Haupt Prostatitis

Etiotrope Therapie bei akuter Zystitis


Etiotrope Therapie ist eine Behandlungsmethode, die den bakteriologischen Faktor zerstört. Um es zuzuordnen, ist eine Person eine besondere Prüfung. Seine Essenz besteht darin, bestimmte Arten von Bakterien, die im Körper vorhanden sind, zu erkennen. Auch die Häufigkeit von Stuhl wird beim Menschen festgestellt. Dieser Indikator wird als wichtig erachtet. Als nächstes wird einer Person der Status der Krankheit zugewiesen, nämlich in welchem ​​Stadium sie ist. Normalerweise gibt es drei Stufen: mild, mittelschwer und schwer. Danach werden spezielle Medikamente verschrieben.

Wichtige Indikatoren für die Verschreibung der Behandlung

Die etiotrope Therapie beinhaltet bestimmte Regeln für die Verschreibung von Medikamenten. Um das Behandlungsschema zu bestimmen, verwendet der Arzt die folgenden Indikatoren.

  • Die Ernennung von Medikamenten, die den Nidus effektiver beeinflussen.
  • Identifizieren Sie die richtige Konzentration von Medikamenten, die auf die eine oder andere Weise funktionieren.
  • Die Notwendigkeit einer Arzneimittelverabreichung durch eine Vene in den menschlichen Körper wird untersucht.
  • Der Arzt muss feststellen, ob die Behandlung mit einem Medikament wirksam ist. Dieses Behandlungsschema für den Patienten wird als Monotherapie bezeichnet.
  • Es sollte festgestellt werden, ob präventive Maßnahmen während der Behandlung erforderlich sind.

    Als nächstes wird beurteilt, wie effektiv eine etiotrope Therapie ist. Wenn festgestellt wird, dass die Behandlung nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, ändert sich das Schema. Auch kann der Arzt vorschlagen, den Kurs der verschriebenen Medikamente zu wiederholen.

    Etiotrope pathogenetische symptomatische Therapie

    Wenn eine Person akute Darmerkrankungen (Gastritis, Kolitis, Ruhr) erleidet, werden mit dieser Therapie andere Heilmethoden des Körpers verschrieben.
    Nämlich:

  • Enzymtherapie. Der Körper gibt das fehlende Enzym zurück.
  • Probiotische Therapie. Es wird mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt, die Probiotika enthalten.

    Wenn die Ruhr leicht oder mittelgradig ist, werden dem Patienten Antibiotika verschrieben, um den menschlichen Körper zu heilen. In diesem Fall berücksichtigt der Arzt die individuellen Eigenschaften des Patienten. Eine Studie wird auch zur Wirksamkeit des verschriebenen Antibiotikums durchgeführt. Etiotrope Therapie von akuten Darminfektionen bei Kindern hat die gleiche Behandlung wie bei Erwachsenen, aber unter Berücksichtigung natürlich altersbedingter Merkmale. Wenn eine Person eine chronische Form der Ruhr hat, dann verschreibt der Arzt eine längere Antibiotikagabe.

    Etiotrope und pathogenetische Therapie

    Sie sollten sich bewusst sein, dass die Verwendung von etiotropic Therapie, nämlich die Einnahme von Antibiotika tötet die Mikroflora des menschlichen Körpers. Die meisten Bakterien werden zerstört und der Rest geht in den Darm über und setzt Giftstoffe frei. Daher ist es sehr wichtig, parallel zur Einnahme von Antibiotika Antibiotika einzunehmen, die Probiotika enthalten. Der Empfang von ihnen stellt die Mikroflora des Körpers wieder her. Drogen, die Probiotika enthalten, können getrennt konsumiert werden, es ist nicht notwendig, dies nur zu tun, wenn Antibiotika eingenommen werden.
    Die etiotrope Therapie zielt darauf ab, den Fokus der Pathologie zu eliminieren. Dafür können solche Medikamente verwendet werden.

  • Antibiotika.
  • Drogen, die Probiotika enthalten.
  • Gegenmittel
  • Sulfonamide
  • Hyperimmune Seren.
  • Andere Medikamente, die die Ursache jeder Krankheit beseitigen können.

    Wie ist die Behandlung von verschiedenen Infektionen mit etiotropic Therapie

    Um die Infektion zu heilen, werden dem Patienten Antibiotika, Sulfonamide, Antiprotozoen und antivirale Medikamente verschrieben.
    Sie sollten sich auch bewusst sein, dass der Arzt eine breite Palette von Drogen verschreiben oder eng anvisieren kann.

    Prinzipien der Therapie

    Was sind die Grundprinzipien der Behandlung mit dieser Therapie?

  • Zunächst bestimmt der Arzt den Erreger der Krankheit.
  • Es untersucht weiter, wie es auf das Antibiotikum reagiert.
  • Verordnete die Behandlung des Patienten.

    Für eine wirksame Behandlung muss eine Person die Quelle der Infektion und ihre Spuren im Körper loswerden. Wenn dies geschehen ist, wird der Heilungsprozess schnell sein. Es gibt Fälle, in denen es notwendig ist, die Behandlung dringend zu beginnen, und es gibt keine Zeit, die Empfindlichkeit des Organismus für dieses oder jenes Antibiotikum zu untersuchen. Zum Beispiel, wenn ein Patient eine Lungenentzündung hat, dann ist eine Notfallversorgung erforderlich. Im Falle einer Verspätung kann das Leben bedroht sein.

    Therapie für Zystitis. Behandlungsschema

    Etiotrope Therapie wird für akute Zystitis verwendet. Und was ist diese Krankheit? Zystitis ist eine Infektionskrankheit, bei der es einen entzündlichen Prozess gibt. Dem Patienten wird ein komplexes Behandlungsprogramm unter Berücksichtigung seiner individuellen Merkmale zugewiesen. Die erste Priorität besteht darin, das Auftreten eines pathologischen Nidus zu beseitigen. Die etiotrope Therapie bei akuter Zystitis zielt zunächst auf die Schmerzbekämpfung ab. Normalerweise schreibt der Arzt Uroantiseptika vor. Dazu gehören:

    Parallel zur Einnahme der oben genannten Medikamente werden Spasmagolics sowie Analgetika verschrieben. Sie sollten wissen, dass diese Medikamente eine entzündungshemmende Wirkung haben. Diese Gruppe von Drogen gehören:

    Für den Fall, dass der Patient an einer akuten Form von Zystitis mit einem neoromanischen Indikator leidet, umfasst der Verlauf seiner Behandlung die Verschreibung solcher Medikamente als Hämostatika. Diese Gruppe von Medikamenten hilft, die Blutung zu stoppen. Etiotrope Therapie bei akuter Zystitis schließt Antibiotika nicht aus. Sie sind nur nach einer zusätzlichen Untersuchung erlaubt, dh der Patient muss einen Urintest bestehen. Diese Studie wird es dem Arzt ermöglichen zu sehen, was das infektiöse Agens verursacht. Nachdem die Läsion bestimmt wurde, verschreibt der Arzt ein geeignetes Antibiotikum, um es zu beseitigen.

    Etiotrope Therapie

    Etiotrope Therapie ist eine Behandlung, die Hauptaufgabe des Stichels ist es, die Hauptursache der Krankheit zu beseitigen oder zu schwächen. Dafür werden verschiedene Medikamente verwendet. Daher können Antibiotika, Antidote, Sulfonamide und Hyperimmunsera und Probiotika und viele andere Medikamente Mittel einer etiotropen Therapie sein.

    Etiotrope Therapie von Infektionskrankheiten

    Diese Methode besteht in der Einnahme von Antibiotika, Sulfanilamid, Antiprotozoen oder antiviralen Medikamenten. Es kann sich sowohl um Breitspektrummittel als auch um spezifische Arzneimittel handeln. Die Hauptprinzipien der etiotropen Therapie bei einer Infektionskrankheit:

    • Isolierung und Identifizierung des Pathogens;
    • Bestimmung der Empfindlichkeit des Erregers gegenüber dem Antibiotikum;
    • angemessene Auswahl des Medikaments für die Behandlung des Patienten.

    Wenn Sie diese Regeln beachten, können Sie nicht nur den Erreger, sondern auch die Produkte seiner lebenswichtigen Aktivität aus dem Körper entfernen, was zur schnellen Genesung beiträgt.

    In einigen Fällen wird eine Identifizierung durchgeführt, aber die Behandlung beginnt, bevor die Ergebnisse erhalten werden. So konzentriert sich die etiotrope Therapie der Pneumonie zunächst auf die Merkmale des klinischen Bildes oder der Röntgendaten, da eine Verzögerung zu Komplikationen führen kann.

    Etiotrope Therapie bei akuter Zystitis

    Sehr oft verwendete Methoden der etiotropen Therapie bei solchen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen wie Zystitis. In diesem Fall sollte die Behandlung individuell und umfassend sein. Aber vor allem sollte es auf die Rehabilitation der Infektionsquelle gerichtet sein. Deshalb ist die etiotrope Therapie bei akuter Zystitis die Verwendung von bakteriellen Wirkstoffen und jenen Medikamenten, die das Schmerzsyndrom beseitigen würden. Uroantiseptika werden die Medikamente der Wahl für diese Krankheit sein. Dies, zum Beispiel:

    Auch verwendet Spasmolytika und Analgetika. Sie können auch entzündungshemmende Wirkungen haben:

    Wenn ein Patient eine akute hämorrhagische Zystitis hat, sollte die etiotrope Therapie den Einsatz von Hämostatika einschließen, um die Blutung schnell zu stoppen.

    Es ist zulässig, ein bestimmtes Antibiotikum oder eine andere Art von Medikamenten nur zu verschreiben, nachdem der Patient den Urin passiert hat. Nur Urinkultur wird helfen, den genauen Erreger der Zystitis zu bestimmen, der es ermöglicht, das schädlichste Antibiotikum für diesen pathogenen Mikroorganismus zu verwenden.

    Frage Nummer 23 - Was ist die Essenz der etiotropen Therapie bei akuter Zystitis?

    Marina Kuznetsova aus Tomsk fragt:

    Bei der Konsultation mit einem Spezialisten erfuhr ich, dass ich mich nach dem Test einer bestimmten Behandlung unterziehen müsste. Sag mir, was ist die etiotrope Therapie bei akuter Zystitis?

    Spezialist Antwort:

    Meistens erinnert sich die Blasenentzündung an sich selbst durch den ständigen schmerzhaften Harndrang. Bei dieser Krankheit wird am häufigsten eine etiotrope Therapie angewendet, deren Wirkung es ist, antibakterielle Medikamente zu verschreiben.

    Wichtige Indikatoren für die Verschreibung von Medikamenten

    Die etiotrope Therapie enthält bestimmte Regeln für die Verschreibung von Medikamenten. Um das Behandlungsschema zu bestimmen, verwendet der Arzt die folgenden Indikatoren:

    • Die Ernennung von Medikamenten, die den Nidus effektiver beeinflussen.
    • Identifizieren Sie die richtige Konzentration von Medikamenten.
    • Die Notwendigkeit, Medikamente über eine Vene zu verabreichen, wird untersucht.
    • Der Arzt muss die Wirksamkeit mit der Verwendung eines einzelnen Arzneimittels identifizieren.

    Sollte entscheiden, ob vorbeugende Maßnahmen. Wenn sich herausstellt, dass die Behandlung nicht die gewünschten Ergebnisse bringt, ändert sich das Schema. Auch kann der Arzt vorschlagen, den Verlauf der verschriebenen Medikamente zu wiederholen.

    Merkmale der Behandlung

    Die medikamentöse Therapie im akuten Stadium der Krankheit hängt von mehreren Faktoren ab:

    • Wie lange ist seit der ersten Manifestation der Krankheit vergangen;
    • Wie verläuft die Krankheit?
    • In welchem ​​Stadium entschied sich der Patient, Hilfe zu suchen.

    Etiotrope Therapie ist die Verwendung von Drogen, ausgehend von den individuellen Eigenschaften des Verlaufs der Blasenentzündung. Von Anfang an empfehlen die Experten jedoch nahezu einstimmig, sofort mit dem Einsatz von Antibiotika zu beginnen, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, da die Bestimmung der Art der Infektion gewöhnlich zwischen 8 und 12 Tagen dauert.

    Medizinische Hilfe

    Neben Antibiotika werden Schmerzmittel eingesetzt. Aussaat Urin hilft, die Ursache der Zystitis genau zu bestimmen, die Ihnen die Verwendung der besten für den Patienten und gleichzeitig die effektivste für einen bestimmten Erreger Medikamente. Es ist zwingend erforderlich, den Kurs zu beenden. Es sollte daran erinnert werden, dass Sie neben dem Drogenkonsum folgende Regeln beachten müssen:

    • Begrenzung der körperlichen Aktivität;
    • Halten Sie sich an eine Diät - beseitigen Sie fettiges, gebratenes, salziges, geräuchertes Essen von der Diät;
    • konsumieren Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag.

    Akute Blasenentzündung bei Frauen: Ursachen

    Akute Zystitis ist eine Krankheit, bei der die Blase entzündet wird. Es tritt als Folge der Exposition gegenüber Bakterien auf.

    Oft rennst du auf die Toilette?

    Fast jede Frau hat früher oder später eine Blasenentzündung. Schmerzen im Magen und beim Wasserlassen, Rückenschmerzen, häufige Besuche auf der Toilette. All diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand vertraut.

    Vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung, sondern die Ursache zu behandeln? Die einzige natürliche Droge, die wirklich Cystitis behandelt, ist die Versammlung von Pater George. Dieses Medikament wird nicht in Apotheken verkauft, aber für eine Aktie kostet es nur 990 Rubel. Bei Interesse lesen Sie alle Informationen über das Medikament selbst. Hier ist ein Link zur offiziellen Website.

    Pathogenese

    Der Hauptgrund, der zur Entwicklung einer akuten Zystitis führt, ist ein infektiöser Faktor.
    Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Krankheit am häufigsten auftritt, wenn provozierende Faktoren auftreten, darunter:

    1. Unterkühlung des Körpers. Eine Senkung der Körpertemperatur führt zu einer Verringerung der Blutzufuhr zu den Organen und verlangsamt den Blutfluss. Leukozyten, die für den Kampf gegen Infektionen verantwortlich sind, haben keine Zeit, um in der richtigen Menge zur Quelle zu kommen.
    2. Längere Abwesenheit des Wasserlassens. Das Überdehnen der Blase durch die Ansammlung von Urin führt dazu, dass die Blutgefäße zusammengedrückt werden, die Blutzufuhr fehlt.
    3. Reduzierte Immunität. Verschiedene Erkrankungen, Avitaminose führen zu einer Abnahme der Aktivität des Immunsystems. Diese Situation ist in der Herbst-Frühling, Winter-Periode bemerkt. Der Grund dafür kann ein Mangel an frischem Gemüse und Obst, eine Abnahme der Anzahl der Spaziergänge im Freien, ein Mangel an Sonnenlicht und depressive Zustände sein.

    Darüber hinaus kann die Ursache der akuten Zystitis als Katheterisierung der Blase dienen, wo sie bei Manipulationen an Organen, die sich im Becken befinden, in medizinischen Einrichtungen gehalten wird. In der Regel verursacht diese Methode keine Blasenentzündung, aber wenn Sie die Regeln der Asepsis, Antiseptika und Nachlässigkeit von Gesundheitspersonal verletzen, ist dies möglich.

    Sie werden Zystitis an einem Tag vergessen.

    Dieses billige Geruchsmittel wird Zystitis für immer lindern! Verkauft in jeder Apotheke genannt.

    Es ist erwähnenswert, dass die akute Zystitis bei Frauen viel häufiger auftritt als bei Männern. Dies liegt an den Besonderheiten der Körperstruktur, da die Harnröhre des schwächeren Geschlechts fast 4 mal kürzer ist als die männliche. So erreicht die Infektion schnell die Blase und der Körper hat keine Zeit, um es in der Harnröhre zu bekämpfen.

    Auch die Urethra befindet sich in unmittelbarer Nähe der Vagina, so dass Erkrankungen der Geschlechtsorgane durch Zystitis erschwert sein können. Insbesondere tritt dies bei Krankheiten auf, die von reichlich eitrigen Sekreten wie Endometritis, Vulvovaginitis begleitet werden.

    Es gibt auch einen häuslichen Weg der Infektion, aber es ist selten für alle anderen Ursachen.

    Symptome

    Die Symptome sind in 2 Gruppen unterteilt:

    • urinäres Syndrom;
    • allgemeines Rausch-Syndrom.

    Akute Zystitis hat einen ausgeprägten Beginn. Die Krankheit beginnt mit einer Erhöhung der Körpertemperatur und einer Störung des Harnsystems. Dies manifestiert sich in Form von häufigen Drängen zur Linderung der Not, Unterleibsschmerzen, die Temperatur kann bis auf 39 ° C ansteigen. Die Symptome einer akuten Zystitis nehmen innerhalb von vier bis sechs Stunden nach Ausbruch der Erkrankung aktiv zu.

    Akute Zystitis in der ersten Zeit seines Kurses markiert Veränderungen im Urin nicht, aber später Eiter erscheint. Im Urinsediment können Eitersplitter oder kleine Partikel vorhanden sein. In den meisten Fällen überwiegt das Auftreten von Flocken.

    Aufgrund der Störung des Harnsystems, die für die Entfernung von Stoffwechselprodukten aus unserem Körper verantwortlich ist, gibt es ein ausgeprägtes Vergiftungssyndrom, das für alle entzündlichen Erkrankungen charakteristisch ist.

    Wenn sich der Entzündungsprozess von der Blase auf die Nieren ausbreitet (was häufig vorkommt), werden auch Veränderungen auf der Haut beobachtet. Es wird klebrig und der Schweiß hat den Geruch von Aceton. Dies liegt daran, dass die Haut jene Substanzen freisetzt, die mit dem Urin ausgeschieden werden sollen.

    Diagnose

    Die Diagnose einer akuten Zystitis ist nicht schwer. Die Diagnose wird aufgrund der Beschwerden des Patienten, Ultraschall, bakteriologische Analyse des Urins gestellt.
    Ein wichtiger Moment der Diagnose ist der Ausschluss von Nierenschäden, da Nephritis-Therapie, die für Zystitis charakteristisch ist, zu ernsthaften Komplikationen führen kann.

    Behandlung

    Die Behandlung der akuten Zystitis bei Frauen sollte mit dem Krankenhausaufenthalt des Patienten beginnen. Regelmäßige Untersuchung von Fachärzten ermöglicht es Ihnen, den Beginn der Entwicklung von Komplikationen rechtzeitig zu erkennen und dementsprechend das Behandlungsregime zu ändern.
    Es gibt viele Empfehlungen, wie man akute Zystitis behandelt, aber nicht alle von ihnen sind richtig.
    Umfassende Behandlung von Zystitis sollte Antibiotika-Therapie, Diuretika, entzündungshemmende Medikamente, Medikamente zur Stärkung des Immunsystems umfassen.

    Etiotrope Therapie bei akuter Zystitis ist eine antibakterielle Droge.
    In den ersten Tagen werden Breitspektrumantibiotika eingesetzt, die absolut alle Bakterien befallen können, aber nach dem Ergebnis der bakteriologischen Analyse des Urins und des Nachweises des Erregers werden jene Arzneimittel verschrieben, für die es am empfindlichsten ist.

    Antibiotika-Therapie sollte die Mittel enthalten, um die Darmflora zu schützen. Dies ist nicht nur bei der Einnahme einer Pille erforderlich, sondern auch bei Injektionslösungen. Zu diesem Zweck werden Joghurts mit Bifido und Laktobazillen verschrieben, die die Entstehung von Dysbiose verhindern.

    Die Verwendung von Diuretika bei der Behandlung der akuten Zystitis verhindert die Stagnation des Urins und die Entwicklung von Komplikationen. Diuretika führen zu einer erhöhten Harnproduktion und beschleunigen den Durchfluss durch die Blase. Die Verschreibung dieser Medikamente ist nur möglich, wenn der behandelnde Arzt Nierenerkrankungen ausgeschlossen hat, da sie zu akutem Nierenversagen führen können. Das heißt, sie bewältigen die Belastung nicht und die Flüssigkeit sammelt sich im Körper an.

    Entzündungshemmende Arzneimittel haben mehrere Wirkungen bei der Behandlung von akuter Zystitis, da diese Arzneimittel nicht nur Entzündungen lindern, sondern auch eine analgetische und antipyretische Wirkung haben. Diese Arzneimittel können jedoch zur Entwicklung von Magengeschwüren führen und, falls vorhanden, zu einer Perforation (Bildung eines Durchgangslochs an der Ulkusstelle) führen. Auf dieser Grundlage ist es sehr sinnvoll, solche Medikamente zu verwenden, parallel mit Medikamenten zum Schutz der Magenschleimhaut.

    Gleichzeitig mit der Therapie, die sich auf die Beseitigung der Ursache der Krankheit konzentriert, sollte eine symptomatische Behandlung durchgeführt werden. Es sollte darauf abzielen, die Temperatur zu senken, den Allgemeinzustand einer Person zu verbessern und die Immunität zu erhöhen. Dies kann mit Hilfe von Antipyretika (Medikamente zur Senkung der Temperatur), heißem Getränk mit einer hohen Menge an Vitamin C (Himbeer-oder Zitrone Tee), ellenutrorococ Tinkturen, Echinacea oder andere Immunstimulanzien erreicht werden.

    Einige Quellen empfehlen, die Blase mit sterilen Lösungen zu duschen. Bei Frauen ist die Behandlung mit Waschungen geeigneter als bei Männern, da die Blasenkatheterisierung einfacher ist.

    Sie sollten nicht auf die Empfehlungen unqualifizierter Personen hören, wie Sie akute Zystitis selbst heilen können, weil Sie sich selbst verletzen können.

    Komplikationen

    WICHTIG! Großmutters Methode entfernt alle Parasiten aus den Harnwegen, wenn Sie 250 ml auf nüchternen Magen trinken. Weiter lesen.

    Das häufigste und gefährlichste Problem der akuten Zystitis ist die Entwicklung von Pyelonephritis. In diesem Fall breitet sich der Entzündungsprozess durch die Harnleiter bis in die Nieren aus. Bakterien verursachen eine Entzündung der Nieren, um Eiter zu bilden. Dieser Zustand wird von schweren Harnverstößen begleitet. Bei Patienten mit Pyelonephritis entwickeln sich Ödeme, die zuerst auf dem Gesicht erscheinen und dann den ganzen Körper bedecken können. Ödeme des ganzen Körpers werden als pastoral bezeichnet und sind ein schreckliches Symptom, das auf einen lebensbedrohlichen Zustand hinweist.

    Die Behandlung der Pyelonephritis erfordert eine maximale Verringerung der Belastung der Nieren, was eine Verringerung der Menge der produzierten Flüssigkeit impliziert. In Kombination mit Zystitis verursacht es Schwierigkeiten bei der Therapie, da die Behandlung der Blasenentzündung einen maximalen Harnfluss durch die Blase erfordert. In dieser Position greifen sie auf das Waschen der Blase mit sterilen, warmen Lösungen zurück. Die beste Wahl ist Furatsilin, das eine leichte antimikrobielle Wirkung hat.

    Bei Frauen kann eine akute Zystitis durch Schädigung der Genitalorgane kompliziert sein. Eine solche Ausbreitung der Krankheit tritt während des Geschlechtsverkehrs auf. Es ist auch möglich, Entzündung der äußeren Geschlechtsorgane und innere, die eine ernsthafte Behandlung erfordern. Schwere Folgen wie eine Entzündung des Peritoneums im Becken und Unfruchtbarkeit sind nicht ausgeschlossen.

    Eine weitere Komplikation ist der Übergang von akuter zu chronischer Form, der bei nicht ausreichend wirksamer Behandlung auftritt. In einer solchen Umgebung verlieren die Mikroorganismen, die zur Zystitis führten, zeitweise ihre Aktivität, bleiben aber immer noch im Lumen oder im Blasengewebe.

    Darüber hinaus können sie, wenn es Provokationsfaktoren gibt, die Krankheit aktivieren und neu starten. Um eine Chronifizierung des Prozesses zu verhindern, ist es notwendig, wirksame Medikamente zu verwenden und die Behandlung nicht nur bis zum völligen Fehlen von Symptomen fortzusetzen, sondern auch zu einem negativen Ergebnis der bakteriologischen Urinanalyse.

    Prävention

    Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen zur Verhinderung einer akuten Zystitis sind:

    Leiter der Abteilung für Neuro-Urologie, Urodynamik und rekonstruktive Beckenchirurgie

    1. Unterkühlung vermeiden. Im Sommer ist es nicht nötig, im kalten Wasser zu baden, und im frostigen Wetter muss man die warme Kleidung verwenden. Dies gilt nicht nur für Unterwäsche, sondern auch für Schuhe. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Venen, die durch die Beine gehen, dann sehr nahe an der Blase und Nieren gehen. Daher, wenn das Blut kühlt während Sie durch die Gefäße der Beine, dann kommt es zu diesen Organen gekühlt und Zystitis kann auftreten.
    2. Einhaltung der Regeln der Intimhygiene und des Schutzes beim Geschlechtsverkehr mit unbekannten Partnern. Wenn Sie dies nicht beachten, ist es möglich, dass Mikroorganismen durch die Harnröhre in die Blase gelangen, und die Genitalinfektion wird durch Blasenentzündung kompliziert. Vorsichtsmaßnahmen beim Sex helfen, unangenehme Krankheiten zu vermeiden.
    3. Pflegen Sie das Immunsystem auf einem normalen Niveau. Dies kann durch den Verzehr einer Vielzahl von Lebensmitteln erreicht werden, die reich an Vitaminen, nützlichen Elementen sind und eine ausreichende Menge an Nährstoffen enthalten, aktiven Lebensstil, der das Gehen an der frischen Luft beinhalten sollte.

    Infolgedessen ist es notwendig zu sagen, dass akute Zystitis eine sehr häufige Krankheit bei Frauen ist, verursacht durch die Besonderheiten der Struktur des Organismus. Es gibt viele Empfehlungen als zu behandeln, welche Symptome, aber es lohnt sich, dies selektiv zu behandeln.

    Zystitis Exazerbation: Ursachen und was zu tun ist

    Definition

    Zystitis ist eine entzündliche Erkrankung der infektiösen Ätiologie der Blasenwand, die oft ihre Schleimhaut betrifft. Die Anzahl der Patienten nimmt zu, und die Krankheit selbst ist die häufigste unter allen Harnwegsinfektionen, besonders bei Frauen.

    Die Dringlichkeit dieses Problems ist sehr hoch, da die Krankheit die Qualität des sozialen Lebens, der psychischen Gesundheit und der körperlichen Aktivität des Patienten beeinflusst. Je nach Stadium des Prozesses wird akute und chronische Zystitis isoliert.

    Exazerbation der Blasenentzündung

    Wenn die Krankheit in das chronische Stadium eintritt, wird die Situation für Patienten komplizierter. Seit einiger Zeit kann sich eine Blasenentzündung in keiner Weise manifestieren oder es treten träge Symptome auf. Es ist jedoch schwierig, regelmäßige Verschlimmerungen dieser Krankheit zu vermeiden.

    Bei 30% der Patienten mit akuter Zystitis wird der Prozess chronisch. Die Ursache ist in der Regel unzureichende und unzureichende Behandlung im akuten Stadium der Krankheit. Häufige Exazerbationen führen zu narbigen Veränderungen der Blasenwand und Faltenbildung.

    Warum und warum tritt es auf?

    Die Hauptgründe für die Exazerbation der Blasenentzündung:

    1. Sehr scharfe oder salzige Speisen, die viele Gewürze enthalten.
    2. Häufige Verwendung von Kaffeegetränken.
    3. Unterkühlung im Winter oder Herbst.
    4. Rauchen und Alkoholismus.
    5. Synthetische Unterwäsche.
    6. Längerer Verzicht auf das Wasserlassen.
    7. Gynäkologische Erkrankungen bei Frauen.

    Symptome von Blasenentzündung

    Die Hauptsymptome sowohl der akuten Blasenentzündung als auch chronisch im Exazerbationsstadium sind Harnstörung und Leukozyturie. Aber oft ist die Klinik des pathologischen Prozesses vielfältig.

    Wir können eine Reihe von Symptomen unterscheiden: verstärktes Wasserlassen, zusätzliche Anstrengung beim Wasserlassen, Brennen, Schmerzen in der Harnröhre beim Wasserlassen, Schmerzen im Unterbauch und Nykturie.

    Klinik der chronischen Entzündung der Blase hat viele Möglichkeiten. Dies kann ein leichtes Unbehagen beim Wasserlassen oder leichte Schmerzen in der Blase sein. Und manchmal manifestiert sich die Krankheit durch starken Harndrang, scharfe Unterbauchschmerzen und Pollakisurie. Manifestationen chronischer Zystitis hängen nicht nur vom bakteriellen Faktor, sondern auch von den auftretenden sklerotischen Veränderungen in der Blase ab.

    Was zu tun und wie behandelt werden soll

    Die Behandlung sollte umfassend, etiotrop und pathogenetisch begründet sein.

    Eine solche Behandlung umfasst: antibakterielle Therapie, Antispasmodika und entzündungshemmende Medikamente, Erhöhung der eigenen Immunität, Verbesserung des Harnflusses. Sie sollten auch regelmäßig die Regeln der persönlichen Hygiene beachten.

    Die Behandlung erfolgt in der Regel ambulant. Die Hauptsache ist, den mikrobiellen Krankheitserreger zu unterdrücken, alle Symptome der Krankheit zu beseitigen und in kurzer Zeit die körperliche Aktivität und Arbeitsfähigkeit des Patienten wiederherzustellen.

    Etiotrope Therapie bei akuter Zystitis

    Etiotrope Behandlung einer Krankheit soll die Hauptursache beseitigen. Wenn eine Entzündung der Blase ein mikrobieller Faktor ist. Der häufigste Erreger dieser Pathologie ist Escherichia coli. Selten können Staphylococcus, Klebsiella, Enterobakterien, Enterokokken, Prothiasis und der Pyocyanstift die Ursache für Zystitis sein.

    Bei akuten Blasenentzündungen wird das erste Medikament empirisch ausgewählt, basierend auf den häufigsten Erregern der Erkrankung. Es ist vorzuziehen, zuerst die Medikamente in Tablettenformen zu verwenden.

    Das Medikament muss folgende Anforderungen erfüllen:

    1. Die Hauptursachen der Krankheit sollten im Bereich der Aktivität des Antibiotikums liegen.
    2. Primäre mikrobielle Wirkstoffe sollten nicht arzneimittelresistent sein.
    3. Geringe Häufigkeit von Nebenwirkungen.
    4. Angemessener Preis.

    Je nach Dauer der Behandlung gibt es drei Arten von antibakteriellen Therapie: Einzeldosis, Drei-Tages-und Wochenkurse. Es ist erwiesen, dass eine langfristige siebentägige Therapie keine besonderen Vorteile gegenüber kurzfristigen Behandlungszyklen hat.

    Das wirksamste Medikament zur Behandlung einer Einzeldosis wird als mononal betrachtet. Es zeichnet sich durch ein breites Wirkungsspektrum gegen gram-negative und grampositive Bakterien aus. Das Medikament hat eine gute bakterizide Wirkung, geringe Häufigkeit von allergischen Reaktionen. Die Resistenz des Hauptpathogens ist auch sehr gering.

    Unter Berücksichtigung des Vorstehenden sind Medikamente der Wahl für die empirische Therapie Fluorchinolone. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie bei oraler Einnahme hohe Konzentrationen im Urin erzeugen, am wirksamsten gegen Krankheitserreger sind, nach einer Einzeldosis noch lange anhalten. Zu den aktivsten und sichersten der Fluorchinolone gehören Ciprofloxacin, Ofloxacin und Norfloxacin. Ersetzte Antibiotika dieser Gruppe können als geschützte Penicilline (Amclave, Augmentin) dienen.

    Wie man in der Zukunft Verschärfungen vermeidet

    Um Exazerbationen der Blasenentzündung vorzubeugen, ist es sinnvoll, mehr zu bewegen und körperliche Übungen durchzuführen. Es ist notwendig, die Blase und den Darm regelmäßig zu entleeren. Essen Sie weniger fettige oder stark gewürzte Speisen. Ausschließen von der Diät: Konserven, geräuchertes Fleisch, Alkohol, scharfe Soßen, Gewürze.

    Frauen sollten sich des Einflusses gynäkologischer Erkrankungen bewusst sein und die Rehabilitation der Vagina durchführen. Oft ist eine anhaltende Entzündung der Blase eine Folge anderer Krankheiten, die gefunden und beseitigt werden müssen.

    Behandlung von akuter Zystitis

    Der entzündliche Prozess der Schleimhaut der Blase - Zystitis. Es kommt bei Frauen und Männern im Verhältnis von 100: 1 vor, es hängt von den physiologischen Eigenschaften der Organismen ab. Die Krankheit kann chronisch werden, verursacht Unbehagen, so sollte die Behandlung der akuten Zystitis sofort erfolgen.

    Was ist mit Blasenentzündung zu tun?

    Nach den ersten Symptomen ist es notwendig, die Behandlung der akuten Zystitis so schnell wie möglich zu beginnen. Voraussetzung ist, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen und andere Krankheiten auszuschließen. Zu Hause können Sie einige der Symptome lindern:

    1. Schwierigkeiten und Schmerzen beim Wasserlassen - sie können durch ein warmes Heizkissen am Bauch oder zwischen den Beinen beseitigt werden.
    2. Wenn die Temperatur steigt, nehmen Sie eine Paracetamol-Tablette.
    3. Die Beschwerden des Unterleibs verschwinden, wenn Sie in der Bettruhe bleiben und reichlich Wasser zu sich nehmen (mindestens 2,5 Liter pro Tag).

    Nach der Verbesserung des Allgemeinzustandes, ist es notwendig, die Behandlung von Blasenentzündung bei Frauen mit Spezialisten - Urologe, Gynäkologe fortzusetzen. Grundlage des Behandlungsprozesses ist die Bestimmung der Krankheitsursachen. Krankheitserreger können sein:

    1. Darm-Mikroorganismen (Staphylococcus, E. coli).
    2. Spezifische Bakterien (blasses Treponema, Tuberkulose).
    3. Pathologien verursacht durch: Verletzungen, chemische, thermische und radioaktive Verletzungen, das Vorhandensein von Steinen in der Blase.

    Wenn die Symptome einer akuten Zystitis nicht innerhalb einer Woche verschwinden, sollten Sie nicht mit der Behandlung zögern. Beim Erscheinen der Veränderungen der Farbe des Urins, und besonders der eitrigen und Blutunreinheiten, ist nötig es sofort den behandelnden Arzt zu besuchen. In diesem Fall können Sie sich auf ein effektives Behandlungsergebnis verlassen. Das Auftreten von Symptomen mehr als 2 mal in sechs Monaten deutet darauf hin, dass die Krankheit chronisch wird. Die Selbstbehandlung der akuten Form der Krankheit verursacht eine Verschlimmerung und Komplikation.

    Diagnose

    Die Detail- und Gründlichkeit des diagnostischen Verfahrens bei akuter Erkrankung bietet die Möglichkeit, einen gemeinsamen Therapiekomplex zu entwickeln. Der Therapeut muss Folgendes festlegen:

    • allgemeine Blut- und Urinanalyse;
    • Urinanalyse zur Aussaat (Bestimmung der Bakterienart);
    • Ultraschall des Beckenbereichs;
    • Urographie
    • Zystographie;
    • Zystoskopie (falls erforderlich).

    Nach dem Sammeln aller Studien, der Arzt bestimmt, wie Zystitis zu behandeln ist (entwickelt ein Behandlungsregime, Häufigkeit der Medikation, gibt allgemeine Empfehlungen). Jede Frau sollte sich der Faktoren bewusst sein, die eine Blasenentzündung hervorrufen:

    • Mangel an Hygiene der Genitalien;
    • Out-of-weather Kleidung kann die Immunität aufgrund von Hypothermie schwächen;
    • der Beginn der Schwangerschaft verschlimmert die Krankheit;
    • übermäßig aktives Sexualleben;
    • Spermizide (zur Empfängnisverhütung);
    • Diabetes mellitus;
    • Stoffwechselstörung.

    Wie man Zystitis behandelt

    Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung können von einem Arzt gegeben werden. Die medikamentöse Therapie kombiniert mit den Volksheilmitteln gibt ein sehr gutes Ergebnis der Beseitigung der Krankheit. Die Grundprinzipien für die Behandlung der akuten Zystitis sind anzuwenden:

    • richtige Ernährung (Diät);
    • Antibiotika;
    • Antispasmodika;
    • entzündungshemmende Medikamente;
    • Medikamente, die die Immunität erhöhen.

    Die Komplexität des Ansatzes, die Einhaltung der Regeln und Konsistenz wird die Krankheit dauerhaft lindern. Allgemeine Behandlungsregeln:

    1. Es ist notwendig, Lebensmittel auszuschließen, die Säure (Milch, Käse, etc.), würzige Gerichte erhöhen.
    2. Beseitigung der Ursachen der Krankheit.
    3. Trinken Sie täglich 8-10 Gläser Wasser, Saft, Tee (grün) oder Fruchtgetränke, um die Schadstoffkonzentration zu reduzieren.
    4. Verbrauchen mehr pflanzliche Lebensmittel.
    5. Die Priorität der Behandlung sollte natürliche Drogen sein.

    Volksheilmittel

    Dies ist eine der wenigen Entzündungen, bei denen Sie im Anfangsstadium ausschließlich ein Volksheilmittel gegen Zystitis anwenden können. Die Akzeptanz von gebrühten Kräutern in Kombination mit warmen Bädern dreimal täglich verbessert signifikant die schmerzhafte Verfassung einer Frau. In den Büchern, im Internet gibt es viele Empfehlungen, wie man Cystitis zu Hause schnell heilen kann.

    Die einfachste und kostengünstigste Behandlung für die akute Form:

    1. Eine Abkochung von Cranberries, Preiselbeerblätter haben antiseptische Eigenschaften. Nehmen Sie 3 mal / Tag für ein halbes Glas. Nicht empfohlen für hohen Säuregehalt, reduzierten Druck. Es spült Kalzium aus.
    2. Brühe Kamille, Hypericum reduziert Entzündungen. Diuretische Wirkung desinfiziert gleichzeitig das Urogenitalsystem. Nach dem Essen (in einer Stunde) nicht mehr als 4 Mal / Tag auf einem Glas zu akzeptieren.
    3. Honig und Knoblauch. Natürliche Antibiotika. Mischen mit Milch (1 Tasse) in den Anteilen: Knoblauchzehen, 1 Teelöffel Honig. Trinke 3 mal / Tag.

    Entzündungsbehandlung der Blase

    Zystitis ist eine Infektion. Manchmal passiert es nicht ohne medizinische Intervention. Die Behandlung der akuten Zystitis zu Hause ist mit Hilfe von etiotropen und symptomatischen Behandlungsmethoden möglich. Medikamente für die Krankheit:

    • Fluorchinolone sind stark antimikrobiell;
    • 5 - NOC;
    • monural;
    • Papaverin (No-Shpa);
    • Chloramphenicol;
    • Nolitsin;
    • Furadonin;
    • Nitroxolin;
    • Ciprofloxacin.

    Die hämorrhagische akute Zystitis wird nur während des stationären Krankenhausaufenthaltes mit stärkeren Mitteln behandelt. Die Klinik dieser Form ist kompliziert durch Eisenmangelanämie, Verstopfung der Harnwege durch Blutgerinnsel, die das Wasserlassen verzögert. Als zusätzliche Behandlung für Antibiotika werden Eisenpräparate und Blutverlust verschrieben. Dazu gehören:

    • Ferrum-Lek;
    • Sorbifer;
    • Vitamine (Vikasol, Askorutin);
    • Calcium-haltige Drogen;
    • Tranexamsäure und alpha-Aminocapronsäure.

    Antibiotika

    Bei der Behandlung von akuter Zystitis sollten Antibiotika Breitspektrum sein. Dazu gehören Chloramphenicol, Furagin und Furadonin, die seit Jahrzehnten eingesetzt werden, sehr wirksame Medikamente, jedoch mit vielen Nebenwirkungen. Die neue Generation von Antibiotika umfasst:

    1. Monural - ein breites Spektrum, zerstört die Wände von Bakterien in der Zuchtphase. Es ist einmalig - 3 Gramm.
    2. Palin - Pidemic-Säure-Trihydrat-Kapsel am Morgen und am Abend eingenommen. Der Kurs dauert 10 Tage.
    3. NOK-5 - der Wirkstoff ist Nitroxolin. Zerstört die DNA von Bakterien. 400 mg werden in 4 Dosen aufgeteilt.

    Kerzen

    Aufgeteilt nach Handlungsschwerpunkten. Sie können Bakterien befallen, Krämpfe und Schmerzen lindern, entzündungshemmend auf die Schleimhaut einwirken, die Durchblutung und die Geweberegeneration verbessern. Wirksam sind Kerzen, die einen komplexen Effekt kombinieren. Rektal oder vaginal anwenden. Die häufigsten Medikamente sind Poliginax, Hexicon (Analoga von Pimafucin, Diflucan), Betadin, Methyluracil, Cystatin. Die meisten von ihnen sind sicher und können während der Schwangerschaft verwendet werden.

    1. Betadine - enthält Povidon-Jod, wirkt auf pilzartige, virale, bakterielle Mikroben. Effektive Behandlung bei Anwendung morgens und abends für 1 Suppositorium für eine Woche.
    2. Methyluracil - hat eine gezielte Wirkung auf die Geweberegeneration, stimuliert die Erholung von roten Blutkörperchen und Leukozyten. Nicht mehr als 4 Kerzen pro Tag.
    3. Polygynax - Breitspektrum, aktiv zu Staphylococcus, Koch-Sticks und eine Reihe von komplexen Bakterien. Der Hauptgang ist für 1-2 Wochen je nach Stadium der Blasenentzündung ausgelegt. Eine Anwendung pro Tag.

    Antispasmodika

    Spasmolytika sollten sorgfältig verschrieben werden, um Doppelaktionen zu vermeiden. Einige Medikamente enthalten bereits die notwendigen Dosen. Alle Medikamente der spastischen Aktion, verschrieben für Drotaverin-basierte Zystitis. Sie lindern Krämpfe, reduzieren den Muskelhypertonus und den Drang des Urogenitalsystems. Sie bringen Komfort zurück und reduzieren die Häufigkeit des schmerzhaften Wasserlassens bei der Behandlung der akuten Form der Krankheit.

    1. No-shpa - enthält 40 mg Wirkstoff, der für die Manifestation der Symptome verwendet wird.
    2. Papaverin - gut im Körper verteilt, passiert histohämatogene Barrieren. Es wird unter strenger Aufsicht und Empfehlungen des Arztes verwendet. Dosierungen sind individuell.
    3. Drotaverinhydrochlorid ist eine schnell wirkende Substanz in Kapseln oder Ampullen. Nicht mehr als 150 mg Tagesdosis. Vorteile - irritiert das Nervensystem nicht.

    Diät für akute Zystitis

    Bei der Behandlung der akuten Zystitis spielt das Ernährungssystem eine große Rolle. Die Diät für Zystitis bei Frauen mit akuten Manifestationen ist sehr streng. Minimum von Proteinen, Salzen, Fetten, mehr diuretischen Produkten - die Prinzipien der Ernährung bei Blasenentzündung. Es ist strengstens verboten zu konsumieren:

    • alkoholische Getränke;
    • Gewürze;
    • Marinaden:
    • geräucherte und frittierte Speisen;
    • saure Früchte und Beeren;
    • Kaffee, starker Tee.

    Ernährung zur Heilung der akuten Zystitis:

    • Buchweizen, Haferflocken;
    • Gemüse, Früchte mit Ballaststoffen (Wassermelone, Melone, Gurke);
    • Cranberry, Preiselbeersaft;
    • Vollkornbrot, Kleie.

    Akute Blasenentzündung

    Die entzündliche Reaktion in der Blase, ausgelöst durch Infektionen, wird als akute Zystitis bezeichnet. Würmer, Mikroben, Pilze und andere pathogene Organismen, die auf verschiedene Weise in das Organ der Harnwege gelangen, können die Entwicklung dieser Form der Blasenentzündung beeinflussen. Akute Zystitisanfälle sind durch starke Schmerzen im Unterbauch gekennzeichnet, Blutspuren im Urin sind vorhanden. Wenn eine akute Zystitis aufgetreten ist, sollte sie nicht mit der Behandlung des Urologen und der richtigen Behandlung verzögert werden, da schwerwiegende Komplikationen möglich sind.

    Haupttypen

    Die akute Entzündung der Blase ist durch eine deutliche Manifestation der Symptome gekennzeichnet. Wenn die akute Form der Pathologie nicht rechtzeitig geheilt ist, entwickelt sich ein chronischer Zystitis. Es gibt auch andere Arten von Blasenentzündung, angesichts der verschiedenen Parameter. Sorten der akuten Zystitis sind in der Tabelle gezeigt:

    Bei der katarrhalischen akuten Zystitis handelt es sich um ein charakteristisches Trauma der Oberflächenschicht der Blase. Diese Form ist besonders einfach und oft diagnostiziert. Die hämorrhagische Form verletzt die tieferen Schichten der Schleimhaut des Organs, und die Gefäße, durch die das Blut in die Blase fließt, werden ebenfalls geschädigt. Die ulzerative akute Zystitis ist durch das Auftreten von Geschwüren auf der Schleimhaut der Blase gekennzeichnet, die die tiefen Schichten schädigen. Oft wirkt sich die ulzerative Form auf die Muskelschicht des Organs aus. Es ist auch üblich, die akute Form der Zystitis zu isolieren, die sich oft bei einem Kind und einer schwangeren Frau manifestiert.

    Ursachen und Pathogenese

    Die Hauptursache der akuten Zystitis sind pathogene Mikroorganismen, die aufgrund verschiedener ungünstiger Faktoren in das Harnorgan gelangen. In der Regel sind die Erreger des Entzündungsprozesses:

    • E. coli;
    • Staphylococcus;
    • Protea;
    • Tuberkulosebakterium;
    • Enterokokken und andere.

    Helminthen, die sich in der Blase festgesetzt haben, können auch die Entwicklung einer akuten Zystitis hervorrufen. Für die Entwicklung akuter Entzündungsformen gibt es folgende Gründe:

    Der Hauptprovokateur der akuten Zystitis sind pathogene Bakterien in der Blase.

    • thermische Verletzung eines inneren Organs;
    • chemische oder toxische Schädigung der Blase;
    • Schädigung der Integrität der Körperwände bei medizinischen Eingriffen;
    • die Bildung von Konkrementen, die die Bildung von Druckgeschwüren im Organ beeinflussen;
    • Neoplasmen;
    • Strahlenbelastung.

    Bei Männern entwickelt sich eine akute bakterielle Zystitis auf dem Hintergrund einer Entzündung der Prostata, aufgrund derer Urin normalerweise nicht aus der Blase entfernt wird.

    Charakteristische Symptome Akute Zystitis

    Ein akuter Zystitisanfall ist schwer zu bemerken, da sich die Krankheit durch helle Symptome manifestiert. Ein Patient hat eine Nierenkolik, die mit einem abnormalen Harnabfluss aus der Blase verbunden ist. Der Patient klagt über diese Symptome:

    • häufiges Drängen auf die Toilette, in der eine kleine Menge Urin angezeigt wird;
    • Unbehagen im unteren Teil des Peritoneums;
    • erhöhte Körpertemperatur;
    • ungewöhnliche Farbe des Urins, verbunden mit Verunreinigungen von Blut oder Eiter.

    Mit der Entwicklung von Viren und Bakterien in der Blase gibt es starke Schmerzen permanenter Natur, die sich auf den Damm- und Analbereich ausdehnen. Bei Männern mit akuter Zystitis werden Schmerzen auf den Kopf des Penis übertragen. Aus diesem Grund beginnt die Person im Laufe der Zeit, das Wasserlassen zu verzögern. Bald entwickelt der Patient vor dem Hintergrund der akuten Entzündung der Blase Pyelonephritis.

    Diagnose der akuten Zystitis bei Männern und Frauen

    Wenn die klinischen Symptome der akuten Zystitis gefunden werden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und nicht selbst behandeln, was das Problem verschlimmern kann. Der Patient bezieht sich auf einen Urologen, Frauen müssen auch einen Frauenarzt aufsuchen. Der Arzt wird eine Anamnese sammeln und die Genitalien untersuchen. Es ist wichtig herauszufinden, wie lange sich die Krankheit manifestiert hat, wie akut sie ist. Nach der Umfrage werden Instrumental- und Laborprüfungen angeordnet:

    • Urin- und Bluttests;
    • bakposev Urin, um die Empfindlichkeit von Krankheitserregern gegen Antibiotika zu bestimmen;
    • Ultraschalluntersuchung von Organen im Becken;
    • Ausscheidungsurographie;
    • zystographische Untersuchung;
    • Zystoskopie.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Differenzialdiagnose

    Solche diagnostischen Verfahren werden vorgeschrieben, um die akute Form der Blasenentzündung von anderen Blasen- und Harnwegserkrankungen zu unterscheiden. Oft sind die Symptome der Zystitis falsch für die Manifestation solcher Krankheiten:

    Wie behandeln?

    Nachdem die Testergebnisse erhalten und die Differentialdiagnose durchgeführt wurde, wird die Behandlung des chronischen und akuten Entzündungsprozesses in der Blase verordnet. Der Patient wird ausgewählt einzelne wirksame therapeutische Maßnahmen, die direkt auf die Quelle der Pathologie wirken. Umfassende Behandlung umfasst Medikamente und Diät-Compliance. Es ist möglich, zu Hause Volksheilmittel zu verwenden, die mit Ihrem Arzt abgestimmt sind.

    Drogen

    Etiotrope Therapie

    Die etiotrope Therapie bei akuter Zystitis zielt direkt darauf ab, die Ursache des Problems zu beseitigen. Eine solche Behandlung ist am effektivsten, da sie die Krankheit schnell beseitigt und zielgerichtet handelt.

    Wenn eine bakterielle Zystitis festgestellt wird, werden antibakterielle Medikamente zur Behandlung verschrieben. Solche antibakteriellen Medikamente wirken direkt auf die inneren Organe des Harnsystems. Es gibt solche grundlegenden antimikrobiellen Tabletten:

    Etiotrope Behandlung ist anders, wenn man die Quelle der Blasenentzündung und ihr Symptom betrachtet. Also, mit der Strahlenform der Krankheit eliminiert radioaktive Wirkungen auf die Blase. Wenn eine allergische Form einer akuten Zystitis aufgetreten ist, sollte das Allergen beseitigt werden, wonach das Problem verschwindet. Bei der Diagnose einer toxischen Krankheitsform entfernen spezielle Präparate Toxine, die das Organ negativ beeinflussen und Entzündungen hervorrufen.

    Symptomatische Behandlung

    Akute Zystitis mit Fieber und anderen pathologischen Manifestationen erfordert eine symptomatische Behandlung. Meistens ist ein Patient mit akuter Zystitis besorgt über Schmerzen im unteren Teil des Peritoneums. Zu diesem Zweck verschreibt der Arzt Medikamente, die die schmerzhaften Symptome beseitigen. Es ist verboten, unabhängig behandelt zu werden, die notwendige Medizin und der Arzt verordnet den Verlauf der Behandlung. Solche Spasmolytika werden verschrieben, um den Krampf der glatten Muskulatur des Organs zu beseitigen:

    Erste Hilfe für einen Anfall

    Wenn aus irgendeinem Grund eine Person keine Medikamente nehmen kann und schmerzhafte Anfälle häufiger auftreten, ist es notwendig, Nothilfe zu leisten. Erste Hilfe ist zunächst, die Rettungswagenbrigade zu rufen. Nach der Ankunft der medizinischen Versorgung des Patienten in der Lösung von Platylfilin, Baralgin oder Atropin. Während Sie auf sie warten, haben Sie folgende Aktionen:

    • nehmen Sie eine horizontale Position des Körpers;
    • mache ein Fußbad mit warmem Wasser;
    • Füße warm mit warmen Socken oder einer Decke;
    • Tee aus Heilkräutern brühen oder einfach nur warmes Wasser trinken.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Volksheilmittel

    Bei der Behandlung der akuten Zystitis werden Volksheilmittel verwendet, die zuvor mit dem behandelnden Arzt abgestimmt wurden. Die Behandlung zu Hause umfasst die Zubereitung von medizinischen Abkochungen, Bädern und anderen Arzneimitteln. Akute und chronische Zystitis wird mit Hilfe solcher harntreibenden Pflanzen beseitigt:

    • Kamille;
    • Schafgarbe;
    • Johanniskraut;
    • Brennnessel;
    • Mais Seide.

    Zubereitung von medizinischem Sud in einer Thermoskanne, wo die fertige Kräutermischung gegossen wird und die erforderliche Menge kochendes Wasser eingegossen wird. Folk Heilmittel für 4 Stunden infundiert, dann einsatzbereit. Behandeln Sie die Pathologie effektiv mit Hüften, von denen eine Infusion empfohlen wird. Das Werkzeug hat eine antimikrobielle Wirkung und hilft, akute Zystitis schnell loszuwerden. Es ist wichtig zu verstehen, dass alternative Therapie nur in den frühen Stadien der Krankheit hilft. Wenn eine Komplikation oder die Entwicklung einer akuten Cholezystitis beobachtet wird, dann werden die Volksmedizin nicht das richtige Ergebnis haben.

    Spezielle Diät

    Akute Zystitis bei Frauen und Männern wird nicht funktionieren, wenn nur eine medikamentöse Behandlung verwendet wird. Während der Therapie und danach muss der Patient eine spezielle Ernährung beachten und die tägliche Flüssigkeitszufuhr kontrollieren. Die tägliche Wasserverbrauchsrate beträgt ca. 2,5 Liter. Die Diät wird mit fermentierter Milch und leichten Gemüseprodukten ergänzt. Alle Gerichte werden gekocht, gedünstet oder gegrillt. Es ist notwendig, die Salzaufnahme zu reduzieren und Gewürze zu beseitigen. Es wird empfohlen, mehr Naturjoghurt, Kefir, Ryazhenka, fettarme Milch zu nehmen. Mahlzeiten sollten gebrochen sein, Portionen sind klein. Folgende Produkte sind verboten:

    • fettes Fleisch und Fisch;
    • chemische Zusatzstoffe;
    • scharfe Gerichte.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Komplikationen

    Wenn die Behandlung der akuten Zystitis nicht rechtzeitig durchgeführt wird, gibt es Komplikationen, die den Allgemeinzustand des Patienten beeinträchtigen. Der Entzündungsprozess geht in die Nieren über, was zur Entwicklung einer Pyelonephritis führt. Pathogene Mikroorganismen in solchen Blut und Lymphe verbreiten sich auf benachbarte Organe, die ihre Funktionsstörung verursacht. Bald führen Störungen zum akuten Nierenversagen. Wenn Antibiotika nicht behandelt werden, entwickelt sich eine chronische Form der Blasenentzündung, die schwieriger zu beseitigen ist. Die Vertreter des stärkeren Geschlechts vor dem Hintergrund einer komplizierten Zystitis dieser Form verursachen häufig eine Entzündung der Prostata.

    Prognose und Prävention

    Mit rechtzeitiger Erkennung von Pathologie und medizinischer Elimination ist es möglich, mit Entzündungen sicher umzugehen. Wenn Komplikationen aufgetreten sind oder sich die chronische Form der Krankheit entwickelt hat, wird die Therapie komplizierter und andere Erkrankungen des Urogenitalsystems können auftreten. Um Krankheiten und schwerwiegenden Folgen vorzubeugen, führen Sie vorbeugende Maßnahmen durch. Vorbeugung der akuten Zystitis ist die Hygiene der Geschlechtsorgane und den täglichen Wechsel der Unterwäsche zu erhalten. Es wird empfohlen, der Diät zu folgen, einen aktiven Lebensstil beizubehalten und Unterkühlung der Beckenorgane zu vermeiden. Im Winter sind Vitaminkomplexe und immunstimulierende Mittel, die das Immunsystem stärken, angezeigt. Wenn Sie beim Wasserlassen Schmerzen, Blut oder andere pathologische Symptome feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und Zystitis mit speziellen Medikamenten behandeln.

    Behandlung der akuten Zystitis, Symptome und Zeichen

    Der Artikel ist in der Abteilung "Urologie" Behandlung von akuten Zystitis, Symptomen und Anzeichen

    Zystitis ist eine Entzündung der Blase. Unter den Krankheiten des Harnsystems nimmt diese Pathologie einen führenden Platz ein und ist heute ein ernstes medizinisches Problem, da akute bakterielle Zystitis zu einer scharfen Störung des normalen Lebensrhythmus, verminderter körperlicher Aktivität und Effizienz und Einschränkung der persönlichen Freiheit führt. Häufiger Rückfallkurs bringt Chaos und Angst in das wohlgeordnete und ordentliche Leben vieler Menschen, und Stress verschlimmert nur den Verlauf der Krankheit. Die Krankheit tritt bei Erwachsenen und Kindern auf. Das weibliche Geschlecht aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur des Harnkanals ist anfälliger für diese Pathologie. Akute Zystitis bei Männern ist viel weniger häufig und ist in der Regel eine Komplikation jeder urologischen Erkrankung, zum Beispiel Prostataadenom.

    Klassifikation der Blasenentzündung.

    • Auf der Bühne unterscheiden akute und chronische Blasenentzündung.
    • Im Laufe der Zystitis ist primär und sekundär (mit anderen Erkrankungen der Blase, Harnröhre und Prostata und mit schweren somatischen Pathologie, zum Beispiel bei Diabetes mellitus).
    • Durch die Art der Veränderungen in der Blasenschleimhaut, katarrhalische Zystitis, akute hämorrhagische Zystitis, zystische Zystitis, ulzerative und gangränöse Zystitis werden unterschieden.

    Akute Zystitis: Ursachen der Krankheit

    Die häufigste Ursache einer Blasenentzündung ist eine Infektion. Dies können Bakterien (Staphylococcus, Streptococcus, E. coli, Chlamydia, Trichomonas, etc.), Viren, Pilze (z. B. Pilz Candida) und Mycoplasmen, sowie Parasiten - Schistosomen, Cercarien sein. Ein infektiöser Wirkstoff kann auf drei verschiedene Arten in die Blasenschleimhaut gelangen:

    • Hämatogene - Bakterien verbreiten sich mit Blut durch die Blutgefäße.
    • Lymphogen - in den Lymphgefäßen mit Lymphfluss.
    • Aufsteigend - in der Harnröhre: Wenn die persönliche Hygiene nicht beachtet wird oder ungeschützter Geschlechtsverkehr mit einem infizierten Partner stattfindet, können Bakterien durch die Harnröhre in die Blase gelangen.

    Prädisponierende Faktoren in diesem Fall sind Hypothermie, Mikrotraumatisierung der Blasenschleimhaut, beispielsweise bei medizinischen Manipulationen (Blasenkatheterisierung) oder perverse sexuelle Genüsse, und das Vorliegen von Narbenveränderungen nach Blasenoperation. Im Allgemeinen ist jede Operation ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Infektion, da stehender Urin als eine günstige Umgebung für Mikroben in einem geschwächten Patientenkörper dient. Daher leiden Bettpatienten nach schweren Operationen, wie neurochirurgischen oder traumatologischen, oft an chronischer Zystitis. Patienten und Krebspatienten leiden häufig, ihre Erkrankung entwickelt sich in der Regel nach einer Strahlentherapie (Strahlenzystitis) oder nach einer aggressiven Chemotherapie (chemische Zystitis). Allergische Zystitis kann durch den Einsatz bestimmter Medikamente, Nahrungsmittel und Körperpflegeprodukte entstehen. Aufgrund der funktionellen Merkmale des kindlichen Nervensystems bei Kindern tritt häufig eine neurogene Zystitis bei Blasenfunktionsstörungen auf. Frauen haben manchmal postpartale und postmenopausale Zystitis, beide Arten von Pathologie sind in erster Linie auf hormonelle Veränderungen im weiblichen Körper zurückzuführen.

    Akute Zystitis: Symptome

    Die Hauptbeschwerde der Patienten sind Schmerzen im Unterbauch, begleitet von starken Schnitten während des Urinierens, und oft, insbesondere während der parasitischen Invasion, tritt eine akute Zystitis mit Blut und Eiter auf, die während des Urinierens freigesetzt werden. Bauchschmerzen können Ziehen, Stechen, Schneiden, von unterschiedlicher Intensität, manchmal Krämpfe sein. Das Vorhandensein von Blut im Urin ist ein alarmierendes Zeichen und ist eine Indikation für einen Krankenhausaufenthalt in einem spezialisierten Krankenhaus zur weiteren Untersuchung und adäquaten Behandlung. Häufiges Urinieren, unangenehmer Geruch und Verfärbung des Urins (mit Flocken trübes Urin), Schmerzen, Fieber, Schmerzen, Krämpfe und Brennen in der Harnröhre, Hämaturie, ständiger Harndrang sind Zeichen einer akuten Zystitis. Manchmal ist die Krankheit asymptomatisch oder wird von einem Gefühl von Unwohlsein im Unterbauch begleitet.

    Bei Kindern ist es am schwierigsten, diese Krankheit zu diagnostizieren. Ein stillendes Baby kann nicht sprechen, und ein älteres Kind kann den Schmerz nicht beschreiben, und nur eine zufällige Urinanalyse kann in diesem Fall bei der Diagnose helfen. Daher sollte jede Sorge des kleinen Mannes ein Signal für die Eltern sein, aufmerksamer zu sein.

    Diagnose einer akuten Zystitis

    Zur Klärung der Diagnose in der medizinischen Praxis werden folgende Studien verwendet:

    1. Urinanalyse und Blutbild;
    2. bakteriologische Analyse von Urin;
    3. Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase mit einer gefüllten Blase und nach dem Wasserlassen (um neurogene Dysfunktion zu erkennen),
    4. Zystoskopie mit Biopsie nach Indikationen (Untersuchung der Blasenschleimhaut durch ein spezielles Gerät - ein Zystoskop, das durch die Harnröhre eingeführt wird);
    5. CT-Scan nach Angaben.
    6. Röntgenkontrastverfahren nach Indikationen.

    Akute Zystitis: Behandlung

    Die Behandlung von Zystitis sollte umfassend und individuell sein. Und vor allem sollte es auf die Rehabilitation von Infektionsherden und die Wiederherstellung der natürlichen Schutzmechanismen der Blasenschleimhaut gerichtet sein. Eine solche Behandlung sollte folgende Punkte umfassen:

    • antimikrobielle (etiotrope) Therapie,
    • entzündungshemmende Medikamente
    • Schmerzmittel und Spasmolytika,
    • Beseitigung von Miktionsstörungen,
    • persönliche Hygiene und Schutz,
    • Diät, Trinkmodus bis zu 4-5 Liter pro Tag.
    • Immuntherapie.

    Etiotrope Therapie für akute Zystitis ist die Wahl und Ernennung von Medikamenten, die die Ursache der Krankheit beseitigen. Bei bakterieller Zystitis sind die Medikamente der Wahl Uroantseptika: Mono-, Furazolidon-, Norfloxacin-, Nitroxolin-, Furadonin- und andere.

    Zur Linderung des Schmerzsyndroms werden Antispasmodika und Analgetika eingesetzt, die oft entzündungshemmend wirken: Nurafen, No-Spa, Baralgin, Ketarol. Zusätzlich lindern diese Medikamente Spasmen des Harnröhrenschließmuskels. Medikamente wie Diclofenac und Nimesulid haben auch entzündungshemmende, antipyretische und analgetische Wirkung. Zur Linderung einer allergischen Reaktion werden Antihistaminika verwendet: Suprastin, Tavegil, Claritin.

    Die Ärzte haben Schwierigkeiten, Patienten mit der Diagnose einer akuten hämorrhagischen Zystitis aufzunehmen: Die Behandlung dieser Art von Zystitis hat einige Besonderheiten aufgrund der Notwendigkeit einer Notfallbeurteilung des Blutverlustes, der Beseitigung des zirkulierenden Blutvolumendefizits und der Verwendung von Hämostatika zur Beendigung der Blutung.

    Das Schutzprogramm besteht hauptsächlich darin, den Geschlechtsverkehr zum Zeitpunkt der Behandlung abzulehnen.

    Diät in der Behandlung von Blasenentzündung ist kein Hungerstreik. Nur die Produkte ausgewählt nur diejenigen, die nicht die Blasenschleimhaut, begrenzte Aufnahme von Salz und Gewürze irritieren.

    Die Behandlung der akuten Zystitis bei Kindern unterscheidet sich praktisch nicht von der Behandlung von Erwachsenen. Antibakterielle Arzneimittel, die bei Kindern verwendet werden können, werden ausgewählt, die Dosierung wird üblicherweise auf der Grundlage des Körpergewichts berechnet und es wird reichlich Trinken (Mors) vorgeschrieben. Wenn es keine Allergie gibt, dann können Sie Phytodrugs wie Preiselbeerblätter oder Kamille verschreiben.

    Erste Hilfe bei akuter Zystitis ist die Einnahme von Schmerzmitteln und krampflösenden Medikamenten wie Noshpa, Baralgin, Ketarol. Es ist besser, falls möglich, das Arzneimittel intramuskulär einzuführen. Die nächste Aktion sollte ein Besuch beim Arzt sein, oder einen Arzt zu Hause anrufen. Es ist besser, sich nicht selbst zu behandeln, da dies zu ernsthaften Komplikationen führen kann.

    Patienten, die an wiederkehrenden Harnwegsinfektionen leiden, sollten wissen, wie sie einen akuten Zystitisangriff zu Hause lindern können. Wenn es keine Medikamente zu Hause gibt, hilft eine Wärmflasche mit viel Wasser, die Schmerzen zu lindern, bevor der Arzt kommt.

    Weitere Artikel Über Nieren