Haupt Zyste

Furagin

Furagin (Furazin) ist ein antibakterielles Arzneimittel der Nitrofuran-Reihe. Es wirkt sich schädigend auf die Bestandteile der Mikrobenzelle aus, die zum Tod führen.

Es wird verwendet, um Erkrankungen des Urogenitalsystems und der Prostata (Zystitis, Pyelonephritis, Urethritis, Prostatitis) zu behandeln. Es ist notwendig, Pillen mit einer Mahlzeit, die reich an Proteinen ist, zu nehmen, damit Urin eine saure Umgebung für eine bessere Absorption von Furagin hat.

Zur Prophylaxe ist einmal täglich 1 Tablette vor dem Schlafengehen einzunehmen. Für die Behandlung von Krankheiten - 2 Tabletten dreimal täglich für 7-10 Tage, und am ersten Tag müssen Sie 2 Tabletten 4 mal am Tag einnehmen. Bei Bedarf kann nach 2 Wochen Behandlung wiederholt werden.

Klinisch-pharmakologische Gruppe

Antibakterielle Droge, ein Derivat von Nitrofuran. Uroantispekt.

Verkaufsbedingungen aus Apotheken

Kann ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden.

Wie viel kostet Furagin in Apotheken? Der Durchschnittspreis im Jahr 2018 beträgt 250 Rubel.

Zusammensetzung und Freisetzungsform

Furagin nach den Anweisungen in Tabletten und Kapseln von 50 mg, sowie in Form von löslichem Pulver in Dosen von je 100 g hergestellt.

Jede Tablette enthält 50 mg des aktiven Wirkstoffs Furazidina sowie eine Anzahl zusätzlicher Hilfskomponenten.

Pharmakologische Wirkung

Furagin ist ein Vertreter der antimikrobiellen Nitrofuran-Wirkstoffe. Der Wirkmechanismus von Furazidin, dem Hauptwirkstoff des Arzneimittels, zielt darauf ab, die Bildung von Nukleinsäuren in Bakterien zu verhindern, was wiederum deren Vermehrung verhindert. Unter der Wirkung von Furazidin werden die cytoplasmatischen Membranen und äußeren Membranen von Bakterien zerstört. Bei der Verwendung von Furagin in Mikroorganismen werden die wichtigsten biochemischen Zyklen inhibiert, insbesondere der Tricarbonsäurezyklus und die Atmungskette. Somit wird die weitere lebenswichtige Aktivität von Bakterien unmöglich und die Menge an Toxinen, die von Bakterien und anderen Produkten ihrer Vitalaktivität abgesondert werden, nimmt stark ab.

Die bakteriostatische Wirkung des Arzneimittels ist essentiell. Furagin ist aktiv gegen Gram-positive (Streptococcus und Staphylococcus) und Gram-negative Bakterien (insbesondere Salmonella, E. coli, Klebsiella und Shigella). Seine Verwendung ist jedoch unwirksam bei Infektionen, die durch Enterokokken, Pyocyanestäbchen, Proteine ​​und einige andere Mikroorganismen verursacht werden.

Vor dem Hintergrund der Anwendung von Furagin wird das Immunsystem aktiviert, die Fähigkeit von Leukozyten, die pathogenen Bakterien zu zerstören, wird angeregt. Wenn das Medikament bei Patienten verwendet wird, gibt es einen Anstieg von nicht spezifischen schützenden Proteinen im Blut. Aufgrund dieser vielfältigen Auswirkungen auf den Körper gilt es als eines der wirksamsten antimikrobiellen Mittel. Nach oraler Verabreichung von Furagin wird das Arzneimittel schnell vom Darm absorbiert und das Furazidin tritt in die Lymphe ein und stoppt die weitere Ausbreitung von Bakterien durch das lymphatische System, wodurch die Entwicklung einer Infektion blockiert wird. Wenige Stunden nach Einnahme des Medikaments gelangt Furazidin in den Urin, mit dem es aus dem Körper ausgeschieden wird.

Der Hauptunterschied zwischen Furagin und anderen Antibiotika ist das Fehlen von systemischen Wirkungen. Das bedeutet, dass Furazidin, das in den Körper gelangt, in das Harnsystem eintritt und eine antiseptische Wirkung auf seine Organe (insbesondere die Nieren, die Harnröhre und die Blase) ausübt. Daher ist Furagin zur Verwendung als Antiseptikum für eitrige Wunden und bestimmte gynäkologische Erkrankungen indiziert.

Hinweise für den Einsatz

Ein antimikrobielles Mittel der Nitrofuran-Gruppe wird in folgenden Fällen verschrieben:

  • infektiöser und nicht-infektiöser Entzündungsprozess der Prostata und der Harnwege (Blasenentzündung, Urethritis, Pyelonephritis);
  • in der pädiatrischen Praxis für junge Patienten mit angeborenen Anomalien der Harnwege;
  • als prophylaktisches Mittel für chronische Formen der Erkrankung der Organe des Urogenitalsystems, für die Katheterisierung der Blase für eine lange Zeit (um die Entwicklung von Mikroorganismen zu verhindern, die versehentlich während des Verfahrens in die Harnröhre gelangten).

Furagin Cystitis

Furagin gehört zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten gegen Zystitis.

Diese Popularität ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass dieses Arzneimittel eine lokale Wirkung auf die Organe des Harnsystems hat, das Wachstum von pathogenen Mikroorganismen stoppt, die allgemeine Immunität erhöht und entzündliche Prozesse eliminiert. Furagin hat eine spezifische Zusammensetzung und es betrifft nicht alle Mikroorganismen, aber da es zur Gruppe der Nitrofurane gehört und eine gerichtete Wirkung hat, ist es in vielen Fällen wirksamer als systemische Breitbandantibiotika.

Darüber hinaus entwickeln die Stämme von Mikroorganismen, die im Harnsystem leben, keine Resistenz gegenüber dem Arzneimittel, wie dies bei der Verwendung vieler Antibiotika der Fall ist, und daher kann Furagin wirksam wiederverwendet werden oder als ein prophylaktisches Mittel, um die Entwicklung eines Rückfalls zu verhindern.

Kontraindikationen

Das Medikament hat eine Reihe von Kontraindikationen. Bevor Sie mit der Einnahme von Tabletten beginnen, sollten Sie die beigefügten Anweisungen sorgfältig lesen. Furagin Tabletten können nicht in Gegenwart eines oder mehrerer Zustände oral eingenommen werden:

  • Nierenerkrankung, begleitet von Dysfunktion des Körpers;
  • abnorme Leberfunktion;
  • Kind unter 1 Jahr;
  • Schwangerschaft und Stillen;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Intoleranz gegenüber Derivaten der Nitrofuranreihe.

Termin während der Schwangerschaft und Stillzeit

Furagin während der Schwangerschaft anwenden ist kontraindiziert. Wenn die Einnahme während der Stillzeit erforderlich ist, wird das Stillen gestoppt und erst fortgesetzt, nachdem der Wirkstoff vollständig aus dem Körper ausgeschieden ist.

Dosierung und Methode der Verwendung

Wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, beträgt die Dosierung für Erwachsene zu Beginn der Behandlung 2 Tabletten 4 mal am ersten Tag nach dem Ausbruch der Krankheit. Am zweiten Tag können Sie die Dosis auf 2 Tabletten dreimal täglich reduzieren. Der Behandlungsverlauf beträgt 7-10 Tage und wird individuell festgelegt, abhängig von der Erkrankung und dem Allgemeinzustand des Körpers. Falls erforderlich, wird die Behandlung nach dem obigen Schema in 10-15 Tagen wiederholt.

Für Kinder werden Dosierungen in einer Menge von 5 mg pro 1 kg Körpergewicht bestimmt. Die Aufnahme von Furagin als Kind muss mit Eiweißfutter und ausreichend Wasser kombiniert werden. Wenn angezeigt, wird die Behandlung nach 10-15 Tagen wiederholt.

Furagin kann auch verwendet werden, um das Wiederauftreten von Erkrankungen des Harnsystems zu verhindern. Zu diesem Zweck genügt es 1-2 Tabletten 1 Mal pro Tag, vorzugsweise abends, zu verwenden.

Alle diese Informationen sind eine allgemeine Voraussetzung für den Erhalt von Furagin und können nicht für die Selbstbehandlung verwendet werden. Informieren Sie sich vor Beginn der Therapie unbedingt bei Ihrem Arzt und halten Sie sich an das vorgeschriebene Schema.

Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Furagin bei Patienten mit erhöhter individueller Empfindlichkeit gegenüber Nitrofuranam können Nebenwirkungen auftreten:

  • allergische Reaktionen - Hautausschlag, Nesselsucht, juckende Haut, Angioödem, anaphylaktischer Schock;
  • auf Seiten des Nervensystems - Kopfschmerzen, Polyneuritis, Schwindel, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Aggression, Apathie, Lethargie;
  • auf Seiten des Verdauungssystems - Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Leberfunktionsstörungen, Blähungen, Durchfall.

Wenn eine oder mehrere Nebenwirkungen auftreten, müssen Sie die Einnahme der Tabletten beenden und einen Arzt um Rat fragen.

Überdosierung

  • Störung der Funktion des zentralen Nervensystems: Entzündung der peripheren Nerven, Psychose, Verschlechterung der Stimmung;
  • allergische Reaktionen: Angioödem, Urtikaria, Bronchospasmus;
  • Übelkeit;
  • Störung der Leber.

Im Falle der Verwendung der Droge in Dosen über der Norm wird Magenspülung vorgeschrieben, sowie medizinische Beseitigung der Symptome einer Überdosierung. In schweren Situationen ist eine Hämodialyse indiziert.

Spezielle Anweisungen

Um Übelkeit nach der Einnahme des Medikaments zu vermeiden, sollte die Tablette nach einer Mahlzeit und nicht auf nüchternen Magen getrunken werden.

Um Nebenwirkungen der Organe des Verdauungstraktes zu vermeiden, sollte die Pille mit einer ausreichenden Menge Flüssigkeit abgewaschen werden.

Die Erfahrung mit dem Medikament in der pädiatrischen Praxis ist stark eingeschränkt, aber Furagin Tabletten können bei Bedarf für die Behandlung von Kindern, die älter als 1 Jahr sind, verschrieben werden. Der Arzt berechnet die Dosis des Medikaments und die Dauer des Therapieverlaufs individuell für jeden Patienten, abhängig vom Gewicht seines Körpers.

Kompatibilität mit anderen Drogen

Eine Verringerung der Wirksamkeit des Arzneimittels und eine Erhöhung der Konzentration seines Wirkstoffs im Plasma wird beobachtet, wenn es mit Mitteln der Nalidixinsäure kombiniert wird, sowie mit Arzneimitteln, die den Harnsäurespiegel im Urin erhöhen.

Die Wechselwirkung mit Arzneimitteln, die die Acidität von Magensaft reduzieren und Magnesiumtrilixad in die Zusammensetzung einschließen, kann zu einer ausgeprägten Abnahme des Absorptionsgrads des Arzneimittels führen.

Bewertungen

Wir bieten an, die Bewertungen von Leuten zu lesen, die Furagin verwendet haben:

  1. Margarita Wirklich funktionierendes Werkzeug, ich habe absolut keine Nebenwirkungen. Ich beende den Behandlungsverlauf (10 Tage) und es gab keinen einzigen Rückfall seit Beginn der Behandlung. Ich kombiniere es mit Phytolysin-Paste (es half gut mit Exazerbation der Zystitis, aber nicht die "Anfälle") und diuretische Kräutertees / Sammlungen zu entfernen. Hauptsache bei urologischen Erkrankungen ist das Trinken von mindestens 2 Litern pro Tag!
  2. Oksana. Dank Furagin habe ich meine Blasenentzündung geheilt. Er wurde vom Arzt ernannt. Ehrlich gesagt, hörte ich mehr als einmal, dass er nicht allen hilft und fragte sich, ob er mir helfen würde. Aber alle Zweifel sind jetzt zurück. Der Arzt selbst erklärte mir, dass ich, wenn ich nach der Anwendung von Furagin für 1-2 Tage keine Verbesserung bemerken würde, sie darüber informieren müsse und sie ihrerseits schauen werde, welches Antibiotikum oder welches Medikament mir weiter gegeben wird.
  3. Angelina. Ich saß in der Kälte und Zystitis ließ nicht lange auf sich warten. Die schrecklichen Symptome von Brennen, Schmerz. Für zwei Tage wurde ich mit "Urolesan", "Kanefron" behandelt - alles ist nutzlos. Worüber ich am meisten Angst hatte - Entzündungen waren in den Nieren aufgetreten. Schrecklicher Schmerz, konstant, der selbst nachts nicht übergeht. Sie wollten ins Krankenhaus, aber ich kaufte "Furagin" von mir selbst und nach der ersten Pille fühlte ich mich besser und nach einem Tag verschwand der Schmerz vollständig. Kleine gelbe Pillen, die bequem zu schlucken sind. Es gab keine Nebenwirkungen, abgesehen von ausgeprägter Benommenheit, aber vielleicht ist das ein anderer Grund. Dann schloss er "Monural" und entfernte alles wie eine Hand.

Analoge

Strukturelle Analoga von Furagin schließen Arzneimittel Furazin, Furamag oder Furazol ein. Darüber hinaus kann der Arzt Furagin bei Intoleranz gegenüber Nitrofuranen durch andere antimikrobielle Mittel mit ähnlicher therapeutischer Wirkung ersetzen, beispielsweise Furadonin, Monural oder Fosfomycin.

Bevor Sie ein Analogon kaufen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Haltbarkeit und Lagerbedingungen

Bewahren Sie die Medizin an einem trockenen Ort auf, der für Sonnenlicht nicht zugänglich ist. Die Temperatur sollte bis zu 30 ° C betragen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Furagin zur Behandlung von Blasenentzündung

Die meisten Patienten, die mit einem solchen Problem wie einer Blasenentzündung zu kämpfen hatten, wissen, dass eine Antibiotikatherapie primär in der Behandlung eingesetzt wird. Es gibt jedoch Medikamente mit antimikrobieller Wirkung, die in ihrer Wirksamkeit den Antibiotika in nichts nachstehen.

Diese Mittel schließen das Medikament Furagin ein, das eine gute therapeutische Wirkung hat und in der Behandlung von Erkrankungen des Harntraktes weit verbreitet ist.

Was ist Furagin?

Das Medikament gehört zu den Vertretern der Nitrofuran-Antibiotika. Sein Wirkungsmechanismus ist die vollständige Blockade einer Anzahl von Enzymen, die für den Transfer eines Wasserstoffmoleküls in die Zellen eines infektiösen Agens sorgen. Es kommt zu einer Verletzung der Stoffwechselvorgänge im Mikroorganismus, was sicherlich zu schwerwiegenden Verletzungen der Lebensprozesse und deren Tod führt.

Nachdem die Patientin die Furagin-Tablette eingenommen hat, wird sie von den Epithelzellen des Dünndarms eingefangen, danach gelangt sie in das Lymphsystem und wird dann über den Urin aus dem Körper ausgeschieden, wo die maximale Konzentration der Substanz erreicht wird. Diese Tatsache erklärt die Wirksamkeit der Arzneimittelbehandlung und ihre weitverbreitete Verwendung speziell auf dem Gebiet der Erkrankungen der Harnwege und nicht als Arzneimittel systemischer Wirkung.

Die am häufigsten importierten Analoga des Arzneimittels, die in der Apothekenkette erworben werden können, sind: Furadonin und Furamag. Der Wirkstoff in diesen Mitteln ist absolut identisch, jedoch ist der Unterschied in der Preiskategorie sehr signifikant. Bevor Sie die teuren Medikamente, die von den Vertretern der pharmakologischen Unternehmen angeboten werden, trinken, stellen Sie sicher, dass dies keine Verschwendung Ihres Geldes ist.

Wie nehme ich das Medikament und wann wird es verschrieben?

Sie sollten sich immer daran erinnern, dass die Verschreibung von Furagin für Zystitis sowie antimikrobielle Mittel nur dann erforderlich ist, wenn die Krankheit durch infektiöse Erreger verursacht wird und nicht durch andere Ursachen. Nur dann bringen medizinische Maßnahmen die notwendige und erwartete Wirkung.

Die Anleitung für den Gebrauch von Furagin beschrieb die Möglichkeit seiner Verwendung nicht nur innerhalb, sondern auch für Außenverfahren, die die beste Wirkung haben und den Prozess der Kontrolle des Krankheitserregers beschleunigen.

Die Dosis des Arzneimittels wird in jedem Fall basierend auf der Schwere der Hauptbedingung und der Ursache der Krankheit ausgewählt.

Die klassische Medikation ist wie folgt:

  • Von Zystitis Furagin ernannt Kurs für 7-10 Tage. Zur gleichen Zeit, während der ersten drei Tage, nimmt der Patient 2 Tabletten 4 mal am Tag (dh alle 6 Stunden), und die restlichen Tage - 2 Tabletten 3 mal am Tag.
  • Zur Vermeidung eines möglichen Wiederauftretens des Prozesses (zB vor der bevorstehenden Zystoskopie oder Katheterisierung der Blase) wird empfohlen, 1 Tablette während der Woche vor dem Schlafengehen oder abends zu trinken.

Für Kinder wird die Auswahl der Dosis des Medikaments aus den folgenden Berechnungen gemacht: 5 mg des Medikaments wird für 1 kg des Gewichts des Kindes benötigt

Wenn ein solcher Bedarf besteht, wird das Medikament nach einer zweiwöchigen Pause wieder aufgenommen.

Kinder empfahlen zur Zeit der Behandlung, die Aufnahme von Nahrung mit einem hohen Proteingehalt zu erhöhen.

Hinweise

Wie oben erwähnt, hat das Medikament seine "Nische" in der Behandlung von Patienten mit folgenden Erkrankungen der Harnwege gefunden:

  • Bakterielle Pyelonephritis in der akuten Phase des Prozesses, und das Wiederauftreten der chronischen Form zu verhindern.
  • Zystitis (akute und chronische Form der Krankheit).
  • Die Niederlage der Urethra (Urethritis).
  • Um die Entwicklung eines infektiösen Prozesses zu verhindern (insbesondere mit den bevorstehenden Manipulationen an Harnorganen, wie z. B. Zystoskopie).

Neben der urologischen Praxis wird das Medikament in folgenden Situationen eingesetzt:

  • Entzündungsprozesse in der Augenheilkunde (Keratitis, Konjunktivitis und andere).
  • Lösungen für die Spülung des Oropharynx für Infektionen durch Streptokokken, Staphylokokken und andere.
  • Vorbereitung von externen Lösungen für die Behandlung von Wunden mit eitrigem Inhalt, Brandflächen, Fistelgänge, Vulvovaginitis bei Frauen und anderen.

Kontraindikationen

Wie jede Droge hat Furagin eine Anzahl von Beschränkungen, unter denen es verboten ist, es einzunehmen. Diese Kontraindikationen umfassen:

  • Kinderalter (bis 3 Jahre);
  • individuelle Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegenüber den Komponenten, aus denen das Medikament besteht;
  • dekompensiertes Nierenversagen;
  • schwere Pathologie des zentralen oder peripheren Nervensystems.

Furagin von Zystitis während der Schwangerschaft und Stillzeit wird mit Vorsicht verschrieben, nur unter ärztlicher Aufsicht. Dazu werden Risiko und Nutzen der Therapie sorgfältig evaluiert.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen bei Patienten sind folgende:

  • Übelkeit, Sodbrennen oder Erbrechen haben;
  • Schmerz der spastischen Natur des Magens;
  • Appetitverlust, Verlust des Interesses an Nahrung;
  • ein Zustand von unmotivierter Schwäche oder Schlaflosigkeit;
  • Anfälle von diffusen Kopfschmerzen.

Warum ist das Medikament nicht wirksam?

Es gibt eine Kategorie von Patienten, bei denen das Medikament nicht die erwartete Wirkung gebracht hat, oder die Behandlung überhaupt nicht geholfen hat. In diesem Fall lohnt es sich, alle möglichen Ursachen solcher Situationen zu untersuchen und keine extrem negative Meinung über Furagine zu äußern.

Wie die klinische Erfahrung zeigt, ist der Grund, warum das Arzneimittel nicht hilft, die Nichteinhaltung der Anweisungen und Empfehlungen des Arztes. Solche Patienten können für sich selbst die "richtige" Art und Dosierung der Droge wählen. Darüber hinaus stoppen sie oft die Therapie vorzeitig und verknüpfen sie mit verschiedenen Gründen (die Medikation war vorbei, begann sich besser zu fühlen, nahm Alkohol und andere Dinge).

Aber wenn der "menschliche" Faktor immer noch ausgeschlossen ist, dann ist es notwendig, nach der Ursache in der Natur des pathologischen Prozesses zu suchen. Häufig wird das Medikament aufgrund von Beschwerden des Patienten verschrieben (zum Zeitpunkt seines ersten Auftretens an der Rezeption), und die diagnostischen Verfahren sind verspätet. Wenn Symptome wie Schmerzen in der Niere oder häufiges Urinieren durch onkologische Prozesse oder nicht-infektiöse Mittel verursacht werden, ist Furagin völlig unwirksam (zum Beispiel hat ein Patient eine Nieren-Tuberkulose und im Hintergrund eine tuberkulöse Urethritis).

Fazit

Es gibt viele Medikamente, die einen absolut identischen Wirkmechanismus haben und daher den gleichen therapeutischen Effekt haben. Damit die Therapie das gewünschte Ergebnis bringt, sollten Sie sich immer an einen Spezialisten wenden, der Sie über alle Vorteile bestimmter Medikamente informiert und Sie über die Richtigkeit ihrer Wahl berät.

Furagin (50 mg Tabletten) - Gebrauchsanweisungen, Analoga, Bewertungen, Indikationen zur Behandlung von Blasenentzündung, Pyelonephritis und Prostatitis und Nebenwirkungen des Arzneimittels bei Erwachsenen und Kindern

Die Seite enthält Anweisungen für die Verwendung von Furagin. Es ist in verschiedenen Dosierungsformen des Arzneimittels (Tabletten 50 mg) verfügbar und hat auch eine Reihe von Analoga. Diese Zusammenfassung wird von Experten überprüft. Hinterlassen Sie Ihr Feedback zur Verwendung von Furagin, das anderen Website-Besuchern helfen wird. Das Medikament wird bei verschiedenen Erkrankungen (Zystitis, Pyelonephritis, Prostatitis) eingesetzt. Das Tool hat eine Reihe von Nebenwirkungen und Eigenschaften der Interaktion mit anderen Substanzen. Die Dosen der Droge variieren für Erwachsene und Kinder. Es gibt Einschränkungen bei der Verwendung von Medikamenten während der Schwangerschaft und Stillzeit. Die Behandlung mit Furagin kann nur von einem qualifizierten Arzt verschrieben werden. Die Dauer der Therapie kann variieren und hängt von der spezifischen Krankheit ab.

Gebrauchsanweisung und Dosierung

Inside, nach dem Essen, gequetscht mit einer großen Menge Flüssigkeit - für Erwachsene 50-100 mg 3-mal täglich für 7-10 Tage, wenn nötig, wiederholt mit einem Intervall von 10-15 Tagen zwischen den Gängen; Kinder - 25-50 mg 3 mal am Tag, aber nicht mehr als 5 mg / kg pro Tag. Zur Vorbeugung von Infektionen - Erwachsene 50 mg, Kinder - 25 mg, einmal 30 Minuten vor dem Eingriff.

Lokal wird eine Lösung (1: 13.000 in Salzlösung) für Spülungen und Spülungen verwendet.

Formen der Freisetzung

Zusammensetzung

Furazin + Hilfsstoffe.

Furagin - antimikrobielles Mittel, ein Derivat von Nitrofuran. Aktiv gegen grampositive und gramnegative Mikroben, pathogene Stämme von Staphylococcus spp. und andere Antibiotika-resistente Mikroorganismen. Wirksam gegen grampositive Kokken (Staphylococcus spp., Streptococcus spp.), Gramnegative Bazillen (Escherichia spp., Salmonella spp., Shigella spp., Proteus spp., Klebsiella spp., Enterobacter spp.), Protozoen (Lambia intesti..

Pharmakokinetik

Absorption - im Dünndarm durch passive Diffusion. Metabolisiert in der Leber. Ausgenommen von den Nieren 6%; Die durchschnittliche Konzentration von Furazidin im Urin übersteigt den Gehalt seiner bakteriostatischen Konzentration.

Hinweise

  • Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege;
  • Behandlung von sekundären infektiösen Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen an den Organen des Urogenitalsystems.

Kontraindikationen

  • eingeschränkte Nierenfunktion;
  • abnorme Leberfunktion;
  • Kinder bis 1 Jahr;
  • Schwangerschaft;
  • Laktation;
  • Überempfindlichkeit gegen Nitrofuran-Derivate.

Spezielle Anweisungen

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, trinken Sie viel Wasser.

Um die Entwicklung der Neuritis zu verhindern, ist nötig es die Vitamine der Gruppe B zu verschreiben

Nebenwirkungen

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • verringerter Appetit;
  • abnorme Leberfunktion;
  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • die Entwicklung von Polyneuritis;
  • Urtikaria;
  • Pruritus

Drogenwechselwirkung

Aminoglycoside und Tetracyclin erhöhen die antimikrobielle Aktivität. Es sollte nicht gleichzeitig mit Chloramphenicol, Ristomycin, Sulfonamide (das Risiko der Blutbildung erhöht) verwendet werden.

Analoga des Medikaments Furagin

Strukturelle Analoga des Wirkstoffes:

  • Furagin löslich 10% mit Natriumchlorid 90%;
  • Furagin LekT Tabletten 50 mg;
  • Furagin-Tabletten 0,05 g;
  • Furazidin;
  • Furamag;
  • Furasol

Verwenden Sie bei Kindern

Bei Kindern unter 1 Jahr kontraindiziert.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit

Furagin ist in der Schwangerschaft kontraindiziert. Zum Zeitpunkt der Behandlung sollte das Stillen aufhören.

Furagin - Gebrauchsanweisung für Kinder und Erwachsene, Indikationen, Zusammensetzung, Freisetzungsform und Preis

Nach der medizinischen Klassifikation ist Furagin eine antibakterielle Droge aus der Gruppe der Uroantiseptika. Seine aktive Komponente, Furazin, ist ein Derivat von Nitrofuran, normalisiert die Arbeit des Urogenitalsystems. Das Medikament wird von russischen und ausländischen Pharmaunternehmen hergestellt.

Zusammensetzung und Freisetzungsform

Furagin wird durch ein Pillenformat dargestellt. Andere Formen von Emissionsfonds existieren nicht. Seine Zusammensetzung ist:

Runde gelb-orangee Pillen

Die Konzentration von Furazidin, mg pro pc.

Polysorbat, Cellactose (eine Mischung aus Lactose-Monohydrat und mikrokristalliner Cellulose), Magnesiumstearat, Kartoffelstärke, Kaliumcarbonat, Wasserstoffmoleküle

10 Stück verpackt, Packungen mit 1 oder 3 Packungen mit Gebrauchsanweisungen

Pharmakologische Eigenschaften

Die aktive Komponente des Medikaments gehört zu der Gruppe der Nitrofurane, die die Atmungskette unterdrücken und den Krebs-Zyklus (Tricarbonsäuren) zur Hemmung anderer biochemischer Prozesse in Mikroorganismen führen. Das Medikament ist aktiv gegen Streptokokken, Staphylokokken, Escherichia coli, Shigella, Proteus, Klebsiella, Enterobakterien, Erreger von Salmonellose und Giardise.

Je nach Konzentration hat Furazidin eine bakteriostatische oder bakterizide Wirkung. Aus diesem Grund verbessert sich das Wohlbefinden des Patienten noch bevor das Wachstum der Mikroflora unterdrückt wird. Die Wirkung des Medikaments führt zu einer erhöhten Immunität, einem erhöhten Komplementtiter, der Fähigkeit von Leukozyten, Pathogene zu phagozytieren. Therapeutische Dosen von Medikamenten stimulieren Leukopoiz. Furazadin entwickelt langsam Resistenz. Nach Einnahme der Tabletten wird die aktive Komponente im Dünndarm durch passive Diffusion absorbiert.

Die Absorption einer Substanz aus dem distalen Dünndarm ist 2-mal und 4-mal höher als die Absorption von den proximalen und medialen Kopfsegmenten. Nitrofurane werden langsam vom Dickdarm absorbiert. Furazidin erreicht seine Grenzkonzentration im Blut nach 3-8 Stunden, es wird 3,5 Stunden nach der Verabreichung im Urin gefunden. Der Wirkstoff ist gleichmäßig im Körper verteilt, seine Konzentration ist höher in der Lymphe, Galle, Liquor, Serum, Speichel. Im Blut und in den Geweben ist der Furazidinspiegel niedrig, weil er schnell in den Urin ausgeschieden wird.

Weniger als 10% der Dosis sind dem Stoffwechsel ausgesetzt, 85% werden über die Nieren ausgeschieden.Wenn der Gehalt der aktiven Komponente im Urin niedrig ist, überwiegt der Sekretions- und Filtrationsprozess, bei hohen Konzentrationen nimmt die Reabsorption zu, die Sekretion nimmt ab. Furazadin ist eine schwache Säure, daher dissoziiert es im sauren Urin nicht, es wird intensiv resorbiert. Mit alkalischem Urin erhöht sich seine Ausscheidung. Die Stoffwechselrate des Arzneimittels steigt mit einer Abnahme der renalen Ausscheidungsfunktion.

Furagin - Antibiotikum oder nicht

Oft fragen sich Patienten, ob Furagin ein Antibiotikum ist. Es hat antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften, gehört zur Gruppe der Nitrofurane und befällt verschiedene Stämme von Mikroorganismen. Im Vergleich zu anderen systemischen Antibiotika beeinflusst es nicht den Blutfluss, sondern tritt sofort in das Harnsystem ein und wirkt antiseptisch. Aus diesem Grund ist das Medikament kein systemisches Antibiotikum, das Mittel kann in die Gruppe der lokalen antibakteriellen Medikamente eingeschlossen werden. Es manifestiert sich als ausgezeichnetes Antiseptikum.

Hinweise für den Einsatz Furagin

Verwenden Sie das Medikament kann für orale oder topische (extern) sein. Hinweise gemäß den Anweisungen sind:

  • urogenitale Infektionen (Urethritis, akute Zystitis, Pyelonephritis);
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • Infektionen der Haut, Weichgewebe;
  • schwere infizierte Verbrennungen;
  • Prostatitis;
  • Entzündung der Harnröhre;
  • Infektionsprävention bei urologischen Operationen, Katheterisierung, Zystoskopie;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Rachens, der Mundhöhle, der Wunden.

Wie nehme ich Furagin

Tabletten werden innen genommen. Erwachsene werden dreimal täglich 50-100 mg verschrieben, Kinder über drei Jahren - 25-50 mg dreimal täglich. Aber nicht mehr als 5 mg / kg Körpergewicht. Der Verlauf der Behandlung ist 7-10 Tage, falls erforderlich, nach 10-15 Tagen wiederholt. Gemäß den Anweisungen werden zur Vorbeugung einer Infektion 50 mg einmal eine halbe Stunde vor der Operation oder dem Verfahren der Studie genommen.

Äußerlich können Tabletten 2-3 Mal pro Tag angewendet werden, um Wunden zu waschen oder einen Verband einzuweichen. Lösen Sie die Dosis in einem Glas warmen Wasser, können Sie die resultierende Lösung der Mundhöhle und des Rachens für Infektionskrankheiten ausspülen. Wiederholen Sie den Vorgang sollte 2-3 mal pro Tag sein. Die orale Verabreichung von Pillen wird empfohlen, um eine Proteindiät zu folgen.

Spezielle Anweisungen

Anweisungen für den Gebrauch Furagin empfiehlt, die Regeln zu befolgen, die im Abschnitt der speziellen Anweisungen angegeben sind. Dazu gehören:

  1. Zur Vorbeugung der Entwicklung von Neuritis verordnet unter Einnahme von Vitaminen der Gruppe B.
  2. Mit der Entwicklung von negativen Reaktionen, Intoxikation, wird die Empfang von Fonds annulliert.
  3. Selten, aber Sie können in den Apotheken finden, die in Furazidinom getränkt sind. Sie haben eine gute blutstillende Wirkung, schützen Wunden vor Infektionen, beschleunigen den Heilungsprozess. Wischtücher werden verwendet, um Verbrennungen zu behandeln, Blutungen zu stoppen, Entzündungen zu verhindern, Wundliegen, trophische Geschwüre zu behandeln.

Furagin aus der Gruppe der Nitrofurane kann in der Tiermedizin zur Behandlung von Haustieren verwendet werden. Es hilft bei Krankheiten, die durch Bakterien, Viren, Leptospiren, Trypanosomen, Bartonellas, Kokzidien, Histomonen verursacht werden. Das Medikament ist wirksam gegen Streptokokken, Staphylokokken Septikämie, Dyspepsie, Protozoen Enterokolitis, Gastroenteritis, Futter-Toxin-Infektionen.

Sie behandeln Schweine Erysipel, Dysenterie, Colysalmonella, pyogene und Gas-Infektionen, geschwollene Erkrankungen von Ferkeln, chirurgische, ophthalmische und Geburtshilfe Krankheiten. Das Medikament wird verschrieben, wenn die Erreger resistent gegen Antibiotika sind, Sulfonamide. Furagin kann für Vögel verwendet werden für Salmonellose, Harnsäurediathese, Streptokokkose, Mycoplasmose, Staphylokokkeninfektion, anaerobe Diarrhoe, Pullorose, Trypanosomiasis, Koloseptomymie, Kolibakteriose.

Bei Hühnern behandelt das Medikament Enterohepatitis, Kokzidiose, Leptospirose, Entzündung der Eierstöcke, Eileiter. Das Arzneimittel wird Tieren nach einer Mahlzeit von 7-10 Tagen verabreicht, danach wird eine zehntägige Pause eingelegt. Die Dosis wird zu 5 mg pro kg Körpergewicht berechnet. Die Einnahme von Nitrofuranen verbessert die Immunität, verbessert die Eigenschaften des Serums bei der Komplementfixierung, der Adsorptions- und Absorptionsfähigkeit der Leber und der Milz. Die Verwendung des Arzneimittels bildet keine post-vaccinale Immunität.

Während der Schwangerschaft

Die Anwendung von Furagin mit Blasenentzündung oder anderen Erkrankungen während der Schwangerschaft oder Stillzeit (Stillen) ist verboten. Dies liegt an der Fähigkeit, Vertreter der Nitrofurangruppe auf die Entwicklung des Kindes zu beeinflussen. Furazadin dringt in die Muttermilch ein, so dass es zu negativen Reaktionen führen kann, wenn es in den Körper eines Neugeborenen oder Fötus injiziert wird.

Furagin für Kinder

Gemäß den Anweisungen wird Furagin für Kinder im Alter von drei Jahren mit Vorsicht verschrieben und ist bis zu einem Monat kontraindiziert. Nach diesem Tool kann für Krankheiten verwendet werden, die nicht mit Antibiotika behandelt werden können. Die Droge ist nicht süchtig, gut mit anderen Drogen, gut verträglich, kann für prophylaktische Zwecke verwendet werden. Für Kinder beträgt die tägliche Dosis 5-7 mg pro kg Körpergewicht. Wenn das Baby jünger als ein Jahr ist, werden die Tabletten zu Pulver gemahlen und mit Milch vermischt. Bei längerer Behandlung reduziert sich die Dosierung auf 1-2 mg pro kg Körpergewicht.

Drogenwechselwirkung

Die Anweisungen für die Verwendung des Medikaments sind über Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Dies sind Kombinationen:

  1. Gleichzeitige Einnahme von Furazidin mit Chloramphenicol, Ristomycin, Sulfonamide führt zu dem Risiko der Unterdrückung der Blutbildung. Kombinationen sind verboten.
  2. Parallel zu Nitrofurane kontraindiziert Aufnahme von Drogen, die Urin ansäuern, darunter Calciumchlorid, Ascorbinsäure.
  3. Mittel der Nalidixinsäure und Drogen, die das Niveau der Harnsäure erhöhen, verringern die Wirksamkeit des Medikaments, erhöhen die Konzentration der aktiven Komponente im Plasma.
  4. Arzneimittel, die den Säuregehalt des Magensaftes senken, basierend auf dem Magnesiumtrilixad, verringern den Grad der Absorption des Arzneimittels im Verdauungstrakt.

Furagin und Alkohol

Während der Behandlung sollte Furagin auf die Einnahme von Alkohol verzichten, da dies zur Entwicklung von Nebenwirkungen führt oder diese verstärkt. Wenn Sie gleichzeitig mit dem Arzneimittel Alkohol nehmen, entwickeln Sie Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzschmerzen und einen schnellen Herzschlag. Der Patient erlebt eine erhöhte Angst, sein Blutdruck nimmt ab.

Nebenwirkungen

Die Einnahme von Tabletten kann zu Nebenwirkungen führen. Die Anweisung hebt Folgendes hervor:

  • Leberzerstörung, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen;
  • Polyneuritis, Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Stuhlstörungen, Bauchschmerzen;
  • Allergie, Hautausschlag;
  • verschwommenes Sehen;
  • Schläfrigkeit, Unwohlsein;
  • Schüttelfrost, Fieber;
  • multiple Läsion von peripheren Nerven.

Überdosierung

Die Symptome einer Überdosierung von Furagin, gemäß den Anweisungen, sind Verschlechterung der Stimmung, Entzündung der peripheren Nerven, Psychose, Angioödem, Bronchospasmus, Urtikaria, Übelkeit. Leberarbeit ist gestört, allergische Reaktionen treten auf. Die Behandlung besteht aus Magenspülung, Hämodialyse, die Ernennung der symptomatischen Therapie.

Kontraindikationen

Das Medikament wird bei Kindern unter 3 Jahren mit einem Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase mit Vorsicht angewendet. Gebrauchsanweisung hebt Kontraindikationen hervor:

  • chronisches Nierenversagen;
  • Schwangerschaft, Stillen;
  • Alter ungefähr ein Jahr;
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten der Zusammensetzung oder andere Nitrofuranam, Allergie gegen Bestandteile.

Verkaufs- und Lagerbedingungen

Furagin ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das für 4 Jahre bei Raumtemperatur gelagert werden sollte.

Analoge

Furagin hat nicht so viele Ersatzstoffe. Dazu gehören Mittel, die die gleiche therapeutische Wirkung zeigen oder die gleiche aktive Substanz enthalten. Analoge der Droge:

  • Furasol - ein antimikrobielles Pulver für den lokalen Gebrauch, enthält Furazidin;
  • Furamag - Furazidin-basierte antimikrobielle Kapseln zur Behandlung von gynäkologischen und Harnwegsinfektionen.

Furagin Preis

Abhängig von der Anzahl der Tabletten pro Packung ist der Aufschlagpreis des Herstellers für Furagin-Preise unterschiedlich. In Moskau wird es über Apotheken oder das Internet verkauft. Kosten:

Furagin Tabletten - Gebrauchsanweisungen, der Preis des Arzneimittels

Anweisungen für die Verwendung von Tabletten Furagin empfiehlt die Verwendung dieses Medikaments bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems. Synthetisches antimikrobielles Mittel aus der Gruppe der Nitrofuran-Derivate hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung, verursacht jedoch im Gegensatz zu anderen Antibiotika keine schwerwiegenden systemischen Reaktionen.

Furagin - Drogenbeschreibung und Wirkprinzip

Die Hauptkomponente von Furagin ist Furazin. Seine chemische Formel schließt ein bestimmtes Molekül ein, das an die Enzyme der mikrobiellen Zelle bindet, die Wasserstoff tragen. Dadurch werden Stoffwechselprozesse gestört, die wichtigsten biochemischen Zyklen gehemmt, weitere Aktivität und Vermehrung von Mikroorganismen blockiert.

Unter dem Einfluss von Furazidina hört die Bildung von Nucleinsäuren auf, die Zellmembranen und äußeren Membranen von Bakterien werden zerstört, was zu ihrem Tod führt. Um den gewünschten therapeutischen Effekt zu erzielen, ist eine sehr geringe Konzentration der aktiven Substanz ausreichend.

Furagin ist gegen die meisten pathogenen Erreger (Streptokokken, Staphylokokken, Klebsiella, Salmonellen, Shigellen, Escherichia coli) wirksam. Aber seine Verwendung ist in infektiösen Prozessen, die durch Pseudomonas aeruginosa, Proteine, Enterokokken und einige andere Stämme von Mikroorganismen verursacht werden, ineffektiv.

Die Verwendung des Medikaments erhöht das Niveau der unspezifischen protektiven Proteine ​​im Blut, stimuliert die Aktivität der Leukozyten und trägt zur Revitalisierung des Immunsystems bei. Ein solcher facettenreicher Effekt macht Furagin zu einem der effektivsten antimikrobiellen Wirkstoffe, die auch keine negativen systemischen Auswirkungen auf den Körper haben.

Furazidine wirkt direkt im Harnsystem antiseptisch und durchdringt die Nieren, die Blase und die Harnröhre. Nach der Einnahme wird das Arzneimittel schnell aus dem Darm aufgenommen und unterdrückt die Ausbreitung von Krankheitserregern durch das lymphatische System, was eine weitere Entwicklung der Infektion verhindert.

Mit dieser Funktion können Sie Furagin auch bei der Behandlung von eitrigen Wunden und bestimmten gynäkologischen Erkrankungen als antimikrobielles und antiseptisches Mittel anwenden. Ein paar Stunden nach der Einnahme sammelt sich das Medikament im Urin an, wonach es vollständig aus dem Körper ausgeschieden wird.

Formular freigeben

Furagin wird in Form von kleinen, flachen, gelb gefärbten Tabletten hergestellt. Jeder von ihnen enthält 50 mg Fusidin + Hilfskomponenten. Die Packung enthält Blister mit 10 oder 30 Tabletten.

Eine andere Form der Freisetzung - Furagin Lect, ist praktisch nicht anders als das Original-Medikament, enthält die gleiche Menge an Wirkstoff - 50 mg, hat die gleichen Indikationen für den Einsatz. Der einzige Unterschied zwischen diesen Drogen im Hersteller und der Altersgrenze zu erhalten. So kann Furagin Kindern ab 3 Jahren und Furagin Lecture erst ab 4 Jahren verschrieben werden.

Hinweise

Furagin wird bei der Behandlung von Krankheiten des Urogenitalsystems von infektiös-entzündlicher Natur verwendet und wird für Zystitis (akut und chronisch), Pyelonephritis, Urethritis, Prostatitis verschrieben. Tabletten werden zur Vorbeugung von infektiösen Komplikationen nach urologischen Operationen oder als prophylaktische Mittel zur Verringerung des Risikos eines Wiederauftretens von chronischen Harnwegsinfektionen eingesetzt.

Diese Liste der Möglichkeiten für die Verwendung der Droge endet nicht dort. Auf die Frage, was die Furaginatabletten helfen, kann man antworten, dass sie nicht nur zur oralen Verabreichung, sondern auch als lokales und externes Antiseptikum verwendet werden.

Zubereitungen Furagin und Furagin lect werden zur Behandlung von eitrigen Wunden, schweren infizierten Verbrennungen, Fisteln, bei der Behandlung von gynäkologischen und urogenitalen Erkrankungen, Infektionen von Weichteilen und Haut, infektiösen und entzündlichen Läsionen im Mund und Rachen sowie in der Augenheilkunde bei der Behandlung von Konjunktivitis und Keratitis eingesetzt.

Furagin-Behandlung

Der Arzt wählt die Dosierung von Furagin unter Berücksichtigung der Art der Krankheit, der Schwere der Symptome, das Alter des Patienten, das Vorhandensein von Kontraindikationen und andere individuelle Merkmale. Gemäß den Anweisungen werden die Tabletten unmittelbar nach dem Essen mit einer ausreichenden Menge an Flüssigkeit oral eingenommen.

Furagin Erwachsene werden in einer Einzeldosis von 1-2 Tabletten (50-100 mg) verschrieben. Die Vielfalt der Rezeption - 3-4 mal am Tag. Um infektiös-entzündlichen Erkrankungen vorzubeugen, nehmen Sie täglich 1 Tablette Furagin. Um infektiöse Komplikationen während chirurgischer Eingriffe zu vermeiden oder therapeutische und diagnostische Verfahren durchzuführen, sollte die Furagin-Tablette 30 Minuten vor dem Eingriff eingenommen werden.

Furagin für Kinder wird in individueller Dosierung verschrieben, die sich aus dem Verhältnis von 5-7 mg / kg Körpergewicht (durchschnittlich 25-50 mg pro Dosis) errechnet. Diese Dosis muss dem Kind bis zu 3 Mal am Tag verabreicht werden.

Zusammen mit der Einnahme von Tabletten wird empfohlen, eine Proteindiät zu befolgen und mehr Flüssigkeit zu trinken, um eine ausgeprägtere therapeutische Wirkung zu erzielen.

Wie viel braucht man für Furagin? Die Dauer der medikamentösen Therapie hängt nicht von der Form der Erkrankung ab. In jedem Fall beträgt die Dauer der antimikrobiellen Verwendung 7-10 Tage. Bei Bedarf kann die Pille wieder aufgenommen werden, jedoch nicht früher als 10-15 Tage nach dem ersten Behandlungszyklus.

Gebrauchsanweisung für Zystitis

Bei der Zystitis wird Furagin am häufigsten verschrieben, da dieses Mittel gerade im betroffenen Bereich die notwendige antimikrobielle Wirkung bereitstellt, dh pathogene Mikroorganismen in den Organen des Harnsystems zerstört. Aufgrund der spezifischen Zusammensetzung, die auf der Wirkung von Nitrofuranen beruht, wirkt das Medikament viel effizienter als andere Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum, die bei Infektionen des Harnsystems verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil von Furagin besteht darin, dass die Erreger der Blasenentzündung keine Resistenz gegen den Wirkstoff entwickeln, so dass das Medikament bei wiederholten Behandlungszyklen nicht seine Wirksamkeit verliert und Krankheitsrezidive zuverlässig verhindert.

Bewertungen der Verwendung von Furagin bei Blasenentzündung bestätigen seine Wirksamkeit. Das Medikament ist gut verträglich, beseitigt schnell unangenehme Symptome, stoppt den Entzündungsprozess und hilft gleichzeitig, das Immunsystem zu stärken und die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen zu erhöhen.

Zur äußerlichen Anwendung vorbereitete wässrige Lösung. Dazu werden die Tabletten in einem Volumen von 0,5-1 g zerkleinert und in 100 ml warmem Wasser zur Injektion gelöst. Die resultierende Lösung wird durch antibakterielle Filter geleitet, in einen Glasbehälter gegossen und sterilisiert.

Antiseptische Lösung wird zum Waschen von eitrigen Wunden und Hohlräumen, zur Behandlung von Verbrennungen oder Benetzung von Verbänden verwendet. Das gleiche Werkzeug kann zum Spülen von Rachen und Mund verwendet werden. In der Augenheilkunde wird die Furagin-Lösung in einer speziellen Verdünnung (1: 13000) verwendet, wobei alle 4 Stunden einige Tropfen in den Konjunktivalsack getropft werden.

Kontraindikationen

Furagin ist weniger toxisch als andere Antibiotika, jedoch ist es unter bestimmten Bedingungen verboten, dieses Medikament zu verschreiben. Kontraindikationen für die Verwendung der Droge:

  • Idiosynkrasie von Produkten auf Nitrofuran-Basis;
  • Funktionsstörungen in Leber und Nieren;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Kinderalter (bis 3 Jahre);
  • Porphyrie;
  • diabetische Polyneuropathie;
  • Mangel an speziellen Enzymen im Körper (Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase).

Furagin-Kinder sollten einen Arzt in einer Dosierung verschreiben, die Alter und Gewicht des kleinen Patienten berücksichtigt. Eltern sollten sich strikt an alle Rezepte halten und eine Überdosierung des Medikaments vermeiden, da sonst die Entwicklung von so schrecklichen Komplikationen wie toxische Hepatitis oder Schäden an peripheren Nerven möglich ist. Während der Behandlung mit Furagin muss das Kind mehr Flüssigkeit erhalten und zusätzlich B-Vitamine aufnehmen.

Nebenwirkungen

Während der Einnahme des Medikaments können Nebenwirkungen auftreten. Meistens erleben Patienten negative Reaktionen aus dem Verdauungstrakt - Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Stuhlgang, Bauchschmerzen.

Häufig treten Reaktionen des Zentralnervensystems auf, die sich in Schwindelgefühlen, Benommenheit, Migräne, Sehstörungen, peripheren Nervenschädigungen, Neuritis-Manifestationen, Polyneuritis, Arthralgien manifestieren.

Bei Personen mit Leberpathologien können cholestatische Gelbsucht und Hepatitis entstehen. Mögliche Verletzungen des hämatopoetischen Systems. Allergische Reaktionen werden von papulösem Ausschlag, Juckreiz und Symptomen einer Dermatitis begleitet. In schweren Fällen entwickeln sich Angioödeme, akute pulmonale Reaktionen (mit schwerer Dyspnoe, Husten, Brustschmerzen).

Wenn die ersten dysfunktionellen Symptome auftreten, sollte die Dosierung des Medikaments reduziert werden. Wenn diese Maßnahme nicht hilft, sollten Sie die Einnahme von Furagin abbrechen und einen Arzt konsultieren, um den Behandlungsverlauf anzupassen. Die gleichzeitige Anwendung von Antihistaminika und die Einhaltung der Anwendungsregeln tragen dazu bei, das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern (Einnahme der Tabletten nur nach einer Mahlzeit mit einer großen Flüssigkeitsmenge).

Furagin während der Schwangerschaft

Die Immunität einer schwangeren Frau unterliegt einem erhöhten Stress, daher ist das Urogenitalsystem während dieser Periode am anfälligsten und anfällig für infektiöse Läsionen. Die Gefahr solcher Erkrankungen besteht darin, dass sich selbst bei einer völlig harmlosen Urethritis die Infektion leicht ausbreiten kann und sich auf die Blase und die Nieren ausbreitet, was zu ernsthaften Komplikationen zu führen droht, die den normalen Verlauf der Schwangerschaft bedrohen.

Analoge

Strukturelle Analoga von Furagin schließen Arzneimittel Furazin, Furamag oder Furazol ein. Darüber hinaus kann der Arzt Furagin bei Intoleranz gegenüber Nitrofuranen durch andere antimikrobielle Mittel mit ähnlicher therapeutischer Wirkung ersetzen, beispielsweise Furadonin, Monural oder Fosfomycin.

Drogen sollten nicht nach ihrem Ermessen ersetzt werden, der behandelnde Arzt sollte Analoga auswählen. Trotz der Ähnlichkeit in der therapeutischen Wirkung hat jede Droge ihre eigenen Gebrauchseigenschaften, Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Selbstmedikation kann zu unvorhersehbaren Folgen und gefährlichen Komplikationen führen, also ist es das Risiko nicht wert.

Kosten der Medikation

Der Preis von Furagin ist ziemlich erschwinglich, im Apothekennetz hängen die durchschnittlichen Kosten des Medikaments vom Hersteller und der Anzahl der Tabletten im Paket ab. Also, Furagin 50 mg (10 Stück) kostet von 110 Rubel, und die Verpackung von Tabletten von 30 Stück kostet von 200 bis 230 Rubel.

Anwendungsüberprüfungen

Bewertungsnummer 1

Furagin ist eine zuverlässige und bewährte Droge. Ich nehme diese Pillen für Exazerbationen der Blasenentzündung. Erleichterung ist schon nach der ersten Pille spürbar.

Furagin wirkt sanft, aber entfernt schnell schmerzhafte Miktion und andere Symptome der Blasenentzündung. Der Kurs sollte kurz sein, nicht mehr als 7 Tage. Bei allen Empfehlungen sind keine Nebenwirkungen zu spüren.

Review Nummer 2

Der Arzt verschrieb Furagin Pillen für Urethritis. Es ist gut, dass ich ein kleines Paket von 10 Stück gekauft habe, denn nach der ersten Dosis sprang meine Temperatur sofort auf, mein Kopf begann sich zu drehen und Übelkeit. Sie hörte auf zu nehmen, bat, die Droge zu ersetzen. Aber der Arzt sagte, dass ich die Medizin offensichtlich falsch gemacht habe.

Sie müssen nach dem Essen Tabletten trinken und ein Glas Wasser trinken. Ich musste die Behandlung fortsetzen, eine neue Packung Pillen kaufen, da die Droge preiswert war. Ich konnte den Therapieverlauf kaum abschließen, aber das Ergebnis war gut, alle Symptome der Infektion verschwanden.

Furagin

Beschreibung vom 15. Mai 2015

  • Lateinischer Name: Furagin
  • ATX-Code: J01XE
  • Wirkstoff: Furazin (Furazin)
  • Hersteller: Olainfarm (Lettland), Obolensky - Pharmaunternehmen, North Star, Ozone LLC (Russland)

Zusammensetzung

Formular freigeben

Das Medikament ist in Tabletten erhältlich, die in einem Polymerfläschchen enthalten sind.

Pharmakologische Wirkung

Furagintabletten haben eine breite antimikrobielle Wirkung.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Das Medikament wirkt sich auf viele grampositive und gramnegative Mikroorganismen aus. Seine therapeutische Wirkung beruht auf der Tatsache, dass das Arzneimittel zu Nitrofuranam gehört und ein Molekül einschließt, das sich mit den biologisch aktiven Substanzen einer mikrobiellen Zelle verbinden kann, die in der Lage ist, ein Wasserstoffmolekül zu transportieren. Dadurch wird eine weitere Aktivität der Mikrobenzelle verhindert.

Um ein positives Ergebnis zu erzielen, reicht der Wirkstoff der Zubereitung in geringer Konzentration aus.

Das Mittel wird im Darm durch passive Diffusion absorbiert. Wenn es eingenommen wird, hat es eine desinfizierende Wirkung auf die Nieren, die Harnröhre und die Blase. Das Medikament wird über die Nieren ausgeschieden.

Die Foren haben oft eine Frage, ist Furagin ein Antibiotikum oder nicht? Dieses Arzneimittel ist ein antibakterielles und antimikrobielles Arzneimittel. Im Gegensatz zu vielen Antibiotika hat es keine systemische Wirkung. Das Medikament ist für den lokalen Gebrauch bestimmt und kann nicht einem systemischen Antibiotikum zugeschrieben werden.

Hinweise für den Einsatz Furagin

Hinweise für den Einsatz Furagin:

  • Verhinderung des Auftretens eines infektiösen Prozesses bei der Behandlung wiederkehrender Krankheiten;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Darüber hinaus finden Sie in Apotheken ein solches Tool wie Furagin Lect. Es hat auch eine breite antimikrobielle Wirkung.

Hinweise für den Einsatz Furagin Vortrag:

  • Hautinfektionen und Weichteile;
  • Urogenitalinfektionen;
  • Prophylaxe bei urologischen Operationen;
  • gynäkologische Infektionen;
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Mund- und Rachenraums;
  • schwere infizierte Verbrennungen;
  • infizierte Wunden.

Kontraindikationen

Furagin Tabletten können nicht von Zystitis und anderen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems mit einer negativen Reaktion des Körpers auf das Medikament und Nierenversagen verwendet werden.

Außerdem ist dieses Tool kontraindiziert bei:

  • kongenitaler Enzymmangel Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase;
  • wenn der Patient weniger als eine Woche alt ist;
  • Allergien auf Produkte der Nitrofuran-Gruppe;
  • mehrere Läsionen von peripheren Nerven.

Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind bei Einnahme von Tabletten möglich:

Darüber hinaus kann es Unwohlsein, Fieber, Schüttelfrost geben.

Gebrauchsanweisung Furagin (Methode und Dosierung)

Für diejenigen, denen Furagin Tabletten verschrieben wurden, weisen die Gebrauchsanweisungen darauf hin, dass sie zu den Mahlzeiten eingenommen werden sollten. Dies sollte in folgenden Dosierungen erfolgen:

  • Kinder erhalten das Medikament bei 5-7 mg / kg pro Tag mit konventioneller Therapie, sowie 1-2 mg / kg für die langfristige;
  • Im Falle der Prophylaxe der infektiösen und entzündlichen Erkrankungen, nehmen Sie 1 Tablette einmal am Abend;
  • Erwachsene Patienten müssen 4 mal täglich 2 Tabletten einnehmen, am Ende des Kurses werden sie 3 mal täglich in der gleichen Dosis eingenommen.

Gebrauchsanweisung Furagin empfiehlt gleichzeitig eine Proteindiät zu folgen.

Die Dauer der Therapie hängt nicht davon ab, was Furagin in jedem Fall anwendet. Es sollte ein Maximum von 7-10 Tagen sein. Bei Bedarf kann die Behandlung von Zystitistabletten sowie anderer entzündlicher und infektiöser Erkrankungen des Urogenitalsystems nach 10-15 Tagen verlängert werden.

Bei längerer Aufnahme sollte die Leber- und Nierenarbeit sowie die Konzentration der weißen Blutkörperchen überwacht werden.

Gebrauchsanweisung Furagin Lect berichtet, dass das Tool auch für den internen Gebrauch gedacht ist. Erwachsene müssen 50-100 mg einnehmen, Kinder ab 3 Jahren - geben 25-50 mg. Das Medikament in der vorgeschriebenen Dosierung wird täglich 3 mal eingenommen. Die Therapie ist für 7-10 Tage ausgelegt. Wenn der Kurs wiederholt werden muss, ist es notwendig, eine Pause von 10-15 Tagen zu machen.

Zur Prophylaxe werden 50 mg des Arzneimittels einmal eine halbe Stunde vor dem Eingriff genommen.

Darüber hinaus kann das Medikament äußerlich 2-3 mal täglich zum Waschen von Wunden oder zum Benetzen von Verbänden verwendet werden. Auch wird das Werkzeug in Form von Mund-und Rachenspülung täglich 2-3 mal verwendet.

Überdosierung

  • Störung der Funktion des zentralen Nervensystems: Entzündung der peripheren Nerven, Psychose, Verschlechterung der Stimmung;
  • allergische Reaktionen: Angioödem, Urtikaria, Bronchospasmus;
  • Übelkeit;
  • Störung der Leber.

Im Falle der Verwendung der Droge in Dosen über der Norm wird Magenspülung vorgeschrieben, sowie medizinische Beseitigung der Symptome einer Überdosierung. In schweren Situationen ist eine Hämodialyse indiziert.

Interaktion

Eine Verringerung der Wirksamkeit des Arzneimittels und eine Erhöhung der Konzentration seines Wirkstoffs im Plasma wird beobachtet, wenn es mit Mitteln der Nalidixinsäure kombiniert wird, sowie mit Arzneimitteln, die den Harnsäurespiegel im Urin erhöhen.

Die Wechselwirkung mit Arzneimitteln, die die Acidität von Magensaft reduzieren und Magnesiumtrilixad in die Zusammensetzung einschließen, kann zu einer ausgeprägten Abnahme des Absorptionsgrads des Arzneimittels führen.

Verkaufsbedingungen

Dieses Medikament wird auf Rezept verkauft. Nur ein Arzt kann feststellen, aus welchen Tabletten Furagin in jedem Fall wirksam wird und nach welchem ​​Schema sie eingenommen werden müssen.

Lagerbedingungen

Bewahren Sie die Medizin an einem trockenen Ort auf, der für Sonnenlicht nicht zugänglich ist. Die Temperatur sollte bis zu 30 ° C betragen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verfallsdatum

Analoga Furagin

Solche Analoga von Furagin wie Furazol und Furamag sind bekannt. Diese Medikamente können nicht nach eigenem Ermessen ohne Rücksprache mit einem Arzt ersetzt werden.

Was ist besser: Furamag oder Furagin?

Oft in den Foren von medizinischen Themen fragen über Furagin Analoga. Meistens empfehlen wir in diesem Fall Furamag. Dieses Werkzeug enthält Furazidin Kalium und Magnesiumcarbonat basisch.

Die Unterschiede zwischen Furamag und Furagin bestehen hauptsächlich darin, dass das erste Medikament eine höhere Bioverfügbarkeit aufweist. Und im Blut hält die maximale Konzentration seiner aktiven Komponente länger. Dementsprechend können diejenigen, die daran interessiert sind, was besser ist - Furamag oder Furagin -, eindeutig darauf antworten, dass die bakteriostatische Wirkung des ersten Mittels höher ist.

Furagin für Kinder

Kinder jeden Alters leiden häufig an Harnwegsinfektionen. In diesem Fall kann oft nicht vollständig geheilt Krankheit zurückkehren. Sie können dies vermeiden, wenn Sie die entsprechenden Medikamente gemäß den Anweisungen einnehmen. In diesem Fall empfehlen Experten oft Antibiotika. Wenn Furagin aus dem einen oder anderen Grund nicht geeignet ist, wird es Kindern verschrieben. Im Gegensatz zu vielen Antibiotika macht es nicht süchtig.

Darüber hinaus ist dieses Tool gut mit vielen anderen Medikamenten kombiniert. Kindern, die es gut vertragen, wird das Medikament nicht nur zur Behandlung von Entzündungs- und Infektionskrankheiten verschrieben, sondern auch zur Vorbeugung.

Es sollte jedoch nicht an Patienten bis zu einem Monat verabreicht werden, besonders wenn das Baby nicht einmal eine Woche gedreht hat. Darüber hinaus wird das Medikament mit Vorsicht für Kinder unter 3 Jahren verschrieben.

Die Dosierung von Furagin für Kinder kann von 5 bis 7 mg pro 1 kg Gewicht betragen. Babys bis zu einem Jahr alten Tabletten werden zu Pulver vermahlen, das mit einer bestimmten Menge Flüssigkeit (Milch, Mischung) vermischt wird. Wenn eine längere Therapie geplant ist, reduziert der Spezialist bei Kindern die Dosierung auf 1-2 mg pro kg Körpergewicht.

Furagin während der Schwangerschaft und Stillzeit

Furagin während der Schwangerschaft anwenden ist kontraindiziert. Wenn die Einnahme während der Stillzeit erforderlich ist, wird das Stillen gestoppt und erst fortgesetzt, nachdem der Wirkstoff vollständig aus dem Körper ausgeschieden ist.

Bewertungen Furagin

Bewertungen von Furagin mit Zystitis und anderen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen sind sehr umstritten. Jemand hat dem Tool geholfen, und jemand beschwert sich, dass er keine Verbesserungen bemerkt hat. Darüber hinaus ist es oft möglich, Berichte zu finden, dass bei der Einnahme von Tabletten Nebenwirkungen aufgetreten sind. Allerdings gibt es immer noch positive Meinungen über das Medikament.

Eltern, die Furagin Kindern gegeben haben, lassen Bewertungen auch größtenteils gut. Sie weisen auf die schnelle Wirkung dieses Tools hin.

Furagin Preis wo zu kaufen

Der Preis von Furagin im Durchschnitt beträgt etwa 200 Rubel. Das Medikament gilt im Vergleich zu Gleichaltrigen als sehr erschwinglich. Dieser Preis von Tabletten für Blasenentzündung macht sie zu recht beliebten Mitteln. Dieses Medikament wird oft von Ärzten verschrieben und sie sind oft an Apotheken interessiert. Der Preis von Furagin in der Ukraine ist auch ziemlich erschwinglich. Im Durchschnitt sind es etwa 65 Griwna.

Weitere Artikel Über Nieren