Haupt Behandlung

Zystographie bei Kindern

Zystographie bezieht sich auf die radiologische Diagnose in der Urologie verwendet. Die Studie ist sehr informativ, aber in der Technik ziemlich komplex. Darüber hinaus kann das Verfahren Schmerzen und eine Reihe von Komplikationen verursachen. Bei Kindern wird eine Zystographie durchgeführt, da bei Erwachsenen das Geschlecht und das Alter des Kindes vom Eingriff nicht betroffen sind.

In der pädiatrischen urologischen Praxis wird die Ernennung der Zystographie nur durch die Unfähigkeit, eine genaue Diagnose mit anderen Methoden der Diagnose oder die Notwendigkeit, angeborene anatomische Anomalien des Harnsystems zu untersuchen, argumentiert. Für die routinemäßige Überprüfung wird das Verfahren nicht verwendet.

Methoden und Optionen für das Verfahren

Die Methode der zystographischen Untersuchung basiert auf der Einführung eines Kontrastmittels in den Körper und der anschließenden Durchführung einer Röntgenaufnahme. Der Kontrast hilft dabei, pathologische Bereiche des Harnsystems zu identifizieren, und Röntgenbilder fixieren sie im Bild. Es gibt zwei Möglichkeiten für die Einführung der Droge:

  • Intravenöse Injektion. Diese Art der Untersuchung wird als exkretorisch oder absteigend bezeichnet. Röntgenaufnahmen werden eine Stunde nach Kontrastmittelinjektion in das Blut durchgeführt, da die Substanz durch den natürlichen Blutkreislauf in die Nieren und von dort in die Blase abgegeben werden muss.
  • Intraurethrale Verabreichung oder Katheterisierung der Blase. Ein Kontrastmittel wird während der retrograden und vaskulären Zystographie direkt in die Harnröhre injiziert. Röntgenstrahlen werden in diesem Fall sofort ausgeführt, da der Kontrast sofort die Blase erreicht und darin verteilt ist.

Der Unterschied zwischen den Speichel- und aufsteigenden (retrograden) Verfahren besteht darin, dass im ersten Fall die Bilder während der Entleerung der Blase aufgenommen werden, im zweiten Fall das gefüllte Organ fixiert wird.

Terminfälle

Bei Verdacht auf Erkrankungen des Urogenitalbereichs wird dem Kind zunächst ein Ultraschall zugewiesen. Zystographie wird bei unzureichendem Informationsgehalt des Ultraschalls verwendet. Die Hauptindikationen für die Untersuchung sind die folgenden Diagnosen, die vom Urologen beabsichtigt sind:

  • Tuberkulose des Urogenitalsystems;
  • mechanische Beschädigung der Blase aufgrund von Verletzungen;
  • Urolithiasis (Zahnstein oder Sand in der Blase und Harnleiter);
  • Neoplasmen (Zysten, Polypen) und Tumoren (bösartig und gutartig);
  • Urinrückfluß aufgrund nicht-geschlossener Klappe (vesikoureteraler Reflux oder MRR);
  • Fistel (Fistel) in den Wänden der Blase.

Symptome, die bei einem Kind auftreten, für das eine Zystographie verordnet werden kann: Inkontinenz (Harninkontinenz), Harnmangel in der Blase (Anurie), verzögertes oder verstärktes Urinieren (Ischurie oder Pollakisurie). Das Verfahren wird ab einem Alter von sechs Monaten verschrieben. Bei diagnostizierten Anomalien der intrauterinen Entwicklung (angeborene Obstruktion der Löcher, doppelte Blase, etc.) oder vermutete Transformation der Organe, wird unbedingt durchgeführt.

Kontraindikationen

Die Hauptkontraindikation für das Verhalten aller Varianten der Zystographie bei Kindern ist die individuelle Intoleranz (Allergie) des Kontrastmittels. Vor der Forschung muss man das Kind zum Allergietest machen. Im Falle einer positiven Reaktion wird die Studie nicht durchgeführt.

Andere Verbote für das Verfahren sind Entzündungen des Harnsystems (Blasenentzündung, Prostatitis, Pyelonephritis, Urethritis), Hyperthermie, Erkältungen, das Vorhandensein von Blut im Urin oder reichlich Entladung (Hämaturie). Steigende und vaskuläre Zystographie wird nicht mit einem anatomischen Defekt der Harnorgane durchgeführt, wenn keine Möglichkeit besteht, einen Katheter in die Harnröhre einzuführen.

Vorbereitende Aktivitäten

Zuallererst muss das Kind psycho-emotional vorbereitet sein. Erklären Sie ihm die Notwendigkeit der Forschung, um im Detail zu sagen, dass ein unangenehm drückendes Gefühl im Bauch und Schmerzen beim Einführen eines Katheters auftreten können. Das Kind sollte keine Angst haben, ein Wutanfall im Diagnosezimmer birgt die Gefahr, dass die Studie scheitert. Säuglinge und Kleinkinder müssen gewaltsam festgehalten werden.

Für eine effektive Zystographie müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein. 3-4 Tage vor dem Eingriff werden Lebensmittel, die eine intensive Gasbildung und Fermentation verursachen, aus der Ernährung des Kindes ausgeschlossen: Gerichte aus Bohnen, Linsen, Erbsen, Kohl in jeder Form, Schwarzbrot und Gebäck aus Gebäck, Frischmilch und Kefir, Kwass und Soda.

Die Verwendung von Süßigkeiten sollte so begrenzt wie möglich sein. Kleinkinder geben Dill Wasser in die Ernährung. Mit der systematischen obstipatii (Verstopfung) bei einem Kind wird empfohlen, Abführmittel oder Fitotvarov zu nehmen. Am Tag der Studie müssen die Eingeweide durch Clipping gereinigt werden.

Die meisten Kinder reagieren extrem negativ auf die Verwendung von Klistieren, jedoch erfordert die Studie, dass der Darm leer war. Vor dem Verfahren sollte Hygiene Genitalien sein. Bei Hyperaktivität oder erhöhter Erregbarkeit des Babys werden beruhigende Kräuterpräparate empfohlen.

Umfrageverfahren

Die Wahl der Diagnosemöglichkeiten wird vom Kinderurologen festgelegt. Mick Zystographie Kinder tun es selten. Ein kleines Kind kann nicht immer dem Befehl des Arztes folgen und die Blase zur richtigen Zeit entleeren. Bei Säuglingen wird der Eingriff unter Betäubung durchgeführt, und Urin wird mit einem Katheter gesammelt. Exkrete Diagnosen enden häufig mit einer allergischen Reaktion eines kleinen Patienten auf ein Kontrastmittel (auch bei einem negativen Allergietest). Daher wird die retrograde Methode der Prozedur als optimal betrachtet.

Während der Studie werden folgende Aktionen ausgeführt:

  • Der Unterkörper des Kindes wird von Kleidung befreit.
  • Die Blase des Babys ist natürlich entleert.
  • Eltern verlassen das Büro (bei der Untersuchung des Kindes bleibt die Mutter zurück, aber sie bekommt eine spezielle Schürze, die keine Röntgenstrahlen durchlässt).
  • Das Kind nimmt eine horizontale Position auf dem Rücken ein.
  • Das erste Bild des gesamten Röntgenbildes wird aufgenommen.
  • Ein Kontrastmittel wird in die Harnröhre injiziert, bis es die Blase vollständig füllt. Für Kinder im Vorschulalter und jüngere Schüler ist die Dosis in der Regel 0,1 Liter, für Kinder über 12 Jahre alt - 0,2 Liter.
  • Als nächstes wird der Katheter gegen die Genitalien gedrückt, so dass der Kontrast nicht herausfließt. Dieser Moment ist schmerzhaft, das Kind kann weinen und zucken. Es ist notwendig, es in einer statischen Position zu halten. Andernfalls wird das Bild unscharf und die Diagnose ist nicht informativ.
  • In einem Winkel von 90 Grad hebt das Kind die Beine und der Arzt macht mehrere Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln.
  • Der Katheter wird entfernt, die Blase wird entleert;
  • Der letzte Schuss ist gemacht.

Empfehlungen und mögliche Komplikationen

Zystographie bei Kindern erfordert die Einhaltung nicht nur der Regeln der Vorbereitung, sondern auch der Nachbereitungsphase. Nach der Studie müssen die Eltern die Bettruhe des Kindes für 24-36 Stunden überwachen, salzige, scharfe und eingelegte Lebensmittel aus der Ernährung des Kindes eliminieren, sicherstellen, dass das Kind das richtige Trinkregime hat (Sie müssen so viel Flüssigkeit wie möglich zu sich nehmen).

Eltern sollten das Baby streng überwachen, im Falle von Veränderungen in seinem Zustand medizinische Hilfe suchen. Die Hauptkomplikation ist eine allergische Reaktion auf ein Kontrastmittel. Symptome können sich wie folgt äußern: Kurzatmigkeit, Hautausschlag (Hautausschlag), Rötung der Haut im Gesicht. Bei Symptomen schwerer Intoxikation wird das Kind ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Nichteinhaltung der Sterilität durch Ärzte kann zu einer Infektion im Körper führen. Behandlung, in diesem Fall symptomatisch. Bei chronischen Erkrankungen des Urogenitalbereichs kann die Studie einen Rückfall auslösen. Analphabetismus droht Schäden an der Harnröhre. Ein derartiges Trauma kann schwerwiegende Folgen haben.

Prärogative Aspekte und Mängel des Verfahrens

Zu den Vorzügen der Diagnostik gehören das Fehlen von Altersbeschränkungen, dosierte Bestrahlung (Mindestdosis), die Möglichkeit einer Wahl des optimalen Untersuchungsverfahrens durch den Arzt, hoher Informationsgehalt. Nachteile sind Schmerzen, Unfähigkeit von Kindern, eine feste Position zu beobachten, Allergien und andere Folgen des Verfahrens, psychoemotionale Beschwerden. Angesichts der möglichen Komplikationen sollten Eltern im Voraus über die Wahl eines Arztes und einer medizinischen Einrichtung für Zystographie (Websites zu überprüfen, Bewertungen lesen).

Cystogramm der Blase bei Kindern - was ist es, wie wird es gemacht, Bewertungen

Zystographie ist eine Methode zur Diagnose der Blase mit Röntgenstrahlen durch Füllen des Organs mit einem Kontrastmittel, einem Gas.

Der Hauptzweck des Verfahrens besteht darin, den Ort, die Verteilung und die Ursachen der bestehenden Abweichungen anzugeben und herauszufinden.

Zystographie Klassifizierung

In der medizinischen Praxis wird die Zystographie in mehrere Varianten eingeteilt:

Die erste Methode ist durch die Einführung einer Kontrastflüssigkeit in den Hohlraum der Blase gekennzeichnet. Das Füllen der Blase wird durchgeführt, nachdem es von Urin leer ist und bis der Wunsch erscheint, es zu leeren.

Normalerweise wird Serganiz 10% verwendet, um in die Färbeflüssigkeit einzutreten. Nachdem er das Organ gefüllt hat, führt der medizinische Arbeiter eine Röntgenaufnahme in verschiedenen Ebenen durch, wonach der Patient zur Toilette geht und der Arzt das endgültige Bild macht.

Die Abwärtszystographie ist wie folgt. Kontrastmittel wird in die Vene injiziert. Danach wird es in die Nieren aufgenommen und bewegt sich allmählich parallel zur Harnansammlung durch die Harnleiter in die Blasenhöhle. Da die Flüssigkeit eine Stunde nach der intravenösen Injektion vollständig konzentriert ist, wird die aufsteigende Zystographie praktiziert.

Die letztere Methode unterscheidet sich grundlegend von den vorherigen Optionen. In diesem Fall wird die Zystographie ausschließlich beim Urinieren durchgeführt.

Nuancen während des Vorgangs

Das Hauptwerkzeug dieser Art von Diagnose ist ein Röntgengerät. Es wird in Verbindung mit einem speziellen Kontrastmittel verwendet, das die Organe des Harnsystems befleckt. Die Diagnose beinhaltet eine gewisse Exposition des Körpers. Aus diesem Grund wird das Verfahren für Kinder als letztes Mittel verschrieben, wenn andere Studien nicht wirksam sind.

Das Einfärben erfolgt mit Hilfe eines Blasenkatheters. Die Substanz ist in den Harnstoff, malt das Organ, nach dem der Arzt speziell die Lage der Verletzungen, das Vorhandensein (Abwesenheit) des Rückflusses, eine Erhöhung des Volumens und der Masse des Organs, die Veränderung der Gewebe sehen kann.

Die miksionnyj Methode der Überprüfung der Blase wird zum Zeitpunkt der Emision zur Diagnose der Unversehrtheit der Kanäle der Entfernung des Urins durchgeführt. In Gegenwart von Schäden trägt diese Methode dazu bei, den Ort des Flusses der Kontrastflüssigkeit zu bestimmen.

Indikationen für die Diagnose

Wie bei jedem Verfahren hat die Zystographie für Erwachsene und Kinder eigene Indikationen. Indikationen für die Diagnose bei Männern und Frauen:

  • Steine, Fisteln, Fremdkörper in der Organhöhle;
  • gutartige und bösartige Tumore;
  • Bestimmen des Stadiums des Neoplasmas und wie betroffen die Blasenwände sind;
  • Erkrankungen des infektiösen und viralen Ursprungs der Harnkanäle in der Rezidivperiode;
  • Harnstoff-Schaden;
  • Schwierigkeiten beim Entleeren;
  • Enuresis;
  • Folgen nach dem Transfer von Krankheiten viralen, infektiösen Ursprungs;
  • verschiedene Störungen, die Entwicklung eines pathologischen Zustands nach der Operation am Harnstoff;
  • Rückfluß;
  • Organ-Neurogenität;
  • Divertikel (vorgewölbte Wände) der Blase;
  • Neoplasma in der Prostata;
  • Fremdkörper in Divertikeln.

Indikationen für die Zystographie bei Kindern:

  • unkontrolliertes Urinieren;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • Phase der Exazerbation von Infektionskrankheiten;
  • Tuberkulose des Harnorgans, Harnkanäle;
  • Verhinderung der Progression von Reflux;
  • rechtzeitiger Nachweis (Ausschluss) von Krankheiten und Defekten in der Entwicklung der Organe des Harnsystems.

Wer ist eine kontraindizierte Diagnose?

Um die Folgen zu minimieren, die nach der Diagnose folgen können, müssen Sie wissen, dass es Fälle gibt, in denen diese Methode nicht verwendet werden kann:

  • das Vorhandensein von Blut im Urin (Hämaturie), wie der Arzt sie für Steine ​​oder den Prozess der Tumorentwicklung nehmen kann, zusätzlich ändert ein Kontrastmittel die Farbe des Urins, was die Formulierung der Schlussfolgerung stark erschwert;
  • Zystitis;
  • Urethritis (Entzündung der Hohlräume);
  • Entzündung der Prostata;
  • Entzündung in den Nieren;
  • glomeruläre Nephritis.

Vorbereitende Vorbereitung des Kindes für das Verfahren

Vorbereitende Maßnahmen vor der Umfrage sollten im Voraus, 2 Tage vor Beginn, beginnen. Lassen Sie uns Schritt für Schritt analysieren, wie Sie das Kind richtig vorbereiten:

  1. Strikte Diät, um die Bildung von Gasen im Darmtrakt zu verhindern, da diese die Genauigkeit der Bilder beeinträchtigen können. Um dies zu tun, entfernen Sie rohes Gemüse, verschiedene Säfte, Brot (schwarz), Vollmilch und alle kohlensäurehaltigen Getränke aus der Ernährung des Kindes.
  2. Um Darmausdehnung zu beseitigen, wird es hilfreich sein, dem Kind Kamillentee oder Tee mit Fenchel zu geben, Sorbentien werden nützlich sein.
  3. 50-60 Minuten vor dem Eingriff kann das Kind mit Brei gefüttert werden oder Tee ohne Zucker trinken, um "hungrige" Gase zu vermeiden.
  4. Am Morgen, bevor die Studie einen Einlauf erfordert, den Darm von Fäkalien zu reinigen.
  5. Für Kinder bis zu einem Jahr, die oft Gasbildung erleben, verschreibt der Arzt das Medikament Espumizan.
  6. Es wird wichtig sein, Ihr Kind psychologisch aufzustellen. Es ist notwendig, das Verfahren vollständig zu streichen, damit das Kind keine Angst hat.

Zystographie

Absolut alle Arten der Zystographie haben ihre eigenen Nuancen, jedoch ist die aufsteigende Untersuchungsmethode die unangenehmste und schmerzhafteste, da ein Katheter in die Blase eingeführt wird. Wie ist das Verfahren der Zystographie bei Kindern und Erwachsenen:

  1. Der Patient liegt auf dem Röntgengerät auf dem Rücken und liegt bewegungslos für den Arzt, um eine allgemeine Röntgenaufnahme der Organe zu machen.
  2. Als nächstes fährt der Arzt fort, den Katheter in den Harnstoff einzuführen und durch ihn den Farbstoff, Gas - bis zu 100 ml für Kinder bis zu 12 Jahren, bis zu Erwachsenen - bis zu 300 ml einzuführen.
  3. Beim Eingeben des Kontrasts und während der Untersuchung drückt der Arzt den Katheter, was zu Schmerzen und dem Wunsch führt, die Blase zu entleeren. Dies ist ein obligatorischer Schritt, und hier ist es wichtig, den Drang zu unterdrücken, dass das färbende Element nicht aus der Organhöhle fließt.
  4. Füllt man das Organ kontrastreich, macht der Arzt Bilder von hinten, Bauch, seitlich.
  5. Im letzten Stadium wird der Katheter entfernt, der Patient entleert den Harnstoff und dann wird ein Schnappschuss des leeren Organs aufgenommen.

Nachdem er die fertigen Bilder erhalten hat, analysiert der Arzt sie und trifft eine Schlussfolgerung. Wenn Fisteln, Schäden an den Wänden der Harnröhre oder Blase entdeckt werden, wird das Kind in das Krankenhaus gebracht, um Sepsis zu verhindern, da der Farbstoff den Blutstrom durch die Verletzungsstellen durchdringt. In Abwesenheit von Komplikationen im Krankenhaus besteht keine Notwendigkeit.

Merkmale der Männer und Frauen

Die Durchführung der Zystographie bei Männern und Frauen ist aufgrund der anatomischen Merkmale etwas anders. Bei Frauen ist dieses Verfahren viel einfacher, da die Katheterisierung wegen der kurzen und breiten Harnröhre nicht schwierig ist.

In der starken Hälfte der Menschheit ist die Harnröhre schmal und lang, was den Katheterisierungsvorgang stark erschwert. Davon ausgehend wird die absteigende Zystographie häufiger bei Männern durchgeführt.

Moderne Forschungsmethode

Zusätzlich zu den herkömmlichen Methoden gibt es ein moderneres Verfahren, bei dem ein Röntgengerät mit einer digitalen Auflösung verwendet wird, die eine dynamische Zystographie ermöglicht. In diesem Fall wird der Vorgang des Füllens und Leerens der Blase vollständig untersucht. Die verbrachte Zeit ist viel mehr, aber der Patient erhält viel weniger Strahlung.

Umfrageergebnisse

In der ersten Momentaufnahme analysiert der Arzt die Lage der Organe des inneren Systems. Nach dem Eingeben des Kontrastes zeigen Bilder Abweichungen, die bei anderen Arten von Untersuchungen schwer zu erkennen sind:

  • angeborene Fehlbildungen von Organen;
  • Divertikel;
  • Rückfluß;
  • Steine ​​im Harnsystem, ihre Größe;
  • Gewebetransformationen;
  • Fisteln
  • Beschädigung der Wände der Organe;
  • Neoplasmen, ihre Größe;
  • Entzündung in den Organen.

Komarowski auf dem Zystogramm bei den Kindern

Was Dr. Komarovsky über diese Forschungsmethode sagt: "Die meisten Eltern sind unzufrieden, nachdem sie ihr Kind auf diese Weise untersucht haben. Dies ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass ihr Kind Schmerzen hat, wenn ein Katheter in die Blase eingeführt wird, und wenn es entfernt wird, will der kleine Patient zur Toilette gehen, aber er muss aushalten.

Spätere Mütter und Väter kommen jedoch zu dem Schluss, dass sich eine solche Diagnose als am effektivsten erwiesen hat und rechtzeitige Hilfe ermöglicht. Sie fangen an, anders zu denken und sprechen positiv über das Studium. Natürlich wird die Zystographie dem Kind im extremsten Fall zugewiesen, nur weil es nicht gehalten wird.

Aus medizinischer Sicht besteht die größte Schwierigkeit bei der Durchführung des Verfahrens bei Kindern in der Dauer der Studie von etwa 1 Stunde. Unter Berücksichtigung der vorbereitenden Maßnahmen und der Analyse von Röntgenbildern ca. 2 Stunden. Ich bin jedoch der Meinung, dass die aufgewendete Zeit und die Stärke von mir voll gerechtfertigt sind. Mit der Zystographie können Sie den richtigen Schluss ziehen, aufgrund dessen der Arzt eine kompetente Therapie verschreiben und ein positives Ergebnis garantieren kann. "

Die echten Bewertungen von Menschen über das Verfahren

Hier sind einige Bewertungen von Menschen über Zystographie:

Meinem Kind wurde vor einem Jahr eine Zystografie verordnet. Der Arzt vermutete vesikoureteralen Reflux, aber wie immer zog sich alles bis zum letzten. Mit der Zeit verschlechterte sich die Urinanalyse seines Sohnes und er war nur 1,3 Monate alt. Der Arzt hat im Detail erklärt, dass ja, wie er über die richtige Vorbereitung gesprochen hat und allgemeine Anästhesie empfohlen hat. Schließlich ist das Kind klein und wird wahrscheinlich nicht still liegen. Anästhesie Baby wurde normal übertragen. Nach dem Studium von 1,5-2 Stunden wurden wir vom Personal der Einrichtung beobachtet, so dass kein Blut im Urin auftrat. Ein anderer Arzt verordnete 3 Tage, um Furamag zu trinken. Ein paar Tage später erhielten wir eine Ultraschalluntersuchung, nach der die Diagnose gestellt wurde. Schwere Folgen wurden beobachtet. Im Allgemeinen war ich umsonst, denn hier gibt es absolut nichts zu befürchten.

Katharina, 25

Mein Baby wurde vor 6 Monaten untersucht, es bestand der Verdacht auf einen Rückwurf des Urins. Sie war damals 2,5 Jahre alt. Ich wollte es wirklich nicht machen, es war unheimlich für mein Kind. Lesen Sie im Internet, dass viele Kinder ernsthafte Konsequenzen haben, aber es war notwendig zu tun. Das Kind überlebte die Prozedur, aber danach war es schwer. Am nächsten Tag war Blut im Urin und Schreiben war schmerzhaft. Alles kehrte jedoch zu normal zurück. Die Diagnose wurde zurückgezogen.

Zystographie und Urographie bei einem Kind: Wie ist die Untersuchung, ist Vorbereitung notwendig und welche Konsequenzen hat dies?

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Babys sind anfällig für Erkrankungen des Harnsystems. Wie man Zystographie bei Kindern macht? In welchen Fällen ist diese diagnostische Methode vorgeschrieben? Wie bereite ich ein Kind auf das Verfahren vor? Was könnten die Konsequenzen sein? Beantworte diese Fragen in dem Artikel.

Für die Zystographie und Urographie wird ein Röntgengerät verwendet.

Was ist Zystographie und Urographie?

Urographie wird verwendet, um Erkrankungen der Nieren und Zystographie - Pathologien der Blase zu diagnostizieren. Die Kombination dieser beiden Studien besteht darin, dass sie unter Verwendung von Röntgenbildern von mit einem Kontrastmittel gefüllten Organen durchgeführt werden.

Diese Verfahren ermöglichen Ihnen eine genaue Diagnose, die für eine richtige Behandlung sehr wichtig ist. Sie wiederum sind ziemlich schmerzhaft, und heutzutage versuchen viele Ärzte, sie durch alternative, weniger genaue, aber sicherere Diagnosemethoden zu ersetzen.

Wann sind Prüfungen vorgeschrieben und was zeigen sie?

Urographie und Zystographie sind komplexe und schmerzhafte Verfahren. Vor ihrer Ernennung ist es notwendig, eine vollständige Untersuchung mit alternativen Methoden zu bestehen, um einen Komplex von Tests für die Prüfung zu bestehen. Wenn es nach diesen Ereignissen nicht möglich ist, eine genaue Diagnose zu stellen, ist es möglich, die Ernennung dieser Arten von Untersuchungen an einen kleinen Patienten zu erwägen.

Zystographie wird für ein Kind mit folgenden Symptomen verschrieben:

  • Schmerz in der Nierengegend;
  • Blut im Urin gefunden;
  • Symptome von viralen und entzündlichen Erkrankungen;
  • Analyse des Erholungsprozesses nach der Operation.
Zystographie und Urographie sind ernsthafte Verfahren, die nur verschrieben werden, wenn alternative Untersuchungsmethoden für eine genaue Diagnose nicht ausreichen.

Der Verdacht auf folgende Pathologien kann Forschungsaufträge auslösen:

  • abnorme Veränderungen im Harntrakt;
  • Ablagerung von Nierensteinen;
  • Neoplasmen (sowohl bösartig als auch gutartig);
  • entzündliche und virale Erkrankungen;
  • Nierentuberkulose.

Arten der Zystographie

Zystographie bei Kindern ist in drei Arten unterteilt:

Bei aufsteigender Zystographie wird die Blase mit einem Gummikatheter entleert und auf die gleiche Weise ein Kontrastmittel injiziert. In diesem Fall wird der Kontrast durch eine spezielle Spritze oder durch den Esmarch-Becher eingeführt.

Wenn Kochsalzlösung, die intravenös in die Urographie injiziert wird, die Blase füllt, wird Gas durch den Katheter eingeführt und Röntgenphotographien werden aufgenommen.

Mick Zystographie wird während des Wasserlassens durchgeführt. Wenn das Kontrastmittel die Ureterkanäle füllt, werden Bilder aufgenommen.

Arten von Urographie

Die Urographie ist eine diagnostische Untersuchung der Nieren. Sie sind tief im Körper lokalisiert, so dass Methoden, die für andere Organe wirksam sind, kein klares und eindeutiges Bild für die Diagnose bei der Untersuchung der Organe des Urogenitalsystems liefern.

Die Urographie ist in vier Typen unterteilt:

  1. Übersicht;
  2. intravenös;
  3. retrograd (oder aufsteigend);
  4. antegrade perkutan.

In der ersten Form wird eine Röntgenuntersuchung der Nieren durchgeführt. Dies ist eine Studie, die dem Patienten zuerst verordnet wird, wenn das Harnsystem verdächtigt wird.

Intravenös wird auf die Einführung eines Kontrastmittels (jodhaltige Lösung von Wasser und Glukose) durch eine Vene reduziert und mehrere Bilder erhalten, während der Kontrast durch die Organe gefördert wird. Bei dieser Studie sollte die Blase leer sein. Es gibt drei Arten dieser Studie:

Ein charakteristisches Merkmal der retrograden oder aufsteigenden Urographie ist, dass die Substanz mit Kontrastmittel direkt in den Ureter unter Vollnarkose injiziert wird. Wenn der Kontrast in den Harnleitern ansteigt, werden Bilder aufgenommen. Diese Art der Untersuchung liefert ein klares Bild vom Zustand der Harnleiter.

In der letzteren Form tritt der Kontrast durch die Haut durch die Harnleiter nach oben ein und ermöglicht dann, sich entlang derselben abzusteigen, ein gutes Bild des Zustandes der Kanäle zu erhalten. Es wird in Notfällen als Alternative zur retrograden Methode eingesetzt. Verwendet bei chirurgischen Eingriffen, um den Zustand des Patienten zu überwachen.

Kontraindikationen und Konsequenzen für das Kind

Urographie und Zystographie werden keinem Kind mit folgenden Kontraindikationen zugeordnet:

  • allergische Reaktion des Körpers auf ein Kontrastmittel;
  • entzündliche Prozesse in den Organen des Harnsystems.

Eine solche Reaktion des Organismus zu erkennen, ist durch das Auftreten von Urtikaria oder Erstickungsanfällen möglich. In diesem Fall muss der Patient dringend ein Hormonmittel verabreichen, das den Angriff stoppen kann.

Eine weitere Komplikation ist die toxische Wirkung auf die Nieren. Sie können dies durch Kopfschmerzen, den Geruch von Aceton aus dem Mund erkennen. In diesem Fall muss der Patient auf Intensivstation gebracht und entgiftet werden. Alle diese Komplikationen sind charakteristisch für die absteigende Zystographie.

Bei einer absteigenden Zystographie kann, da der Katheter direkt in die Harnröhre eingeführt wird, eine Harnwegsinfektion auftreten. In seltenen Fällen können aufgrund der Unerfahrenheit des Arztes Schäden an den Innenwänden der Testorgane auftreten.

Vorbereitung für das Verfahren

Für die meisten jungen Patienten ist der Besuch eines Krankenhauses oder einer Klinik stressig. Die Stillstimmung der Mutter wird auf das Kleinkind unter einem Jahr übertragen. Wenn sie nervös und besorgt ist, wird die kleine Patientin ihren Zustand spüren.

Ein älteres Kind Eltern sollten ruhig erklären, warum diese Verfahren benötigt werden, die ein wenig schmerzhaft und unangenehm sein können. Die Eltern sind in erster Linie für die psychologische Bereitschaft des Kindes verantwortlich.

Es ist auch sehr wichtig in Vorbereitung auf die Verfahren, die Empfehlungen des Arztes auf Diät zu folgen. Die wichtigste ist, Produkte auszuschließen, die in zwei Wochen die Bildung von Gasen im Darm fördern. Dazu gehören Hülsenfrüchte, kohlensäurehaltige Getränke, Gebäck, frische Milch. Auch vor den Eingriffen ist es notwendig, einen Einlauf zu machen, um Speisereste und Gasreste aus dem Darm zu entfernen.

Ein paar Wochen vor dem Eingriff müssen Lebensmittel, die zur Gasbildung beitragen, von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen werden.

Wie wird Zystographie und Urographie für Kinder gemacht?

Um vollständige und zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen alle Anforderungen des Arztes erfüllt werden. Die wichtigsten Phasen des Verfahrens:

  • Vorbereitende Veranstaltungen. Nach der Vorbereitung liegt das Kind bewegungslos auf dem Röntgengerät auf dem Rücken.
  • Als nächstes kommt der unangenehmste Moment - der Arzt führt einen Katheter ein und füllt die Blase mit einem Kontrastmittel. Kinder unter 12 Jahren - 50-100 ml einer Substanz, älter als 12 - ein Erwachsener Rate. Bei der Durchführung dieses Verfahrens drückt der Arzt den Katheter so, dass die Substanz nicht austritt, was zu schmerzhaften Empfindungen führt.
  • Nach Kontrastmittelinjektion in die Blase nimmt der Arzt mehrere Röntgenaufnahmen vor: auf der Seite, auf dem Bauch und auf dem Rücken. Die besten Bilder werden erzielt, wenn dem Kind geholfen wird, seine Beine in einem Winkel von 90 Grad zu heben und seine Schultern leicht anzuheben.
  • Am Ende des Eingriffs entfernt der Arzt den Katheter und macht ein Bild von der leeren Blase.

Nach der Untersuchung werden die Bilder auf das Vorhandensein von Fisteln, Bruch der Wände der Harnröhre oder Blase analysiert. Wenn sie erkannt werden, benötigt das Kind dringend einen Krankenhausaufenthalt, um eine Blutinfektion zu verhindern. Wenn keine Komplikationen festgestellt wurden und dem Eingriff keine urologische Erkrankung vorausging, kann der Patient mit der Mutter nach Hause gehen.

Alternative Erhebungsmethoden

Urographie und Zystographie bei Kindern sind heute immer seltener. Diese diagnostischen Verfahren werden durch sicherere und schmerzfreiere Verfahren wie Magnetresonanztomographie und Röntgen-Computertomographie ersetzt.

Die MRT ist eine der fortgeschrittenen Methoden zur Untersuchung innerer Organe. Tomographie hat keine Nebenwirkung. Mit MRT können Eltern oder Bekannte in der Nähe des Patienten sein. Die Verwendung von MRI kann auf Video angesehen werden.

Blasenuntersuchung oder Zystographie bei Kindern: wie es gemacht wird, Merkmale des Verfahrens, Vorbereitung und Durchführung der Diagnose

Die Zystographie ist ein komplexes diagnostisches Verfahren. Das Studium der Blase wird strikt nach den Indikationen durchgeführt, wenn andere Methoden keine genaue Antwort auf die Frage nach den Ursachen der pathologischen Prozesse im Harntrakt geben.

Es ist wichtig, die Indikationen und Kontraindikationen für die Zystographie bei Kindern zu kennen. Wie studiert eine Blase mit einem Kontrastmittel? Gibt es Beschwerden während des Eingriffs? Was zeigt die Studie? Antworten in dem Artikel.

allgemeine Informationen

Das Verfahren beinhaltet die Einführung von röntgendichten Substanzen in der Blasenhöhle. Die Ärzte füllen die Höhle mit einer Lösung (50 bis 200 ml, abhängig vom Alter des Kindes), die 10-30% Urografin, Yodamin, Triombrast enthält.

Zu Beginn des Eingriffs und nach der Füllung aller Bereiche mit einem Kontrastmittel nimmt der Arzt Röntgenaufnahmen vor, um den Zustand der Organe des Urogenitalsystems zu beurteilen. Eine spezielle Vorbereitung malt Gewebe, alle betroffenen Bereiche fallen auf den Bildern gut auf. Nach den Ergebnissen der Studie ist ein klares Röntgenbild der Blasenhöhle sichtbar. Das Verfahren je nach Sorte dauert 30 bis 60 Minuten, mit Vorbereitung - bis zu zwei Stunden.

Merkmale und Arten der Forschung

Die Zystographie wird mit zwei Hauptmethoden durchgeführt:

  • aufsteigende Methode. Das radioopake Präparat wird unter Verwendung eines Katheters durch die Harnröhre in die Blase injiziert. Zur Verringerung der Beschwerden verwendet Gel Katedzhel mit anästhetischer Wirkung;
  • Top-Down-Methode. Die Zusammensetzung wird in eine Vene injiziert, dann transportiert das Blut die Substanz durch den Körper, nach einiger Zeit dringt das Medikament in die Blase ein und färbt das Gewebe. Ab diesem Moment können Sie Röntgenaufnahmen machen. Die Methode ist weniger schmerzhaft, aber das Eindringen von Kontrastmittel in das Blut erhöht das Risiko allergischer Reaktionen.

Erfahren Sie mehr über die Ursachen der Glykosurie und wie Sie die Indikatoren normalisieren können.

Wie man einen Abstrich aus der Harnröhre auf die Flora von Frauen nimmt und was die Ergebnisse zeigen, lesen Sie unter dieser Adresse.

Hinweis:

  • Mit der Entwicklung von kontrastarmen Konkrementen und kleinen Tumoren ist eine andere Art von Forschung erforderlich - die Pneumozystographie. Der Hauptunterschied ist die Einführung in die Blase der Blase ist keine flüssige Form des Medikaments, sondern ein Gas. Für das Verfahren mit Sauerstoff, Kohlendioxid oder Lachgas;
  • Manchmal kombinieren Ärzte Gas und Flüssigkeit, um komplexe Fälle von Krankheiten, Anomalien in der Entwicklung der Harnwege und des Tumorprozesses zu diagnostizieren. Lacunar Zystographie ist eine sehr informative Methode;
  • Wenn das Kind Probleme beim Wasserlassen hat, kann der Urologe eine Scheinzystographie verschreiben. Die Studie wird direkt während der Entfernung des Urins durchgeführt. Die Technik liefert genaue Daten über die Bereiche der Leckage einer radiopaken Substanz. Ein unangenehmer Moment sind psychische Beschwerden, die für ein Kind schwer zu bewältigen sind.

Vor- und Nachteile

Kontrastdiagnostische Studien haben sowohl Stärken als auch Schwächen. Trotz des hohen Informationsgehalts der Zystographie weist die Methode einige negative Punkte auf, die wichtig sind, um die Aufmerksamkeit der Eltern auf sich zu ziehen.

Der Arzt muss erklären, wie das Kind auf den Eingriff vorbereitet wird, um das Risiko von Komplikationen und ungenauen Ergebnissen zu reduzieren. Ärzte sollten negative Folgen verhindern, die Regeln der Diagnose strikt einhalten, das Alter des Patienten, den Zustand der Organe des Patienten berücksichtigen.

Vorteile:

  • Röntgenaufnahmen zeigen alle Anomalien, die mit Zystoskopie und Ultraschall schwer zu erkennen sind;
  • Für das vollständigste Bild in schwierigen Fällen können Ärzte die beste Methode wählen: lacunar oder pneumocystography;
  • Das Ergebnis der Studie ist nach einer kurzen Zeit nach dem Eingriff fertig. Der Arzt beurteilt Gewebeschäden, gibt eine vorläufige Meinung ab, sendet sie an einen Kinderurologen;
  • Neue Röntgengeräte mit digitaler Auflösung ermöglichen die Untersuchung des gesamten Prozesses: von der Füllung der Blase bis zur Entfernung des Urins. Mit der dynamischen Zystographie wird die Strahlenbelastung deutlich reduziert, was besonders bei der Untersuchung von Kindern wichtig ist.

Nachteile:

  • psychologische Beschwerden;
  • das Kind versteht die Anweisungen des Arztes nicht immer;
  • schmerzhafte Empfindungen während der Einführung des Katheters;
  • mögliche Komplikationen in Form von allergischen Reaktionen auf das Medikament, nephrotoxische Wirkung. Im Falle einer retrograden Zystoskopie fehlen die aufgelisteten Komplikationen, aber andere Probleme sind möglich: akute Harnretention vor dem Hintergrund des Sphinktersphinkters und Trauma der Harnröhrenschleimhaut (häufiger bei älteren Patienten);
  • wenn die Wände der Blase reißen, kann das Eindringen eines Kontrastmittels in den Blutstrom eine Sepsis auslösen.

Indikationen für die Diagnose

Komplizierte diagnostische Studie nach einer Voruntersuchung eines kleinen Patienten vorgeschrieben. Es ist wichtig, Bluttests, Urine, Ultraschall und Urographie zu sammeln.

Das Einbringen von strahlenundurchlässiger Substanz in die Blasenhöhle im Kindesalter ist unerwünscht, das Kind und die Eltern haben oft Angst vor dem Eingriff, es entstehen Bedingungen für die Entstehung von Stress. Wenn nach den Ergebnissen anderer Arten der Überprüfung die genauen Befunde über die Gründe der negativen Symptome, die Lokalisation, die Schwere des pathologischen Prozesses in den Harnwegen nicht mitgeteilt werden, so muss die Zystographie durchgeführt sein.

Wichtige Hinweise:

  • Pathologie der bohnenförmigen Organe und der Blase;
  • Harninkontinenz;
  • Blasenbruch oder Rückfluss;
  • Nachweis eines Tumors unbekannter Ätiologie;
  • Nierentuberkulose;
  • die Ansammlung von Sand und Salzsteinen;
  • abnorme Entwicklung des Urogenitalsystems.

Kontraindikationen

Steigende Zystographie wird in folgenden Fällen nicht durchgeführt:

  • Entzündung im Hodensack, Harnröhre, Blase;
  • Urinausscheidung von Blutgerinnseln oder massive Hämaturie.

Wie man ein Kind vorbereitet: Rat an Eltern

In den meisten Fällen vermeiden Ärzte Zystographie, andere diagnostische Methoden zu verwenden. Wenn Sie auf eine absteigende oder aufsteigende Zystographie nicht verzichten können, müssen die Eltern dem Kind erklären, wie die Studie durchgeführt wird und warum sie während des Eingriffs etwas leiden müssen.

Psychologische Vorbereitung ist wichtig, eine verständliche Erklärung des Wesens der Methode und der Wichtigkeit der Umfrage. Je weniger Eltern in Panik geraten, desto geringer ist das Risiko, bei ihrem Sohn oder ihrer Tochter Angst zu entwickeln.

Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie die Ernährung eines jungen Patienten ändern:

  • für eine Woche aus dem Menü, um alle Elemente auszuschließen, die eine erhöhte Gasbildung im Darm hervorrufen. Es ist nicht notwendig, Hülsenfrüchte, kohlensäurehaltige Getränke, Backen, frische Milch zu geben;
  • wenn das Kind an Verstopfung leidet, nimmt der kleine Patient zwei Wochen vor dem Eingriff ein mildes Abführmittel ein;
  • Kinder bekommen Tee und warnen vor der Ansammlung von Gasen oder Dillwasser;
  • zwei Tage vor der Blasenuntersuchung verbietet der Arzt kategorisch Produkte, die Blähungen verursachen;
  • Am Tag der Studie ist ein Einlauf erforderlich, um die Entfernung von Speiseresten und Gasresten aus dem Darm zu maximieren.

Wie behandelt man akutes Nierenversagen? Sehen Sie sich eine Auswahl an effektiven Behandlungsoptionen an.

Wie die Ausscheidungsurographie der Nieren mit einem Kontrastmittel durchgeführt wird, steht auf dieser Seite.

Folgen Sie dem Link http://vseopochkah.com/lechenie/protsedury/laparaskopiya.html und lesen Sie über die Besonderheiten der Laparaskopie in der Nephrologie und Urologie.

Wie wird das Verfahren durchgeführt?

Alle Arten der Zystographie bringen dem Patienten ein psychologisches Unbehagen, bei einer aufsteigenden Forschungsmethode wird Schmerz empfunden, wenn der Harnröhrenkatheter eingeführt wird. Es ist wichtig, alle medizinischen Teams durchzuführen, um das genaueste Ergebnis zu erhalten. Nach dem Eingriff wechselt der Urin häufig die Farbe: Es entsteht eine röntgendichte Substanz.

Forschungsinformationen:

  • nach der Vorbereitung liegt der Patient auf dem Röntgengerät (Position "auf der Rückseite"). Während der ersten Phase müssen Sie still liegen. Ein Arzt macht ein allgemeines Bild von den Organen des Urogenitalsystems;
  • dann geht der Arzt zum unangenehmsten Teil - fügt einen Katheter ein, durch den der Hohlraum der Blase mit Flüssigkeit mit einer radiopaken Substanz oder einem Gas gefüllt wird. Bis zu 12 Jahren sind 50-100 ml des Medikaments ausreichend, Jugendliche erhalten eine Erwachsenenrate von 200-300 ml;
  • Während der Einführung von Kontrast und Untersuchung drückt der Arzt den Katheter, was Schmerzen und Harndrang hervorruft. Dieser Schritt ist unerlässlich - es ist wichtig, den Kontrast innerhalb der Kavität zu verzögern, damit die Substanz während des Eingriffs nicht aus der Blase herausfließt;
  • Nach dem Füllen der Blase mit einer speziellen Substanz macht der Radiologe mehrere Bilder in verschiedenen Projektionen: auf der Seite, vom Bauch und von hinten. Der kleine Patient sollte seine Beine auf das Niveau von 90 Grad heben, seine Schultern weiter heben. In dieser Position sind die Bilder am klarsten und informativsten;
  • Am Ende des Eingriffs entfernt der Arzt den Katheter, macht einen Schnappschuss der leeren Blase;
  • Nach der Studie untersucht der Arzt die fertigen Bilder, analysiert das Bild. Wenn Fisteln oder Brüche der Wände der Harnröhre oder Blase festgestellt werden, muss das Kind stationär behandelt werden, um eine Sepsis zu verhindern: der Kontrast geht durch die Bruchzonen in das Blut über;
  • Nach dem Eingriff, ohne Komplikationen, ist kein Krankenhausaufenthalt erforderlich, am häufigsten wird die Zystographie ambulant durchgeführt. Die Beobachtung durch die Ärzte der Urologieabteilung ist notwendig, wenn ein kleiner Patient zuvor eine medizinische Einrichtung mit schweren Harnwegpathologien betreten hat und die Zystographie eine der geplanten Untersuchungsmethoden ist.

Diagnoseergebnisse

Was zeigt die Zystographie? Das Verfahren ermöglicht Ihnen, den Bereich der Lokalisation des Nidus, die Schwere der Veränderungen und die Ausbreitung der Entzündung, die Art des Tumorprozesses oder die Größe der Steine ​​genau zu bestimmen. Im ersten Bild sieht der Radiologe die genaue Lage der Nieren und anderer Organe des Harnsystems. Nach dem Füllen der Hohlräume mit einer radioopaken Substanz können Pathologien identifiziert werden, die im Ultraschall und in der Zystoskopie schwer zu erkennen sind.

In den gemalten Organen sind gut unterscheidbare Abweichungen:

  • angeborene Defekte der Blase und bohnenförmige Organe;
  • Divertikel und Nieren-Ureter-Reflux;
  • Steine ​​im Harntrakt;
  • Änderungen in der Struktur und Dicke der Wände der Blase;
  • Fistel, traumatische Schäden an den Wänden der Blase und anderen Teilen des Harnsystems;
  • Tumore und Steine ​​jeder Größe;
  • entzündliche Prozesse in natürlichen Filtern, Blase, Harnleiter, andere Pathologien.

Als nächstes ein Video über die Eigenschaften des Präparats und die Regeln der Blasenzystographie:

Was ist Blasenzystographie und wie wird sie bei Erwachsenen und Kindern durchgeführt?

Zystographie ist ein radiographisches Verfahren zur Untersuchung der Blase. Um ein Röntgenbild eines Hohlorgans zu erhalten, verwenden Ärzte ein Kontrastmittel. Der Verabreichungsweg kann aufsteigend und absteigend sein.

Merkmale des Verfahrens

Das Verfahren wird mit Hilfe eines Katheters durchgeführt, der die Blase mit 150 oder 200 ml einer Lösung füllt, die 10 bis 30% einer radiopaken Präparation enthält. Dieses Medikament kann Triombrast, Iodamid, Urografin und andere sein. Aufsteigendes Verfahren zum Einführen einer strahlenundurchlässigen Substanz durch die Harnröhre. Absteigend wird durchgeführt, indem das für den Eingriff notwendige Medikament in die Vene eingeführt wird. Danach, nach einiger Zeit, ist die Blase gefüllt und eine Röntgenaufnahme kann durchgeführt werden.

Diese beiden Arten von Untersuchungen sind nicht immer in der Lage, kleine Tumore und Nicht-Kontraststeine ​​in der Blase im Detail darzustellen, so dass der Arzt eine Pneumozystographie verschreiben kann. Es unterscheidet sich von der Zystographie darin, dass anstelle eines Kontrastmittels etwa die gleiche Menge an Gas injiziert wird. Dies kann Kohlendioxid, Sauerstoff, Lachgas sein.

Es ist möglich, diese beiden Arten des Füllens des Testorgans zu kombinieren, das heißt, der Arzt injiziert 15 bis 20 ml Lösung und etwa 200 cm³ Kohlendioxid oder ein anderes Gas. Dieser Vorgang wird lacunar Zystographie genannt.

Eine andere Art von Studie ist die Mock-Zystographie, die direkt während des Urinierens durchgeführt wird, um die Arbeit der Harnwege zu beobachten, um die Stellen der Leckage des Kontrastmittels zu erkennen.

All diese Manipulationen sind notwendig, um die Form, Größe und Lage der Blase gründlich zu untersuchen, sowie verschiedene Pathologien, Erkrankungen des Harnsystems, Verdickung der Organwände, Brüche, Steine ​​und Sand, Tumore, Reflux und andere Funktionsstörungen zu erkennen.

Die Zystographie wird nur bei Bedarf durchgeführt, nicht zuletzt, wenn andere Studien (Ultraschall, Zystoskopie) kein vollständiges Bild der möglichen Pathologie liefern.

Das Verfahren wird nicht für Screening- und prophylaktische Zwecke empfohlen. Es ist sehr schmerzhaft und begleitet von unangenehmen Gefühlen für den Patienten, besonders wenn es ein Kind ist.

Indikationen und Kontraindikationen

In der Regel ist die Zystographie für solche Phänomene vorgeschrieben wie:

  • Enuresis;
  • vermutete Schwellung;
  • Reflux oder Brüche;
  • angeborene Entwicklungspathologien;
  • Nieren- und Blasenerkrankung;
  • Tuberkulose des Ausscheidungssystems;
  • Komplikationen nach Infektionskrankheiten;
  • das Aussehen von Steinen und Sand.

Zystographie bei Kindern erfordert Eltern, um ihr Kind auf dieses Verfahren vorzubereiten. Röntgenbilder sollten möglichst genau den Zustand von Nieren und Blase zeigen, was aber nur bei Kontrastmittelbildung möglich ist. Zu diesem Zweck ist es notwendig, den Prozess der Gasbildung im Darm im Voraus zu reduzieren, da Luft die Untersuchung beeinträchtigen und die Ergebnisse der Diagnostik verfälschen kann.

Für zwei Tage ist es nicht empfehlenswert, kohlensäurehaltige Getränke zu trinken und Lebensmittel zu essen, die zu Blähungen und Blähungen führen können. Am Morgen bevor Sie zur Zystographie gehen, ist es besser, Ihrem Kind einen Einlauf zu geben.

Vor der Untersuchung von Kindern muss der Arzt herausfinden, ob das Kind Kontraindikationen für das Verfahren hat, ob allergische Reaktionen auf während des Eingriffs verwendete Substanzen möglich sind.

Liegt ein solcher Verdacht vor, muss eine Reaktion auf die Drogen festgestellt werden.

Wie forschen?

Die Reihenfolge der Prozedur ist wie folgt:

  1. Der Patient liegt zurück auf dem Röntgengerät. Das erste Bild sollte den allgemeinen Zustand und die Lage der Bauchorgane, der Nieren und der Blase zeigen, so dass die Person während der Röntgenaufnahmen unbeweglich bleiben muss. Um ein optimales Testergebnis zu erhalten, wird eine spezielle Substanz mit einem Katheter in die Blase injiziert. Jüngere Kinder haben Anspruch auf nicht mehr als 50 oder 100 ml Flüssigkeit. Wenn ein Kind jedoch älter als 12 Jahre ist, erhält er eine Norm für Erwachsene: 200 bis 300 ml.
  2. Bei der Einführung der Substanz und während des Verfahrens wird der Katheter so gepresst, dass die Substanz nicht zurückfließt. Dieser Teil der Untersuchung wird wegen der schmerzhaften Empfindungen für den Patienten am unangenehmsten sein.
  3. Nachdem die Substanz den Körper gefüllt hat, nehmen Sie Bilder in verschiedenen Positionen: von der Rückseite und Bauch, auf der Seite.
  4. Für eine übersichtliche Darstellung auf dem Bild möchten Sie Ihre Beine um 90 ° und Schultern anheben. Am Ende wird der Katheter entfernt und eine Röntgenaufnahme der Blase ohne Flüssigkeit gemacht.
  5. Wenn das Verfahren an einem Kind durchgeführt wurde, sollten Sie seinen Zustand danach sorgfältig überwachen, denn wenn es Lücken gibt, kann das röntgenopake Medikament in den Blutkreislauf gelangen, was eine Sepsis - Blutinfektion verursachen wird.

Der Arzt untersucht die Bilder sorgfältig, nimmt gegebenenfalls zusätzliche Tests vor. All dies wird helfen, das Vorhandensein von Oxalaten im Urin oder in anderen Sedimenten nachzuweisen. Röntgenaufnahmen zeigen deutlich die Form und Konturen der Blase. Strukturelle Veränderungen, Verdickungen der Wände oder Tumore werden auf dem Bild angezeigt.

Aufgrund der erhaltenen Informationen verschreibt der Arzt eine Behandlung. Dies kann eine Medikation, eine spezielle Diät oder eine stationäre Behandlung sein. Wenn ein Tumor oder eine Ruptur festgestellt wird, wird eine Operation durchgeführt.

Es ist besser für Kinder, eine Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase durchzuführen, um das Problem zu identifizieren. Vielleicht reichen diese Daten für die Behandlung aus. Wenn jedoch die Zystographie bei einem Kind noch notwendig ist, informieren Sie ihn über die Merkmale dieser Studie, damit er bereit ist für die Tatsache, dass er unangenehme Empfindungen haben wird und keine Angst während des Verfahrens hat. Ein Vortraining wird helfen, eine Umfrage durchzuführen, um die Therapie entsprechend ihren Ergebnissen zu verschreiben. Aufsteigende Zystographie ist kontraindiziert, wenn eine Person entzündliche Prozesse in der Blase, Harnröhre, Hodensack hat. In solchen Fällen wird die absteigende Methode praktiziert.

Was ist Zystographie, wie geht es weiter, Rückmeldung zum Eingriff?

Erkrankungen des Urogenitalsystems werden bei Menschen jeden Alters festgestellt. Laboratoriums- und instrumentelle Forschungsmethoden werden verwendet, um die Ursache der Pathologie zu diagnostizieren und zu bestimmen. Zu letzteren gehört die Zystographie.

Die Untersuchung erlaubt es, den Zustand der Blase zu beurteilen, der für die Auswahl einer adäquaten Behandlung für eine Reihe von Krankheiten wesentlich ist.

Zystographie - Studienbeschreibung

Der Begriff Medizin-Zystographie bezieht sich auf ein diagnostisches Verfahren, das mit Röntgenstrahlen durchgeführt wird. Wenn es durchgeführt wird, wird ein Kontrastmittel in die Blase injiziert, um die Position, Größe des Organs und pathologische Veränderungen darin zu beurteilen.

Bei Verdacht auf angeborene Fehlbildungen, Tumoren, Blasenschäden.

Es kann verwendet werden, um das Vorhandensein von Steinen im Urogenitalsystem zu bestimmen, ihre Form und Menge, bestätigen oder beseitigen die Entzündung der Zellulose neben der Blase, Veränderungen in der Prostata und Blasenfisteln.

Das Verfahren für den Patienten fühlt sich unangenehm an, aber seine Ernennung ist für einige Patienten äußerst notwendig.

Wer ernennt?

Die Indikationsstellung wird von Nephrologen, Urologen oder Andrologen ihren Patienten zugewiesen. Melden Sie sich für das Verfahren kann in einer der Kliniken in der urologischen Forschung tätig sein.

Der behandelnde Arzt kann eine Überweisung an eine staatliche medizinische Einrichtung verschreiben, wenn eine Notfallzystographie während des Krankenhausaufenthaltes in Krankenhäusern durchgeführt wird.

Bevor Sie sich mit einer privaten Gesundheitseinrichtung in Verbindung setzen, müssen Sie im Voraus wissen, ob sie eine Lizenz zur Durchführung dieses Verfahrens haben. Die Studie sollte von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden, sowie das Fehlen von Komplikationen und schmerzlose Manipulation von seiner Erfahrung abhängen.

Was kann Zystographie zeigen?

Radiokontrast Studie ermöglicht es Ihnen, zunächst die Position der Blase im Beckenbereich, seine Form und Abweichungen in der Größe in den Bildern zu sehen.

Ärzte verschreiben Zystographie zur Identifizierung:

  • Angeborene Anomalien der Organentwicklung, zum Beispiel seine Verdoppelung;
  • Neubildungen des Urogenitalsystems, einschließlich Prostatatumoren, Hyperplasie oder Krebs;
  • Angeborenes oder erworbenes Divertikel - sackartiger Vorsprung in der Blasenwand;
  • Urolithiasis;
  • Zystitis, entzündliche Prozesse in der Faser.
  • Vesikoureteraler (vesikoureteraler) Reflux. Der Begriff bezieht sich auf die Pathologie, die mit dem Rückwurf von Urin aus der Blase in die Höhle der Harnleiter auftritt.

Während der Manipulation eines Kontrastmittels füllt die Höhle des Körpers. In den Bildern bei Pathologien an den Stellen von Defekten wird der Kontrast nicht betrachtet.

Die Zystographie ist in aufsteigend, absteigend und mykotisch unterteilt.

  • Bei einem aufsteigenden Patienten wird ein Katheter in die Blase eingeführt und durch diesen hindurch ein Kontrastmittel in den Hohlraum des Organs gegossen. Dann machen sie eine Reihe von Aufnahmen, auf denen der Radiologe das Organ untersuchen kann - seine Umrisse, sein Volumen und das Vorhandensein von Verletzungen. Beim Reflux tritt das Kontrastmittel in die Harnleiter ein. Die Form der Blase hängt vom Geschlecht des Patienten und von seinem Alter ab - bei Frauen ist das Organ oval, bei Männern sind die Umrisse rund, bei kleinen Kindern birnenförmig.
  • Absteigende oder exkretorische Zystographie wird durchgeführt, indem eine Kontrastlösung in eine Vene eingeführt wird. Mit dem Blut fließt es in die Nieren und dann in die Blase. Bilder werden erst aufgenommen, wenn das Organ vollständig gefüllt ist, also nach etwa anderthalb Stunden.
  • Die mikroskopische zystographische Untersuchung wird durchgeführt, wenn der Patient uriniert. Ein Katheter wird im Voraus eingeführt, Kontrast wird durch die Harnröhre geliefert. Der Patient wird zum Urinieren angeboten, zu welchem ​​Zeitpunkt eine Anzahl von Röntgenbildern aufgenommen wird.

Verschiedene Arten der Zystographie können kombiniert werden. Absteigende und aufsteigende Untersuchungsmöglichkeiten erlauben es nicht, kleine Tumore und kontrastarme Gallenblase in den Bildern deutlich zu erkennen. Um sie zu erkennen, wird eine Pneumo- oder Lacunar-Zystographie vorgeschrieben.

Bei der Pneumozystographie ist die Blase mit Gasen gefüllt, und bei lacunaren Gasen wird sie in Kombination mit einer radiopaken Substanz verwendet.

Die Verwendung eines Tomographen ermöglicht eine bessere Sicht auf die Bilder der Organwand, in der Nähe der Blase und innerhalb der zystischen pathologischen Prozesse, Divertikel.

Anwendungsgebiet

In den meisten Fällen wird eine zystographische Manipulation durch Nephrologen und Urologen vorgeschrieben, um die beabsichtigte Diagnose zu bestätigen. Hinweise für sein Verhalten sehr.

Säuglinge werden durchgeführt, wenn Verdacht auf angeborene Fehlbildungen der Blase besteht - Verdoppelung, Divertikel, Agenesie und Atresie, Harnröhrenventile, Megacystis.

Von der Untersuchung und mit wiederkehrenden Infektionen des Harnsystems ernannt.

Adulte Zystographie ist angezeigt, wenn es notwendig ist zu bestätigen:

  • Tumore;
  • Tuberkulose des Urogenitalsystems;
  • Verletzungen und Brüche der Blasenwände;
  • Divertikel;
  • Das Vorhandensein von Steinen in den Harnorganen;
  • Bösartige und gutartige Neoplasien der Prostata.
  • Das Vorhandensein von Fisteln zwischen der Blase und dem Darm.

Das Verfahren ist für den Nachweis von nephrotischem Syndrom und Anzeichen von Reflux mit Entzündungssymptomen vorgeschrieben.

Kontraindikationen

Die meisten Kontraindikationen betreffen die aufsteigende Zystographie. Dies liegt hauptsächlich an der Notwendigkeit, einen Katheter durch die Harnröhre in die Blase einzuführen.

Um die Entwicklung möglicher Komplikationen auszuschließen, wird keine Aufwärtsstudie durchgeführt:

  • Während der Zeit der akuten entzündlichen Prozesse in der Blase, in der Harnröhre und Prostata, zum Beispiel mit Prostatitis oder Urethritis;
  • Mit einer massiven Blutabnahme. Blutgerinnsel in der Blase auf röntgenopaken Bildern ähneln einem Hohlraumfüllungsdefekt, der als ein Tumor angesehen werden kann. Daher ist in der Hämaturie die Zystographie keine genaue Untersuchungsmethode;
  • Bei Obstruktion der Harnröhre oder traumatischen Verletzungen, wie die Einführung des Katheters erhöht die Perforation des Organs.

Die absteigende Zystografie hat ihre Kontraindikationen, sie ist nicht zugeordnet, wenn der Patient:

  • Offenbarte chronische und akute Pathologie der Nieren. Die Kontrastlösung erhöht die Belastung, was die Entzündung verstärkt und den Verlauf der Erkrankung verschlimmert;
  • Autoimmunkrankheiten - Glomerulonephritis;
  • Thyreotoxikose - Kontrastmittel für diese Krankheit können den Blutdruck erhöhen.

Intravenöse Kontrastmittelgabe ist auch wegen der hohen Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion, sogar anaphylaktischer Schock gefährlich. Meistens wird eine Allergie durch Jod verursacht, der in die Lösung eintritt.

Um alle Kontraindikationen gegenüber dem Patienten festzustellen, werden Laboruntersuchungen vorgeschrieben, über deren Ergebnisse der Arzt die Sicherheit des Verfahrens beurteilt.

Zystographie während der Schwangerschaft

Sowohl die aufsteigende als auch die absteigende Zystographie dürfen nicht zur Untersuchung von Schwangeren verwendet werden.

Komponenten kontrastierender Substanzen sind toxisch für den Fötus, und Röntgenstrahlen können Entwicklungsdefekte verursachen oder den Tod des Embryos verursachen.

Frühe aufsteigende Zystographie aufgrund der Einführung eines Katheters erhöht den Tonus der Gebärmutter, was Fehlgeburten verursachen kann.

Vor der Aufnahme eines Verfahrens für Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter ist es ratsam, im Voraus herauszufinden, ob sie schwanger sind oder nicht.

Merkmale der Studie

Die Zystographie ist ein komplexer Vorgang, an dem Pflegepersonal, Urologe und Radiologe beteiligt sind.

Mit der absteigenden Option bereitet die Krankenschwester den Patienten vor und injiziert das ausgewählte Kontrastmittel in die Vene.

Zu ihren Aufgaben gehört es, Veränderungen im Gesundheitszustand des Patienten zu erkennen und ihn rechtzeitig zu dem Bild zu schicken, das normalerweise innerhalb einer Stunde stattfindet.

Mit einer aufsteigenden (retrograden) Zystographie gelingt dem Arzt die Einführung des Katheters.

Um das Unbehagen während der Platzierung des Harnröhrenkatheters zu verringern, wird es mit gleitenden medizinischen Gelen, zum Beispiel Katedzhel, geschmiert.

Nach dem Einführen des Kontrastmittels in die Blase wird die Röhre festgeklemmt und der Radiologe macht eine Reihe von Aufnahmen. Der Patient liegt während der Diagnose in Bauchlage auf dem Tisch, wenn nötig, bittet ihn der Arzt, sich auf die Seite oder den Bauch zu rollen.

Die Radiographie bei der Bestimmung der Zystographie wird vor der Einführung des Kontrastmittels, während der Füllung der Harnblase und nach der Prozedur durchgeführt. Auf diese Weise können Sie die Art der pathologischen Veränderungen genau identifizieren und bewerten.

Merkmale der Umfrage bei Frauen und Männern

Die Durchführung der Zystographie bei Frauen ist aufgrund der atomaren Merkmale einfacher. Der weibliche Harnkanal (Harnröhre) ist physiologisch breit und kurz, so dass die Einführung des Katheters nicht schwierig ist.

Die Harnröhre bei Männern ist ziemlich lang und schmal, es ist schwierig, einen Katheter und wenn es ein Prostataadenom gibt. In diesem Zusammenhang kann manchmal nur die absteigende Forschung bei Männern verwendet werden.

Kontrastmittel in der Zystographie verwendet

Kontrastmittel, die bei der zystographischen Untersuchung verwendet werden, umfassen:

  • Flüssige Lösungen - 10-30% Sergosin, Verografine, Yodamin, Triombrast, Diodon, Cardiostrust;
  • Gase - Lachgas, Kohlendioxid, Kohlendioxid.

Sedimentäre Pneumozystographie wird mit einer Suspension von Bariumsulfat (10-15%) durchgeführt.

Sergejin

Sergosin ist ein hygroskopisches Pulver, darauf basierende Kontrastmittel werden unmittelbar vor der Untersuchung mit isotonischem Natriumchlorid hergestellt.

Es wird als Kontrastmittel für die Radiographie der Harnleiter, Nierenbecken und Blase, periphere Gefäße (in der Chirurgie) verwendet.

Sergozin kann entweder intravenös oder durch einen Katheter in den Hohlraum der Blase verabreicht werden.

Urostras

Erstellt auf der Grundlage von Natrium-Amidotrizoat - eine Substanz mit Jod. Erhältlich als Injektions- und Intravasal-Lösung.

Urostras wird verwendet während:

  • Angiographie;
  • Angiokardiographie;
  • Urethrozystographie;
  • Aufsteigende Pyelographie;
  • Tomographie;
  • Arthrographie;
  • Hysterosalpingographie;
  • Röntgenkontrastuntersuchungen der Verdauungsorgane.

Analoga des Präparates Urografin, Uwizon, Gipak, Urowist und anderer.

Omnipak

Der internationale Name ist Yohexol. Erhältlich in Form einer Injektionslösung. Wird beim Ausführen verwendet:

  • Kardioangiographie;
  • Urographie;
  • Myelographie;
  • Phlebographie;
  • Arteriographie;
  • Pankreatographie;
  • CT-Zisternographie;
  • Salpingografie;
  • Magen-Darm-Forschung.

Das Kontrastmittel wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Pathologien des Harnsystems, des Alters des Patienten, ausgewählt.

Die Dauer der Umfrage

Die Dauer der Zystographie im Laufe der Zeit hängt von ihrem Typ ab:

  • Mit der absteigenden Option dauert die Prozedur etwa zwei Stunden. Ungefähr 30 Minuten ist der Patient für eine Manipulation vorbereitet, mindestens 60 Minuten sind notwendig, damit das Kontrastmittel von den Nieren in die Blase gelangt, wonach Bilder aufgenommen werden. Decoding-Ergebnisse dauert 20-30 Minuten;
  • Im Falle der retrograden Zystographie ist mehr Zeit für die Einführung des Katheters und für die Injektion der Lösung in die Blase erforderlich - ungefähr 30-40 Minuten. Die Radiographie dauert 20-30 Minuten und der Patient kann frei sein. Er muss nur auf die Ergebnisse warten.

Die Zystographie wird meist ambulant durchgeführt, dh nach dem Eingriff kann der Patient nach Hause gehen. In einem Krankenhaus wird eine Studie verschrieben, wenn der Patient in einem Krankenhaus zur Behandlung oder Untersuchung stationär behandelt wird.

Vorbereitung

Die Genauigkeit der Ergebnisse der Blasenzystographie wird in erster Linie davon bestimmt, wie gut der Patient auf das Verfahren vorbereitet ist.

Um die Sichtbarkeit des Körpers und Veränderungen in ihm sind nicht verzerrt, ist es notwendig, die Gasbildung im Darm zu reduzieren, dafür benötigen Sie:

  • 3-4 Tage vor der Manipulation, schließen Sie Produkte aus, die die Gärung verstärken, wie Hülsenfrüchte, Kohl, Vollmilch, Mais, starker Tee und Kaffee, Soda;
  • Am Abend vor dem Eingriff und am nächsten Tag einen reinigenden Einlauf machen.

Bei Verstopfungstendenz empfiehlt es sich, 7-10 Tage vor der Studie eine abführende Diät einzugehen, dies gilt auch für junge Patienten. Blähungen werden reduziert, wenn man anstelle von Tee Dillwasser, Fenchelinfusion trinkt. Wenn nötig, verschreibt der Arzt abführende Medikamente.

Genauso wichtig ist die Hygiene der Geschlechtsorgane, da die Anwesenheit von pathogenen Mikroben auf den Schleimhäuten die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen erhöht.

Der Radiologe, der Urologe, der Nephrologe sollen die Zulassung zur Durchführung der Zystographie geben. Wenn Sie zu Allergien neigen, ist ein Test auf Toleranz eines Kontrastmittels erforderlich.

Abwärtszystographie erfordert keine spezielle Vorbereitung. Das Verfahren erfordert nur Kontrastmittel (Urografin, Omnipak) und eine Spritze zur intravenösen Injektion.

Bei einer retrograden Untersuchung müssen Sie einen Blasenkatheter erwerben, er wird in der Größe ausgewählt.

Kinder kanüliert Katheterisierung Rohr mit dem kleinsten Durchmesser, in der Regel sind sie bei Nummer 8 verkauft. Kontrastmaterial wird in den Hohlraum mit einer Janet-Spritze eingeführt, es kann auch in einer Apotheke erworben werden.

Patientenempfindungen

Gefühle während der Zystographie hängen von der Art der Untersuchung ab. Die absteigende Variante wird von denjenigen, die Angst vor Injektionen haben, schlecht vertragen, da ohne intravenösen Kontrast die Blasenuntersuchung nicht durchgeführt wird.

Bei der retrograden Variante tritt Unbehagen zum Zeitpunkt des Einführens des Katheters auf. Um die Einstellung zu erleichtern, können Urologen Präparate verwenden, um das Röhrchen zu schmieren.

Es gibt keinen besonderen Schmerz bei der Manipulation, aber vieles hängt von der Stimmung des Patienten ab.

Wird Anästhesie verwendet?

Eine Röntgenuntersuchung der Blase ist für Kinder schwierig. Die Kinder haben Angst vor vielen medizinischen Manipulationen und sie sind schwer zu überreden, ruhig während des Verfahrens zu liegen, das notwendig ist, um qualitativ hochwertige Bilder zu erhalten.

Wenn das Kind unruhig ist, kann die Anästhesie verwendet werden, normalerweise ist es für kleine Kinder notwendig.

Es sollte berücksichtigt werden, dass die Einführung des Katheters bei Jungen schwieriger ist, so dass Babys während der Manipulation oft schreien und ausbrechen.

Die Anästhesie für Kinder wird aufgrund ihres Alters und der damit verbundenen Erkrankungen ausgewählt. Ein Anästhesist spricht vorher mit seinen Eltern. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, ist eine Maskenanästhesie oder die Einführung von Medikamenten vorgeschrieben.

Medikamente, die mehrere Minuten gültig sind, werden ausgewählt, was die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen und Komplikationen verringert.

Aber Eltern müssen wissen, dass jede Anästhesie eine Belastung für einen unreifen Kinderorganismus ist, deshalb ist es besser, eine innere Untersuchung der Blase durchzuführen, wenn möglich ohne sie.

Beschwerden bestehen für 2-3 Tage und nach dem Eingriff. Um sie zu reduzieren und das Infektionsrisiko zu reduzieren, schreiben Ärzte oft Medikamente - Uroseptika, Spasmolytika.

Handlungen des Arztes

Vor der Verschreibung des Verfahrens sollte der Arzt alle Indikationen und Kontraindikationen für seine Durchführung feststellen.

Dem Patienten wird ein Standardsatz von Tests zur Beseitigung der Entzündungsprozesse im Urogenitalsystem und der Blase zugewiesen. Der Arzt ist verpflichtet, die Stadien der Vorbereitung im Detail zu erklären.

Bei aufsteigender Zystographie führt der Urologe einen Katheter ein und kontrastiert, wertet die Bilder aus und erkennt pathologische Veränderungen.

Kontrastlösung in einer absteigenden Variante wird von einer Krankenschwester eingeführt. Der Arzt ist verpflichtet, rechtzeitig die allergische Reaktion während seiner Entwicklung festzustellen und die symptomatische Therapie zu verschreiben.

Nach der Diagnose sollte der Arzt Empfehlungen für den Lebensstil für die kommenden Tage geben.

Die Möglichkeit der stationären Untersuchung

Im Krankenhaus geht das Verfahren nicht unbedingt ins Bett. Die Zystographie wird gut vertragen, nachdem sie keiner medizinischen Überwachung bedarf.

In einem Krankenhaus werden Patienten stationär behandelt, um urologische Erkrankungen zu behandeln und Krankheiten zu klären.

Komplikationen

Eine absteigende Zystographie wird meist durch eine allergische Reaktion nach der Injektion einer Kontrastlösung erschwert. Es entwickelt sich normalerweise sofort und zeigt sich in einer Zunahme von Kurzatmigkeit, Ausschlag und Urtikaria.

Patienten klagen über Würgen, Husten und rote, juckende Blasen am Körper. Kleine Kinder werden unruhig und rennen herum.

Um die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu unterbrechen und ihr weiteres Fortschreiten zu verhindern, muss der Arzt Medikamente verschreiben - Hormone werden intravenös injiziert, intramuskulär Antihistaminika, beispielsweise Suprastin.

Neben allergischen Veränderungen können Kontrastmittel eine nephrotoxische Wirkung haben. Es zeigt sich eine starke Verschlechterung der Gesundheit, Schwindel, Kopfschmerzen. Die Patienten bemerkten den Geruch von Aceton aus dem Mund.

Das nephrotoxische Syndrom ist eine schwerwiegende Komplikation, die eine stationäre Behandlung des Patienten auf der Intensivstation zur Entgiftungstherapie erfordert.

Bei retrograder Zystographie sind Allergien und toxische Schäden ausgeschlossen, da der Kontrast nicht in Blut und Nieren gelangt. Aber selbst mit dieser diagnostischen Option können Komplikationen auftreten, meistens sind dies:

  • Verletzung der Schleimhaut der Harnröhre. Häufiger wird dies bei männlichen Patienten mit Prostataadenom behoben, da der Tumor die Einführung der Vorrichtung erschwert;
  • Akuter Harnverhalt. Diese Komplikation, wie die vorherige, ist in den meisten Fällen bei älteren Männern festgestellt;
  • Infektion der Harnorgane.

In den ersten zwei oder drei Tagen nach dem Eingriff werden leichte Schmerzen und ein rosafarbener Urinschimmer beobachtet. Die Identifizierung dieser Symptome erfordert keinen Besuch beim Arzt.

Es ist notwendig, den behandelnden Arzt in kurzer Zeit zu konsultieren, wenn nach der Zystographie Blutgerinnsel mit Harn aus der Harnröhre abgesondert werden, mit schweren Unterbauchschmerzen und fiebrigem Syndrom.

Merkmale der Zystographie bei Kindern

Für Kinder ist Zystographie eine unangenehme und manchmal schmerzhafte Prozedur. Kinder bekommen nicht nur Ärzte, sondern auch medizinische Geräte und ungewöhnliche Geräte.

Daher muss ein kleines Kind im Voraus auf die Diagnose vorbereitet werden. Eltern sollten erklären, warum er einen Katheter einführen muss, wie die Manipulation stattfindet, wie lange sie dauert.

Sie müssen dem Kind sagen, warum er diese spezielle Studie benötigt. Röntgenstrahlen können auch gezeigt werden, viele Kinder wollen sich von einer "unerwarteten Seite" sehen.

Stadien der Vorbereitung des Kindes

Psychologisch bereiten die Eltern das Kind auf den Eingriff vor, müssen aber auch alle Anweisungen des Arztes befolgen.

Die Röntgenuntersuchung wird nicht oft empfohlen, deshalb sollten Sie alle Phasen der Vorbereitung klar durchführen:

  • Säubere den Darm. Es wird bei dieser Diät helfen - der Ausschluss von der Diät 3 Tage vor dem Eingriff, gasbildende Lebensmittel. Sie können keine kohlensäurehaltigen Getränke geben, müssen Sie sicherstellen, dass das Baby keine Verstopfung hat. Am Tag des Eingriffs wird am Morgen ein Reinigungseinlauf durchgeführt, die Zystographie wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Zwei oder drei Tage vor der Diagnose können Sie dem Kind eine Abkochung von Dillsamen, Kamille, geben.
  • Bei Allergieanfälligkeiten Tests auf Kontrasttoleranz durchführen.

Verfahrenstechnik

Zystographie bei Kindern besteht aus mehreren Phasen:

  • Das Kind wird genau auf den Tisch des radiologischen Apparates gelegt;
  • Das erste Bild wird vor der Einführung des Kontrastes gemacht;
  • Kathetereinführung bei retrograder Zystographie;
  • Kontrastmittel wird injiziert. Die Dosierung hängt vom Alter des Babys ab. Kindern bis 12 Jahren werden üblicherweise 50 bis 100 ml Lösung injiziert. Nach 12 Jahren entspricht die Dosis einem erwachsenen Patienten;
  • Wiederholte Röntgenuntersuchung in seitlicher und direkter Projektion;
  • Der Katheter wird entfernt;
  • Der Zustand des Kindes 30-60 Minuten wird von einem Gesundheitsarbeiter überwacht.

VIDEO - Katheterisierung der Blase eines Mädchens.

Bei Kindern wird eine Zystographie in Ausnahmefällen verschrieben, da sie empfindlicher für die negativen Auswirkungen der Röntgenaufnahme sind.

Aber manchmal ist diese Untersuchung der Blase äußerst notwendig, da ohne sie ein chirurgischer Eingriff zur Korrektur angeborener Entwicklungsanomalien unmöglich ist.

VIDEO - Junge Katheterisierung der Blase.

Decoding Ergebnisse

Patienten nach der Ernennung einer Röntgenkontrastuntersuchung der Blase kümmern sich meist um die Frage, was auf den Bildern zu sehen ist.

Wenn die Decodierung ausgeführt wird:

  • Beurteilung der Lage des Harnsystems - die Form der Blase, ihre Größe, Veränderungen in den Wänden. Es wird auf dem ersten Bild sichtbar gemacht, dh auf demjenigen, das gemacht wird, bevor das Färbemittel gesetzt wird;
  • Definition von pathologischen Neoplasmen und Reflux;
  • Bewertung der Ureterexpansion;
  • Das Vorhandensein von Fisteln - ein Kontrastmittel kommt durch die Löcher heraus, die gemäß physiologischen Normen nicht sein sollten;
  • Bei der Feststellung der Anwesenheit von Steinen in der Harnblase und den Harnleitern passiert das Kontrastmittel nicht die Steine.

Falls erforderlich, kann der Arzt nach der Entschlüsselung zusätzlich Pneumocystographie, Tomographie verschreiben.

Vor- und Nachteile der Zystographie basierend auf Bewertungen

Jede instrumentelle Manipulation verursacht eine Menge Fragen über ihre Implementierung und die Gefühle, die der Patient erfährt.

Zystographie ist keine Ausnahme, vor allem Eltern von kleinen Kindern Panik vorzeitig.

Anhand der Überprüfungen können Sie die Hauptnachteile des Verfahrens und seine positiven Aspekte identifizieren.

Durch die Nachteile gehören:

  • Verwendung eines Kontrastmittels und Strahlung;
  • Ausgeprägte psychische Beschwerden, die besonders bei Babys bemerkbar sind;
  • Möglicher Schmerz. Bei Mädchen erfolgt die Inszenierung des Katheters in den meisten Fällen ohne allzu große Schwierigkeiten. Bei Jungen ist die Katheterisierung schwieriger, es kann eine leichte Lücke in der Vorhaut geben, wenn das Kind eine Phimose hat;
  • Die Notwendigkeit, das Kind für genaue Schüsse zu halten;
  • Beschwerden nach der Diagnose.
  • Ambulante Pflege. Es besteht keine Notwendigkeit, ins Krankenhaus zu gehen, und das Verfahren selbst dauert maximal zwei Stunden;
  • Hohe diagnostische Genauigkeit. Nicht alle urologischen Untersuchungen liefern ein so zuverlässiges Ergebnis für Erkrankungen des unteren Harnsystems;
  • Bei richtiger Durchführung der aufsteigenden Zystographie treten praktisch keine Komplikationen auf;
  • Schnelle Ergebnisse. Entschlüsselung von Bildern dauert buchstäblich innerhalb einer Stunde.

Blasenzystographie - urologische Untersuchung, mit einem hohen Grad an Information ausgestattet. Das Verfahren ist bei Verdacht auf Reflux, einem Blasentumor, äußerst notwendig.

Ohne diese Röntgenkontraststudie ist ein chirurgischer Eingriff bei angeborenen und erworbenen Anomalien bei der Entwicklung von Krankheiten unmöglich.

Damit die Zystographie ohne besondere Beschwerden und Komplikationen stattfinden kann, sollte man die Wahl der Klinik sorgfältig abwägen.

Es ist ratsam, die Rückmeldungen von Personen, die diese Diagnose bereits bestanden haben, im Voraus zu erfahren. Dies hilft, einen kompetenten Urologen zu finden, der sich mit zystografischer Forschung beschäftigt.

VIDEO - wie ist die Blasenkatheterisierung.

Weitere Artikel Über Nieren