Haupt Anatomie

Cystitis Pillen für Frauen: Top 10 Drogen

Meistens leiden Frauen an Zystitis: Fast 90% aller klinischen Fälle von Zystitis treten bei den weiblichen Patienten auf. Entgegen der landläufigen Meinung ist Zystitis keine harmlose Krankheit.

Übertragene Zystitis ohne adäquate Behandlung führt zur Entwicklung vieler schwerwiegender Komplikationen und einer signifikanten Verringerung der Lebensqualität. Daher ist es offensichtlich, dass es inakzeptabel ist, zu Hause eine Selbstbehandlung durchzuführen, die sich auf Überprüfungen im Internet stützt.

Heute wird angenommen, dass bei der Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen ohne Tabletten nicht tun kann. Sie lindern Schmerzen, reduzieren dysurische Erscheinungen (häufiges schmerzhaftes Urinieren), zerstören die Infektion und lindern den Spasmus der glatten Muskulatur der Blase. Zum Beispiel, wenn Zystitis durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, sind antibakterielle Medikamente erforderlich.

Neben billigen und wirksamen Pillen ist jedoch eine andere Behandlung vorgeschrieben, aber Pillen spielen oft eine entscheidende Rolle bei der Behandlung von akuter und chronischer Blasenentzündung bei Frauen zu Hause.

Welche Pillen für die schnelle Behandlung von Blasenentzündung bei Frauen zu trinken?

Bei Frauen bringen die Symptome der Blasenentzündung schwere Beschwerden, und das Wasserlassen ist schmerzhaft. Um diese Krankheit zu beseitigen, können Sie wirksame Pillen für Zystitis verwenden, wählen Sie eine Option aus der Gruppe der pflanzlichen Heilmittel, Antibiotika, Probiotika oder Spasmolytika.

  • Monural - vielleicht das beliebteste Medikament gegen Harnwegsinfektionen. Es ist sogar für unbestätigte Zystitis vorgeschrieben (ohne die Ergebnisse der Urinanalyse). Monural wird als Therapeutikum für akute Zystitis verschrieben. In der chronischen Form der Krankheit ist dieses Mittel unwirksam, da Es ist unmöglich, chronische Zystitis durch einen einzigen Antibiotikakurs zu heilen. Monural ist ein starkes Antiseptikum. Der Preis in Apotheken beträgt 320-500 Rubel (siehe Gebrauchsanweisung).
  • No-shpa - das Medikament lindert Spasmen der glatten Muskulatur der inneren Organe durch die Erweiterung des Lumens der spastischen Gefäße. Es hat eine starke krampflösende Wirkung. Es sollte beachtet werden, dass Spasmolytika nicht Zystitis heilen, sondern nur die schmerzhafte Manifestation der Krankheit beseitigen. Preis 50-100 Rubel.
  • NSAIDs - für starke Schmerzen in der komplexen Therapie ist es möglich, nicht-spontane entzündungshemmende Medikamente in Pillen - Ibuprofen (Paspik, Mig, Nurofen, Ibuklin, etc.) zu verwenden. Preis 30-100 Rubel.
  • Furagin - Furamag Analogon verwendet in infektiösen und entzündlichen Prozessen im Urogenitalsystem der Frau. Das Medikament sollte innerhalb von 7-10 Tagen, 1 Tablette 2-3 mal täglich eingenommen werden. Schwangerschaft ist eine Kontraindikation zu verwenden. Preis im Durchschnitt 220-360 Rubel.
  • Furadonin - gelbe Pillen mit antimikrobieller Wirkung, ein bekanntes und wirksames Mittel gegen die meisten Erkrankungen des Urogenitalsystems, einschließlich Blasenentzündung. Um eine fruchtbare Behandlung durchzuführen, sollte Tabletten für Zystitis Furadonin innerhalb von 7 Tagen (3-4 mal täglich für Erwachsene, 2 mal für Kinder ab 12 Jahren) eingenommen werden. Preis 50-140 Rubel.
  • Palin Es wird zur Behandlung von Harnwegsinfektionen eingesetzt. Das Antibiotikum gehört zu den Medikamenten der Chinolon-Gruppe. Einer der Hauptwirkstoffe ist Pimemidinsäure. Verwendet, um Zystitis, infektiöse Pyelonephritis mit aufsteigender Infektion zu behandeln. Preis - etwa 200 Rubel. Preis 250-280 Rubel.

Parallel zum Einsatz von Antibiotika kann der Urologe Kräuterheilmittel gegen Zystitis verschreiben:

  • Canephron - kommt in Form von Tabletten und Lösung zum Einnehmen. Das Medikament ist weit verbreitet in der Urologie verwendet, hat entzündungshemmende und krampflösende Wirkung. Preis 350-400 Rubel.
  • Cystone - die Droge enthält mehr als ein Dutzend verschiedene Extrakte von Heilpflanzen, die eine harntreibende, entzündungshemmende, antimikrobielle Wirkung haben. Bei langfristiger Anwendung hilft es, den Entzündungsprozess im Harnsystem zu reduzieren, verstärkt die Wirkung von Antibiotika und hilft, die Steine ​​in den Nieren aufzulösen. Preis 450 Rubel.
  • Monurel - Cranberry Heilmittel für Zystitis (Cranberry - ein natürliches Antibiotikum). Wirkung: harntreibend, bakterizid. Auch zur Vorbeugung von Blasenentzündungen. Erhältlich in Form von Mors oder Tabletten mit einer hohen Konzentration von Cranberry-Extrakt. Nicht mit Monural zu verwechseln. Preis 450-500 Rubel.

Wählen Sie nicht ein kostengünstiges Medikament für die schnelle Behandlung von Blasenentzündung aufgrund Bewertungen. Es ist wichtig, im Auge zu behalten, dass die Selbstbehandlung ohne die Teilnahme eines Arztes und die notwendigen Untersuchungen nicht die beste Lösung ist. Zystitis kann keine eigenständige Krankheit sein, die nicht isoliert verläuft, sondern in Kombination mit Erkrankungen der Geschlechtsorgane und anderer innerer Organe (einschließlich der Nieren: Nephritis, Pyelonephritis, Urolithiasis, und dies ist nur ein kleiner Teil möglicher Begleiterkrankungen).

Unsachgemäß behandelte Zystitis wird schnell chronisch, und dies ist ein direkter Weg zu ernsthaften Problemen. Die Strukturen der Blase werden zerstört, das Organ verliert seine Elastizität, es bildet sich eine Zytose, und mit der Zeit steigt das Risiko einer malignen Gewebedegeneration aufgrund einer ständigen Entzündung.

Monural

Wenn die Blasenentzündung in eine akute Form übergegangen ist, ist es besser, sie mit diesem Medikament zu behandeln. Dann wird die Behandlung effektiver sein. Der Hauptwirkstoff dieses Arzneimittels ist Fosfomycintrometamol. Es ist notwendig, es 2 Stunden vor den Mahlzeiten und auch vor dem Schlafengehen zu trinken, nachdem die Blase geleert wurde. Die Dosierung sollte vom behandelnden Arzt, in der Regel 1 Beutel, verschrieben werden.

Die Einnahme von Monural erfordert nur einen Tag. Wenn am nächsten Tag die Symptome der Infektion nicht verschwinden, dann wird empfohlen, die Behandlung erneut zu wiederholen. Die Nebenwirkungen dieses Medikaments sind: Durchfall, Sodbrennen, Übelkeit, Hautausschlag.

Furadonin

Antimikrobielle Droge gehört zur Gruppe der Nitrofurane. Das Medikament ist in Staphylokokken, Streptokokken, Proteus, Salmonellen, Enterobakterien und anderen Krankheitserregern aktiv, die das Auftreten von Zystitis hervorrufen können. Furadonin wird 4 mal am Tag eingenommen, wenn man bedenkt, dass eine Einzeldosis für ein Kind 2 mg / kg und für einen Erwachsenen 0,15 g beträgt.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass dieses Medikament bei Schwangeren, Menschen mit Leberzirrhose, chronischer Nieren- oder Herzinsuffizienz, akuter Porphyrie, Hepatitis, Allergien gegen seine Bestandteile oder Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase kontraindiziert ist. Außerdem wird Furadonin Kindern unter einem Jahr und stillenden Müttern nicht verschrieben.

Nolitsin

Dies ist ein antibakterielles Mittel aus der Gruppe der Fluorchinolone. Das Medikament basiert auf Norfloxacin. Zusätzlich enthält es Natriumcarboxymethylstärke, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat und gereinigtes Wasser. Verfügbare Medizin in Form von Tabletten.

Dieses Antibiotikum wird oft zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen angewendet. Auch kann das Medikament zur Behandlung von Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane verschrieben werden. In seltenen Fällen wird das Medikament zur Vorbeugung von Patienten mit Neutropenie eingesetzt.

Diese Pillen für Zystitis bei Frauen können nicht für Mädchen unter 18 Jahren sowie während der Schwangerschaft zugeordnet werden.

Wiederherstellung der Mikroflora

Nach einer Behandlung mit Cystitis Pillen, ist es notwendig, den Körper zu stärken und Re-Entzündung mit Hilfe von Probiotika zu verhindern - lebende Bakterien, die Darm-und Genital-Mikroflora zu normalisieren.

Für Zubereitungen, die Lacto- und Bifidobakterien enthalten, gehören:

Übersicht über antibakterielle Medikamente zur Behandlung von Blasenentzündung

Zystitis ist eine Krankheit, die jede dritte Frau mindestens einmal getroffen hat. Männer stehen diesem Problem viel seltener gegenüber. Sehen sie immer einen Arzt, wenn eine Zystitis auftritt? Natürlich nicht.

Episoden der Krankheit können spontan während des Tages auftreten und sich nie wieder im Leben wiederholen, aber ein schwerer, schmerzhafter Verlauf ist mit dem Auftreten von Blut im Urin möglich. Viele fangen an, selbst Antibiotika zu kaufen und behaupten dann, dass es ihnen geholfen hat. In der Tat, die Masse der antibakteriellen Medikamente bei Zystitis verwendet, aber einige waren lange Zeit wirkungslos (das heißt, Menschen fühlen sich vorübergehende Erleichterung, und der Erreger wird "untergehen"), die mit der Entwicklung von Komplikationen und Rückfällen behaftet ist. Andere können in bestimmten klinischen Situationen unsicher sein.

Dieser Artikel ist auch in Audio- und Videoversionen verfügbar!

Dieser Artikel konzentriert sich auf Medikamente zur Behandlung von Zystitis, empfohlen auf der Grundlage der Prinzipien der evidenzbasierten Medizin, ihre Vor- und Nachteile. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich selbst versorgen müssen. Nur ein Arzt kann die Diagnose richtig stellen und die Behandlung unter Berücksichtigung aller individuellen Merkmale empfehlen.

Prinzipien der Behandlung von Blasenentzündung

Es gibt viele Medikamente, die als "erschwingliche und lang bewährte Medikamente" bezeichnet werden, aber tatsächlich funktionieren sie nicht mehr. Dokumente, die Medikamente zur Behandlung von Zystitis regulieren, ändern sich jedes Jahr aufgrund der Ergebnisse neuerer klinischer Studien und der Entstehung neuer Medikamente.

Nach den Empfehlungen des Verbandes der Urologen ist es bei der akuten Zystitis möglich, am ersten Tag keine Antibiotika zu verwenden, sondern mehr zu trinken (bessere Cranberry, Preiselbeerfruchtgetränke, die den Urin versäuern), Bettruhe zu nehmen, entzündungshemmend (z. B. Ibuprofen, Diclofenac) und krampflösend einzunehmen. Shpa, Baralgin).

Ohne Besserung werden Antibiotika innerhalb von 24 Stunden verschrieben, nur sie wirken auf die Ursache der Erkrankung ein. In 77-95% der Fälle von akuter unkomplizierter Zystitis ist der Erreger E. coli.

Um jedoch nicht sofort behandelt zu werden, müssen Sie sicher sein, dass es sich um eine akute, unkomplizierte Infektion der unteren Harnwege handelt, nämlich:

  • die erste Episode der Blasenentzündung im Leben;
  • Es gibt kein Blut im Urin;
  • in der Blase sind keine Steine, Tumore;
  • es gibt keine Harnwegsverengung;
  • die Infektion stieg nicht an und Pyelonephritis begann nicht;
  • keine verwandten immunsuppressiven Erkrankungen.

Ansonsten wird vom ersten Tag an eine ätiologische Therapie mit Antibiotika verordnet. Komplizierte Infektionsformen und rezidivierende Zystitis werden mit anderen, alternativen Schemata behandelt, wobei oft die Ergebnisse der Urinkultur für die individuelle Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika berücksichtigt werden.

Wenn Krankheitsepisoden erneut auftreten, ist es unbedingt erforderlich, einen Rückfall zu verhindern. E. coli ist ein natürlicher Bewohner des Darms, aus dem es unmöglich ist, für das Leben loszuwerden. Wenn eine Zystitis auftritt, wenn sie in die Harnwege gelangt, hängt sie vom empfindlichen Gleichgewicht zwischen der Aggressivität des Mikroorganismus und dem Zustand der menschlichen Immunität ab.

Postmenopausalen Frauen werden zusätzlich intravaginale weibliche Sexualhormone verschrieben, da Episoden von Cystitis mit einem Östrogenmangel einhergehen können.

Antibakterielle Medikamente

Die Liste der für die Zystitis verwendeten Antibiotika ist breit, jedoch entwickelt sich die Resistenz gegen E. coli aufgrund ihrer Verfügbarkeit und ungerechtfertigten Verwendung schneller als neue Arzneimittel erscheinen.

So, jetzt nicht vorgeschrieben länger in Russland Blasenentzündung folgenden Antibiotika und antimikrobielle Mittel: Ampicillin, Amoxicillin, Nitroxolin (5-NOC), Cotrimoxazol (Biseptol).

Bis heute sind Empfehlungen für die Behandlung von akuter unkomplizierter Zystitis wie folgt:

  • Erwachsene wählen Medikamente aus der Gruppe der Nitrofurane, Fluorchinolone oder sie verschreiben einmalig Fosfomycintrometamol;
  • Kindern und Schwangeren werden aufgrund der unerwünschten Nebenwirkungen der oben genannten Gruppen Amoxicillin Clavulanat, Cephalosporine der 2. und 3. Generation (der Vorteil ist oral, nicht injizierbar) verordnet. Bei Kindern über 5 Jahren können schwangere und stillende Frauen Fosfomycin-trometamol einnehmen.

Fosfomycin - ein moderner Zauberstab für Zystitis

Fosfomycintrometamol (Monural) ist ein Arzneimittel, dessen einziger Hersteller die italienische Firma Zambon ist. Seit dem Aufkommen von Monural ist es aufgrund seiner vielen Vorteile eine First-Line-Behandlung für Zystitis geworden:

  • E. coli und viele andere Uropathogene sind hochempfindlich und haben die niedrigste Resistenzstufe, was die besten Behandlungsergebnisse liefert;
  • lange Droge im Urin erzeugt hohe effektive Konzentration, eine bakterizide Dosis (d.h., die Zerstörung pathogene Mikroben) 80 Stunden lang und das erlaubt die Verwendung eines Behandlungsschemas als eine einzelne Dosis von 3 Gramm des Arzneimittels;
  • Monural ist sicher: es ist erlaubt, von schwangeren Frauen, Pflege (die Anweisungen sagen "mit Vorsicht"), mit jeglicher Begleiterscheinung, außer für schwere Niereninsuffizienz;
  • Eine Einzeldosis ist hinsichtlich der Compliance vorzuziehen, dh die Umsetzung der Empfehlungen durch den Patienten.

Fosfomycin wirkt langsam über 2-3 Tage, Sie sollten es also nicht für unwirksam halten, wenn am ersten Tag keine vollständige Symptomreduktion auftritt.

Monural wird nicht nur bei Kindern unter 5 Jahren, älter als 75 Jahre alt und mit individueller Unverträglichkeit gegen das Medikament angewendet.

Moderate Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen wurden bei 6% der Patienten während der Studie des Medikaments gefunden.

Fosfomycin wird jedoch seit mehr als 10 Jahren in Russland weit verbreitet verwendet, und es ist möglich, die allmähliche Abhängigkeit von E. coli dazu.

Patienten, die bereits mehr als einmal mit Monural behandelt wurden, haben begonnen, sich an die Klinik zu wenden. Eine Einzeldosis wird immer seltener angewendet: In der Regel empfehlen Ärzte nach 24 Stunden erneut drei Gramm des Medikaments. Verwechseln Sie nicht Monural (Antibiotikum) mit dem Medikament der gleichen Firma Monurel (Nahrungsergänzungsmittel, Cranberry-Extrakt).

Beta-Lactame - Medikamente gegen Zystitis bei Kindern und Schwangeren

Die Gruppe der Beta-Lactam-Antibiotika (Penicilline und Cephalosporine) hat ihre Vor- und Nachteile bei der Behandlung von Zystitis.

Unter den Vorteilen der Gruppe ist das wichtigste Merkmal die Sicherheit: Diese Medikamente brechen die bakterielle Zellwand auf, machen sie bakterizid, aber unschädlich für den menschlichen Körper. Unerwünschte Nebenwirkungen häufiger (in 10% der Fälle) sind allergische Reaktionen.

Auf der anderen Seite, wenn es keine individuelle Intoleranz gibt, sind die Drogen für die Verwendung von schwangeren, stillenden und Kindern jeden Alters und älteren Menschen zugelassen.

Eine Kombination von Amoxicillin mit Clavulansäure (Augmentin, Amoksiklav, Amoksiklav Kvik- Registerkarte Panklav, Ekoklav, Flemoklav Soljutab) erhöht die Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament von E. coli, die Amoxicillin / Clavulanat als Erstlinientherapie zur Behandlung von akuter Zystitis, wenn der vordere Sicherheit empfehlen ermöglicht Therapie.

Die unerwünschten Wirkungen des Arzneimittels in Form eines Reizstoffs für den Darm können verringert werden, indem das Arzneimittel zu Beginn einer Mahlzeit oder unter Verwendung zusätzlicher Probiotika eingenommen wird.

Das Originalmedikament ist Augmentin, alle Studien zur Wirksamkeit dieser Kombination wurden von GlaxoSmithKline durchgeführt. Amoxiclav ("Lek") erschien etwas später, wurde aber aufgrund seiner geringeren Kosten immer häufiger verwendet.

Weitere Studien, in denen die Medikamente Flemoklav Solutab (japanische Firma Astellas Pharma) und Augmentin verglichen wurden, zeigten, dass aufgrund der patentierten Form der Solyutab-Mikrogranulate Nebenwirkungen gegenüber dem Hintergrund zweimal weniger häufig auftreten. Auf der anderen Seite sind die Kosten etwas höher.

Erwachsene verschrieben in der Regel Medikamente 500/125 mg 3-mal täglich oder 875/125 mg 2-mal täglich. Die Therapie sollte 5-7 Tage dauern, abhängig von der klinischen Situation.

Auch das Cefalosporin der 3. Generation ist in den Standards der Behandlung von Blasenentzündung vorhanden: Cefixim (Pancef, Supraks Solyutab, Ceforal Solyutab). Es ist bei kurzen Therapiezyklen wirksamer als andere Beta-Laktame, aber nicht bei allen Erregern der Zystitis. Das Medikament wird Erwachsenen in einer Dosierung von 400 mg einmal täglich oder 200 mg zweimal täglich für mindestens 5 Tage verschrieben. Cefuroxim kann in einer Dosierung von 250 mg zweimal täglich, auch für fünf Tage, angewendet werden.

Nitrofurans - First-Line-Medikamente für Zystitis

Nitrofurane sind eine Gruppe von antimikrobiellen Mitteln, die seit langem in der Behandlung von Zystitis weit verbreitet sind. Diesen Mitteln gemeinsam ist eine bakterizide Wirkung, geringe Resistenz der Hauptpathogene, aber gleichzeitig eine signifikante Häufigkeit unerwünschter Ereignisse. Jeder dritte Patient, der Nitrofuran einnimmt, klagt über Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Benommenheit, Schwindel. Diese Gruppe hat eine ziemlich breite Liste von Kontraindikationen in Form von Nieren-, Leber- und Herzinsuffizienz und andere.

Nitrofurantoin (Furadonin): erhältlich in Form von Tabletten, mit einer schützenden Beschichtung beschichtet, wird für Cystitis in einer Dosierung von 100-150 mg empfohlen 3-4 mal pro Tag.

Furazin (Furagin, Furamag): besser vertragen als Furadonin. Das Medikament ist aufgrund der hohen Empfindlichkeit gegen E. coli und andere Erreger der Blasenentzündung wirksam. Zu 100 mg 3 mal täglich zugeteilt. Die Behandlungsdauer beträgt fünf Tage.

Furazolidon erzeugt keine hohen Konzentrationen im Urin, so dass seine Verwendung bei der Behandlung von Harnwegsinfektionen unwirksam ist.

Fluorchinolone - Reservegruppe oder erste Linie?

Nicht-fluorierte Chinolone (Oxolin-, Nalidix-, Pipimidsäure) werden bei der Behandlung von Blasenentzündungen nicht mehr verwendet, an ihre Stelle treten leistungsstärkere und wirksamere Medikamente - Fluorchinolone.

Gemeinsame Merkmale für diese Gruppe von Drogen ist die hohe Empfindlichkeit der Flora, die Zystitis verursacht, und dementsprechend die Wirksamkeit, aber gleichzeitig die höchste Häufigkeit von Nebenwirkungen und Kontraindikationen aufgrund von toxischen Wirkungen auf den menschlichen Körper.

Fluorochinolone sollten nicht bei Patienten unter 18 Jahren (!) Angewendet werden, bis der Muskel-Skelett-System gebildet wird, schwanger und stillend, mit einer Neigung zu Krampfanfällen und das Vorhandensein von Epilepsie.

Von Nebenwirkungen für die Mehrheit dieser Gruppe wird durch Schmerzen in Muskeln und Gelenken, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Schläfrigkeit gekennzeichnet, kann die Leberfunktion, Sehnenruptur, Herzrhythmusstörungen, Photodermatitis beeinträchtigt.

Darüber hinaus ist die medizinische Welt besorgt über die wachsende Resistenz gegen diese wirksame Gruppe von Medikamenten für eine breite Palette von Krankheiten.

Vielleicht gibt es deshalb noch keine feste Position in Bezug auf den Platz, den Fluorchinolone bei der Behandlung von Blasenentzündungen einnehmen sollten:

  • einerseits wirken diese Medikamente effektiv auf die meisten Krankheitserreger ein, sie können in einem kurzen Kurs (drei Tage) verwendet werden, daher sind sie Medikamente der ersten Wahl;
  • auf der anderen Seite gibt es Forderungen, Fluorchinolone als Reservedrogen für den Körper für komplexere Krankheitsfälle als banale Zystitis zu verlassen.

Es ist fair zu sagen, dass es besser ist, diese Wahl dem Arzt zu überlassen, da er in der Lage sein wird, ein Antibiotikum zu wählen, das Alter, klinische Situation, Komorbidität und andere Kriterien berücksichtigt.

Russische nationalen Richtlinien zeigen Fluorchinolone als Second-Line-Medikamente, und die Verwendung von Ciprofloxacin (tsiprinol, Tsiprobay, Tsiprolet, TSifran, TSifran ML Ekotsifol) und Levofloxacin betrachteten nicht ganz gerechtfertigt in unkomplizierter Zystitis.

Wenn Sie aus dieser Gruppe wählen, ist Norfloxacin (Nolitsin, Normaks, Norbaksin) aufgrund seiner hohen Konzentration im Urin führend. Es ist in einer Dosierung von 400 mg 2 mal täglich für 3 Tage vorgeschrieben. Vielleicht die Ernennung von Ofloxacin (Ofloksin, Tarivid, Zofloks, Zanotsin, Zanotsin OD) - 200 mg 2 mal am Tag.

Es ist erwiesen, dass kurze Fluorchinolon-Zyklen vorzuziehen sind, und die Einnahme dieser Medikamente für mehr als 3 Tage macht keinen Sinn.

Natürlich sind Medikamente, die auf die Ursache der Krankheit mit Zystitis wirken, nur Antibiotika. Pflanzliche, entzündungshemmende, krampflösende Medikamente lindern die Symptome, eliminieren aber nicht den Erreger.

Die Wahl der Antibiotika ist riesig, Sie sollten einen Arzt für eine Lösung der Frage der Behandlung konsultieren. Und nicht wenn alle Vorbereitungen bereits getroffen wurden, sondern gleich zu Beginn der Behandlung, vom ersten Tag an. Dann wird eine Stufentherapie möglich sein, gemäß den Standards: sicherere Antibiotika werden zuerst verschrieben, dann werden die ersten verschrieben.

Denken Sie daran, die Grundregel der Medizin: "No Nocere!" ("Do no harm!"). Selbstbehandlung schädigt oft den Körper ebenso wie eine Krankheit.

Welchen Arzt kontaktieren?

Bei unkomplizierten Infektionen der unteren Harnwege wenden Sie sich an einen Allgemeinarzt. Menschen mit wiederkehrender Blasenentzündung, die Unwirksamkeit der vorherigen Behandlung, mit schweren Komorbiditäten und anderen negativen Faktoren sind besser, einen Urologen zu konsultieren.

Unser Video mit Ernährungsempfehlungen für Blasenentzündung:

Exklusive über Antibiotika gegen Zystitis bei Frauen und Männern mit Listen und Vergleichen

In der Struktur der infektiösen und entzündlichen Prozesse der unteren Harnwege nimmt die Blasenschwäche den führenden Platz ein. Zusätzlich zu ihrer wichtigen klinischen Bedeutung ist diese Krankheit auch ein soziales Problem, da der Hauptsymptomkomplex der Pathologie den Patienten im täglichen Leben ernsthafte Unannehmlichkeiten bereitet, ihre Bewegungsfreiheit einschränkt, den Besuch der Arbeit oder der Schule erschwert, die Gesamtleistung verringert und eine ausgeprägte körperliche Belastung verursacht Unbehagen.

Diese Pathologie "unter den Menschen" gilt als ausschließlich weiblich, aber das ist nicht so. Die Krankheit ist überall in Menschen beiderlei Geschlechts und verschiedener Altersgruppen zu finden. Bei Männern ist eine solche Diagnose aufgrund der anatomischen Merkmale der Harnröhre (länger und schmaler, die eine aufsteigende Infektion in der Blasenhöhle verhindert) viel seltener anzutreffen.

Bei Kindern tritt Zystitis hauptsächlich im Bereich von vier bis zwölf Jahren auf, und die Jungen leiden sechsmal seltener als Mädchen. Im Alter ist die Häufigkeit von Blasenentzündungen vollständig ausgeglichen.

Hauptpathogene:

  • Escherichia coli;
  • protei;
  • Staphylo- und Streptokokken;
  • Mycoplasma und Chlamydieninfektion;
  • Trichomonas;
  • Pilze der Gattung Candida.

Welche Antibiotika eignen sich zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen, wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten?

Die Auswahl der antimikrobiellen Mittel wird empirisch durchgeführt, dies liegt an der vorhersagbaren Reihe von Pathogenen, die eine Entzündung verursachen.

Das Medikament hat jedoch eine Reihe von Anforderungen:

  • Antibiotika gegen Zystitis und Urethritis bei Frauen sollten möglichst breit gefächert sein und die gesamte Bandbreite an Krankheitserregern abdecken;
  • hohe Konzentrationen im Urin erzeugen;
  • haben eine niedrige Resistenzrate in der pathogenen Flora;
  • Nephrotoxizität sollte nicht vorhanden sein.

Gegenwärtig wird empfohlen, Antibiotika gegen Zystitis bei Frauen zu verschreiben. Dieses Behandlungsschema ist gut bewährt und hat eine hohe Wirksamkeit.

Lange Kurse sind für schwere chronische Formen mit häufigen Rückfällen vorgeschrieben.

Für die Dauer von drei- und siebentägigen Kursen.
Eine einzelne Dosis des Medikaments ist in der Regel nicht wirksam und hat ein hohes Risiko einer erneuten Entzündung oder eines völligen Fehlens der klinischen Wirkung nach der Einnahme.
Eine solche Behandlung ist nur bei einer leichten akuten Zystitis möglich, die zum ersten Mal auftrat.

Phosphomizina Trometamol (Monural) hat die maximale Wirksamkeit für eine solche Therapie.

Monural

Es ist ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum und ist ein Derivat der Phosphonsäure. Es hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung auf die gram-positive und gram-negative Flora.

Fosfomycin ist bei Patienten mit individueller Intoleranz und Nierenversagen bei Patienten jünger als fünf Jahre und älter als 75 kontraindiziert. Nicht während der Stillzeit verordnet.

Nebenwirkungen bei der Anwendung können sich äußern: Kopfschmerzen, Schwäche, Schläfrigkeit, Vaginitis, Menstruationsbeschwerden, Dyspepsie.

Das Medikament wird mindestens 2 Stunden vor dem Essen auf nüchternen Magen konsumiert. In dieser Hinsicht wird seine Technik vor dem Zubettgehen empfohlen. Der Inhalt eines Beutels wird in einer dritten Tasse warmen Wassers gelöst. Das Paket enthält 3 g des Arzneimittels (Tagesdosis für Erwachsene). Kinder werden für 2 g verschrieben.

Die Behandlungsdauer beträgt einen Tag. Vor der Einnahme von Monual empfohlen, die Blase zu entleeren.

Antibiotika gegen Zystitis bei Frauen: eine Liste

Nitrofurantoyl (Furadonin)

Es wird sehr selten verwendet, nur für schwere Formen mit Resistenz gegen andere Drogen.

Es ist mit vielen Nebenwirkungen verbunden:

  • fibrotische Veränderungen in den Lungen;
  • hohe Hepatotoxizität, kann Drogenhepatitis verursachen;
  • häufige allergische Reaktionen;
  • Antibiotika-assoziierte Diarrhoe und pseudomembranöse Kolitis;
  • Bronchialobstruktion und Atemversagen;
  • Galle Stase;
  • reaktive Pankreatitis.

Orale Cephalosporine

Zweite Generation:

Dritte Generation:

  • Cefixim (Suprax, Sorcef);
  • Ceftibuten (Cedex).

Alternative Linie oder inhibitorische Penicilline

  • Ampicillin / Clavulanat (Augmentin, Amoxiclav).
  • Ampicillin / Sulbactam (Unazin).

Günstige Antibiotika gegen Zystitis bei Frauen: eine Liste

Am effektivsten und kostengünstigsten sind Fluorchinolone:

Nichtfluorierte Chinole (Negram, Palin, Neuigremon) werden aufgrund der erhöhten Stabilität der Flora bei Erwachsenen weniger häufig eingesetzt.

Antibiotika für Zystitis bei Männern und Frauen: Dosierungen

Antibiotikum für Zystitis bei Kindern

Für Kinder werden Inhibitor-geschützte Beta-Laktame und orale Cephalosporine der zweiten und dritten Generation empfohlen.

Die Verabreichung von Fosfomycintrometamol (Monural) ist ebenfalls wirksam.

Die am häufigsten verwendeten sind:

Nitrofurane:

Nalidixinsäure-Zubereitungen:

Pipemidinovy ​​Säure:

Zystitis geht nicht nach Antibiotika?

Ein häufiger Fehler bei der Behandlung von Blasenentzündungen ist die Verwendung von Arzneimitteln mit geringer Wirksamkeit der Wirkung auf den Erreger oder die Verwendung von Mitteln mit einer hohen Resistenzrate von Bakterien gegenüber ihrer Wirkung. Zystitis nach Antibiotika ist oft erhalten, wenn Penicilline (Ampicillin, Amoxicillin), Sulfonamide (Co-trimoxazol, Biseptol) und Nitroxolin vorgeschrieben sind.

Dies liegt an der hohen Antibiotikaresistenz der Flora gegenüber diesen Produkten.

Kann Zystitis ohne Antibiotika geheilt werden?

Antibiotika zur Behandlung von Zystitis werden nicht nur im Falle einer parasitären Ätiologie der Krankheit verwendet.

Eine solche durch Schistosomiasis verursachte Zystitis wird mit antiparasitären Mitteln behandelt.

  1. Praziquantel (Biltricid) wird sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen angewendet. Die empfohlene Dosierung beträgt 20 mg / kg dreimal täglich während des Tages.
  2. Metrifonat wird dreimal täglich mit 7,5-10 mg / kg (nicht über der Tagesdosis von 600 mg) angewendet, mit einem wiederholten Verlauf in zwei Wochen.
  3. Niridazol wird in einer Dosierung von 25 mg / kg (maximal 1500 mg pro Tag), aufgeteilt in 3 Dosen bis zu einer Woche, verschrieben.
  4. Gikanton wird einmal intramuskulär 3 mg / kg verabreicht.

Im Falle von Krebs Komplikationen der genitalen Bilharziose ist eine radikale Zystektomie (Entfernung der Blase) angezeigt.

Die wichtigsten Nebenwirkungen bei der Ernennung der antiparasitären Therapie: dyspeptische Störungen, Kopfschmerzen, neuropsychiatrische Störungen, Schwäche, Leistungsabfall, ausgeprägter Schwindel.

Im Falle der Erkrankung anderer Ätiologie wird die Behandlung der Blasenentzündung ohne Antibiotika nicht durchgeführt. Akute Formen können sich selbst heilen, aber es dauert Monate, und die Hauptsymptome der Krankheit führen dem Patienten im täglichen Leben zu beträchtlichen Unannehmlichkeiten. Darüber hinaus garantiert eine unzureichend verordnete Primärbehandlung häufige weitere Rückfälle und erhöht das Risiko eines chronischen Prozesses.

Medikamente zur Prävention von häufigen Harnwegsinfektionen bei Frauen

Um ein Wiederauftreten und eine Chronisierung der Krankheit zu verhindern, wird die langfristige Anwendung niedriger Dosierungen von antimikrobiellen Mitteln empfohlen.

Patienten mit wiederkehrenden Entzündungen im Zusammenhang mit Geschlechtsverkehr zeigen nach jedem Koitus ein Antibiotikum.

In der Menopause wird Frauen empfohlen, hormonelle Cremes mit Östrogen vor jedem Antibiotikum zu verwenden.

Zusätzliche Behandlungen

Empfohlener Trinkmodus mit Ausnahme von alkoholischen Getränken, Soda, starker und süßer Tee, Kaffee. Die Einhaltung der Grundprinzipien der 5. Pevzner Diät wird gezeigt.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden verwendet, um die Schadenszone zu begrenzen und die Entzündungsmediatoren zu blockieren. Bei akuter Zystitis wird eine systemische entzündungshemmende Behandlung verordnet (Nimesulide, Diclofenac, Nimesil). Diese Medikamente haben auch ausgeprägte analgetische und antipyretische Wirkungen.

  • Im Falle eines starken Schmerzsyndroms (oder Harnverhalt bei Männern) wird auch die Verschreibung von Schmerzmitteln (Solpadein, Gentos) und Spasmolytika (No-shpa, Platyphyllin, Papaverin) gezeigt.
  • Zur Beseitigung von Ödemen sind Antihistaminika indiziert (Diazolin, Loratidin, Diphenhydramin).
  • Immunmodulatorische Therapie ist wirksam (Uro-Vaksom, Viferon).
  • Aus den Mitteln der traditionellen Medizin wird die Verwendung von Kräutertees und Tees aus Schafgarbe, Kamille, Zitronenmelisse, Herzgespann, Thymian, Johanniskraut, Minze gezeigt.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass viele Kräuter während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert sind, auch wird keine Kräutermedizin bei allergischen Reaktionen auf diese Pflanze verwendet.

Zur langfristigen Anwendung und Vorbeugung von Rückfällen werden Kräuter-Uroseptika verschrieben: Neorenal zwei Tabletten zweimal täglich oder Urostine zwei Kapseln dreimal täglich.

Bei Verwendung Furagin empfohlen Ergänzung von Vitamin B6, die eine notwendige Komponente für einen vollständigen Stoffwechsel des Arzneimittels ist.

Bei der chronischen Zystitis ist die Physiotherapie eine unverzichtbare Ergänzung der Behandlung. Verwenden Sie Lasertherapie, Elektrophorese mit Medikamenten, Pelloidotherapie.

Im Falle einer langfristigen antimikrobiellen Therapie sind antimykotische Medikamente und Wirkstoffe notwendig, um die Darm- und Vaginalflora zu normalisieren und zu erhalten.

Prädisponierende Faktoren

Bei Frauen spielen die Merkmale des Urogenitaltraktes eine bedeutende Rolle beim Auftreten von Entzündungen (anatomisch breitere und kürzere Harnröhre, ihre Nähe zu Vagina und Anus). Dies trägt dazu bei, ein günstiges Umfeld für das ständige Abdriften der pathogenen Flora in die Blase zu schaffen.

Für Männer umfassen Risikofaktoren:

  • Urethritis, Prostatitis, verlängerter Entzündungsprozess in den Samenbläschen oder Nebenhoden;
  • Pyelonephritis;
  • Verstopfung, die den Harnfluss unterbricht und zu seiner ständigen Stagnation in der Blase führt;
  • häufige Unterkühlung, Stress, verringerter Gesamtkörperwiderstand.

Eine lange Blasenkatheterisierung und häufige endoskopische Untersuchungen erhöhen das Risiko einer Zystitis unabhängig vom Geschlecht des Patienten.

Meist verläuft der Infektionsweg mit Blasenentzündung aufsteigend, dh die Infektion dringt aus der Harnröhre in die Blasenhöhle ein. Der Abwärtsweg ist charakteristisch für Nierenerkrankungen. Die hämatogene Blockade tritt eher selten auf und ist charakteristisch in Gegenwart eines entfernten eitrig-septischen Fokus.

Welche Cystitis-Pillen sind besser und effektiver für Frauen?

Verschreiben Pillen für Zystitis bei Frauen sollten Arzt, nach der Identifizierung der Erreger der Infektion und Feststellung der Ursachen, die den Mechanismus der Krankheit auslösen. Eine Entzündung der Blase erfordert eine rechtzeitige Behandlung, sonst wird die Krankheit schnell zu einer chronischen Form und droht später mit der Entwicklung von zystischen Formationen, Nierenschäden und anderen Komplikationen, von denen die schlimmste Krebsart ist.

Heute gibt es viele Medikamente, die in kurzer Zeit den Entzündungsprozess beseitigen, schmerzhafte Symptome lindern und die Genesung beschleunigen. Antibakterielle, entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel, die nach Labortests im Urin verschrieben werden, helfen, den Infektionsprozess zu bekämpfen.

Ein wenig über Zystitis

Zystitis - eine entzündliche Läsion der Blase, begleitet von einer Verletzung ihrer Funktionen. Die Krankheit ist häufiger bei Frauen, die mit den anatomischen Merkmalen des Urogenitalsystems verbunden ist. Bei einer gesunden Frau neutralisiert das Immunsystem zuverlässig Krankheitserreger, die in die Harnröhre gelangen. Aber mit einer Abnahme der Immunität aufgrund von Hypothermie, Hormonstörungen, Avitaminose oder Verletzungen der Schleimhaut der Blase, dringt pathogene Mikroflora schnell in die Schleimhaut des Organs ein, was zu der geringen Länge der Harnröhre und ihrer unmittelbaren Nähe zum Analbereich beiträgt.

Aufgrund der Art des Kurses kann Zystitis akut und chronisch, infektiös und nicht infektiös sein. Darüber hinaus gibt es primäre und sekundäre Zystitis, die sich auf dem Hintergrund von Urolithiasis oder entzündlichen Erkrankungen der Geschlechtsorgane entwickelt.

Weitere Faktoren, die die Krankheit provozieren sind:
  • Nierenerkrankung (Pyelonephritis);
  • endokrine Pathologien (Diabetes);
  • sexuell übertragbare Krankheiten (Chlamydien, Gonorrhoe-Infektionen);
  • gynäkologische Erkrankungen (Vaginitis, Soor);
  • häufige Erkältungen;
  • schlechte Angewohnheiten (Rauchen, Alkohol);
  • die Folgen von chirurgischen Eingriffen oder diagnostischen Verfahren, die die Harnröhrenschleimhaut schädigen;
  • Schwangerschaft, begleitet von einer Veränderung der Mikroflora vor dem Hintergrund der hormonellen Veränderungen im Körper;
  • Mangel an persönlicher Hygiene;
  • Tragen von synthetischer Unterwäsche (insbesondere Schnüre).
Was sind die Symptome einer Blasenentzündung?

Manifestationen der Krankheit hängen weitgehend von ihrer Form ab. So beschwert sich eine Frau in akuten Fällen von Blasenentzündung über häufiges Wasserlassen, begleitet von Schnitt-, brennenden und schmerzhaften Krämpfen im Unterbauch. Es gibt eine allgemeine Verschlechterung der Gesundheit, die Temperatur steigt auf hohe Werte, Schüttelfrost, Urin wird trüb.

Exazerbationen der chronischen Zystitis sind von ähnlichen Symptomen begleitet:

  • häufiges Drängen, Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase;
  • Schneidende Schmerzen, die dem Rektum geben können;
  • schmerzende Schmerzen im Unterbauch.

Schnelle Behandlung von Blasenentzündung mit Pillen erfordert vorherige Konsultation mit einem Arzt und Gynäkologen und eine Reihe von Labortests. Eine Untersuchung durch einen Gynäkologen ist notwendig, um begleitende genitale Infektionen auszuschließen.

Danach wählt der Arzt das optimale Behandlungsschema unter Berücksichtigung des Erregers, des Allgemeinbefindens und möglicher Kontraindikationen aus. Und wenn vor einigen Jahrzehnten die Zystitis hauptsächlich mit Kräutern behandelt wurde, ist es heute unmöglich, auf antibakterielle Medikamente zu verzichten. Lassen Sie uns herausfinden, welche wirksame Cystitis Pillen existieren und wie man sie richtig benutzt.

Wie Cystitis in Frauen Pillen zu behandeln?

Wenn ein entzündlicher Prozess in der Blase auftritt, wird die Behandlung mit Antibiotika durchgeführt. Heute gibt es so starke Medikamente, die die wichtigsten Manifestationen der Blasenentzündung in nur einer Anwendung beseitigen können.

Antibiotika gegen Blasenentzündung

Monural

Tabletten für Zystitis Monural - das einzige Antibiotikum, das auch ohne vorherige Urinanalyse verschrieben werden kann. Die Wirkung dieses Werkzeugs ist so stark, dass sogar eine einzelne Dosis des Medikaments hilft, die Symptome der akuten bakteriellen Zystitis zu bewältigen. Wenden Sie dieses Werkzeug zur Linderung von postoperativen Harnwegsinfektionen an. Nur 1 Tablette beseitigt die schmerzhaften Manifestationen der Krankheit und fördert die Genesung.

Bei chronischer Blasenentzündung wird dieses Mittel jedoch nicht angewendet, da es unmöglich ist, die vernachlässigten Formen der Krankheit durch die Einnahme einer Pille zu heilen. Das Medikament wird in Form von Granulat, Pulver oder Suspension freigesetzt. Um den maximalen therapeutischen Effekt zu erzielen, wird Monural vor dem Schlafengehen eingenommen, nachdem die Blase entleert wurde. Beschränkung auf die Einnahme des Medikaments ist das Alter von 5 Jahren, Überempfindlichkeit und schweres Nierenversagen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann Monural nur nach Indikationen und unter der Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen werden. Die Kosten der Droge - von 380 Rubel.

Nolitsin

Norfloxacin-basierte Tabletten zur schnellen Behandlung von Zystitis sind Substanzen aus der Fluorchinolon-Gruppe. Antimikrobielles Mittel bietet eine starke bakterizide Wirkung und ist gegen eine Vielzahl von pathogenen Mikroflora aktiv. Es wird bei akuten und chronischen entzündlichen Erkrankungen der Harnwege (Zystitis, Urethritis) eingesetzt. Die Dosierung des Medikaments und das optimale Behandlungsschema werden vom Arzt individuell gewählt. Kontraindikationen für die Verwendung von - Empfindlichkeit gegenüber Komponenten, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter der Kinder. Bei Einnahme von Tabletten mögliche Nebenwirkungen aus dem Nerven-, Verdauungs-, Herz-Kreislauf-System, so sollten Sie nicht in Selbstmedikation engagieren. Analoge von Nolitsin aus der Gruppe der Fluorchinolone sind solche Arzneimittel wie Norbactin, Norfloxacin, Ofloxacin. Falls erforderlich, kann der Arzt Nolitsin durch diese Mittel ersetzen, die eine ähnliche therapeutische Wirkung zeigen. Nolitsin Preis in Apotheken - von 250 Rubel.

Nitroxolin

Ein antibakterielles Arzneimittel aus der Gruppe der Oxychinoline, zur Behandlung von Harnwegsinfektionen, zur Vorbeugung von infektiösen Komplikationen während der therapeutischen Verfahren und in der postoperativen Phase. Die Standarddosis des Medikaments beträgt bis zu 4 Tabletten pro Tag, der Behandlungsverlauf dauert durchschnittlich 10 Tage. Wenn nötig, kann der Arzt das Behandlungsschema unter Berücksichtigung der Schwere des Zustands des Patienten ändern. Während der Behandlung von möglichen Nebenwirkungen - Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Optikusneuritis, allergische Reaktionen. Kontraindikationen für den Einsatz sind Erkrankungen der Leber und Nieren, Neuritis, Katarakte, Schwangerschaft, Stillzeit, individuelle Intoleranz des Wirkstoffs. Wenn Sie unangenehme Symptome bemerken, sollten Sie die Einnahme der Tabletten abbrechen und Ihren Arzt konsultieren, um das weitere Behandlungsschema anzupassen. Nitroxoline - billige Pillen für Zystitis, ihre Kosten nicht mehr als 70 Rubel pro Packung (50 Stück).

Furagin

Antimikrobielles Mittel der Nitrofurangruppe, dessen Wirkstoff Furazin ist. Tabletten werden bei der Behandlung von Zystitis und bei der Behandlung von infektiösen Komplikationen nach der Operation verschrieben. Vor der Verschreibung des Medikaments ist es notwendig, die Art des Erregers zu bestimmen, da das Medikament nur gegen Bakterien wirksam ist, die gegenüber dem Wirkstoff Furazidin empfindlich sind. Antibiotika bewältigen die Hauptsymptome der Zystitis innerhalb von 7 - 10 Tagen, die ganze Zeit sollten Sie 2-3 Tabletten pro Tag einnehmen. Die Droge hat viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen, so sollte die Behandlung unter der Aufsicht eines Arztes sein. Furagin Preis - von 260 Rubel.

Rulid

Dies ist ein modernes, starkes Antibiotikum aus der Gruppe der Makrolide, deren Wirkstoff Roxithromycin ist, das ein breites Spektrum an bakterizider Wirkung besitzt. Es wird für eine Vielzahl von infektiösen Läsionen verwendet, die die Atemwege, die Haut und das Harnsystem betreffen. Der Arzt wählt die Dosierung des Medikaments individuell aus. Das Standardschema beinhaltet die Einnahme von 1 Tablette pro Tag für 5 Tage. Diese Zeit ist genug, um mit den akuten Manifestationen der Zystitis fertig zu werden und die Krankheit in Remission zu versetzen. Das Medikament hat ein Minimum an Kontraindikationen - Schwangerschaft, Stillzeit, individuelle Empfindlichkeit, aber im Verlauf der Behandlung kann zu Nebenwirkungen führen. Dies ist ein ziemlich teures Medikament, sein Preis in der Apothekenkette beträgt im Durchschnitt 1.200 Rubel pro Packung mit 10 Tabletten.

Furadonin

Die billigsten Pillen für Zystitis, die im Durchschnitt 30 Rubel pro Packung von 20 Stück kosten. Das auf Nitrofuran basierende antibakterielle Mittel behandelt wirksam bakterielle Infektionen des Harnsystems (Blasenentzündung, Pyelonephritis). Die Vielfalt der Verwendung ist bis zu 4 Tabletten pro Tag für 7 Tage. Nach Abschluss des Therapieverlaufs ist eine Urinüberwachung auf Sterilität erforderlich. Bei Bedarf kann die Behandlung verlängert werden. Verschreiben Sie das Medikament muss ein Arzt sein, weil das Tool eine beeindruckende Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat. Es sollte berücksichtigt werden, dass Furadonin die toxische Wirkung auf die Leber und die Nieren ablehnt, Sie können dieses Gerät nicht für Probleme mit Herz und Blutgefäßen verwenden.

Phytodrugs für Zystitis

Antibiotika für die Entzündung der Blase sind sehr effektiv, aber viele von ihnen haben eine Reihe von Kontraindikationen und verursachen Nebenwirkungen von verschiedenen Körpersystemen. Eine gute Alternative zu antibakteriellen Arzneimitteln sind pflanzliche Produkte, die von den Patienten sicher und gut verträglich sind.

Uroprofit

Ein Medikament mit entzündungshemmender, antimikrobieller, krampflösender Wirkung, die wirksam die Exazerbation der chronischen Cholezystitis verhindert und die Bildung von Steinen in der Blase verhindert. Die Kräutermedizin verbessert die Funktion der Harnwege und Nieren, verkürzt die Behandlungszeit und ist eine zusätzliche Quelle für organische Säuren und Vitamine. Es besteht aus einem ganzen Komplex von Pflanzenextrakten (Preiselbeeren, Bärentraube, Schachtelhalm), angereichert mit Vitamin C, Silizium und Arbutin. Dies ist eines der besten Mittel zur Vorbeugung von Blasenentzündung, Pyelonephritis und komplexe Behandlung von Urolithiasis. Uroprofit wird in Kapseln freigesetzt, die zweimal täglich mit einer kleinen Menge Flüssigkeit eingenommen werden sollten. Aus Kontraindikationen gibt der Hersteller nur Überempfindlichkeit, die Dauer der Schwangerschaft und Stillzeit, sowie das Alter von 18 Jahren an. Das Medikament wird gut vertragen, Nebenwirkungen treten äußerst selten auf und sie äußern sich in dyspeptischen Störungen oder allergischen Manifestationen bei Personen mit Überempfindlichkeit. Der Preis von Kapseln - ab 140 Rubel.

Cyston

Die Zusammensetzung dieses pflanzlichen Mittels mit harntreibenden und entzündungshemmenden Eigenschaften umfasst mehr als 10 Arten von Extrakten von Heilpflanzen. Bei längerer Anwendung weist Cyston zusätzlich antimikrobielle Eigenschaften auf, unterdrückt den Entzündungsprozess im Harnsystem. Zystische für die Prävention von Zystitis und Pyelonephritis kann als ein unabhängiges Mittel verschrieben werden oder in die komplexe Behandlung dieser Erkrankungen einschließen. Dies sind die sogenannten "Stop-Zystitis" -Pillen, deren Wirkung darauf abzielt, infektiöse Prozesse zu neutralisieren und Urolithiasis zu verhindern. Kontraindikationen für den Empfang (mit Ausnahme der individuellen Intoleranz), hat dieses Tool nicht, es kann sogar während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden. Der Arzt wählt die Dosierung unter Berücksichtigung der Schwere der Symptome, des Alters des Patienten und anderer individueller Merkmale. Die durchschnittlichen Kosten von Cyston - von 400 Rubel.

Kanephron

Beliebtes pflanzliches Präparat zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Nieren und der Blase. Es hat eine starke komplexe Wirkung - es reduziert schnell Entzündungen, bekämpft pathogene Mikroflora, wirkt harntreibend und krampflösend. Es basiert auf Extrakten aus Rosmarinblättern, Tausendgüldenkraut und Liebstöckel. Die Anwendung von Kanefron hilft, Krämpfe und Schmerzen zu lindern, die den Prozess des Urinierens begleiten und die Exazerbation der chronischen Blasenentzündung schnell neutralisieren. Dieses Werkzeug ist in der komplexen Behandlung enthalten, es erhöht stark die Wirksamkeit der Antibiotika-Therapie. Von den Kontraindikationen von Canephron - nur Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile. Kosten - von 350 Rubel.

Diese Liste kann mit einem so beliebten pflanzlichen Heilmittel für Zystitis, wie Monurel (basierend auf Cranberry-Extrakt) ergänzt werden. Außerdem können Sie in der Apotheke getrocknete Preiselbeerblätter in einer Packung kaufen, die praktische Filterbeutel enthält, die zur Zubereitung eines Suds bestimmt sind. Sie sollten wie gewohnt gebraut werden und gemäß den Anweisungen trinken. Preiselbeerblätter haben eine gute harntreibende und bakterizide Wirkung. Die Aufnahme von medizinischen Brühe ergänzt die Hauptbehandlung und hilft, unangenehme Symptome der Krankheit zu bewältigen.

Hilfsmittel

Die Behandlung von Zystitis bei Frauen zu Hause kann durch die Einnahme von Schmerzmitteln oder Spasmolytika ergänzt werden, die helfen, die ziehenden Schmerzen im Unterbauch und im Lendenbereich während der Verschlimmerung des Entzündungsprozesses zu stoppen.

Um den Anfall von Schmerzen zu beseitigen, können Sie eine Tablette Baralgin, Analgin nehmen, mit steigender Temperatur - Paracetamol oder Aspirin. Von den krampflösenden Mitteln empfehlen solche Mittel wie No-shpa, Drotaverin, Papaverin, Halidor. Natürlich dürfen solche Medikamente nicht immer eingenommen werden, sie dienen nur zur Linderung von schmerzhaften Symptomen, wenn es nicht möglich ist, schnell einen Arzt aufzusuchen. Es wird nicht empfohlen, Schmerzmittel zu missbrauchen, sonst können Sie das klinische Bild der Krankheit schmieren und Schwierigkeiten bei der richtigen Diagnose verursachen.

Darüber hinaus können Sie in Absprache mit dem Arzt bewährte Volksheilmittel anwenden. Cranberry-Saft oder frische Beeren von Preiselbeeren und Preiselbeeren, die in unbegrenzter Menge gegessen werden können, hilft Entzündungen zu lindern.

Ein anderes altes Rezept ist ein Getränk auf Hirsebasis. Zu seiner Vorbereitung sollte das Korn in einer trockenen Bratpfanne sortiert und kalziniert werden. Nachdem die Hirse abgekühlt ist, muss sie in einen Plastikbeutel gegossen und mit einem Nudelholz gerollt werden. Die resultierende Masse wurde zur Herstellung einer therapeutischen Zusammensetzung verwendet. Dafür, 1 EL. l gemahlene Hirse in ein Glas lauwarmes abgekochtes Wasser geben und umrühren. Es sollte sich als schlammiges Wasser herausstellen, das getrunken werden sollte, nachdem sich die Hirse auf dem Boden abgelagert hat. Bei einer akuten Zystitis wird dieses Mittel zweimal täglich getrunken, was schnell hilft, mit Schmerzen und Entzündungen fertig zu werden.

Tabletten für Zystitis: eine Liste von Drogen und Pillen

Meistens leiden Frauen an Zystitis: Fast 90% aller klinischen Fälle von Zystitis treten bei den weiblichen Patienten auf. Entgegen der landläufigen Meinung ist Zystitis keine harmlose Krankheit. Eine übertragene Zystitis ohne adäquate Behandlung führt zur Entwicklung vieler schwerwiegender Komplikationen, die mit Behinderungen und einer signifikanten Verringerung der Lebensqualität einhergehen. Daher ist es offensichtlich, dass eine Selbstmedikation nicht akzeptabel ist. Sobald die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer entsprechenden Untersuchung unterziehen.

Allerdings ist nicht alles so einfach. Oft häufen sich die ersten Anzeichen der Krankheit an und wachsen. Die Frau erlebt die schmerzhaften Manifestationen der Blasenentzündung: quälende Schmerzen, Brennen und Krämpfe, häufiges Wasserlassen usw. Im Moment besteht jedoch keine Möglichkeit, die Toilette zu erreichen.

Der Rhythmus des Lebens diktiert seine eigenen Bedingungen, es ist nicht immer einfach, einen Termin bei einem Urologen zu bekommen: Es gibt einfach nicht genug Zeit, Familie, Arbeit, lange Schlangen. Daher kann eine Frau im besten Fall mitten in der Krankheit zum Urologen gelangen, wenn es wichtig ist, mit der Therapie zu beginnen.

Vor jeder Frau in einer solchen Situation stellt sich die Frage: Was zu tun ist, wie man sich selbst helfen kann, welche Pillen für eine Blasenentzündung nehmen?

Dieses Material enthält Informationen über die wichtigsten Medikamente, die derzeit zur Behandlung von Erkrankungen des Ausscheidungssystems verwendet werden.

Es ist wichtig, im Auge zu behalten, dass die Selbstbehandlung ohne die Teilnahme eines Arztes und die notwendigen Untersuchungen nicht die beste Lösung ist. Zystitis kann keine eigenständige Krankheit sein, die nicht isoliert verläuft, sondern in Kombination mit Erkrankungen der Geschlechtsorgane und anderer innerer Organe (einschließlich der Nieren: Nephritis, Pyelonephritis, Urolithiasis, und dies ist nur ein kleiner Teil möglicher Begleiterkrankungen).

Die "unbehandelte" Zystitis wird schnell chronisch und dies ist ein direkter Weg zur Behinderung. Die Strukturen der Blase werden zerstört, das Organ verliert seine Elastizität, es bildet sich eine Zytose, und mit der Zeit steigt das Risiko einer malignen Gewebedegeneration aufgrund einer ständigen Entzündung.

Eine Zystitis entwickelt sich häufig durch das Eindringen pathogener und bedingt pathogener Mikroflora in den Harnkanal (in den meisten Fällen wird sie als Escherichia coli bezeichnet). Der häufigste Grund für die Entwicklung einer Blasenentzündung ist daher die Verletzung der Hygienevorschriften, einschließlich des Tragens von fester synthetischer Unterwäsche, Strings usw.

Die Entwicklung einer Blasenentzündung kann durch die Mikroflora des Partners (die sogenannte Deflorationsoption) hervorgerufen werden.

Auch häufig entwickelt sich eine Blasenentzündung durch Mischinfektionen. In diesem Fall ist die Krankheit sekundär und entwickelt sich vor dem Hintergrund von Genitalinfektionen.

Cystitis Pille Review für Schmerzen und Entzündungen von der Website "My Family Doctor"

Antibiotika gegen Blasenentzündung

Vor ein paar 30-40 Jahren, Zystitis brauchte keine antibakterielle Medikamente zu nehmen, es war genug für eine Frau, Phytotherapeutika für eine Weile zu nehmen, um die Regeln der persönlichen Hygiene, eine bestimmte Diät zu folgen und die Krankheit zurückgegangen.

Heutzutage hat sich alles ernsthaft verändert. Infektiöse Mittel sind gegen antibakterielle Substanzen natürlichen Ursprungs immun geworden. Jetzt ist die Behandlung nicht ohne Antibiotika abgeschlossen. Außerdem wird die Blasenentzündung fast immer chronisch.

Moderne Antibiotika, besonders wenn wir über Pillen für ein breites Spektrum von Zystitis sprechen, verursachen viele Nebenwirkungen und haben viele Kontraindikationen. Daher ist ihr unkontrollierter Empfang inakzeptabel. Bevor Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie den Urin analysieren und einen spezifischen Erreger identifizieren, um seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen. Erst danach wird ein spezifischer antibakterieller Wirkstoff ausgewählt. In schweren, fortgeschrittenen Fällen (wenn Granulation in der Blase und andere Komplikationen entwickelt), schreibt der Arzt Installationen als Kragen vor.

Um die Wirksamkeit der Behandlung nach Ende der Antibiotikatherapie zu bestimmen, wird der Urin auf Nährböden rekultiviert.

Einige Medikamente, die bei der Behandlung von Zystitis verwendet werden:

Nolitsin, sowie Analoga von Nolitsin - Norbaktin, Normaks. Es ist ein Breitbandantibakterielles Medikament. Wird nur in Fällen eingesetzt, in denen der Empfang anderer Antibiotika seine Ineffizienz gezeigt hat, weil es eine Reservedroge ist. Dies bedeutet, dass Infektionserreger noch keine Resistenz dagegen entwickelt haben. Der Wirkstoff - Norfloxacin gehört zur Gruppe der Fluorchinolone. Andere Wirksamkeit der Fluoroquinolon-Gruppe erwies sich als wirksam: Ciprofloxacin, Ofloxacin. Preis Nolitsin verfügbar und ist etwa 100 Rubel.

Monural Vielleicht das beliebteste Medikament gegen Harnwegsinfektionen. Es ist sogar für unbestätigte Zystitis vorgeschrieben (ohne die Ergebnisse der Urinanalyse). Monural wird als Therapeutikum für akute Zystitis verschrieben. In der chronischen Form der Krankheit ist dieses Mittel unwirksam, da Es ist unmöglich, chronische Zystitis durch einen einzigen Antibiotikakurs zu heilen. Monural ist ein starkes Antiseptikum. Ungefährer Preis - 350 Rubel.

Palin Es wird zur Behandlung von Harnwegsinfektionen eingesetzt. Das Antibiotikum gehört zu den Medikamenten der Chinolon-Gruppe. Einer der Hauptwirkstoffe ist Pimemidinsäure. Verwendet, um Zystitis, infektiöse Pyelonephritis mit aufsteigender Infektion zu behandeln. Preis - etwa 200 Rubel.

Nitroxolin. Das Medikament gehört zur Gruppe der Oxychinolin-Antibiotika. Es wird nicht nur für Zystitis, sondern auch für andere infektiöse Läsionen der Organe des Ausscheidungssystems verwendet.

Nicht abgespielt. Der Hauptwirkstoff ist Nalidixinsäure. Das Medikament wird zur Behandlung von Harnwegsinfektionen eingesetzt und ist hochwirksam. Der Preis ist ziemlich hoch, etwa 2.000 Rubel.

Furagin. Es wird sowohl von Furagin selbst als auch von seinem Analogon Furamag verwendet. Es wird für die nachgewiesene Anfälligkeit des Zystitis-Erregers für Furagin verwendet. Die Kosten für das Medikament betragen etwa 100-200 Rubel.

Furadonin. Die Basis des Medikaments ist Nitrofuran, das antimikrobielle Eigenschaften hat. Unterscheidet sich relativ niedrigen Preis - etwa 50 Rubel.

Rulid Ein leistungsstarkes Breitbandantibiotikum. Behandelt die Präparate der Gruppe der Makrolide. Es ist ein antibakterielles Mittel halbsynthetischer Natur. Es hat viele Nebenwirkungen, so dass es nur von einem Spezialisten ernannt werden kann. Preis - ungefähr 800 Rubel.

Nolitsin

Nolitsin Tabletten gehören zu der pharmakologischen Gruppe von Antibiotika, zeigen antimikrobielle Wirkungen auf Bakterien und pathogene Mikroorganismen. Die Droge wird verwendet, um entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems zu behandeln: Zystitis, Urethritis, akute und chronische Pyelonephritis und Vorbeugung von Rückfällen.

Dosierung: Das Medikament wird oral verabreicht.

Infektiöse Zystitis (akute unkompliziert) - 0,4 g 2 P. / Tag, ein Kurs von 3-5 Tagen;

Die Prophylaxe des erneuten Auftretens der Infektionen der Harnwege, wenn es die Exazerbationen mindestens 3-4 Male im Jahr - 0,2 g einmal pro Tage für 6-24 Monate gibt.

Nebenwirkungen des Verdauungssystems:

Übelkeit und Erbrechen;

Schmerzen in der Oberbauchgegend;

Erhöhte AST, ALT.

Nebenwirkungen aus dem Urogenitalsystem:

Weitere Artikel Über Nieren