Haupt Tumor

Wie man Furagin mit Zystitis und seiner Wirkung auf den Körper einnimmt

Furagin ist eines der beliebtesten Mittel gegen Blasenentzündungen. Es wirkt lokal, ohne negative systemische Reaktionen zu verursachen. Mit dieser Pathologie kann das Medikament nur oral eingenommen werden.

Die Vorteile von Medikamenten für Zystitis

Furagin ist ein Breitbandantibiotikum, das zur Nitrofurangruppe gehört. Je nach Konzentration kann es sowohl bakteriostatisch wirken (Bakterien nicht vermehren lassen) als auch bakterizid wirken (Mikroflora zerstören). Im Gegensatz zu vielen Antibiotika stimulieren Nitrofurane das Immunsystem, anstatt es zu hemmen.

Bei Zystitis beruht die therapeutische Wirkung auf dem Erreichen der erforderlichen Konzentration des Wirkstoffes in der Lymphe (wo der Wirkstoff nach Absorption im Darm eindringt) und dem ausgeschiedenen Urin.

Zusammensetzung und Freisetzungsform

Der Wirkstoff des Arzneimittels - Furazidin. Dazu gehören auch Tablets (Variationen sind je nach Hersteller möglich):

  • Lactose;
  • mikrokristalline Cellulose;
  • Maisstärke (Kartoffel);
  • Crospovidon und Povidon;
  • Calciumstearat;
  • Polysorbat (Zwillings-80).

Die Hauptform der Freisetzung sind Tabletten, die 50 mg Furazidin enthalten, verpackt in einer Blisterpackung oder einer Polymerdose. Jede Dose oder mehrere Zellpackungen zusammen mit der Anleitung werden in eine Pappschachtel gelegt.

Wirkung des Medikaments bei Entzündung der Blase

Das Medikament wird vom Dünndarm absorbiert, ein Teil davon erfährt eine strukturelle Veränderung in der Leber, 85% des Wirkstoffs wird über die Nieren ausgeschieden, von denen 8-13% unverändert sind.

Die Wirksamkeit von Furagin bei Zystitis beruht auf folgenden Faktoren:

  • Resistenz gegen das Medikament wird selten produziert, so dass die Tabletten wiederholt oder als vorbeugende Maßnahme genommen werden können;
  • die Aktivität der aktiven Substanz gegenüber einer Anzahl von grampositiven und gramnegativen Bakterien, unter ihnen E. coli, am häufigsten der Erreger der Blasenentzündung;
  • schnelle Abnahme der Toxine, die von der pathogenen Flora abgesondert werden. Infolgedessen verbessert sich der Zustand des Patienten, bevor die Zerstörung von Bakterien auftritt;
  • lokale Wirkung auf Erkrankungen der Harnwege (bakterizide Konzentration - 30-40 μg / ml wird im Urin der Nieren ausgeschieden), sowie Eindringen in die Lymphe, die die Ausbreitung der Infektion im Körper blockiert.

Es wurde klinisch nachgewiesen, dass die Anzahl der Rückfälle nach der Einnahme von Furagin im Vergleich zu Penicillinen und Cephalosporinen signifikant geringer ist.

Indikationen und Kontraindikationen

Neben der Behandlung und Vorbeugung des Wiederauftretens von Zystitis ist das Medikament unter folgenden Bedingungen wirksam:

  • Therapie - bei Harnwegsinfektionen, einschließlich akuter und chronischer (Zystitis, Pyelonephritis, Urethritis, weibliche Genitalinfektionen);
  • Prävention und Eliminierung von Komplikationen - mit chirurgischen und instrumentellen Eingriffen (Katheterisierung, Zystoskopie).

Das Medikament kann nicht an Kinder unter 3 Jahren (in einigen Anweisungen ist das Alter bis zu 1 oder 5 Jahre alt) genommen werden, Furagin ist auch kontraindiziert für:

  • Schwangerschaft (insbesondere III. Trimester) und Laktation;
  • Überempfindlichkeit oder individuelle Unverträglichkeit gegenüber Nitrofuranen oder Hilfsstoffen der Darreichungsform;
  • abnorme Leber- und / oder Nierenfunktion (schweres Versagen);
  • Bedarf für Hämodialyse-Sitzungen.

Beobachtungen und besondere Sorgfalt erfordert die Einnahme von Tabletten in Anwesenheit von:

  • Nierenversagen;
  • Lebererkrankungen (einschließlich toxischer Natur);
  • Formen der erblichen Erythropathie mit Mangel an G-6-PD;
  • Anämie, Diabetes;
  • Störungen in den peripheren Nerven (Polyneuropathie).

Das Medikament wird nicht für die Verwendung in Urosepsis und Parenchym-Infektionen der Nieren empfohlen.

Gebrauchsanweisung

Gemäß den Anweisungen beträgt die Behandlung für Zystitis 7 bis 10 (14) Tage für Erwachsene und 7-8 Tage für Kinder.

Tabletten sollten nach den Mahlzeiten getrunken werden, es ist vorzuziehen, in die Ernährung mehr Eiweiß aufzunehmen.

Die "Erwachsenen" -Regime ist wie folgt:

  1. Der erste Tag der Therapie ist 2 Tabletten (100 mg) 4 mal täglich.
  2. Dann - 2 Tabletten 3 mal am Tag.

Die maximal zulässige Tagesdosis beträgt 600 mg (12 Tabletten).

Die tägliche Dosis für Kinder ist wie folgt: 5-7 mg pro 1 kg Körpergewicht mit dem Standard-Kurs und 1-2 mg / kg mit der Notwendigkeit für eine Langzeitbehandlung. In beiden Fällen ist der resultierende Wert in drei Schritte unterteilt.

Das Kind sollte Furagin zusammen oder nach eiweißhaltigen Lebensmitteln einnehmen und viel Wasser trinken.

Wenn Beweise vorliegen, wird der Behandlungsverlauf nach 10-15 Tagen wiederholt.

Prophylaktische Verabreichung kann langwierig sein. Das Regime ist 1 Tablette pro Tag, wenn möglich am Abend.

Wenn eine rechtzeitige Dosis vergessen wird, sollten Sie nicht versuchen, dies zu kompensieren, indem Sie beim nächsten Mal die doppelte Anzahl von Pillen konsumieren - der therapeutische Effekt wird nicht zunehmen und die Wahrscheinlichkeit von negativen Symptomen wird zunehmen.

Vorgegebene Dosierungen sind üblich, erfordern jeweils Rücksprache mit einem Arzt.

Überdosierung und Nebenwirkungen

Bei der Beachtung der Dosis sind die Nebeneffekte im Aussehen möglich:

  • Störungen des zentralen und peripheren Nervensystems - Kopfschmerzen, Neuritis;
  • Störungen des Magen-Darm-Trakts - Übelkeit, Erbrechen, Schweregefühl im Magen, Appetitlosigkeit, Durchfall, Verstopfung;
  • Störungen der Leber;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Hautläsionen - Urtikaria (einschließlich Papulose), Juckreiz;
  • selten - anämische Manifestationen, Schwächung der Sehfunktionen, Husten oder Bronchospasmus, Lethargie und Fieber.

Eine übermäßige Dosis kann zu erhöhten Nebenwirkungen führen, einschließlich:

  • Manifestationen der neurotoxischen Aktivität des Medikaments - Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Krämpfe, Tremor, Veränderungen in der Koordination;
  • Polyneuritis - Verringerung der Empfindlichkeit von Nervenendigungen der Extremitäten;
  • abnorme Leberfunktion;
  • akute Hepatitis gegen Intoxikation.

Im Falle von Symptomen, reduzieren Sie die Dosis oder brechen Sie das Medikament ab, sowie liefern:

  • die Verwendung von großen Mengen an Flüssigkeit;
  • Einnahme von Vitaminen der Gruppe B (für nervöse Störungen) oder Antihistaminika (für Allergien);
  • Verwendung lokaler Heilmittel (z. B. Salben).

Dieselben Maßnahmen sind relevant für die Verhinderung der Entwicklung oder Verringerung von Nebenwirkungen, wenn sie nicht stark genug sind, um die Abschaffung von Furagin zu provozieren.

Die gemeinsame Verwendung von Alkohol ist aufgrund des erhöhten Risikos und der erhöhten Intensität unerwünschter Ereignisse nicht akzeptabel.

Die Anwendung bei Leber- oder Nierenerkrankungen ist mit Vorsicht möglich. Bei Niereninsuffizienz wird eine kombinierte Einnahme mit Aminoglykosiden nicht empfohlen.

Die Arzneimittelwechselwirkung ist wie folgt:

  • Medikamente, die Urin alkalisieren, reduzieren die therapeutische Wirkung und Mittel, die Urin angesäuert erhöhen die therapeutischen und toxischen Manifestationen von Furagin gleichzeitig;
  • die gleichzeitige Anwendung mit Sulfonamiden, Levomycetin und Ristomycin trägt zur Hemmung der hämatopoetischen Funktion bei;
  • Furazin ist ein Chinolonantagonist (Oxolinsäure, Norfloxacin). Gleichzeitige Verwendung sollte vermieden werden;
  • Sulfinpirazon erhöht das Risiko unerwünschter toxischer Reaktionen;
  • verbindet sich gut mit Penicillinen und Cephalosporinen, Tetracyclin und Erythromycin.

Während der Dauer der Therapie sollten keine Aktivitäten durchgeführt werden, die eine hohe Konzentration und Reaktionsgeschwindigkeit erfordern.

Bewertungen von Ärzten und Patienten

Ärzte in ihren Bewertungen markieren sowohl positive als auch negative Seiten bei der Einnahme von Furagin mit Blasenentzündung:

"Vielleicht ist Furagin nicht die aktuellste Droge, aber es hat sich bei der Behandlung von verschiedenen Formen der Blasenentzündung, einschließlich derjenigen, die zu chronischem und wiederkehrendem Verlauf neigen, bewährt.

  • im akuten Fall braucht es keinen langen Empfang - manchmal sind 5 Tage genug;
  • breites Wirkungsspektrum;
  • seltene süchtig machende Episoden;
  • Erschwinglichkeit.
  • nicht geeignet in Situationen, in denen Zystitis pilztypisch ist (weniger als 20% der Patienten);
  • häufige Manifestationen von Nebenwirkungen in Form von Kopfschmerzen und Verdauungsstörungen "

Andreev V.Yu.

"Furagin ist ein wirksames Antiseptikum, das den Urin in der richtigen Konzentration durchdringt und seine Säure verändert. Wirksam in Fällen, in denen eine Reihe anderer Antibiotika nicht helfen.

  • hilft gegen Zystitis, auch wenn die Infektion in aufsteigender Weise in die Nieren gelangt;
  • Pillen sind leicht zu nehmen, auch für Kinder.
  • für Kinder ist die Droge zu giftig, kann während der Schwangerschaft nicht genommen werden;
  • Gastrointestinale Nebenwirkungen sind häufig. Es besteht eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit, einen anaphylaktischen Schock zu entwickeln, wenn eine Prädisposition vorliegt. "

Gerasimova A.S.

"Ich verschreibe dieses Medikament für die unkomplizierte akute und chronische Zystitis, die durch sensible Erreger verursacht wird. Wenn die Infektion die oberen Harnwege erheblich beeinträchtigt hat und es erschwerende Faktoren gibt, ist es besser, ein anderes Mittel zu wählen.

  • manchmal in akuten Fällen ist das Medikament genug, um 5 Tage zu dauern;
  • Geringe Resistenz gegen Zystitiserreger.
  • Neigung der Patienten, auf diese Weise selbst zu heilen;
  • die Notwendigkeit für Vitamin B und Änderungen der Ernährung (aufgrund von Nebenwirkungen);
  • Es ist ratsam, in regelmäßigen Abständen zu nehmen, was nicht immer möglich ist. "

Ayupov E.V.

Aber was ist mit der Verwendung von Furagin bei der Behandlung von Zystitis-Patienten:

"Ich habe Furagin einmal wegen einer akuten Zystitis eingenommen. Unbehagen - Krämpfe, häufiges Wasserlassen nach 1 Pille, aber ich trank eine Woche, wie von den Anweisungen empfohlen. Rückfall wurde nicht befolgt.

  • sehr erschwinglicher Preis (diese Tatsache hat am Anfang sogar verwirrt);
  • schnelle Wirkung;
  • Mangel an "Nebenwirkungen".

Nachteile: Während der Aufnahme wird der Urin hell oder sogar dunkelgelb "

Elena, 33 Jahre alt

"Mit Zystitis begann ich, Furagin zu importieren, aber da es nicht für den vollen Kurs reichte, kaufte ich ein anderes Rudel einer anderen Firma. Nach den ersten drei Tagen der Verabreichung (der alten Packung) verschwanden die Symptome, nach dem Essen der "neuen" Pillen kehrte jedoch das Schnitt- und Brennempfinden zurück. Die Droge hörte auf zu trinken und ging zum Arzt für ein anderes Rezept.

  • niedriger Preis;
  • leicht zu schlucken, keine Nebenwirkungen.

Nachteile: Die Wirksamkeit von Tabletten hängt vom Hersteller ab "

Julia, 30 Jahre alt

"Meine Blasenentzündung verschlimmert sich oft, manchmal nicht einmal im Jahr. Sobald die ersten Symptome auftreten, fange ich an, Furagin zu trinken. Von den "Nebenwirkungen" werde ich nur leichte Kopfschmerzen und periodische Übelkeit feststellen. Aber es stört mich nicht behandelt zu werden und vergeht nach dem Ende des Kurses schnell. Aber der Enkel (12 Jahre) half der Medizin, aber das Kind war sehr krank. Der Appetit war fast vollständig weg - der Junge trank nur.

  • Wenn Sie die Infektion sofort greifen, hilft das sehr schnell.
  • Nebenwirkungen sind moderat.

Nachteile: kann für das Kind schwierig sein "

Lydia, 49 Jahre alt

Basierend auf den Überprüfungen und Anweisungen können wir folgende Schlussfolgerungen ziehen:

  • die Wahl des Herstellers des Arzneimittels sollte verantwortungsvoll getroffen werden;
  • wenn zu Allergien neigt - die Verwendung von Antihistaminika und Vitaminpräparaten ist erforderlich;
  • für Kinder ist es besser, eine andere Droge zu wählen;
  • Verstöße gegen die Regelung und Überdosierung sind nicht hinnehmbar.

Wie bei jedem Medikament ist Furagin bei rechtzeitiger und richtiger Einnahme wirksamer - also sollten Sie die Krankheit nicht anwenden, sich selbst behandeln oder die Anweisungen ignorieren.

Analoge und ihr Preis in Russland

Der durchschnittliche Preis einer Packung mit 30 Tabletten im Land liegt etwas über 200 Rubel. So wird der Standardkurs (7 Tage) ungefähr 400-500 Rubel ausgeben müssen. Wenn der Arzt einen Termin für 5 Tage vorschreibt, können Sie mit einem kleineren Betrag durch den Kauf einer zweiten Packung mit 10 Tabletten auskommen.

Von den analogen Drogen ist erwähnenswert:

  1. Furadonin - das billigste Analogon von Furagin, ist nur in Tabletten erhältlich, der Behandlungsverlauf kostet weniger als 200 Ruder. Es hat mehr Kontraindikationen und Nebenwirkungen.
  2. Furamag - zeichnet sich durch eine höhere Bioverfügbarkeit (durch Magnesiumbicarbonat) und eine niedrigere therapeutische Dosis aus. Erhältlich in Kapseln. Es hat eine längere Wirkung und weniger Nebenwirkungen. Allerdings ist der Preis des Medikaments fast dreimal höher (im Vergleich zu Furagin).
  3. Furagin-Aktifur - unterscheidet sich in Form von Freisetzung (Kapseln) und das Vorhandensein von Dosisvariationen - 25 oder 50 mg. Dies erleichtert es Kindern. Durch Bioverfügbarkeit ähnlich wie Furamagu. Für den Preis - ein bisschen teurer als der letzte.
  4. Furagin-LekT - ist in den Kosten ähnlich. Gemäß den Anweisungen ist bei Kindern unter 18 Jahren kontraindiziert und erfordert Kontrolle über das Niveau der Leukozyten und die Funktion der Leber und Nieren während der Langzeitbehandlung.
  5. Furagin-C3 hat keine merklichen Unterschiede zu Furamag.
  6. Urofuragin - zeichnet sich durch eine höhere Bioverfügbarkeit aus. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren kontraindiziert, hat eine größere Anzahl der berichteten unerwünschten Ereignisse und besondere Indikationen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lagerung

Das Medikament sollte an einem trockenen, dunklen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern bei Temperaturen von bis zu 25 Grad gelagert werden. Je nach Hersteller kann die Haltbarkeit von 2 bis 5 Jahren variieren - es ist notwendig, die Gebrauchsanweisung zu beachten und das Medikament nicht mit einer abgelaufenen Haltbarkeitsdauer zu verwenden.

Furagin Tabletten - Gebrauchsanweisungen, der Preis des Arzneimittels

Anweisungen für die Verwendung von Tabletten Furagin empfiehlt die Verwendung dieses Medikaments bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems. Synthetisches antimikrobielles Mittel aus der Gruppe der Nitrofuran-Derivate hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung, verursacht jedoch im Gegensatz zu anderen Antibiotika keine schwerwiegenden systemischen Reaktionen.

Furagin - Drogenbeschreibung und Wirkprinzip

Die Hauptkomponente von Furagin ist Furazin. Seine chemische Formel schließt ein bestimmtes Molekül ein, das an die Enzyme der mikrobiellen Zelle bindet, die Wasserstoff tragen. Dadurch werden Stoffwechselprozesse gestört, die wichtigsten biochemischen Zyklen gehemmt, weitere Aktivität und Vermehrung von Mikroorganismen blockiert.

Unter dem Einfluss von Furazidina hört die Bildung von Nucleinsäuren auf, die Zellmembranen und äußeren Membranen von Bakterien werden zerstört, was zu ihrem Tod führt. Um den gewünschten therapeutischen Effekt zu erzielen, ist eine sehr geringe Konzentration der aktiven Substanz ausreichend.

Furagin ist gegen die meisten pathogenen Erreger (Streptokokken, Staphylokokken, Klebsiella, Salmonellen, Shigellen, Escherichia coli) wirksam. Aber seine Verwendung ist in infektiösen Prozessen, die durch Pseudomonas aeruginosa, Proteine, Enterokokken und einige andere Stämme von Mikroorganismen verursacht werden, ineffektiv.

Die Verwendung des Medikaments erhöht das Niveau der unspezifischen protektiven Proteine ​​im Blut, stimuliert die Aktivität der Leukozyten und trägt zur Revitalisierung des Immunsystems bei. Ein solcher facettenreicher Effekt macht Furagin zu einem der effektivsten antimikrobiellen Wirkstoffe, die auch keine negativen systemischen Auswirkungen auf den Körper haben.

Furazidine wirkt direkt im Harnsystem antiseptisch und durchdringt die Nieren, die Blase und die Harnröhre. Nach der Einnahme wird das Arzneimittel schnell aus dem Darm aufgenommen und unterdrückt die Ausbreitung von Krankheitserregern durch das lymphatische System, was eine weitere Entwicklung der Infektion verhindert.

Mit dieser Funktion können Sie Furagin auch bei der Behandlung von eitrigen Wunden und bestimmten gynäkologischen Erkrankungen als antimikrobielles und antiseptisches Mittel anwenden. Ein paar Stunden nach der Einnahme sammelt sich das Medikament im Urin an, wonach es vollständig aus dem Körper ausgeschieden wird.

Formular freigeben

Furagin wird in Form von kleinen, flachen, gelb gefärbten Tabletten hergestellt. Jeder von ihnen enthält 50 mg Fusidin + Hilfskomponenten. Die Packung enthält Blister mit 10 oder 30 Tabletten.

Eine andere Form der Freisetzung - Furagin Lect, ist praktisch nicht anders als das Original-Medikament, enthält die gleiche Menge an Wirkstoff - 50 mg, hat die gleichen Indikationen für den Einsatz. Der einzige Unterschied zwischen diesen Drogen im Hersteller und der Altersgrenze zu erhalten. So kann Furagin Kindern ab 3 Jahren und Furagin Lecture erst ab 4 Jahren verschrieben werden.

Hinweise

Furagin wird bei der Behandlung von Krankheiten des Urogenitalsystems von infektiös-entzündlicher Natur verwendet und wird für Zystitis (akut und chronisch), Pyelonephritis, Urethritis, Prostatitis verschrieben. Tabletten werden zur Vorbeugung von infektiösen Komplikationen nach urologischen Operationen oder als prophylaktische Mittel zur Verringerung des Risikos eines Wiederauftretens von chronischen Harnwegsinfektionen eingesetzt.

Diese Liste der Möglichkeiten für die Verwendung der Droge endet nicht dort. Auf die Frage, was die Furaginatabletten helfen, kann man antworten, dass sie nicht nur zur oralen Verabreichung, sondern auch als lokales und externes Antiseptikum verwendet werden.

Zubereitungen Furagin und Furagin lect werden zur Behandlung von eitrigen Wunden, schweren infizierten Verbrennungen, Fisteln, bei der Behandlung von gynäkologischen und urogenitalen Erkrankungen, Infektionen von Weichteilen und Haut, infektiösen und entzündlichen Läsionen im Mund und Rachen sowie in der Augenheilkunde bei der Behandlung von Konjunktivitis und Keratitis eingesetzt.

Furagin-Behandlung

Der Arzt wählt die Dosierung von Furagin unter Berücksichtigung der Art der Krankheit, der Schwere der Symptome, das Alter des Patienten, das Vorhandensein von Kontraindikationen und andere individuelle Merkmale. Gemäß den Anweisungen werden die Tabletten unmittelbar nach dem Essen mit einer ausreichenden Menge an Flüssigkeit oral eingenommen.

Furagin Erwachsene werden in einer Einzeldosis von 1-2 Tabletten (50-100 mg) verschrieben. Die Vielfalt der Rezeption - 3-4 mal am Tag. Um infektiös-entzündlichen Erkrankungen vorzubeugen, nehmen Sie täglich 1 Tablette Furagin. Um infektiöse Komplikationen während chirurgischer Eingriffe zu vermeiden oder therapeutische und diagnostische Verfahren durchzuführen, sollte die Furagin-Tablette 30 Minuten vor dem Eingriff eingenommen werden.

Furagin für Kinder wird in individueller Dosierung verschrieben, die sich aus dem Verhältnis von 5-7 mg / kg Körpergewicht (durchschnittlich 25-50 mg pro Dosis) errechnet. Diese Dosis muss dem Kind bis zu 3 Mal am Tag verabreicht werden.

Zusammen mit der Einnahme von Tabletten wird empfohlen, eine Proteindiät zu befolgen und mehr Flüssigkeit zu trinken, um eine ausgeprägtere therapeutische Wirkung zu erzielen.

Wie viel braucht man für Furagin? Die Dauer der medikamentösen Therapie hängt nicht von der Form der Erkrankung ab. In jedem Fall beträgt die Dauer der antimikrobiellen Verwendung 7-10 Tage. Bei Bedarf kann die Pille wieder aufgenommen werden, jedoch nicht früher als 10-15 Tage nach dem ersten Behandlungszyklus.

Gebrauchsanweisung für Zystitis

Bei der Zystitis wird Furagin am häufigsten verschrieben, da dieses Mittel gerade im betroffenen Bereich die notwendige antimikrobielle Wirkung bereitstellt, dh pathogene Mikroorganismen in den Organen des Harnsystems zerstört. Aufgrund der spezifischen Zusammensetzung, die auf der Wirkung von Nitrofuranen beruht, wirkt das Medikament viel effizienter als andere Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum, die bei Infektionen des Harnsystems verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil von Furagin besteht darin, dass die Erreger der Blasenentzündung keine Resistenz gegen den Wirkstoff entwickeln, so dass das Medikament bei wiederholten Behandlungszyklen nicht seine Wirksamkeit verliert und Krankheitsrezidive zuverlässig verhindert.

Bewertungen der Verwendung von Furagin bei Blasenentzündung bestätigen seine Wirksamkeit. Das Medikament ist gut verträglich, beseitigt schnell unangenehme Symptome, stoppt den Entzündungsprozess und hilft gleichzeitig, das Immunsystem zu stärken und die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen zu erhöhen.

Zur äußerlichen Anwendung vorbereitete wässrige Lösung. Dazu werden die Tabletten in einem Volumen von 0,5-1 g zerkleinert und in 100 ml warmem Wasser zur Injektion gelöst. Die resultierende Lösung wird durch antibakterielle Filter geleitet, in einen Glasbehälter gegossen und sterilisiert.

Antiseptische Lösung wird zum Waschen von eitrigen Wunden und Hohlräumen, zur Behandlung von Verbrennungen oder Benetzung von Verbänden verwendet. Das gleiche Werkzeug kann zum Spülen von Rachen und Mund verwendet werden. In der Augenheilkunde wird die Furagin-Lösung in einer speziellen Verdünnung (1: 13000) verwendet, wobei alle 4 Stunden einige Tropfen in den Konjunktivalsack getropft werden.

Kontraindikationen

Furagin ist weniger toxisch als andere Antibiotika, jedoch ist es unter bestimmten Bedingungen verboten, dieses Medikament zu verschreiben. Kontraindikationen für die Verwendung der Droge:

  • Idiosynkrasie von Produkten auf Nitrofuran-Basis;
  • Funktionsstörungen in Leber und Nieren;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Kinderalter (bis 3 Jahre);
  • Porphyrie;
  • diabetische Polyneuropathie;
  • Mangel an speziellen Enzymen im Körper (Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase).

Furagin-Kinder sollten einen Arzt in einer Dosierung verschreiben, die Alter und Gewicht des kleinen Patienten berücksichtigt. Eltern sollten sich strikt an alle Rezepte halten und eine Überdosierung des Medikaments vermeiden, da sonst die Entwicklung von so schrecklichen Komplikationen wie toxische Hepatitis oder Schäden an peripheren Nerven möglich ist. Während der Behandlung mit Furagin muss das Kind mehr Flüssigkeit erhalten und zusätzlich B-Vitamine aufnehmen.

Nebenwirkungen

Während der Einnahme des Medikaments können Nebenwirkungen auftreten. Meistens erleben Patienten negative Reaktionen aus dem Verdauungstrakt - Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Stuhlgang, Bauchschmerzen.

Häufig treten Reaktionen des Zentralnervensystems auf, die sich in Schwindelgefühlen, Benommenheit, Migräne, Sehstörungen, peripheren Nervenschädigungen, Neuritis-Manifestationen, Polyneuritis, Arthralgien manifestieren.

Bei Personen mit Leberpathologien können cholestatische Gelbsucht und Hepatitis entstehen. Mögliche Verletzungen des hämatopoetischen Systems. Allergische Reaktionen werden von papulösem Ausschlag, Juckreiz und Symptomen einer Dermatitis begleitet. In schweren Fällen entwickeln sich Angioödeme, akute pulmonale Reaktionen (mit schwerer Dyspnoe, Husten, Brustschmerzen).

Wenn die ersten dysfunktionellen Symptome auftreten, sollte die Dosierung des Medikaments reduziert werden. Wenn diese Maßnahme nicht hilft, sollten Sie die Einnahme von Furagin abbrechen und einen Arzt konsultieren, um den Behandlungsverlauf anzupassen. Die gleichzeitige Anwendung von Antihistaminika und die Einhaltung der Anwendungsregeln tragen dazu bei, das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern (Einnahme der Tabletten nur nach einer Mahlzeit mit einer großen Flüssigkeitsmenge).

Furagin während der Schwangerschaft

Die Immunität einer schwangeren Frau unterliegt einem erhöhten Stress, daher ist das Urogenitalsystem während dieser Periode am anfälligsten und anfällig für infektiöse Läsionen. Die Gefahr solcher Erkrankungen besteht darin, dass sich selbst bei einer völlig harmlosen Urethritis die Infektion leicht ausbreiten kann und sich auf die Blase und die Nieren ausbreitet, was zu ernsthaften Komplikationen zu führen droht, die den normalen Verlauf der Schwangerschaft bedrohen.

Analoge

Strukturelle Analoga von Furagin schließen Arzneimittel Furazin, Furamag oder Furazol ein. Darüber hinaus kann der Arzt Furagin bei Intoleranz gegenüber Nitrofuranen durch andere antimikrobielle Mittel mit ähnlicher therapeutischer Wirkung ersetzen, beispielsweise Furadonin, Monural oder Fosfomycin.

Drogen sollten nicht nach ihrem Ermessen ersetzt werden, der behandelnde Arzt sollte Analoga auswählen. Trotz der Ähnlichkeit in der therapeutischen Wirkung hat jede Droge ihre eigenen Gebrauchseigenschaften, Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Selbstmedikation kann zu unvorhersehbaren Folgen und gefährlichen Komplikationen führen, also ist es das Risiko nicht wert.

Kosten der Medikation

Der Preis von Furagin ist ziemlich erschwinglich, im Apothekennetz hängen die durchschnittlichen Kosten des Medikaments vom Hersteller und der Anzahl der Tabletten im Paket ab. Also, Furagin 50 mg (10 Stück) kostet von 110 Rubel, und die Verpackung von Tabletten von 30 Stück kostet von 200 bis 230 Rubel.

Anwendungsüberprüfungen

Bewertungsnummer 1

Furagin ist eine zuverlässige und bewährte Droge. Ich nehme diese Pillen für Exazerbationen der Blasenentzündung. Erleichterung ist schon nach der ersten Pille spürbar.

Furagin wirkt sanft, aber entfernt schnell schmerzhafte Miktion und andere Symptome der Blasenentzündung. Der Kurs sollte kurz sein, nicht mehr als 7 Tage. Bei allen Empfehlungen sind keine Nebenwirkungen zu spüren.

Review Nummer 2

Der Arzt verschrieb Furagin Pillen für Urethritis. Es ist gut, dass ich ein kleines Paket von 10 Stück gekauft habe, denn nach der ersten Dosis sprang meine Temperatur sofort auf, mein Kopf begann sich zu drehen und Übelkeit. Sie hörte auf zu nehmen, bat, die Droge zu ersetzen. Aber der Arzt sagte, dass ich die Medizin offensichtlich falsch gemacht habe.

Sie müssen nach dem Essen Tabletten trinken und ein Glas Wasser trinken. Ich musste die Behandlung fortsetzen, eine neue Packung Pillen kaufen, da die Droge preiswert war. Ich konnte den Therapieverlauf kaum abschließen, aber das Ergebnis war gut, alle Symptome der Infektion verschwanden.

Furagin Cystitis

Furagin mit Zystitis und anderen Pathologien, mit maximaler Wirksamkeit für die Behandlung der Krankheit. Das Medikament gehört nicht zu Antibiotika, die die Darmflora erhalten können.

Für die Behandlung von Blasenentzündung, Urethritis, Urämie und anderen Erkrankungen des Harnsystems, Drogen aus einer Gruppe von synthetischen antimikrobiellen Mitteln - Nitrofurane.

Sie sind gegen gram-negative und gram-molare Bakterien aktiv und haben keine negativen Auswirkungen auf das Immunsystem des Körpers. Furagin gehört zu den wirksamen Nitrofuran-Präparaten. Die desinfizierende und antimikrobielle Wirkung des Medikaments ermöglicht seine Verwendung.

Kurze Beschreibung des Arzneimittels

Der Wirkstoff Furazin wirkt antibakteriell bei entzündlichen Läsionen der Harnorgane. Mit antiprotozoalen Eigenschaften ist das Medikament in der Lage, das Eindringen von Protozoen-Parasiten in den Körper zu blockieren. Eine Besonderheit des Wirkstoffs ist die Unfähigkeit von Mikroorganismen, sich daran anzupassen und zu widerstehen.

Das Medikament wird für folgende Krankheiten verschrieben:

  • Entzündung der Blasenwände (Zystitis);
  • Entzündung der Harnröhre (Urethritis);
  • infektiöse Entzündung des Nierengewebes (Pyelonephritis);
  • gynäkologische Erkrankungen der bakteriellen Ätiologie.

Die Behandlung mit Furagin ist bei neurologischen Erkrankungen, während der Schwangerschaft und der Fütterung, bei Nierenversagen und chronischen Leberschäden ausgeschlossen. Kinderalter (bis 1 Jahr), gilt auch für Kontraindikationen.

Nebenwirkungen der Einnahme von Furagin schließen ein:

  • Beschwerden seitens des Verdauungssystems: Übelkeit, Sodbrennen, Darmverstimmung;
  • Schwäche, Kopfschmerzen;
  • allergische Reaktionen der Epidermis (selten);
  • Herzklopfen, gastrocnemius Krämpfe.

Ich schlage vor, das folgende Video zu sehen, um die Droge zu verstehen.

Nuancen der Verwendung von Furagin bei Blasenentzündung

Bei der Behandlung von Furagin Cystitis wird die Konzentration des Medikaments in der Blase geschaffen, die den therapeutischen Effekt verstärkt. Im Gegensatz zu Antibiotika, deren Einfluss sich auf den gesamten Körper auswirkt, zerstört Furagin gezielt die Mikroorganismen, die die Entwicklung einer Blasenentzündung verursacht haben.

Zystitis wird als akut und chronisch eingestuft. Die Krankheit ist durch häufiges und schmerzhaftes Entleeren der Blase gekennzeichnet. In der akuten Form der Erkrankung wird ein Anstieg der Körpertemperatur beobachtet. Die Verwendung von Furagin lindert deutlich die Symptome der Krankheit und fördert die vollständige Genesung.

Die Erscheinungsformen der Blasenentzündung bei den Frauen finden hundertmal öfter statt als beim stärkeren Geschlecht. Dieses Ungleichgewicht ist auf die anatomische Struktur der weiblichen Geschlechtsorgane zurückzuführen.

Die männliche Harnröhre ist länger und schmaler, so dass es für Mikroorganismen schwieriger ist, in den Bereich der konstanten Lokalisation einzudringen - die Blase. Zystitis bei Männern tritt oft als eine Komplikation anderer Erkrankungen des Urogenitalsystems auf, insbesondere der Prostatitis. In solchen Fällen ist Furagin das geeignetere Medikament, da es in der Urologie zur Behandlung von Prostatitis verwendet wird.

Dosierungsschema

Für die effektivste Verwendung von Furagin wird ein Schema für die korrekte Verwendung und Dosierung des Arzneimittels vorgeschlagen.

Der Empfang erfolgt nach dem Essen wie folgt:

  • 1-2 Tage - 2 Tabletten (2x50 mg) viermal täglich;
  • 3. Tag - 2 Dosen (100 mg) - dreimal täglich;
  • Vom 3. bis zum 7. Tag - 100 mg der Droge morgens und abends.

Der Zeitraum für die Einnahme des Medikaments beträgt 7 Tage. Da die Standardpackung 30 Tabletten enthält, ist dies ausreichend für eine einzelne Behandlung. Wenn die Krankheit ein chronisches Stadium oder eine schwere Form hat (ausgeprägte wiederkehrende Symptome), wird in ein paar Wochen eine wiederholte Einnahme von Furagin durchgeführt.

Das Bedürfnis nach Wiederholung wird bestimmt durch:

  • Ergebnisse der Behandlung;
  • über die Pathologie;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • individuelle Toleranz des Medikaments durch den Patienten.

Der Termin hängt vom behandelnden Arzt ab.

Es ist wichtig! Es ist strengstens verboten, sich selbst zu behandeln. Es ist inakzeptabel, das Medikament selbst zu verschreiben und abzubestellen. Es ist notwendig, dass Furagin die Flora vollständig neutralisiert und nicht nur die Symptome der Krankheit beseitigt.

Hilfreiche Ratschläge

Während der Behandlung mit Furagin wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken, sowie die Ernährung zu ändern.

  • Alkohol (Alkohol kann eine gefährliche Manifestation von Anfällen und einen starken Druckabfall sein);
  • Pickles und Pickles;
  • geräuchertes Fleisch und Fisch;
  • scharf-saure Soßen;
  • Gewürze

Begrenzen Sie den Verzehr von Fleischprodukten. Substanzen, die vom Körper bei der Verdauung von Fleischprodukten produziert werden, bilden eine günstige Umgebung für schädliche Bakterien. Dies schwächt die Wirksamkeit der Behandlung und hemmt die Erholung.

Im Tagesmenü müssen Sie Folgendes eingeben:

  • Produkte mit harntreibender Wirkung: Kürbis, Wassermelone, Gurke, Preiselbeere und Preiselbeere;
  • Gerichte aus rohem oder gekochtem Gemüse;
  • Getreidegerichte (Buchweizen, Weizen, Haferflocken);
  • fermentierte Milchgetränke (Joghurt, Kefir).

Das Trinkregime sollte zweieinhalb Litern Flüssigkeit pro Tag entsprechen.

Furagin von Zystitis zu nehmen, wird es nicht überflüssig sein, die Wirkung des Medikaments mit Volksmedizin zur Bekämpfung der Krankheit zu erhöhen. Die beliebtesten Rezepte mit Kamille und Preiselbeeren.

Kamille. Brühe: kochendes Wasser (300 ml) ist gebraut 2-4 Filter-Paket von Kamille Kraut. Trinken Sie statt Tee 2-3 mal am Tag. Bad: Eine Packung Pharma Kamille gießen drei Liter kochendes Wasser, bestehen Sie eine Viertelstunde, abtropfen lassen. Gießen Sie die resultierende Flüssigkeit in ein warmes Bad. 10 Minuten in Wasser eintauchen und warme Unterwäsche anziehen.

Preiselbeere Morse: Ein Getränk aus Preiselbeeren sollte nicht gekocht werden. Es ist notwendig, kochendes Wasser (500 ml) frische oder gefrorene Beeren (200 gr.) Einzufüllen, die Beeren zu zerkleinern. Infusionsstamm, Verwendung während des Tages.

Behandlung von Cystitis mit Furagin bei Kindern von 3 bis 12 Jahren

Furagin ist in Tablettenform erhältlich, daher ist es für ein Kind vernünftig, die erforderliche Dosis des Arzneimittels zu zerkleinern und abgekochtes Wasser in einem Esslöffel zu verdünnen. Das Medikament wird Kindern bis zum Alter von zwölf Jahren mit einer Rate von 5 mg (1/10 Tablette) pro Kilogramm Gewicht verschrieben. Der Behandlungsverlauf bei Kindern wie bei erwachsenen Patienten beträgt eine Woche.

Was Sie sonst noch über Zystitis bei Kindern wissen sollten?

Weitere Informationen

Die Zusammensetzung und Wirkung auf Pathogene ähnlich Furagin haben die folgenden Medikamente: Furadonin, Furamag, Furazol, Monural und alle Medikamente für Zystitis. Um Furagin mit seinem Gegenstück zu ersetzen, müssen Sie die Zustimmung des Arztes erhalten.

Der durchschnittliche Preis des Medikaments Furagin beträgt 130 Rubel pro Packung mit 30 Tabletten.
Laut den Bewertungen von Patienten, die Furagin für die Behandlung von Zystitis verwendet haben, ist das Medikament gut verträglich, hat eine schnelle heilende Wirkung und macht nicht süchtig.

Furagin zur Behandlung von Blasenentzündung

Die meisten Patienten, die mit einem solchen Problem wie einer Blasenentzündung zu kämpfen hatten, wissen, dass eine Antibiotikatherapie primär in der Behandlung eingesetzt wird. Es gibt jedoch Medikamente mit antimikrobieller Wirkung, die in ihrer Wirksamkeit den Antibiotika in nichts nachstehen.

Diese Mittel schließen das Medikament Furagin ein, das eine gute therapeutische Wirkung hat und in der Behandlung von Erkrankungen des Harntraktes weit verbreitet ist.

Was ist Furagin?

Das Medikament gehört zu den Vertretern der Nitrofuran-Antibiotika. Sein Wirkungsmechanismus ist die vollständige Blockade einer Anzahl von Enzymen, die für den Transfer eines Wasserstoffmoleküls in die Zellen eines infektiösen Agens sorgen. Es kommt zu einer Verletzung der Stoffwechselvorgänge im Mikroorganismus, was sicherlich zu schwerwiegenden Verletzungen der Lebensprozesse und deren Tod führt.

Nachdem die Patientin die Furagin-Tablette eingenommen hat, wird sie von den Epithelzellen des Dünndarms eingefangen, danach gelangt sie in das Lymphsystem und wird dann über den Urin aus dem Körper ausgeschieden, wo die maximale Konzentration der Substanz erreicht wird. Diese Tatsache erklärt die Wirksamkeit der Arzneimittelbehandlung und ihre weitverbreitete Verwendung speziell auf dem Gebiet der Erkrankungen der Harnwege und nicht als Arzneimittel systemischer Wirkung.

Die am häufigsten importierten Analoga des Arzneimittels, die in der Apothekenkette erworben werden können, sind: Furadonin und Furamag. Der Wirkstoff in diesen Mitteln ist absolut identisch, jedoch ist der Unterschied in der Preiskategorie sehr signifikant. Bevor Sie die teuren Medikamente, die von den Vertretern der pharmakologischen Unternehmen angeboten werden, trinken, stellen Sie sicher, dass dies keine Verschwendung Ihres Geldes ist.

Wie nehme ich das Medikament und wann wird es verschrieben?

Sie sollten sich immer daran erinnern, dass die Verschreibung von Furagin für Zystitis sowie antimikrobielle Mittel nur dann erforderlich ist, wenn die Krankheit durch infektiöse Erreger verursacht wird und nicht durch andere Ursachen. Nur dann bringen medizinische Maßnahmen die notwendige und erwartete Wirkung.

Die Anleitung für den Gebrauch von Furagin beschrieb die Möglichkeit seiner Verwendung nicht nur innerhalb, sondern auch für Außenverfahren, die die beste Wirkung haben und den Prozess der Kontrolle des Krankheitserregers beschleunigen.

Die Dosis des Arzneimittels wird in jedem Fall basierend auf der Schwere der Hauptbedingung und der Ursache der Krankheit ausgewählt.

Die klassische Medikation ist wie folgt:

  • Von Zystitis Furagin ernannt Kurs für 7-10 Tage. Zur gleichen Zeit, während der ersten drei Tage, nimmt der Patient 2 Tabletten 4 mal am Tag (dh alle 6 Stunden), und die restlichen Tage - 2 Tabletten 3 mal am Tag.
  • Zur Vermeidung eines möglichen Wiederauftretens des Prozesses (zB vor der bevorstehenden Zystoskopie oder Katheterisierung der Blase) wird empfohlen, 1 Tablette während der Woche vor dem Schlafengehen oder abends zu trinken.

Für Kinder wird die Auswahl der Dosis des Medikaments aus den folgenden Berechnungen gemacht: 5 mg des Medikaments wird für 1 kg des Gewichts des Kindes benötigt

Wenn ein solcher Bedarf besteht, wird das Medikament nach einer zweiwöchigen Pause wieder aufgenommen.

Kinder empfahlen zur Zeit der Behandlung, die Aufnahme von Nahrung mit einem hohen Proteingehalt zu erhöhen.

Hinweise

Wie oben erwähnt, hat das Medikament seine "Nische" in der Behandlung von Patienten mit folgenden Erkrankungen der Harnwege gefunden:

  • Bakterielle Pyelonephritis in der akuten Phase des Prozesses, und das Wiederauftreten der chronischen Form zu verhindern.
  • Zystitis (akute und chronische Form der Krankheit).
  • Die Niederlage der Urethra (Urethritis).
  • Um die Entwicklung eines infektiösen Prozesses zu verhindern (insbesondere mit den bevorstehenden Manipulationen an Harnorganen, wie z. B. Zystoskopie).

Neben der urologischen Praxis wird das Medikament in folgenden Situationen eingesetzt:

  • Entzündungsprozesse in der Augenheilkunde (Keratitis, Konjunktivitis und andere).
  • Lösungen für die Spülung des Oropharynx für Infektionen durch Streptokokken, Staphylokokken und andere.
  • Vorbereitung von externen Lösungen für die Behandlung von Wunden mit eitrigem Inhalt, Brandflächen, Fistelgänge, Vulvovaginitis bei Frauen und anderen.

Kontraindikationen

Wie jede Droge hat Furagin eine Anzahl von Beschränkungen, unter denen es verboten ist, es einzunehmen. Diese Kontraindikationen umfassen:

  • Kinderalter (bis 3 Jahre);
  • individuelle Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegenüber den Komponenten, aus denen das Medikament besteht;
  • dekompensiertes Nierenversagen;
  • schwere Pathologie des zentralen oder peripheren Nervensystems.

Furagin von Zystitis während der Schwangerschaft und Stillzeit wird mit Vorsicht verschrieben, nur unter ärztlicher Aufsicht. Dazu werden Risiko und Nutzen der Therapie sorgfältig evaluiert.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen bei Patienten sind folgende:

  • Übelkeit, Sodbrennen oder Erbrechen haben;
  • Schmerz der spastischen Natur des Magens;
  • Appetitverlust, Verlust des Interesses an Nahrung;
  • ein Zustand von unmotivierter Schwäche oder Schlaflosigkeit;
  • Anfälle von diffusen Kopfschmerzen.

Warum ist das Medikament nicht wirksam?

Es gibt eine Kategorie von Patienten, bei denen das Medikament nicht die erwartete Wirkung gebracht hat, oder die Behandlung überhaupt nicht geholfen hat. In diesem Fall lohnt es sich, alle möglichen Ursachen solcher Situationen zu untersuchen und keine extrem negative Meinung über Furagine zu äußern.

Wie die klinische Erfahrung zeigt, ist der Grund, warum das Arzneimittel nicht hilft, die Nichteinhaltung der Anweisungen und Empfehlungen des Arztes. Solche Patienten können für sich selbst die "richtige" Art und Dosierung der Droge wählen. Darüber hinaus stoppen sie oft die Therapie vorzeitig und verknüpfen sie mit verschiedenen Gründen (die Medikation war vorbei, begann sich besser zu fühlen, nahm Alkohol und andere Dinge).

Aber wenn der "menschliche" Faktor immer noch ausgeschlossen ist, dann ist es notwendig, nach der Ursache in der Natur des pathologischen Prozesses zu suchen. Häufig wird das Medikament aufgrund von Beschwerden des Patienten verschrieben (zum Zeitpunkt seines ersten Auftretens an der Rezeption), und die diagnostischen Verfahren sind verspätet. Wenn Symptome wie Schmerzen in der Niere oder häufiges Urinieren durch onkologische Prozesse oder nicht-infektiöse Mittel verursacht werden, ist Furagin völlig unwirksam (zum Beispiel hat ein Patient eine Nieren-Tuberkulose und im Hintergrund eine tuberkulöse Urethritis).

Fazit

Es gibt viele Medikamente, die einen absolut identischen Wirkmechanismus haben und daher den gleichen therapeutischen Effekt haben. Damit die Therapie das gewünschte Ergebnis bringt, sollten Sie sich immer an einen Spezialisten wenden, der Sie über alle Vorteile bestimmter Medikamente informiert und Sie über die Richtigkeit ihrer Wahl berät.

"Furagin" - ein beliebtes Mittel gegen Zystitis

Entzündung der Schleimhaut der Blase gibt eine Menge Unannehmlichkeiten. Daher versuchen die Patienten, die wirksamsten Medikamente zu finden. Tabletten "Furagin" für Zystitis - die häufigste Empfehlung für die Behandlung dieser unangenehmen und gefährlichen Krankheit. Eine Einnahme von Medikamenten ist nur nach Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.

"Furagin": eine Beschreibung der Droge

Gebrauchsanweisung zeigt seine Hauptmerkmale. "Furagin" besteht aus einer solchen aktiven Substanz wie Furazidin.

Zu den zusätzlichen Komponenten des Arzneimittels gehören auch:

  • Puderzucker;
  • Stärke aus Mais oder Kartoffeln;
  • Kieselgel;
  • Polysorbat;
  • Stearinsäure.

Pharmakotherapeutische Gruppe - antimikrobielle Arzneimittel, Nitrofuran-Derivate. Neben Cystitis bedeutet für Verbrennungen, Konjunktivitis, Entzündung der Schleimhaut der Geschlechtsorgane bei Frauen vorgeschrieben.

Nützliche Medikamente werden für die meisten Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems verwendet. Die Form der Freisetzung "Furagin" - Tabletten, die 50 mg Wirkstoff enthalten.

Die Wirkstoffe werden im Magen-Darm-Trakt im distalen Dünndarm resorbiert. Die Absorption des Arzneimittels erfolgt nach der Methode der passiven Diffusion.

Die maximale Menge einer Substanz im Blut wird normalerweise 30-40 Minuten nach der Verabreichung erreicht.

Der Gebrauch von Drogen für Zystitis

"Furagin" ist ein Antibiotikum, das auf bakteriostatische Erreger wirkt. Ein wichtiger Vorteil der Droge ist, dass ihre Wirkung auf viele Arten von Krankheitserregern erstreckt.

Der größte Einfluss, den er auf eine solche Flora hat:

  1. Staphylococcus (golden, Staphylococcus epidermidis).
  2. Gram-negative Flora (E. coli, Enterobacteriaceae, Klebsiella).


Die Wirkung eines Arzneimittels auf Mikroorganismen beruht auf der Anwesenheit einer aromatischen Nitrogruppe in den Substanzmolekülen. Aufgrund dieser Struktur der Partikel hemmt das Medikament die Enzymsysteme von Bakterien. Dadurch werden Stoffwechselvorgänge in seiner Zelle gestört, die äußere Hülle des Erregers wird zerstört und stirbt ab.

Eine ausreichende Konzentration des Medikaments, um pathogene Mikroflora im Körper zu zerstören, dauert 8-12 Stunden. Biotransformation wird von den Nieren und der Leber produziert. Ausscheidung durch tubuläre Sekretion (bis zu 85%). Ungefähr 15% des Wirkstoffs gelangen in die Nieren und gelangen unverändert in den Urin, wo er sein Maximum erreicht.

Dies erklärt die Wirksamkeit der Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung von Harnwegsinfektionen.

Einschränkungen für die Verwendung von

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Einnahme dieses Medikaments. Verwenden Sie das Medikament nicht für Menschen, die Probleme mit der Nierenfunktion haben (akute oder chronische Insuffizienz). Dies kann durch die Höhe der Kreatinin-Clearance bestimmt werden - wenn sie unter 30 ml / min liegt, muss die Verwendung von "Furagin" aufgegeben werden.

Auch wird das Medikament nicht für Menschen mit Polyneuropathie, Laktoseintoleranz, Maltose, Fruktose empfohlen.

Aufgrund der aktiven Penetration der Wirkstoffe "Furagin" durch biologische Barrieren (Plazenta) kann das Gerät während der Schwangerschaft und während der Stillzeit nicht eingenommen werden. Für Kinder ist das Medikament auch kontraindiziert.

Vorsicht erfordert Medikamente in Fällen wie Hämoglobinmangel, Vitamine (Gruppe B, Folsäure). Patienten mit Diabetes sollten das Instrument nur nach Rücksprache mit dem Arzt und unter seiner Kontrolle verwenden. Wenn es falsch ist, das Medikament zu nehmen, ist es mit der Entwicklung von Polyneuropathie belastet. Lungenerkrankungen sind auch eine relative Kontraindikation für die Verwendung eines solchen Antibiotikums.

Negative Reaktionen

Bei der Einnahme von Medikamenten können unerwünschte Wirkungen auftreten. Im Fall von "Furagin" treten manchmal Nebenwirkungen auf, es passiert nicht öfter als bei 1% der Patienten.

Auf Seiten des Nervensystems klagen die Patienten über solche antibiotischen Wirkungen wie Schläfrigkeit, Schwindel. Weniger häufige Neuritis, Kopfschmerzen. Die Folgen, die das Atmungssystem betreffen, sind typisch:

  • Entwicklung von Kurzatmigkeit;
  • das Vorhandensein von Husten;
  • erhöhte Atemfrequenz.

Selten, Menschen, die "Furagin" einnehmen, gibt es Störungen des Magen-Darm-Traktes. Der Zustand hat Symptome wie Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Erbrechen, Verlust oder Appetitlosigkeit, selten Durchfall. Es besteht auch die Wahrscheinlichkeit von allergischen Reaktionen auf der Haut (Urtikaria, Juckreiz, papulöser Ausschlag, Dermatitis, manchmal Erythem).

Gelegentlich entwickeln Patienten Arthralgien (Gelenkschmerzen), Leberstörungen. Nach Einnahme von Furagin wird der Urin braun oder hellgelb.

Behandlungsschema und Dosierung

Die Einnahme von "Furagin" mit Zystitis ist nur notwendig, wenn der Erreger der Krankheit ein Bakterium ist, das im Spektrum des Arzneimittels enthalten ist. Die Behandlung von Zystitis bei einem erwachsenen Patienten und einem Kind wird sich erheblich unterscheiden.

Kindern wird empfohlen, andere Medikamente zu verschreiben, da Furagin nicht vor dem 16. Lebensjahr eingenommen werden sollte. Das Alter des Babys unter 1 Jahren ist eine absolute Kontraindikation für die Einnahme des Arzneimittels.

Erwachsenen wird empfohlen, 2-4 Tabletten (Dosierung - 100-200 mg) bis zu 3-mal täglich nach den Mahlzeiten zu trinken, da die Nahrung die Resorption des Arzneimittels beeinflusst. Die Nutzungsdauer beträgt von einer Woche bis zu 10 Tagen. Der Zeitpunkt der Behandlung kann in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung, der Wirksamkeit der Therapie, dem Zustand der Nieren variieren. Wenn dies notwendig ist, wird ein zweiter Kurs in anderthalb bis zwei Wochen durchgeführt. Die maximal tolerierte Dosis beträgt 600 mg. Für den Fall, dass der Patient vergessen hat, eine Pille rechtzeitig einzunehmen, sollte dies korrigiert werden, sobald sich der Patient erinnert, und nicht eine doppelte Dosis zu trinken.

Überschreitung der zulässigen Konzentration des Arzneimittels im Körper

Toxische Reaktionen bei Einnahme des Arzneimittels über die maximal zulässige Dosis treten am häufigsten bei Patienten auf, bei denen Nierenfunktionsstörungen in der Anamnese aufgetreten sind. Bei einer Überdosierung bei Patienten nimmt die Intensität der Nebenwirkungen zu.

Wenn das Kind das Mittel trank, dann manifestiert sich eine Überdosis des Medikaments durch Symptome einer akuten toxischen Hepatitis, Läsion peripherer Nervenfasern (Polyneuritis). In diesem Fall empfiehlt es sich, die Aufnahme abzusagen, Flüssigkeit in großen Mengen zu trinken. Es ist ratsam, Enterosorbents, Antihistaminika zu trinken. Experten verschreiben auch Vitamine der Gruppe B, Folsäure.

Die Behandlung mit Furagin hat keine Wirkung: Ursachen

Manchmal ist die Therapie mit diesem Antibiotikum nicht wirksam. Der häufigste Grund für die Unwirksamkeit des Medikaments ist der menschliche Faktor. Das heißt, der Patient entspricht nicht den Empfehlungen des behandelnden Arztes, nimmt das Arzneimittel nicht richtig ein oder die Dosierung des Mittels ist zu niedrig. In diesem Fall ist eine unerwünschte Konsequenz möglich - die Entwicklung von Resistenz (dh Resistenz) gegenüber "Furagin".

Es kommt auch häufig vor, dass die Patienten selbst neben der Dosierung auch die Dauer des Behandlungsverlaufs wählen. Dies liegt an verschiedenen Faktoren: ein wenig verbesserte Bedingung oder war die Verwendung von alkoholischen Getränken.

Wenn der Patient die Empfehlungen einhält, aber der Gebrauch des Medikaments immer noch nicht das gewünschte Ergebnis liefert, dann sind die Gründe in der Entstehung des Entzündungsprozesses verborgen. Häufig verschreiben Ärzte eine Behandlung, beziehen sich nur auf die Beschwerden des Patienten und führen keine diagnostischen Untersuchungen durch. Es kommt manchmal vor, dass die Symptome der Zystitis anderen pathologischen Zuständen ähnlich sind, in denen die Furagin-Therapie nicht wirksam ist. Oder Entzündung in der Blase wird durch pathogene Mikroflora verursacht, die gegen das Medikament resistent ist.

Kombination mit anderen Arzneimitteln

Damit das Ergebnis schnell erreicht werden kann und die Behandlung wirksam ist, muss jeder Patient wissen, wie er das Arzneimittel richtig einnimmt und ob es möglich ist, es zusammen mit anderen Medikamenten zu trinken. Wenn eine Person trinkt, bedeutet das, dass Urin alkalischer wird, dann ist die Wirkung von Furagin auf den Fokus des pathologischen Prozesses signifikant reduziert. Dies liegt daran, dass der Wirkstoff schneller aus dem Körper ausgeschieden wird.

Calciumchlorid oder Ascorbinsäure hingegen verändern den pH-Wert des Urins so, dass die Elimination der aktiven Komponenten verlangsamt wird. Die Wirkung von "Furagin" ist verstärkt, aber nicht nur medizinisch, sondern auch toxisch.

Um negative Auswirkungen auf den Körper zu vermeiden, wird in diesem Fall nach Rücksprache mit dem Arzt empfohlen, die Dosierung des Arzneimittels zu reduzieren.

Die gleichzeitige Anwendung mit Antibiotika wie "Levomitetin", "Ristomycin", Arzneimitteln der Sulfonamidgruppe, kann eine hämatopoetische Funktionsstörung verursachen. "Norfloxacin", Chinolone (Oxolin- und Nalidix-Säuren) sind Antagonisten von Nitrofuran-Derivaten. Daher ist es notwendig, die gemeinsame Einnahme dieser Medikamente auszuschließen. Die Verwendung von Antazida (zum Beispiel Almagel) reduziert die Resorption von Furagin.

Penicillin-Antibiotika und Gruppen von Cephalosporinen potenzieren die Wirkung des Medikaments. Gute Kompatibilität wird mit "Erythromycin", "Doxycyclin", "Tetracyclin" beobachtet.

Behandlung Bewertungen

Positiv

Die Droge ist gut, erschwinglicher Preis und der Effekt erscheint schnell. Sobald sie eine Blasenentzündung vermutete, ging sie sofort zum Arzt. Er war es, der ihm geraten hat, dieses Medikament einzunehmen. Ich habe den gesamten Kurs getrunken, aber es gab keine Nebenwirkungen. Das Ergebnis wurde in ein paar Tagen bemerkt. Die Intensität der Manifestationen nahm ab, dann verschwanden sie ganz. Ich bin sehr zufrieden, ich empfehle es jedem!

Ich leide lange an chronischer Blasenentzündung. Ich habe viele Drogen ausprobiert, aber es gab keine dauerhafte Wirkung. Die Krankheit kehrte nach jeder Hypothermie und mit neuen Kräften zurück. Ich habe versucht, selbst die teuersten Medikamente zu behandeln - sie haben nicht geholfen. Dann riet der Arzt, "Furagin" nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Exazerbationen zu nehmen. Seit dieser Zeit gab es keinen Rückfall, was mich überraschte, weil der Preis der Droge niedrig war.

Kürzlich erstarrte sie frei und als Folge - Zystitis! Es war furchtbar unangenehm, ich wollte es schnell loswerden. Der Arzt riet "Furagin" und ich war mit dem Ergebnis zufrieden. Der Effekt kam sofort, ich bemerkte keine Nebenwirkungen.

Daher empfehle ich jedem, dieses Medikament zu nehmen, wenn Sie die lästigen Symptome der Blasenentzündung schnell loswerden wollen.

Negativ

Ich bekam eine Blasenentzündung und riet mir, Furagin zu trinken. Ein paar Tage nach Beginn der Behandlung fühlte ich mich übel, selbst wenn ich mich erbrach. Der Arzt sagte, dass diese Nebenwirkungen aufgrund der Verwendung dieses Mittels sind, da ich es zusammen mit Ascorbinsäure nahm (ich wollte die Immunität erhöhen). Die Folgen nach der Einnahme des Medikaments gefielen mir nicht.

Nachdem ich Halsschmerzen hatte, spürte ich Symptome von Blasenentzündung. Der Arzt sagte, es sei vor dem Hintergrund der reduzierten Immunität. Ich ernannte Furagin, aber er half mir überhaupt nicht, statt des gewünschten Ergebnisses bekam ich Schmerzen im Magen. Daher empfehle ich keine negativen Bewertungen.

Medikamente anstelle von Furagin für Zystitis verwendet

Wenn das Medikament aus irgendeinem Grund nicht zum Patienten passte und pathologische Reaktionen auftraten, ist es besser, das Medikament zu ersetzen. Bei einer Gruppe von Nitrofuranderivaten wird empfohlen, Furadonin zu trinken. Auch ein gutes und wirksames Antibiotikum "Monural". Es wirkt wie ein Uroseptikum und lindert so schnell eine Blasenentzündung.

"Amoxiclav" bezieht sich auf Penicilline, die durch Clavulansäure geschützt sind. Dies ist ein Breitbandantibiotikum, was einen wesentlichen Vorteil darstellt. Die Behandlung der Blasenentzündung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Da diese Krankheit oft chronisch wird, ist es wichtig, rechtzeitig mit der Therapie zu beginnen und den gesamten Verlauf zu beenden. Dann wird der Patient schnell seine Gesundheit wieder aufnehmen und sich vor den Auswirkungen der Krankheit retten.

Vergessen Sie nicht, dass nur der Arzt die Behandlung verschreiben sollte, damit das Ergebnis positiv ist. Therapie "Furagin" mit Zystitis hat Bewertungen, die das Medikament als ein gutes und wirksames Mittel gegen Infektionen charakterisieren.

Weitere Artikel Über Nieren