensteinen eine andere Reihe von Produkten enthalten. Sie werden streng individuell ausgewählt.

Diät mit Nierensteinen

Diäten basieren auf den Eigenschaften des Stoffwechsels, der chemischen Zusammensetzung von Steinen und Harnreaktionen.

Allgemeine Prinzipien der Diättherapie:

  • Beschränkung der Nährstoffe, aus denen Sedimente oder Steine ​​in den Harnwegen gebildet werden;
  • die Veränderung aufgrund der Art der Nahrungsreaktion des Urins (Urin-pH) auf der sauren oder alkalischen Seite, um einen Verlust zu verhindern und den Salzniederschlag besser aufzulösen;
  • Reichhaltige Flüssigkeitszufuhr zur Entfernung von Salzen aus den Harnwegen.

In den Diäten, hauptsächlich mit Uraturia und Phosphaturie, sind bestimmte Gruppen von Produkten begrenzt oder erhöht. Dies macht es schwierig, den Bedarf des Körpers an allen Nährstoffen zu decken, und die resultierende Monotonie der Urinreaktion kann zur Bildung von Salzen unterschiedlicher Zusammensetzung beitragen.

Eine Diät für Urolithiasis wird vorgeschrieben, um eine sanfte Ernährung für die Nieren zu liefern, hilft, verschiedene Stoffwechselprodukte aus dem Körper zu beseitigen. Einhaltung der Diät sorgt für den Ausschluss von der Diät von Produkten, die Purine, Oxalsäure, begrenzt Salzaufnahme enthält, erhöht die Menge an freier Flüssigkeit (wenn es keine Kontraindikationen) und alkalisierende Lebensmittel (Gemüse und Obst, Milchprodukte). Darüber hinaus verringert die Diät den Verbrauch von Proteinen und Fetten. Achten Sie darauf, Fleisch, Fisch und Geflügel zu kochen, kulinarische Verarbeitung von Lebensmitteln und Temperatur ist normal. Beim Kochen bleibt die Hälfte der enthaltenen Purine in der Brühe, also verwenden Sie keine Brühen als Nahrung. Nach dem Kochen können Geflügel, Fisch und Fleisch bei der Zubereitung einer Vielzahl von Gerichten (frittiert, gedünstet, gebacken), zerkleinerten Produkten verwendet werden. Fleisch und Fisch können in etwa gleichen Mengen kombiniert werden. Gerichte aus diesen Lebensmitteln sollten nicht mehr als 2-3 mal pro Woche enthalten sein. Eine Portion Fleisch sollte 150 g nicht überschreiten, Fisch - 17 g. Diät - 5 mal am Tag. Anstelle des Imbisses empfehlen wir Abkochung von Hüften.

Die chemische Zusammensetzung von therapeutischen Diäten

- 70 g Proteine, von denen 50% tierischen Ursprungs und hauptsächlich Milchprodukte sind;

- 80 g Fett, davon 30% pflanzlich;

- 350-400 g Kohlenhydrate, davon 80 g Zucker;

- 1,5-2 L und mehr Flüssigkeiten.

Der Energiewert dieser Diät entspricht 2400-2600 Kalorien.

Fleisch, Geflügel, Fisch sind austauschbar. Milch - 0,5 l, Fleisch - 120 g, ungesalzener Käse - 30 g, ein Ei, 6 Stück Brot, eine halbe Tasse Getreide, 1 Portion Kartoffeln, 3 oder mehr Portionen Gemüse, Obst und Säfte (optional), Zucker oder Marmelade weniger als 4 Teelöffel, Butter - weniger als 2 Teelöffel, wahlweise schwacher Tee, Kaffee.

Produkte

Brot, Mehlprodukte

Es wird empfohlen, Weizen-und Roggenbrot aus Mehl der ersten und zweiten Klasse, verschiedene Backwaren, einschließlich der Zugabe von gemahlener Kleie zu konsumieren.

Der Verbrauch von Produkten aus Gebäck ist begrenzt.

Vegetarische Suppen sind erlaubt: Borschtsch, Kohlsuppe, Gemüsesuppe, Suppe mit Müsli, kalte Suppen, Milchfruchtsuppen.

Verbotene Suppen in Fleisch-, Fisch- und Pilzbrühe mit Sauerampfer, Spinat und Hülsenfrüchten.

Fleisch, Geflügel, Fisch

Medizinische Diät erlaubt den Verzehr von fettarmen Arten und Sorten. Maximal 3 Mal pro Woche können Sie 150 g gekochtes Fleisch oder 160-170 g gekochten Fisch essen. Gekochtes Fleisch, Geflügel, Fisch kann zum Kochen von gedünstetem, frittiertem, gebackenem Geschirr sowie von Schnitzelmasse verwendet werden. Die Kombination von Fleisch und Fisch in gleichen Mengen ist erlaubt.

Nieren, Leber, Gehirne, Zunge, Fleisch von jungen Vögeln und Tieren, Würste, geräucherte Produkte, gesalzener Fisch, Fisch und Fleisch in Dosen, Kaviar dürfen nicht gegessen werden.

Sie können Milch, Sauermilchgetränke, Sauerrahm, Hüttenkäse und Quarkgerichte, Käse essen.

Verbotener gesalzener Käse.

Erlaubt, ein Ei pro Tag, in irgendeiner Weise gekocht zu verwenden. Es ist besser, Hühner- oder Wachteleier zu essen.

Sie können jedes Essen in Maßen essen.

Es ist verboten, Hülsenfrüchte zu konsumieren.

Empfohlene Verwendung in großen Mengen, roh und gekocht in irgendeiner Weise. Kartoffelgerichte sind erlaubt.

Pilze, frische Hülsenfrüchte, Spinat, Rhabarber, Sauerampfer, Blumenkohl, Portulak dürfen nicht gegessen werden. Die Menge an gesalzenem und eingelegtem Gemüse ist begrenzt.

Die therapeutische Diät empfiehlt Salate aus frischem oder fermentiertem Gemüse, Obstsalaten, Vinaigretten, Gemüsekaviar (Kürbis, Auberginen).

Salzige Snacks, geräucherte Gerichte, Konserven, Fischkaviar sind verboten.

Empfohlene erhöhte Menge an Früchten und Beeren, frisch und in irgendeiner Weise gekocht. Es ist erlaubt, getrocknete Früchte, Milchcremes und Kissel, Marmelade, Marshmallow, nicht-Schokoladenbonbons, Marmelade, Honig, Baisers zu verwenden.

Iss keine Schokolade, Feigen, Himbeeren, Preiselbeeren, Preiselbeeren.

Soßen und Gewürze

Erlaube Saucen auf Gemüsebrühe, Tomatensauce, Sauerrahm, Milchsaucen. Verwendung von Zitronensäure, Vanille, Zimt, Lorbeer, Dill, Petersilie ist erlaubt.

Verbotene Soßen in Fleisch-, Fisch- oder Pilzbrühe. Verwenden Sie keine Pfeffer, Senf, Meerrettich.

Sie können Tee mit Zitrone, mit der Zugabe von Milch, schwachen Kaffee mit Milch, Obst und Gemüsesäfte, Fruchtgetränke, Wasser mit Säften, Kwas trinken. Nützliche Abkochungen von Wildrosen, Weizenkleie und Trockenfrüchten.

Verbotener Kakao, starker Tee und Kaffee.

Beispiele für Nierensteine ​​Diät-Menüs:

Frühstück: Hüttenkäse, Brot und Butter, Vinaigrette (Sauerrahm-Dressing), Tee mit Milch.

Mittagessen: Rührei, Buchweizenbrei, Säfte.

Mittagessen: Suppe (vegetarisch) mit gerösteten Wurzeln mit saurer Sahne, Bratkartoffeln, Sauerkraut, in Semmelbröseln gekochtem Fleisch, Kompott.

Abendessen: Gemüsepastetchen, Hüttenkäse, Nudelauflauf, Gelee.

Für die Nacht: Milch mit einem Brötchen.

Trinken Sie auf leeren Magen Brühe Hüften (100 ml) oder erhitztem Mineral alkalisches Wasser.

Erstes Frühstück: Haferflocken mit Milch (flüssig) 150 g, Milch 200 g

Zweites Frühstück: Traubensaft (200 ml).

Mittagessen: pürierte Gemüsesuppe (150 ml), Milchgelee (180 ml).

Teezeit: ein Glas Karottensaft.

Abendessen: Reisbrei mit Milch (flüssig) 150 g, Obstkompott (180 g).

Am Abend: ein Glas Kefir.

Für die Nacht: eine Tasse ungesüßten Tee mit Milch verdünnt.

Erstes Frühstück: Gemüsesalat mit Butter, weichgekochtes Ei, Weizen-Apfel-Karotten-Pudding, Tee.

Das zweite Frühstück: Heckenrose-Infusion.

Abendessen: Milchsuppe mit Nudeln, Kartoffel-Burger, Gelee.

Abendessen: Kohlrouladen mit Gemüse und Reis, Tee mit gebackenen Käsekuchen.

Schlafenszeit: eine Abkochung von Weizenkleie.

Erstes Frühstück: schwacher Kaffee-, Apfel- und Rübensalat mit saurer Sahne.

Das zweite Frühstück: frisches Obst, Rührei mit Tomaten.

Mittagessen: Gemüseeintopf mit gekochtem Rindfleisch, Okroshka, Tee mit Zitrone.

Mittagessen: Beerenkompott.

Abendessen: Salat mit frischem Gemüse aus Kartoffeln, Kohlauflauf mit Sauerrahmsauce, Tee mit Milch.

Nachts: Weizenkleie kochen, abseihen. Trinke ein Glas Glas.

Erstes Frühstück: Brühe Hüften, Rüben Salat mit Pflaumen.

Zweites Frühstück: schwacher Kaffee, weichgekochtes Ei.

Mittagessen: Makkaroni mit Käse, Milchhafermehlsuppe, Karottenschnitzel bestreut mit saurer Sahne, Tee (Zitrone ist nicht verboten).

Teezeit: ein Glas Fruchtsaft.

Abendessen: Pflaumen, im Ofen mit Quark gebacken, Knödel mit Quark, Hagebutten-Dekokt.

Ein einfacher Fastentag auf Hüttenkäse wird empfohlen: 5 mal am Tag, je 100 g.

Erstes Frühstück: Vinaigrette mit Butter, Milch Haferflocken, Kaffee mit Milch.

Zweites Frühstück: Beerenkompott, Omelette mit Äpfeln.

Mittagessen: Stroganoff (gekocht), Rote-Bete-Suppe, geschmorter Kohl, Fruchtgelee.

Mittagessen: Obst (frisch).

Abendessen: Quarkkuchen, Rüben, gefüllt mit Reis und Äpfeln, Brühe Hüften.

Diät für Oxalat-Nierensteine

Es gibt eine starke Ausscheidung von Oxalsäure in den Nieren, was bedeutet, dass es notwendig ist, den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Milch, Salat, Orangen, Spinat, Kartoffeln und Sauerampfer sind, zu begrenzen. Außerdem sollten täglich 2 g Magnesiumcarbonat eingenommen werden, da Magnesium Salze der Oxalsäure in verschiedenen Teilen des Darms bindet.

Der Patient sollte die Verwendung von Kakaoprodukten ebenso einschränken wie starken Tee, Salat, schwarze Johannisbeeren, Milchprodukte in Form von Quark, Käse und Milch, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Nüsse.

Wenn Kalziumoxalat Steine ​​Salat, Sauerampfer, Spinat ausschließen müssen, reduzieren Sie den Verbrauch von Karotten, Kartoffeln, Milchprodukten, Käse, Schokolade, schwarzen Johannisbeeren, Erdbeeren, starken Tee und Kakao.

Es ist verboten, geräuchertes Fleisch, Fisch und Fleisch in Dosen, Gelees, Fischbrühen und Fleischbrühen, innere Organe, Hühner, Kalbfleisch und fettes Fleisch, Bratkartoffeln zu konsumieren. Es ist notwendig, die Aufnahme von Vitamin C zu reduzieren, also lassen Sie sich nicht von Zitrusfrüchten mitreißen. Obst, Gemüse und Grünzeug sollten nicht konsumiert werden - Rettich, Rosenkohl und Rotkohl, Rüben, Spargel, Petersilie. Sie können nicht essen - Pfeffer, Rhabarber, Salat, Sauerampfer, Spinat. Grüne Bohnen, Sellerie, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Pflaumen, Preiselbeeren. Zu den Getränken gehören Kaffee, Brot, Kwas, starker Tee, Kakao und Tomatensaft.

Es ist erlaubt, Weißkohl und Blumenkohl, Fruchtsuppen und Gemüsebrühe, Brot, gekochten Fisch und Fleisch zu essen. Sowie Obst- und Beerensäfte, gemischte Beeren und Früchte, Äpfel, Wassermelonen, gekochte Kartoffeln, Gurken und Rüben. Mit Kalziumsteinen müssen kranke Menschen fermentierte Milch und Milchprodukte (Joghurt, Käse, Milch) in ihrer Ernährung reduzieren.

Für Oxalate wird empfohlen, Essentuki Nr. 20, Naphtha und Sairme zu trinken.

Wenn Oxalatsteine ​​solche Gebühren empfohlen: Immortelle Blumen, Berberitze, schwarze Holunder, Preiselbeerblätter, Krapp Farbstoff Wurzel, Heidekraut, Gras Klee, Mutterkraut Gras; Blätter von Wintergrün, Bärentraube, Pfefferminze, Teebüsche, Budgras, Gryshnika, Mais-Narben, blaue Kornblume; Kräuter von Johanniskraut, Odermennig, Raute, Pfefferminze, Berberitze, Dill, Krappwurzeln, Labkraut; Immortelle-Blumen, schwarze Holunderbeere, blaue Kornblume, Budri-Gras, Heidekraut, wintergrüne Blätter, Bärentraube, Rhizom; Berberitzenfrüchte, Blätter von Preiselbeeren, Wüstenfarbstoffwurzel, Kleegras, Johanniskrautgras, Mutterkrautgras, Gryzhnikagras, Traubenkraut und Raute; Gras Brief, Yakortsev kriechen, Labkraut, die Wurzeln des Aufsehers, Klette, Eryngium, Triebe mit Heidelbeerblättern, Fenchel Früchte, Rhizom Chicorée.

Gebühren, um zwei Monate zu nehmen, und Pausen verwenden einzelne Pflanzen: Krapp Farbstoff Wurzel, Blüten von Berberitze, blaue Kornblume Blumen, Mais Stigma, Blätter von Preiselbeeren oder Bärentrauben, Gryzhnika glattes Gras.

Diät für Urat Nierensteine

Es wird nicht empfohlen, Lebensmittel, die reich an tierischem Eiweiß sind, sowie Alkohol und Kaffee zu verwenden. Beim Kochen nichtgebratenen und nicht warmen Gerichten den Vorzug geben.

Begrenzen Sie Lebensmittel, die die Bildung von Harnsäure im Körper fördern. Das sind Gehirne, Fleischbrühen, Leber, Nieren. In der Ernährung sollte auf pflanzliche Fette, Fleisch und Fisch beschränkt werden. Es ist notwendig, frisch hergestellte Citratlösungen zu verwenden, sie verhindern die Kristallisation der Salze und lösen das Harnsäuresalz auf. Wenn Nierensteine ​​Grapefruitsaft nicht essen können.

Sie können nicht essen, die reich an Purinen sind:

  • Snacks Konserven (Hering, Sprotte, Sprotten, Dorschleber, Sardinen), Fleisch- und Fischbrühen.
  • Die inneren Organe der Tiere (Herz, Niere, Euter, Zunge, Gehirn, Leber), beschränken Fleisch und Fisch.
  • Eingelegtes und geräuchertes Fleisch, Gewürze, würzige Suppen, Abkochungen von Knochen. Auch Gelees, Fleischsuppen, Pasteten, Leberwurst.
  • Produkte aus Gemüse und Gemüse - Rosenkohl, Sojabohnen, Bohnen, Sauerampfer, Spinat, Spargel und Sellerie, Grapefruit, Blumenkohl.

Erlaubt die Verwendung von Produkten mit alkalischen Eigenschaften - Brot, außer Gebäck, Eier, Müsli und Nudeln, Hüttenkäse, Käse, Milchprodukte und Milch, Gemüse und Butter. Es ist auch erlaubt zu verwenden - Beeren, Früchte, Grüns. Gemüse: Gurken, Kürbis, Karotten, Kohl. Um die Konzentration von Harnsäuresalzen zu reduzieren, müssen Sie bis zu 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Frischer Zitronensaft enthält viele Zitrate, es wird empfohlen, es zu trinken.

Mit Uratsteinen ist es am besten, alkalische Mineralwasser zu trinken: Essentuki Nr. 4 und Nr. 17, Smirnovskaya, Slavyanovskaya, Borzhomi, Jermuk.

Wenn uratnyh Steine ​​solche Gebühren empfahlen: Birken- und wilde Erdbeerblätter, schwarze Holunderbeerblumen, Leinsamen, Petersiliengras, Hagebuttenfrüchte; Mais-Narben, Walderdbeeren, ganze Pflanzen, Preiselbeerblätter, grobes Kraut, Petersilienwurzel, Teeknospen, Kalmus-Rhizom; Früchte von Wacholder, Berberitze, Fenchel, Rhizome aus Süßholz, Weizengras, Stalnikwurzel, Grashirtenbeutel; Pfefferminzblätter, Preiselbeeren, Knöterichkräuter, Potentilla Gans, Petersilie, Kümmel, Eberesche, Haferbrei; Anisfrüchte, Blätter von Birken und Walderdbeeren, Gras von Klee, Herzgespann, Schachtelhalm, Zahnamyflore, Leinsamen, Kornblumenblüten; Blätter der Birke, Uhr, Preiselbeere, Koriander, Dill, Nierensprossen, wilder Rosmarin, Hafer Stroh, grüner Niere Tee, wilder Rosmarin, Pfefferminzgras und Gans-Gebäck.

Diese Gebühren werden für zwei Monate genommen, in den Pausen können Sie einzelne Pflanzen anwenden: Stigma von Mais, Stelnika Wurzeln, Petersilie, Sellerie, Spargel.

Nach dem Buch I. Vecherskaya "100 Rezepte für Urolithiasis."

Weitere Artikel Über Nieren