Haupt Behandlung

Richtige Ernährung mit einer Nierenzyste ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung

Der Ansatz zur Behandlung von Zysten unterscheidet sich je nach Einzelfall. Einige Patienten benötigen nicht einmal eine konservative Therapie, bei anderen ist eine operative Entfernung der Formation erforderlich. Neben der medikamentösen Behandlung hat eine Ernährung mit einer Nierenzyste einen großen Einfluss auf den Verlauf der Erkrankung. Man sollte sich in den Besonderheiten der Ernährung über alles leiten lassen, denn auch bei einem völlig gutartigen und asymptomatischen Verlauf der Erkrankung können permanente Ernährungsfehler zu einer Beeinträchtigung der Nierenfunktion führen.

Eigenschaften Diät

Bei der Behandlung von Nierenzysten verschreiben Ärzte den Patienten eine Diät Nummer 7 (nach Pevzner). Seine Hauptvariante eignet sich für einen kompensierten Zustand der Organfunktion, der die Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie erhöht und Komplikationen verhindert.

Die Diät basiert auf mehreren Grundregeln:

  • Restriktion von Salz (nicht mehr als 5 Gramm pro Tag) Es geht nicht nur darum, den Gebrauch in der Küche zu reduzieren, sondern auch Fertigprodukte mit einer großen Menge Salz und anderen Geschmacksverstärkern zu entfernen: Würste, Würstchen, Räucherwaren, Konserven, Gurken. Salzfreies Brot wird ebenfalls empfohlen.
  • Kontrolle von Trinkflüssigkeiten Sie berücksichtigen die Menge nicht nur von reinem Wasser oder Getränken (Tee, Kompott), sondern auch die Flüssigkeit, die mit ersten Gängen (Suppen, Borscht) in den Körper gelangt. Das auflösbare Volumen ist jeweils individuell. Bei einer zufriedenstellenden Nierenfunktion ist die verbrauchte Flüssigkeit auf ein Niveau von 1-1,5 Litern pro Tag begrenzt.
  • Reduziertes Protein in der Ernährung. Verringern Sie dazu den Verzehr von Fleisch (Schweinefleisch, Geflügel) und Fisch. Es ist unmöglich, Protein vollständig abzulegen, da es ein wichtiges Baumaterial für die Gewebe des menschlichen Körpers ist. Sie kompensieren ihren Bedarf, indem sie den Anteil von Milchprodukten (Käse), Hülsenfrüchten (Erbsen, Mais) und Leinsamen in der Nahrung erhöhen.
  • Mahlzeiten sollten häufig sein und aus kleinen Portionen bestehen.
  • Die Menge an Fett und Kohlenhydraten erfüllt die üblichen Anforderungen.
  • Die Art des Kochens hängt in den meisten Fällen von den persönlichen Wünschen des Patienten ab.

Aus der Ernährung muss eine Reihe von Produkten zu beseitigen: alle Suppen, außer Gemüse (Fleisch, Pilze, Fisch), Gurken, Würstchen, Alkohol, Kaffee, Kakao, Schokolade, Räucherfleisch.

Es wird empfohlen, proteinfreies Brot, Obst und Gemüse in beliebiger Form, Gersten- und Buchweizengetreide in die Liste der bevorzugten Gerichte aufzunehmen.

Arten von Diäten für Nierenzyste

Eine Diät zur zystischen Bildung an der Niere hat mehrere Interpretationen, die je nach Schwere der klinischen Symptome angewendet werden.

Pevzner Tabelle Nr. 7A ist vorgeschrieben, wenn schweres Nierenversagen vorliegt. Sein Ziel ist es, die Organverschwendung zu maximieren, die Beseitigung toxischer Stickstoffverbindungen aus dem Körper zu verbessern und die Wirkung der Arzneimittelbehandlung zu verstärken.

Aus der Hauptnahrung mit der Niere ist von den folgenden Besonderheiten unterschieden:

  • fast vollständige Beseitigung von Salz (pro Tag - nicht mehr als 1 Gramm);
  • proteinarme (oder proteinfreie) Diät (nicht mehr als 20 Gramm pro Tag), Hülsenfrüchte sind ebenfalls verboten;
  • strenge Begrenzung der Flüssigkeit (bis zu 0,5 Liter pro Tag);
  • maximale tägliche Kalorien - 2200 Kalorien;
  • erlaubt die Verwendung von Zitrone, Kräutern, Blattgemüse und Salzersatzstoffen, um den Geschmack des Gerichts zu verbessern;
  • die Dauer der Diät darf 20 Tage nicht überschreiten;

Mit der Verbesserung des Allgemeinzustandes und der Normalisierung der Laborparameter wird der Patient schrittweise auf die Tischnummer 7B übertragen.

In dieser Ausführungsform wurden einige Ernährungsbeschränkungen bereits entfernt:

  • Erhöhen Sie die Menge an Protein in der täglichen Diät bis zu 40 Gramm;
  • die Quellen seines Einkommens (Fisch, Fleisch) werden nur in gekochter und gedämpfter Form konsumiert;
  • 100 ml erhöhen das erlaubte Flüssigkeitsvolumen;
  • die Verwendung von Produkten wie Mehlprodukten und Getreide einschränken;
  • Das Salzverbot bleibt gleich.

Ernährung für Komplikationen

Manchmal ist eine Nierenzyste durch nephrotisches Syndrom kompliziert, das heißt, erhöhter Proteinverlust aus dem Urin. In diesem Fall ist eine der notwendigen Komponenten der Behandlung der Pevsner Diättisch Nr. 7B. Es ermöglicht, die Freisetzung von Protein zu reduzieren und den Mangel auszugleichen. Die Einhaltung der Anforderungen der Diät kann eine Senkung des Cholesterinspiegels und der Schwere der Ödeme erreichen.

  • Protein wird auf 60 g pro Tag erhöht, Salz auf 2 g, Flüssigkeit auf 800 ml.
  • Lebensmittel angereichert mit Vitaminen und Substanzen, die Fette abbauen (in Meeresfrüchten, magerem Fisch, Hüttenkäse, Soja).
  • Reduzieren Sie den Verbrauch von tierischen und pflanzlichen Fetten.
  • Der Nährwert der Diät erhöht sich auf 2800 Kalorien.

Wenn der Patient im Endstadium der Niereninsuffizienz ist und durch Hämodialyse behandelt wird, sollte er die Diät Nr. 7Г befolgen. Sein Wesen ist wie folgt:

  • Essen etwa 60 Gramm Protein pro Tag;
  • Ausschluss von kaliumreichen Lebensmitteln (Kartoffeln, Tomaten, Bananen, Melonen, Trockenfrüchte, Buchweizen und Haferflocken, fetter Fisch);
  • erhöhter Bedarf an Vitaminen;
  • erhöhte Kalorien (3000 kcal);
  • Die Hauptkochmethode ist Kochen.

Diät mit einer Nierenzyste ist von großer Bedeutung in der Behandlung des Patienten. Aufgrund der Vielzahl der möglichen Optionen sollten alle Nuancen bezüglich der Ernährung mit Ihrem Arzt besprochen werden. Nur er wird in der Lage sein, die richtige Diät zu wählen, basierend auf den Daten der objektiven und Laboruntersuchungen.

Diät mit einer Nierenzyste als eine der wirksamen Behandlungen

Zystenniere ist sehr häufig. Diese Krankheit verläuft ohne sichtbare Symptome, es wird während der Durchführung einer geplanten Ultraschalluntersuchung diagnostiziert.

Oft ist der Grund die falsche Ernährung und der Lebensstil einer Person.

Daher wählen die Ärzte neben der Basistherapie eine spezielle Diät für den Patienten, die hilft, solche Formationen in den Nieren schnell und ohne Komplikationen loszuwerden.

Dieser Artikel wird darüber sprechen, welche Produkte mit Zysten verboten sind, was ist besser, um Ihre Ernährung zu ergänzen und wie Sie Ihr eigenes Menü zu machen.

Allgemeine Informationen über Zysten und die Vorteile der richtigen Ernährung

Zystische Formationen sind gutartig, sie sind in einer speziellen Kapsel eingeschlossen.

Abhängig von der Ursache des Ereignisses können sie mit Flüssigkeit, Eiter, Blut, etc. gefüllt werden. Die Größe der Zysten ist unterschiedlich - von 2 mm bis zu einigen Dutzend Zentimetern.

Aufgrund der Art ihres Auftretens sind sie angeboren oder erworben, befinden sich in einer einzigen oder mehreren Zahlen, sind sowohl in einer als auch in beiden Nieren lokalisiert (das Parenchym, das Becken oder das kortikale Organ wird als Hauptstelle angesehen).

In den frühen Stadien der Entwicklung verursachen solche Formationen keine Unannehmlichkeit für eine Person, jedoch verursachen sie, wenn sie nicht richtig behandelt werden, ernsthafte Komplikationen. Die wichtigsten Anzeichen einer Zyste in der Niere sind:

  • Rückenschmerzen vom betroffenen Organ;
  • Verletzung von Urinausscheidungsprozessen (starke Akkumulation mit anschließender Intoxikation des gesamten Organismus);
  • eine Zunahme der Anzahl von Urinierungen in der Nacht;
  • Hypertonie;
  • Schwellungen;
  • eine Zunahme der Niere, die unabhängig durch Abtasten nachgewiesen werden kann;
  • Ändern Sie die Art des Urins.

Der Patient wird oft mit einem gestörten Wasser-Salz-Gleichgewicht diagnostiziert (in der Folge beginnen sich Steine ​​und Sand in den Nieren abzulagern), nephrotischem Syndrom (vermehrte Sekretion von Proteinverbindungen mit Urin), chronischem Nierenversagen, Pyelonephritis usw.

Wenn die Zyste sehr klein ist und dem Patienten keine Beschwerden bereitet, wird sie in der Dynamik beobachtet. Eine wichtige Rolle spielt die richtige Ernährung in diesem Zeitraum. Betrachten Sie die wichtigsten Punkte in Bezug auf die Ernährung bei der Behandlung von Zysten in den Nieren.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Hauptindikationen für eine Änderung der Ernährung bei einer zystischen Läsion einer der Nieren sind:

  • Pyelonephritis;
  • Glomerulonephritis;
  • Steine ​​und Sand in der Orgel;
  • verschiedene entzündliche Prozesse verursacht durch pathogene Mikroflora;
  • starke Schwellung;
  • hoher Blutdruck.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl einer Diät nur von einem Arzt vorgenommen werden sollte, es ist strengstens verboten, unabhängige Entscheidungen diesbezüglich zu treffen.

Diätkost hat in der Regel keine besonderen Kontraindikationen. Ausnahmen sind Verschlimmerungen von chronischen Erkrankungen, Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt oder dem Herz-Kreislauf-System.

Vor der Verschreibung einer Diät muss sich der Patient einer vollständigen Diagnose unterziehen, um das Risiko von Komplikationen zu eliminieren.

Prinzipien der Diättherapie

Eine Diät mit einer Nierenzyste hat eine Reihe von grundlegenden Anforderungen:

  • Begrenzung der Verwendung von Salz beim Kochen;
  • regulieren Sie die Menge an Flüssigkeit, die Sie trinken, um die Belastung der Nieren zu reduzieren;
  • das Rauchen und Trinken ausschließen;
  • Diät beinhaltet bis zu 6 Mahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Gerichte sollten gekocht, gedünstet oder gedünstet werden;
  • mit einem Anstieg der Proteinverbindungen im Urin, um die Produkte zu begrenzen, die sie enthalten.

Betrachten Sie genauer, was erlaubt oder nicht erlaubt ist, während der Behandlung einer Nierenzyste zu essen.

Zulässige Produkte

Erlaubte Lebensmittel beinhalten:

  • Gemüsesuppen, gekocht in fettarmer Fleischbrühe;
  • Backwaren mit niedrigem Proteingehalt;
  • fettarmer Fisch;
  • Fleisch (nur für 14 Tage der Diät erlaubt);
  • Eier (nicht mehr als 1 Stück pro Tag);
  • Milch;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • frisches Gemüse, Obst und Gemüse;
  • Körner von festen Sorten;
  • schwacher Tee (vorzugsweise Kräuter oder Grün);
  • ungesalzener Käse.

Verboten zu verwenden

Diese Liste sollte alle gebratenen, würzigen, geräucherten Speisen, Gewürze (nicht mehr als 5 g Salz pro Tag), Konserven, Meeresfrüchte, fettiges Fleisch und Fisch, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee, Süßigkeiten, frische Backwaren, Getreide zur Erhöhung der Gasproduktion enthalten Darm.

Prinzip des Wasserverbrauchs

Während der Diät ist der Patient sehr wichtig, um die Menge an Flüssigkeit zu überwachen, die er pro Tag trinkt. Dies können Tees, Abkochungen oder Infusionen von Heilpflanzen, Frucht- und Gemüsesäften, stilles Wasser sein.

Durch die Kontrolle dieses Prozesses können Sie die Schwellung und die Gesamtbelastung der Nieren reduzieren.

Arten von Diäten

Es sollte beachtet werden, dass der Patient eine ausreichende Menge an Vitaminen und Nährstoffen erhalten sollte. Fügen Sie dazu frisches Gemüse oder Obst hinzu.

Als zusätzliche Maßnahme kann der Arzt über die Ernennung spezieller Vitaminpräparate entscheiden, die die allgemeine Immunität des Patienten stärken.

Es gibt eine große Anzahl von Arten von Diäten, betrachten die beliebtesten in zystischen Formationen.

Die Hauptnahrung ist die Tischnummer 7, dann betrachten Sie ihre Sorten.

Tabellennummer 7a

Diese Diät wird Patienten verschrieben, die an Nierenversagen leiden. Es besteht hauptsächlich aus proteinarmen Lebensmitteln. Die Dauer dieser Einschränkung in der Diät beträgt etwa 20 Tage, dann ist es erlaubt, auf eine Diät von 7b zu gehen.

Die Hauptprinzipien dieser Art von Diät sind:

  • vollständige Zurückweisung von Salz- und Proteinnahrung;
  • Um den Geschmack zu verbessern, können Sie Limette oder Zitrone in Maßen verwenden;
  • die tägliche Proteinzufuhr sollte 20 g nicht überschreiten;
  • die Anzahl der Mahlzeiten mindestens 4 pro Tag;
  • Der Gesamtkaloriengehalt der Gerichte beträgt 2200 kcal / Tag;
  • die Menge der verbrauchten Flüssigkeit beträgt nicht mehr als 500 ml pro Tag.

Da die Ausscheidung von Stickstoffverbindungen aus dem Körper des Patienten auf eine schonende Diät übertragen wird.

Optionsnummer 7b

Indikationen für diese Diät sind die gleichen Gründe wie die vorherige Version. Die Prinzipien sind identisch, die einzige Ausnahme ist die Erhöhung der Proteinmenge bis zu 40 g pro Tag. Die Tagesdosis Salz bleibt die gleiche wie in der vorherigen Diät, der Kaloriengehalt beträgt 2400 kcal und das Volumen der Flüssigkeit beträgt 600 ml.

Zimmer 7b

Die Indikationen für diese Diät sind überschüssige Proteinausscheidung aus dem Körper. Dank der Ernährung dieses Patienten wird Cholesterin im Blut stabilisiert, Ödeme passieren, die Prozesse der Urinausscheidung sind etabliert.

Die Grundprinzipien dieser Diät sind wie folgt:

  • hoher Gehalt an Proteinverbindungen in Lebensmitteln;
  • Begrenzung der tierischen Fettaufnahme;
  • tägliche Einnahme von Salz ist nicht mehr als 2 g;
  • der gesamte Kaloriengehalt beträgt 2800 kcal;
  • die Anzahl der Mahlzeiten bis zu 6 Mal am Tag;
  • Flüssigkeitsvolumen nicht mehr als 800 ml.

Diät Nummer 7g

Die Hauptindikationen für diese Diät sind Patienten mit Nierenversagen und solche, die ein Hämodialyseverfahren benötigen. Allgemeine Grundsätze:

  • mit Vitaminen und Spurenelementen angereicherte Lebensmittel;
  • die Proteinmenge beträgt nicht mehr als 60 g pro Tag;
  • Gesamtkalorien - 3000 kcal;
  • die verbrauchte Salzmenge sollte 2 g nicht überschreiten;
  • verbotene kaliumhaltige Lebensmittel;
  • Essen sollte nur in gekochter Form sein;
  • Mahlzeiten bis zu 6 mal.

Auf den Prinzipien der Änderung der üblichen Diät entscheidet der Arzt in Abhängigkeit von der diagnostizierten Krankheit.

Beispielmenü

Berücksichtigen Sie die beliebten Rezepte, die in der Diättabelle Nummer 7, Montag, verwendet werden:

  • 1. Empfang - Milchbrei, ungesalzener Käse, ungesüßter Tee;
  • 2. Empfang - Gemüsesuppe, gekochtes mageres Fleisch oder Fisch, Hagebuttenkompott;
  • 3. Empfang - gekochter Buchweizen, Eintopf, warme Milch.
  • Morgen - frischer Gemüsesalat, gedämpfter Fisch, Hüttenkäseauflauf;
  • Mittagessen - magerer Borschtsch, gedämpfte Kroketten;
  • Abendessen - Fleisch oder Fischauflauf, Obstpudding.
  • Frühstück - Milch Haferflocken;
  • Mittagessen - Hühnchen- oder Truthahnsuppe, gedünstetes Gemüse mit Fleisch;
  • am Abend - Pasta und Fischkuchen, Fruchtgelee.

Dies ist ein Beispielmenü für 3 Tage, hier sind drei Hauptmahlzeiten. Als Snack können Sie frische oder getrocknete Früchte, Milchprodukte, Säfte, Puddings oder Galette-Kekse verwenden.

Unten sind ein paar Rezepte:

  1. Käsekuchen mit karamellisierten Früchten. Dies erfordert 500 g fettarmen Hüttenkäse, Puderzucker, ein wenig Mehl. Alles gut vermischen und 15-20 Minuten bei 180 ° C im Ofen backen. Nehmen Sie die Früchte nach Ihrem Geschmack (Äpfel, Birnen, Pfirsiche, etc.), fein hacken, in eine Pfanne geben, ein wenig Zucker hinzufügen, bedecken und ein wenig köcheln lassen. Serve Käsekuchen, auf Obst gegossen.
  2. Brokkolipüree Suppe. Gemüsebrühe (Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten, Brokkoli, Sellerie und Petersilie) mit Hühnerbrust kochen, Gemüse und Fleisch entfernen und in einen Mixer geben. Dann gießen Sie das resultierende Püree mit warmer Brühe auf die gewünschte Konsistenz, um einen angenehmen Geschmack zu geben, empfiehlt es sich, ein wenig Zitrone zu streuen.

Empfehlungen und Prognosen

Im Allgemeinen ergibt eine rechtzeitige Behandlung von zystischen Formationen in den Nieren ein positives Ergebnis. Abhängig von der richtigen Ernährung und anderen Empfehlungen des Arztes, wird der Patient in kurzer Zeit die Ursache der Krankheit los.

Zysten in den Nieren sind gutartige Geschwulste, die in den meisten Fällen keine Beschwerden für die Person verursachen. Voraussetzung für eine erfolgreiche und effektive Therapie ist eine spezielle Diät.

Die Zweckmäßigkeit seiner Ernennung wird vom Arzt entschieden, je nach dem Grad der Komplexität der Krankheit eines einzelnen Patienten.

Diät und richtige Ernährung mit Nierenzyste

Eine Zyste ist ein gutartiger Tumor, der an den inneren Organen auftritt. Eine Zyste ist ein "Beutel", der mit Proteinflüssigkeit gefüllt ist, manchmal mit einer Beimischung von Blut oder Eiter. Dementsprechend ist die Nierenzyste ein Tumor mit Flüssigkeit im Inneren, auf diesem Organ gebildet. 70% der Männer nach 40 Jahren unterliegen seinem Aussehen.

An der weiblichen Niere treten seltener Zysten auf, aber solche Fälle treten auch auf. Der durchschnittliche Durchmesser eines Neoplasmas liegt bei drei Zentimetern, aber ohne frühe Diagnose, Behandlung und Diät, wächst er auf 10-12 Zentimeter.

Was ist gefährliche Nierenzyste

Eine Nierenzyste ist keine fatale Diagnose, aber der Mangel an richtiger Behandlung, Vorbeugung und Diät kann zu unangenehmen Konsequenzen führen, und der schlimmste von ihnen ist der Übergang von einer gutartigen Ausbildung zur Onkologie. Die Folgen einer Nichtbehandlung einer Zyste umfassen außerdem:

  • Entzündung der Niere.
  • Die Bildung neuer Zysten.
  • Eingeschränkte Nierenfunktion.
  • Onkologie.
  • Flüssigkeitsansammlung in den Nieren.
  • Ruptur von Zysten und Blutungen.
  • Fehler beim Wasserlassen.
  • Eisenmangelanämie.

Darüber hinaus ist die Zyste schrecklich, auch weil es schwierig ist, ihre Folgen im Voraus vorherzusagen, deshalb ist es notwendig, die vorgeschriebene Behandlung genau zu beachten, mindestens einmal alle drei bis vier Monate einen Ultraschall zu machen und die Diät streng zu befolgen.

Warum ist eine Diät wichtig für Nierenzysten

Ernährungsempfehlungen gibt der Arzt, der die Diagnose gestellt hat. Nur ein Spezialist kann die Merkmale des Krankheitsverlaufs, das Alter des Patienten, die Größe der Zyste und die begleitenden Faktoren berücksichtigen. Im Allgemeinen wird die Diät benötigt, um die Menge an Salz und Protein, die von dem Patienten konsumiert wird, streng zu kontrollieren, da diese Substanzen einen Einfluss auf die Nieren haben und wenn ihre Funktion gestört ist, können sie die Situation verschlimmern.

Die strengste Diät wird Leuten mit hohem Blutdruck und einer Tendenz zu Ödemen vorgeschrieben.

Eine Diät für Nierenerkrankungen ist nicht nur die Kontrolle von Salz und Protein, sondern auch eine begrenzte Aufnahme von Suppen, Fruchtgetränken und Kompotte, dh Flüssigkeiten. Eine Nierenzyste ist ein Fall, in dem schon eine kleine Menge überschüssiger Flüssigkeit zu schwerwiegenden Folgen führen kann.

Grundregeln der Ernährung

In jedem Fall, wenn eine Nierenzyste notwendig ist, um die folgenden Regeln zu beachten:

  1. Weniger als fünf Gramm Salz pro Tag zu essen bedeutet, Wurst, Wurst, Räucherfleisch, Fleischkonserven und Fisch aus der Tagesration zu entfernen.
  2. Trinken Sie nicht mehr als einen Liter Wasser.
  3. Nehmen Sie nicht mehr als eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich, einschließlich Wasser, Tee und Suppen.
  4. Rauchen verboten.
  5. Überschüssige tierische und pflanzliche Proteine ​​nicht;

Manchmal während einer Diät empfehlen Experten, Kräuter und Tees zu trinken. Aber ohne Rücksprache mit dem Arzt sollten Sie sich nicht darauf einlassen.

Nützliche Produkte

Vor allem wird eine Nierenzyste mit Medikamenten behandelt, aber an zweiter Stelle ist eine Diät.

Unter den Produkten, die in der täglichen Ernährung enthalten sein sollten, waren, wenn sie nicht vorher da waren, Kürbis, Äpfel oder Saft, Melone und Wassermelone, Kohl und Hagebuttenbrühe. Diese Produkte fördern das Wasserlassen und sind auch in der Lage, Steine ​​zu zerkleinern und aufzulösen. Es fördert auch aktiv die Beseitigung von schädlichen Substanzen aus dem Körper und die Reduzierung von Cholesterin Pflaume.

Cranberry Fruchtsaft, grüner Tee, Kamille, Erdbeere und Limette Abkochungen verhindern das Auftreten von Nierensteinen, sind ein starkes Diuretikum.

Nach den Beeren, Früchten und Abkochungen im Grad der Nützlichkeit sind Gemüse. Nieren brauchen Vitamin A. Gemüsegruppe ist reich an bulgarischen Pfeffer, Karotten, Spinat, Petersilie und Grüns.

Die Blutversorgung erfolgt durch Kleie.

Dorsch und Hering aus dem Meer sind Quellen für leicht verdauliches Eiweiß, Fettsäuren und Vitamin D. Gleichzeitig kann eine Hitzebehandlung von Nahrung für eine Diät, die für eine Nierenzyste vorgeschrieben ist, erfolgen.

Die offizielle Diät für eine Nierenzyste gilt als "Tischnummer 7a".

Grundsätze der Tabellennummer 7a

Die Nummer 7 soll die Belastung der Nieren reduzieren, Druck ausüben und den Körper von schädlichen Substanzen befreien.

Die Hauptprinzipien der Diät:

  • Reduzierung der Salzaufnahme (bis zu fünf Gramm pro Tag)
  • Die Verwendung von Salz mit einem niedrigen Natriumgehalt.
  • Verwenden Sie Zitrone und Grün als Salzersatz.
  • Portion und häufige Mahlzeiten.
  • Kalorien zählen - nicht mehr als 2.200 Kalorien.
  • Moderater Verbrauch von reinem Wasser - nicht mehr als eineinhalb Liter pro Tag.
  • Die Beseitigung von schweren Proteinen (Hülsenfrüchte: Erbsen, Bohnen)
  • Fleisch ausschließen, im Extremfall den Verzehr von tierischem Eiweiß auf 20 Gramm pro Tag reduzieren.

Auf dieser Diät wird nicht empfohlen, länger als 21 Tage zu sitzen. Ferner gibt es in der Regel eine Tischnummer 7b. Tabelle Nr. 7b schließt die Verwendung von Mehl und Getreide aus, erhöht aber den Verzehr von tierischem Eiweiß auf 40 Gramm pro Tag.

Ungefähres Menü

Eine Diät mit einer Nierenzyste gilt nicht als streng, so dass das Tagesmenü variiert werden kann. Sie müssen mindestens fünf Mal am Tag essen.

Zum Frühstück ist Porridge vorzuziehen. Sie sind gut für den Magen und die richtigen Kohlenhydrate geben Energie und sorgen für ein Gefühl der Fülle. Für den ersten Snack passen Früchte und Beeren. Sie können Äpfel, Pflaumen und Aprikosen essen.

Zum Mittagessen werden Gemüsesuppen empfohlen, die nicht in Fleischbrühe zubereitet werden sollten. Nützliche Suppe und Borscht, wie sie Kohl enthalten. Suppen Salz ist nicht erwünscht, anstelle von Salz können Sie Petersilie, Dill und Zitronensaft hinzufügen. Klassische Gerichte aus Fleisch oder Fisch und Gemüse können als zweiter Gang dienen. Aber das Fleisch sollte gekocht und mager sein, die gleichen Regeln gelten für Fisch.

Beim Abendessen sollten Sie fettarmen Hüttenkäse oder Hüttenkäseauflauf wählen, Sie können Nudeln oder Gemüsestücke essen.

Brot - eine separate Linie, die dieser Diät unterliegt. Es gibt kein salzfreies Brot, deshalb sollten Sie es entweder ablehnen oder selbst backen.

Brotliebhaber können Brot ohne Salz und Zucker backen, aber mit getrockneten Früchten, Zimt oder Äpfeln.

Richtige Ernährung ist eine Garantie für Gesundheit und Linderung der Krankheit.

Nierenzyste Diät

Beschreibung ab dem 12. Juni 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 2 Wochen
  • Bedingungen: 1 Monat oder mehr
  • Kosten der Produkte: 1200-1350 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Zystische Läsionen der Nieren werden als Anomalien des Nierengewebes bezeichnet. Es ist anzumerken, dass die Nieren am häufigsten einer zystischen Degeneration unterliegen und mit zunehmendem Alter eine Veranlagung für die Bildung von Zysten besteht. Sie können einfach oder mehrfach sein (Zehner und Hunderter). Eine einfache Zyste oder Einzelheit - eine ziemlich häufige Krankheit. Dies ist eine einzelne flüssige Formation oft runde Form und es findet sich in der Dicke des Gewebes oder auf der Niere unter seiner Kapsel, fast auf der Oberfläche. Einfache Zysten sind Einkammer- oder Mehrkammersysteme, die eine Niere oder beides betreffen.

Eine Zyste in der Niere kann verschiedene Größen erreichen und das Inhaltsvolumen kann bis zu 1,5 Liter betragen. Sein Inhalt ist oft serös, selten hämorrhagisch (wegen Blutung in die Höhle).

Bei dieser Krankheit können Patienten, abhängig von der Größe und dem Ort der Zyste, über nicht ausgedrückte Schmerzen im Nierenbereich, das Auftreten von Blut im Urin und bei zystischen Hohlräumen mit großem Durchmesser klagen, der Druck kann ansteigen, der Harnfluss gestört und der Tumor selbst palpiert werden. Meist wird jedoch der symptomfreie Verlauf beobachtet und durch Ultraschall eine Zyste gefunden. Es gibt einen komplizierten Verlauf (Zystenvereiterung), der sich in den Symptomen einer eitrigen Entzündung manifestiert. Wenn der Prozess 25% des Gewebes und mehr umfasst, sind solche Patienten anfällig für chronisches Nierenversagen. Es besteht auch das Risiko einer neoplastischen Transformation, die bei jüngeren Patienten höher ist. Die Behandlung von solitären Zysten ist chirurgisch (Punktionsverfahren mit Sklerosierung). Wenn die Größe der Zyste nicht mehr als 6 cm beträgt und sie sich an der Peripherie befindet, ohne die Gefäße zu quetschen, wird sie nicht betrieben.

Die polyzystische Nierenerkrankung ist eine abnormale Entwicklung, der Gewebeersatz ist durch multiple Zysten gekennzeichnet und es gibt einen bilateralen Prozess. Es äußert sich durch lokale Schmerzen, Müdigkeit, erhöhten Druck und zunehmende Anzeichen von Nierenversagen. Die Behandlung ist in diesem Fall konservativ (Diät, Behandlung des chronischen Nierenversagens). Die Prognose ist ungünstig, bei Kindern entwickelt sich das Nierenversagen in 5-10 Jahren.

Wenn wir über die Ernährung von Patienten sprechen, hängt dies von der Schwere der Symptome (Ödeme, Druck) und dem Vorhandensein oder Fehlen von Nierenversagen ab.

Nierenzyste Diät

Wenn die Erkrankung nicht mit einer schweren Beeinträchtigung der Nierenfunktion einhergeht, wird Tabelle Nr. 7 gezeigt. Die Ernährung dieser Tabelle bietet eine moderate Schonung der Nieren, um Ödeme zu reduzieren, Druck zu normalisieren und stickstoffhaltige Substanzen aus dem Körper auszuscheiden. Es hat einen reduzierten Proteingehalt (der Patient ist erlaubt 80 g), und Fette und Kohlenhydrate sind in der Diät im normalen Bereich vorhanden. Es ist ratsam, pflanzliche Öle aus ungesättigten Fettsäuren zu essen und sich auf Gemüse und Obst zu konzentrieren. Täglicher Kaloriengehalt - 2700-2900 kcal.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung:

  • Restriktion von Salz - Essen wird ohne Salz zubereitet, aber es ist erlaubt, eine bestimmte Menge davon zu verwenden (bis zu 5 g). In Gegenwart von hohem Druck nimmt es ab.
  • 80 g Protein werden hauptsächlich durch Milcheiweiß und Eier eingeführt. Pflanzliche Proteine ​​haben einen geringeren Nährwert.
  • Fleisch oder Fisch (150 g) wird zuerst gekocht und dann gebacken, gekocht oder gebraten.
  • Die Aufnahme von Produkten mit einer harntreibenden Wirkung: Kürbis, Zucchini, Gurken, Rüben, Salate, Aprikosen, Rosinen, Pflaumen, Wassermelonen, getrockneten Aprikosen, Aprikosen.
  • Aufnahme von Vitaminen in Form von Medikamenten (A, C, B1, B12, K).
  • Flüssigkeitsrestriktion - von 0,9 bis 1,1 Liter. Es hängt von der Diurese für den Vortag plus 400 ml ab.
  • Ausgenommen sind Produkte mit ätherischen Ölen und Oxalsäurequellen.
  • Alle alkoholischen Getränke, starker Tee und Kaffee, Kakao, Schokolade, salzige Snacks sind ausgeschlossen.
  • Bei einer Nierenzyste bei Vorliegen einer Azotämie, sofern der Patient keine Dialysebehandlung benötigt, wird er vor der Dialysediät mit der Nummer 7 B verschrieben.
  • Das Protein ist auf 40 g pro Tag begrenzt.
  • Fleisch und Fisch - begrenzt, 55-60 g pro Tag in gekochter Form.
  • Eier sind nicht mehr als eines pro Tag (Protein Omelette).
  • Proteinfreie Produkte werden eingeführt (Brot, Sago, Buchweizen).
  • Alle Gerichte ohne Salz (in der Menge von 0,5 g in Produkten erlaubt).
  • Getreide und Mehlprodukte ausschließen oder begrenzen, werden durch Sago-Gerichte ersetzt: Milch, Puddings, Aufläufe, Pilaw, Pasteten.
  • Garnieren mit gekochtem Gemüse (Rote Beete, Blumenkohl, Gurkensalat, Petersilie, Tomaten, Frühlingszwiebeln).
  • Kefir, saure Milch, saure Sahne, Sahne bis 200-300 g.
  • Früchte und Beeren, roh und gekocht, Zucker, Honig, Marmelade, getrocknete Aprikosen und getrocknete Aprikosen (mit Genehmigung des Arztes, in Gegenwart von Nierenversagen sind ausgeschlossen).
  • Flüssigkeit 0,6 Liter pro Tag (Tee, Kaffee ist nicht stark auf Wasser, Fruchtsäfte, Heckenrose-Infusion).
  • Alkohol, Kakao, starker Tee, Kaffee, Getränke mit Gas, salzige Snacks, Schokolade sind ausgeschlossen.

Die Diät wird bei schwerer Niereninsuffizienz weiter verschärft. Der Patient wird in Tabelle 7A übertragen. Eine proteinarme Ernährung entlastet die Nieren so gut wie möglich, hilft, die Ausscheidung stickstoffhaltiger Substanzen zu verbessern, reduziert die Manifestation der Urämie und normalisiert den Druck.

  • Kleine Eiweißnahrung (20 g Protein) durch Milchprotein, spezielle proteinarme Nahrungsmittel werden zusätzlich eingeführt.
  • Salzfreies Essen (0,5 g Salz in der Zusammensetzung der fertigen Produkte), um Geschmack zu erreichen, ist die Verwendung von Salzersatz, Gewürze, Zitronensaft, würzige getrocknete Kräuter erlaubt.
  • Essen bis zu 5 mal am Tag.
  • Ausgeschlossen sind Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte, Brühen.
  • Kontrollieren Sie die Menge an Kalium und Phosphor, die mit Produkten geliefert wird.
  • Bei abnehmender Azotämie wurde der Patient auf die Tischnummer 7 B übertragen.
  • Flüssigkeitsbeschränkung auf 0,5 Liter pro Tag.
  • Ausgeschlossene Lebensmittel sind die gleichen wie in der vorherigen Diät.

Zulässige Produkte

Da diese Krankheit bei CRF nicht so häufig auftritt, wird die Haupttabelle 7 häufiger verschrieben, die Folgendes vorsieht:

  • Beschränkung des Salzes auf 5 g. Alle Speisen werden ohne Salz zubereitet und Fertiggerichte werden innerhalb der erlaubten Tagesmenge gesalzen. Der Patient sollte salzfreies Brot und alle hausgemachten Backwaren (Pfannkuchen, Pasteten, Pfannkuchen) auch ohne Salz konsumieren. Diesbezüglich sind Salzen, Pickles, Konserven, gesalzenes Fleisch und Fisch, gesalzene frittierte Nüsse, Chips und mehr ausgeschlossen.
  • Suppen werden in Gemüsebrühe mit Gemüse, Cerealien, Pasta gekocht. Borschtsch, Kohlsuppe und
    Rote Beete. Erlaubt, die ersten Gerichte mit saurer Sahne, Butter, Dill, Petersilie, Kreuzkümmel, Zitronensäure zu füllen. Nach dem Vorsieden können Zwiebeln zu den ersten Gerichten hinzugefügt werden.
  • Fettarmes Fleisch (Huhn, Rind, Lamm, Truthahn) und Fisch werden zuerst gekocht und dann kann man braten (backen), wenn man es wünscht. Protein-Gerichte werden in Stücken oder in gehackter Form (Kohlrouladen, gefülltes Gemüse, Fleischpfannkuchen, Aspik) serviert. Die Gerichte verwenden Soßen (Tomaten, Sauerrahm, Milch, Gemüse, Zwiebeln) und fügen getrocknete Kräuter hinzu.
  • Alle Getreide und Nudeln. Puddings und Schnitzel sind aus Getreide, Aufläufe mit Pasta und Quark, Müsliaufläufe mit getrockneten Früchten, Obst Pilaw. Die Anzahl der Cerealien und Nudeln ist nur bei einer eingeschränkten Nierenfunktion reduziert.
  • Milch, Acidophilus, Kefir, Joghurt, Joghurt, Sahne, Hüttenkäse mit dem Zusatz von Äpfeln oder Karotten.
  • Sauerrahm ist in begrenzten Mengen erlaubt. Butter verbrauchte ungesalzene Butter.
  • Erlaubt 2 Eier pro Tag (weich gekocht oder Rührei), dann müssen Sie die Menge an anderen proteinhaltigen Lebensmitteln reduzieren.
  • Fast alle Gemüse (außer Rettich, frische Zwiebeln und Knoblauch, Sellerie, Rettich). Sie werden gekocht oder in Form von Schnitzeln oder frischen Salaten verzehrt. Es ist erlaubt, getrockneten Dill, Petersilie und Kreuzkümmel zu Gemüsegerichten hinzuzufügen.
  • Raffiniertes Pflanzenöl.
  • Reife Früchte und Beeren in jeder Form: frisch, Kompotte, Marmeladen, Gelees, Gelees, Kartoffelpüree. Zimt kann zu süßen Desserts hinzugefügt werden.
  • Erlaubt: Karamell, Honig, Marshmallow, Marshmallow, Obstmarmelade und Eis (Obst), Saft, Heckenrose, Tee, schwacher Kaffee.

Diät mit einer Nierenzyste: Ernährungsgewohnheiten, Grundnahrungsmitteln

Nierenzyste ist eine häufige Diagnose, die den Patienten meist lange Zeit nicht stört und keine Behandlung erfordert. In einigen anderen Fällen kann das Neoplasma chronische Schmerzen, Nierenversagen, Bluthochdruck verursachen.

Parallel zu den traditionellen Behandlungsmethoden wird den Patienten eine spezielle Diät verabreicht, die darauf abzielt, das betroffene Organ zu entlasten und den Effekt der Nierenzystenbildung auf den Zustand des Patienten zu reduzieren (Bluthochdruck, Schwellung, allergische Reaktion).

Merkmale Diät mit Nierenzyste

Mit einer Nierenzyste ist die Bedingung für das fortgesetzte Qualitätsleben Diät. Die spezielle Ernährung wird unter Berücksichtigung aller im Körper des Patienten auftretenden Symptome und Störungen ausgewählt. Richtige Ernährung lindert die Symptome der Krankheit, ermöglicht dem Patienten, vollständig zu leben.

Besondere Schwierigkeiten bei der Gewöhnung an eine spezielle Ernährung werden erst zum ersten Mal beobachtet und der Patient gewöhnt sich allmählich an die neuen Ernährungsregeln.

Den Ärzten wird empfohlen, sich an die Diät Nr. 7 zu halten, deren Hauptversion für Menschen ohne ausgeprägte Störung der inneren Organe bestimmt ist.

Allgemeine Merkmale der Diät mit einer Nierenzyste:

  • Reduzieren Sie die Menge an Salz in der Diät auf 1 Teelöffel (ohne Folie) pro Tag. Ausschluss von Fertigprodukten, die eine große Menge an Salz und Geschmacksverstärkern enthalten, wie Wurst, Wurst, geräucherte und gesalzene Produkte, Konserven;
  • Regulierung der Menge der verbrauchten Flüssigkeit. Während des normalen Betriebs der Nierenfunktionen beträgt die tägliche Anwendung nicht mehr als 1,5 Liter Flüssigkeit. In der Berechnung verwenden sie nicht nur Wasser und andere Getränke, sondern auch die ersten Gerichte - Suppen, Brühen;
  • Beschränkung der Proteinaufnahme - Fleisch, Geflügel, Fisch;
  • Die Verwendung von Farbstoffen, Gewürzen und Gewürzen, Konservierungsstoffen ist verboten;
  • Die Menge an Fett und Kohlenhydraten muss den Standards entsprechen;
  • Ausschließen von Rauchen und Alkoholkonsum;
  • Teilweise Mahlzeiten, in kleinen Portionen, bis zu 6 Mahlzeiten pro Tag. Lebensmittel sollten gekocht, gekocht oder gedünstet werden;
  • Die Kochmethode kann beliebig sein, aber die Kalorienaufnahme sollte 2400kcal nicht überschreiten.

Die Diät-Menü für eine Nierenzyste sollte enthalten: Protein Brot, ungesalzene Suppen ohne Fett in Gemüsebrühe, eine kleine Menge mageres Fleisch (nach den ersten 2 Wochen). Es ist notwendig, frisches Obst, Kräuter, magerer Fisch, Milch und Milchprodukte, Hühnereier (einen pro Tag), schwachen Tee, Käse, Müsli zu konsumieren.

Verbotene Lebensmittel mit Nierenzyste

Es gibt eine bestimmte Liste von Produkten, die nicht mit einer Nierenzyste verwendet werden können. Die Schädlichkeit dieser Produkte wird nicht nur durch Nierenerkrankungen verursacht, sondern auch durch negative Auswirkungen auf alle Organe und den Körper als Ganzes.

Die Speisekarte verbietet: Alkohol, starken Kaffee und Tee, kohlensäurehaltige Getränke, Mineralwasser, geräucherte Produkte, scharfe Gewürze und Gewürze, Produkte mit Konservierungsstoffen. Sie können nicht Schwarz-Weiß-Brot, Muffins, Schokolade, Käse, Dosen, fettes Fleisch, Wurst essen. Von der Speisekarte, wenn die Zyste notwendig ist, Bohnen, Pilze, eingelegtes Gemüse zu entfernen.

Solch eine Diät ist ein guter Weg, um sich allmählich an die richtige Ernährung zu gewöhnen, die für zystische Neoplasmen notwendig ist, die helfen wird, die Funktion des beschädigten Organs wiederherzustellen und die Gesundheit des gesamten Organismus zu verbessern.

Empfohlene Diät

Die Diättabelle Nummer 7 hat mehrere Optionen für Lebensmittel mit einer Nierenzyste, abhängig vom Zustand des Patienten. Für Patienten mit einer Nierenzyste, die an erhöhten Blutwerten von metabolischem Stickstoff und Niereninsuffizienz leidet, wird die Diättabelle Nr. 7A isoliert, deren Zweck darin besteht, die Belastung der Nieren zu reduzieren und Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden. Die Einhaltung der Regeln dieser Diät erleichtert den Zustand des Patienten erheblich, verbessert die Lebensqualität.

Ernährungstisch 7A

Unterscheidungsmerkmale der Diät-Tabelle Nummer 7A:

  • Salzfreie Menü, pro Tag ist nicht mehr als 1 Gramm Salz erlaubt, und nur in der Zusammensetzung des Produkts enthalten. Lemon und Greens sind als Salzersatz erlaubt;
  • Der Ausschluss von Proteinprodukten erlaubt 20 Gramm pro Tag;
  • Trinken bis zu 0,5 Liter pro Tag;
  • Erlaubt den Verbrauch von Kartoffeln, Obst;
  • Von Milchprodukten können in Lebensmitteln fettarme saure Sahne verwendet werden;
  • Gekochtes Fleisch und fettarme Fische sind erlaubt;
  • Sie können eine kleine Menge Nudeln, Reis verwenden;
  • Erlaubt, Gemüse und Butter zu verwenden;
  • Von Süßigkeiten können Sie Honig, Marmelade, Zucker konsumieren;
  • Die maximale Anzahl der Kalorien pro Tag - 2200kcal;
  • Die Dauer der Diät sollte 20 Tage nicht überschreiten.
zum Inhalt ↑

Diättisch 7B

Sobald der Patient die Azotämie reduziert, wird er auf eine harmlosere Diät des Diättisches Nr. 7B übertragen.

In dieser Ausführungsform werden einige diätetische Einschränkungen entfernt:

  • Erhöhen Sie die Menge an Protein im Menü auf 40 Gramm;
  • Es ist erlaubt, Fisch und Fleisch nur gekocht oder gedünstet zu essen;
  • Das tägliche Flüssigkeitsvolumen wird um 100 ml erhöht;
  • Der Verzehr von Mehl und Getreide ist begrenzt.
  • Salz ist verboten;
  • Kalorien pro Tag 2400 kcal;
  • Die Dauer der Diät beträgt 20 Tage.

Patienten mit einem Neoplasma infolge eines nephrotischen Syndroms, das durch Schwellung der Organe und übermäßigen Eiweißgehalt im Urin gekennzeichnet ist, werden in der Diättabelle Nr. 7B verordnet. Ziel der Diät ist es in diesem Fall, die Ausscheidung von Eiweiß durch die Nieren zu reduzieren und den Nährstoffmangel durch Ernährung auszugleichen.

Diättisch Nr. 7B

Merkmale der Ernährung mit Ernährungsration 7B:

  • Protein ist auf 60 Gramm pro Tag erhöht, Salz ist erlaubt bis zu 2 Gramm pro Tag, die zulässige Menge an Flüssigkeit ist bis zu 800 ml.;
  • Mahlzeiten sollten reich an Vitaminen sein und Fette abbauen, es ist notwendig, Meeresfrüchte, Fisch, Hüttenkäse, Soja zu verwenden;
  • Reduzierung der Ernährung von pflanzlichen und tierischen Fetten;
  • Die Kalorienaufnahme stieg auf 2800 kcal.

Für den Fall, dass sich der Patient in der schwersten chronischen Phase der Niereninsuffizienz befindet, die durch eine vollständige Funktionsbeendigung eines oder beider Organe gekennzeichnet ist und durch Hämodialyse behandelt wird, ist es für ihn sehr wichtig, die Diät Nr. 7G zu befolgen.

Diättisch 7G

Die Essenz der Diät Nummer 7G ist wie folgt:

  • Die Menge an Protein bleibt gleich - etwa 60 Gramm pro Tag;
  • Der vollständige Ausschluss von Lebensmitteln mit großen Mengen an Kalium - Kartoffeln, Tomaten, Bananen, Melonen, getrocknete Früchte, Buchweizen und Haferflocken, fetter Fisch;
  • Nahrung sollte ausgeglichen und gestärkt werden;
  • Erlaubt, Salz zu verwenden, bis zu 2 Gramm pro Tag;
  • Die Verwendung von Flüssigkeit nicht mehr als 700 ml. Wasser und Getränke werden nicht früher als 1,5 Stunden nach dem Essen konsumiert;
  • Fraktionierten Verzehr von Lebensmitteln bis zu 6 mal am Tag. Es ist notwendig, kleine Portionen zu essen, aber oft;
  • Kaloriengehalt sollte 3000 kcal nicht überschreiten;
  • Die erlaubte Kochmethode ist Kochen.

Eine Ernährung mit einer Nierenzyste ist von größter Bedeutung für die Behandlung von Patienten. Bei einer großen Anzahl von möglichen Optionen für Ernährungsdiäten sollten alle Aspekte in Bezug auf Diättherapie mit Ihrem Arzt besprochen werden, der basierend auf den Umfragedaten die am besten geeignete Diät auswählen wird.

Sehr oft wird nach der Entfernung einer Zyste an der Niere die Diät-Nummer 7 vergeben, die es dem Körper ermöglicht, sich nach der Operation schneller zu erholen. In der postoperativen Phase ist eine proteinarme Ernährung mit einer vollständigen Einschränkung der Salzaufnahme und einer maximalen Reduktion der Flüssigkeitsaufnahme erforderlich. Diese Diät wird bis zur vollständigen Genesung des Körpers beibehalten.

Oftmals gewöhnen sich Patienten nach der Operation an die neue Diät und halten ihr Leben lang an einer ähnlichen Diät fest. Eine solche Entscheidung ermöglicht es einer Person, vollständig zu leben und Probleme mit den Nieren zu vergessen.

Welche Diät ist für Zysten in den Nieren vorgeschrieben

Pathologische Prozesse im Nierengewebe verursachen eine Verletzung der Hauptfunktionen der Nieren - Plasmafiltration, Urinbildung und Ausscheidung von Stoffwechselprodukten. Daher spielt bei der Nierenerkrankung die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Behandlung. Eine der häufigsten Erkrankungen ist die Bildung einer Nierenzyste, bei deren konservativer Behandlung eine Diät zwingend vorgeschrieben ist. Überlegen Sie, welche Art von Diät für eine Nierenzyste benötigt wird.

Allgemeine Grundsätze der Diät

Wenn in den Nieren eine Zyste gebildet wird, werden die Gewebe gequetscht, die Blutzufuhr zu ihnen ist gestört, was die folgenden Symptome verursacht:

  • die Beibehaltung von Schadstoffen;
  • Schwellungen;
  • renale Hypertonie.

Eine Diät mit einer Zyste wird vorgeschrieben, um die Nierentubuli zu entlasten. Nierenversagen manifestiert sich in gestörter Ausscheidung von Flüssigkeiten, Salzen und Stickstoffverbindungen, die aus dem Abbau von Proteinen resultieren. Aminosäuren des Proteins während der Spaltung emittieren Ammoniak - eine gefährliche Substanz, die für das zentrale Nervensystem toxisch ist. Es wird zu Harnstoff, der von den Nieren ausgeschieden wird. Schädigung von Strukturen, Störung des Prozesses, Erhöhung des Gehalts an Stickstoffverbindungen (Azotämie) im Plasma, Koma entwickelt sich.

Vorgeschriebene Nierendiät oder therapeutische Diät mit einer Nierenzyste, um die Aufnahme von Körperflüssigkeiten, Salz, Aminosäurekomplexen zu reduzieren. Je nach dem Zustand der Nierenfunktion wird eine der Sorten von Pevzners Tischnummer 7 den Patienten als Diättherapie verschrieben. Sie unterscheiden sich in Wassergehalt, Salz und Protein.
Die Grundprinzipien für die Erstellung einer Diät bei einer Nierenzyste lauten wie folgt:

  • Beschränkung der Flüssigkeitsaufnahme, berücksichtigt nicht nur Getränke, sondern auch flüssige Gerichte (Suppen);
  • Verringerung der Salzaufnahme, einschließlich salzhaltiger Produkte (geräuchertes Fleisch, Gurken, Würstchen);
  • eine Abnahme der Proteinmenge kann nicht vollständig aus der Nahrung ausgeschlossen werden, da der Körper ständig Aminosäuren zur Erneuerung benötigt, pflanzliche Proteine ​​sind bevorzugt;
  • Alkohol, starker Kaffee und Tee sind völlig ausgeschlossen.

Fette und Kohlenhydrate sind erlaubt, aber missbrauche nicht zu fettes Essen und Süßigkeiten. Es gibt auch keine Beschränkungen bei der Wärmebehandlung von Geschirr, aber das Fleisch ist besser, zuerst zu kochen, dann zu backen, zu schmoren.

Warum Diät, wenn es nicht weh tut

Diät für Zysten in den Nieren ist nicht immer erforderlich. Es gibt angeborene zystische Formationen, die keine Korrektur der Ernährung erfordern. Sie nehmen normalerweise nicht an Größe zu und beeinflussen nicht die Nierenfunktion. Aber manchmal, mit begleitenden Nierenerkrankungen, beginnen Zysten zu wachsen. Daher ist es notwendig, sich einer jährlichen Umfrage zu unterziehen, um sicherzustellen, dass solche Änderungen nicht auftreten.

Zyste verursacht selten Schmerzen bei Patienten. Der Schmerz erscheint, wenn eine wachsende Zyste beginnt, die Nervenenden zu drücken. Indikationen für eine Diät-Therapie sind: eingeschränkte Nierenfunktion, bestätigt durch Tests, Symptome der renalen Hypertonie, Ödeme. Auch wenn keine schweren Symptome vorliegen, sollte zur Vermeidung eine salzarme und eiweißarme Diät eingehalten werden.

Manchmal fühlen sich Patienten gut, aber Abweichungen finden sich in den Analysen. Um sicherzustellen, dass die Studienindikatoren nicht zufällig falsch sind, ist eine dynamische Beobachtung erforderlich. Eine Diät wird vorgeschrieben, wenn wiederholte Analysen eine Nierenfunktionsstörung oder eine Vergrößerung der Zyste bestätigen.

Die Zyste entwickelt sich aus den Nierentubuli, deren Gänge aus verschiedenen Gründen blockiert sind (Verletzungen, entzündliche Prozesse). Die Flüssigkeit, die aus dem Körper entfernt werden sollte, sammelt sich an und die zystische Formation nimmt zu. Die Nierentubuli sind sehr empfindliche Strukturen, und wenn der Druck auf die Zyste mit dem Wachstum einer Zyste zunimmt, sterben sie ab.

Die Diät verhindert das schnelle Wachstum von Zysten, reduziert die Menge an stickstoffhaltigen Verbindungen im Blut, hilft, die Entwicklung der Krankheit und Komplikationen zu unterbrechen.

Was von der Diät zu entfernen

Wenn ein Patient eine Nierenzyste hat, erfordert die Diät, zusätzlich zu der Begrenzung der Menge an Salz verbraucht, Flüssigkeiten, Proteine, den Ausschluss von anderen toxischen Produkten in den Stoffwechsel des Körpers beteiligt. Von der Diät sollte entfernt werden:

  • Fettes Fleisch. Es dient nicht nur als Quelle für Ammoniak, Harnsäure, sondern auch für Cholesterin, das bei hohem Blutdruck die fortschreitende Entwicklung der Atherosklerose bedroht.
  • Geräuchertes Fleisch, Marinaden, die neben einem hohen Salzgehalt Gewürze enthalten, die Durst verursachen. Es ist auch notwendig, den Verbrauch von Zwiebeln, Knoblauch zu begrenzen und den Geschmack von Lebensmitteln zu verbessern, verwenden Sie getrocknete Grüns.
  • Kaffee, starker Tee, Schokolade, Kakao und Alkohol verursachen ebenfalls Durst, Appetitsteigerung und Alkohol wirkt auf viele Organe toxisch. Und wegen einer Verletzung der Funktion der Beseitigung erhöht sich die Belichtungszeit.
  • Reduzieren Sie die Menge an Gemüse, Getreide mit hohem Kaliumgehalt: Meeresfrüchte, Kartoffeln, Bananen, Tomaten, Melonen sowie Buchweizen und Haferflocken. Kalium ist ein nützliches Spurenelement, das für die Arbeit des Herzmuskels, des normalen Funktionierens des Nervensystems, des Darms notwendig ist. Aber bei gestörter Ausscheidung kann ein Übermaß an Kalium oder eine Verletzung seiner Beziehung zu Natrium gefährlich sein. Hyperkaliämie - ein erhöhter Kaliumgehalt im Blut - ist durch allgemeine Schwäche, Reizung und Angst gekennzeichnet. Patienten klagen über Taubheit der Haut, Bauchschmerzen. Möglich ist auch das Auftreten von Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien).
  • Süßigkeiten, Backen tragen nicht nur zur Erhöhung des Körpergewichts aufgrund des hohen Kaloriengehaltes der Produkte bei, sondern zusammen mit einem Überschuss an Kalium provozieren Karies, ein Ungleichgewicht der Darmflora, Harnsystem.

Was ist dann für den Patienten sicher und kann in die Ernährung mit einbezogen werden?

Was zur Diät hinzufügen

Diätetische Ernährung mit einer Nierenzyste sollte natürlich sein, basierend auf frischen, nicht konservierten Produkten. Der Bedarf an Protein wird helfen, die Eier, Milchprodukte zu füllen: Milch, Kefir, Joghurt, Hüttenkäse. Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Bohnen) sind erlaubt, aber sie sollten wenige und nur mit geringen funktionellen Beeinträchtigungen sein. Ihre Verwendung kann eine Erhöhung der Proteinmenge bewirken.

Gemüse ist besser, diejenigen zu verwenden, die eine harntreibende Wirkung haben: Rüben, Gurken, Zucchini, Kürbis. Nützlich jede Frucht in frischer Form oder in Form von Marmeladen, Konfitüren. Wassermelone, Melone, Aprikosen wirken harntreibend.

Als Beilage empfehle ich Getreide aus Grieß, Graupen, Mais, Weizen, Buchweizen-Jadriya. Sie sind mit Pflanzenöl gefüllt, in Milch gekocht. Sie können ungesalzenen Käse, gekochten Fisch, Huhn, Kalbfleisch servieren.

Kontraindikationen

Die Diät mit einer Zyste zielt darauf ab, würzige, salzige Speisen aus der Nahrung zu eliminieren, Soßen mit Pfeffer, Zwiebeln, Knoblauch, Ketchup, Mayonnaise, Senf sind kontraindiziert. Verwenden Sie keinen Sauerampfer, Sellerie, Spinat, Rettich und tragen zur Bildung von Steinen und Sand in den Nieren bei.

Ernährung nach der Operation

Diätnahrung mit einer Zyste an den Nieren und konservative Therapie kann nicht zu einer Verringerung der Größe und Erholung führen. Beim aktiven Wachstum müssen daher zahlreiche Zysten operiert werden. Bei einer einzigen Zyste wird nur versucht, eine zystische Formation zu entfernen, dies ist eine organerhaltende Operation. Wenn viele Zysten vorhanden sind und praktisch kein gesundes Nierengewebe mehr vorhanden ist, erfolgt eine Nephrektomie (Nierenentfernung) Nach einer Nierenentfernung in den ersten beiden Wochen wird eine strenge proteinfreie und salzfreie Diät verordnet. Die dynamische Beobachtung zeigt, ob die verbleibende Niere mit der Blutfiltration und der Urinsekretion zurechtkommt. Wenn Sie fertig sind, dann allmählich auf eine weniger strenge Diät umziehen.

Mit sanfter Entfernung der Zyste bleiben gesunde Gewebe erhalten und es ist daher möglich, eine Diät mit Restriktion von Salz, Wasser und Protein zu verschreiben, bis der Körper vollständig wiederhergestellt ist. Aber auch danach wird empfohlen, eine Diät zu befolgen, wann immer es möglich ist. Der Grund für die Verschreibung einer therapeutischen Diät nach der chirurgischen Behandlung einer Nierenzyste besteht darin, ein Wiederauftreten zu verhindern und die Belastung der verbleibenden Nierentubuli zu verringern.

In Abhängigkeit vom Grad der Schädigung des Nierengewebes werden 4 Arten von Tisch Nr. 7 verwendet. Betrachten Sie sie genauer.

Diät 7a

Ausgestattet mit schwerer Niereninsuffizienz, sowie akuter Nephritis. Azotämie wird im Blut nachgewiesen, und die glomeruläre Filtrationsrate ist niedrig.

  • Salzgehalt weniger als 1 g pro Tag oder seine vollständige Beseitigung;
  • strenge Begrenzung der Flüssigkeit auf 0,5 Liter;
  • die Menge an Protein beträgt weniger als 20 g pro Tag oder seine vollständige Abwesenheit;
  • Kaloriengehalt von 2200 kcal.

Eine solche Diät mit einer Zyste an der Niere reduziert die Belastung so gut wie möglich, trägt zur Beseitigung stickstoffhaltiger Substanzen bei und reduziert Ödeme.

  • salzfreies Brot;
  • Gemüse, Kartoffelsuppen, das Volumen der Schale wird im täglich zulässigen Flüssigkeitsvolumen berücksichtigt;
  • mageres Rindfleisch, Hühnchen, Fisch, Stücke mit einem Gewicht von 50-60 g werden gekocht, dann können Sie leicht anbraten oder backen, servieren mit Zitronensaft, Gemüse;
  • Milch oder Hüttenkäse 50-60 g statt Fleisch;
  • ein Ei 2-3 mal pro Woche;
  • Sagokörner, eine begrenzte Menge Reis, Teigwaren, die kein Protein enthalten;
  • Gemüsesalate, Pasteten oder Pfannkuchen;
  • Früchte;
  • ungesalzene Butter oder Pflanzenöl.

Diät für nicht mehr als 3 Wochen vorgeschrieben, dann sollten Sie die Menge an Protein erhöhen.

Diät 7b

Diese Diät mit einer Zyste an der Niere wird verschrieben, wenn die Nierenfunktion mittelschwer beeinträchtigt ist. Die Ursache dieser Erkrankung ist polyzystische Nierenerkrankung, Erholung von akuter Nephritis, chronisches Nierenversagen.

  • Salzgehalt bis zu 2 g pro Tag;
  • Tagesvolumen der Flüssigkeit - 600 ml;
  • Protein - 40 g;
  • Kaloriengehalt - 2400 kcal.

Das Gewicht von Fleisch oder Milch (Hüttenkäse) kann auf 120 g pro Tag erhöht werden oder durch 1 Ei ersetzt werden.

Diät 7c

Wenn die Krankheit von nephrotischem Syndrom begleitet wird, das heißt, bei der Analyse von Urin wird Protein nachgewiesen, das die Nieren filtert, sollte die Diät mit einer Zyste den Verlust ausgleichen. Zugewiesene Tabelle 7c.

  • Salzgehalt bis zu 2 g pro Tag;
  • Flüssigkeitsvolumen - 800 ml pro Tag;
  • Protein - 60 g;
  • Kaloriengehalt - 2800 kcal.

Der therapeutische Tisch 7b weist die folgenden Unterschiede zur Diät 7b auf;

  • begrenzen Sie jede Art von Fett;
  • unbedingt in die Ernährung von magerem Seefisch, Hüttenkäse, Fleisch oder Milch 150-170 g pro Tag aufnehmen;
  • Sie können Mehlprodukte ohne Salz und Soda (Knödel, Pfannkuchen, Gebäck mit Kleie) hinzufügen;
  • Verwenden Sie verschiedene Getreidearten (Reis, Buchweizen, Haferflocken).

Fleisch oder Fisch wird gekocht, nur dann kann man braten, backen, in Gemüsesalaten oder mit Milch, Gemüse, Tomatensauce (ohne Salz) verwenden.

Diät 7g

Patienten mit tiefen Nierenschäden, Endstadium und Hämodialyse benötigen eine Diät von 7 g.
Eigenschaften:

  • der Salzgehalt von 2 g, wenn kein Ödem, Salz ist in der Schwellung verboten
  • Flüssigkeitsvolumen - 800 ml;
  • Protein - 60 g;
  • Kalorien - 3000 kcal.

Im Gegensatz zur Diät 7c sind Getreide, außer Sago, eine kleine Menge Reis ausgeschlossen. Ebenfalls verboten sind Gemüse, Früchte, die viel Kalium enthalten (Pfirsiche, Aprikosen, Trauben, Sauerampfer, Spinat, Pilze). Um Protein aufzufüllen, können Sie verwenden: 100 g Fleisch, 140 g Milch oder Sauerrahm, 1-2 Eier der Wahl, Gemüse oder Butter ungesalzene Butter aus Fetten.

Vitamine während der Diät

Diätnahrung mit Nierenschäden, Zysten müssen mit Vitaminen gesättigt sein. Vitamin-Komplexe werden selten verwendet, es ist besser, dass sie mit Nahrung in den Körper gelangen. Daher gehören in die Ernährung des Patienten Karotten, frische Kräuter als Carotinquellen. Besonders nützlich ist Dill, der Steine ​​löst, Schlacken und Giftstoffe entfernt. Brühe Hüften und Sanddorn enthalten eine große Menge an Ascorbinsäure (Vitamin C). Es gibt Vitamin E im Kürbis.

Vitamine der Gruppe B können aus Reis, Buchweizen gewonnen werden. Und Fisch, insbesondere die unverzichtbare Quelle für Vitamin D im Meer, ist ein Komplex aus mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, die für die Bildung von Spurenelementen im Körper unentbehrlich sind.

Medizinische Diät hilft Patienten mit zystischen Formationen in den Nieren, die Schwere der Symptome der Krankheit zu reduzieren. Mit seiner Beobachtung, Ödeme fallen, sinkt der Blutdruck. In Kombination mit einer medikamentösen Behandlung reduziert dies das Risiko eines schnellen Zystenwachstums und einer Schädigung des Nierengewebes.

Weitere Artikel Über Nieren