Haupt Tumor

Urinanalyse für Zystitis bei einem Kind

Das Baby hat noch kein Jahr, er hat eine hohe Temperatur, "akute" (schmerzhafte Palpation, besonders über den Schambein) Bauch. Das arme Ding verschluckt sich mit Tränen, fast mit jedem Ausbruch von weinen Höschen sind nass...

"Ich habe mich erkältet!" - das Erste, was Eltern in den Sinn kommt. Sie eilen, um das Baby zu behandeln, zuversichtlich, dass eine solche Krankheit, wie eine Erkältung, ein reiner Unsinn ist, mit dem es nicht passiert!

Vielleicht kann die große Mehrheit der erfahrenen Mütter, Großmütter und Tanten sehr schnell mit den Erscheinungsformen eines kalten Hustens, Fieber, Halsschmerzen und einer tränenreichen Stimmung eines kranken kleinen Babys zurechtkommen.

Aber! Ist es möglich, völlig sicher zu sein, dass die oben genannten sind Indikatoren für nur eine Erkältung eines kleinen Mannes vor dem Jahr? Welche Medizin, die je nach Gewohnheit in den Mund der Kinder gegossen wird, hilft wirklich und macht es nicht schlimmer, verschlimmert die Situation nicht? Basierend auf den Symptomen, die der Manifestation einer Erkältung sehr ähnlich sind, beginnen die Eltern von Kleinkindern mit der Selbstbehandlung der Nachkommen in der häuslichen Umgebung, manchmal haben sie keine Angst, Antibiotika auch Säuglingen bis zu einem Jahr zu geben!

Allerdings kann nur ein erfahrener Arzt die Krankheit richtig diagnostizieren. Er wird bemerken, dass das Baby einen Stift im Unterbauch hält, als würde er es bedecken, und wenn Sie es mit den Fingern auf den Bauch drücken, fängt es an zu weinen. Sofort schlägt meine Mutter vor, dass die Krume oft geschrieben wird, während sie schwer mit ihren Beinen weint... "Nein, Mama, das ist nicht nur eine Erkältung.

Das ist Zystitis! "- der Doktor versiegelt und skandiert dann rücksichtslos den Elternteil. Und das zu Recht! Um das Baby unabhängig diagnostizieren zu können, ohne es dem Arzt zu zeigen, ist es ein Verbrechen, die Tests bestanden zu haben! Schließlich ist seine Gesundheit nicht nur jetzt, im ersten Lebensjahr, sondern manchmal auch in allen folgenden Jahren bedroht!

Ursachen von Blasenentzündung bei Kindern

Zystitis ist eine Entzündung der Schleimhaut der Blase, Harnwegsinfektion. Meistens betrifft diese Krankheit Kinder bis zu neun Jahren, sowie Babys bis zu einem Jahr alt. In Bezug auf die gleiche "sexuelle Eigenschaft" der Krankheit kann argumentiert werden, dass Mädchen von vier Jahren bis zehn Jahren anfälliger dafür sind.

Die Ursachen der Krankheit sind:

  • Infektion des Urogenitalsystems (Streptokokken, Staphylokokken, E. coli, etc.);
  • Hypothermie;
  • anatomische Merkmale der Struktur der weiblichen Harnorgane;
  • chronische Krankheiten;
  • Hormonstörungen;
  • Mangel an Hygiene der Genitalien;
  • reduzierte Immunität;
  • Vererbung;
  • Avitaminose und oft - Hypovitaminose;
  • medikamentöse Behandlung mit Immunsuppressiva, Sulfonamiden usw.;
  • operative Intervention;
  • Überarbeitung;
  • Erschöpfung.

Überprüfung der Schlüsselsymptome

Die Symptomatik dieser Krankheit hat Altersunterschiede.

Also, für Säuglinge bis zu einem Jahr sind charakteristisch:

  • sehr selten oder sehr häufig (bis zu 3-5 Mal) pro Stunde Urinieren;
  • Reizbarkeit, ungeklärte Angst;
  • Lethargie;
  • unvernünftiges plötzliches Weinen;
  • Verfärbung des Urins bis dunkelgelb;
  • manchmal Fieber.

Kinder in zwei Jahren zeigen Angst, weinen häufiger als üblich. Es kommt vor, dass sie einen schlechten Appetit haben. Kinder urinieren mit einem Intervall von ca. 40-80 Minuten. Dies geschieht, weil die schmerzhaften Empfindungen beim Urinieren den Prozess intuitiv verzögern und aushalten.

Das Ergebnis: Das Harnsystem beginnt "überlastet" zu werden, wodurch sich die Krankheit nur verschlimmert. Eine Zystitis bei einem Kind (2 Jahre), deren Symptome von den Eltern vermutet wurden, kann ermittelt werden, indem man das Kind fragt, wo er Schmerzen hat. In diesem Alter wissen viele Kinder bereits, wie man mit einem Finger auf einen wunden Punkt zeigt. Dies erleichtert die Diagnose von Krankheiten. Im Alter von drei Jahren wird das Kind selbst erzählen, was, wo und wie er Schmerzen hat, und diese Schmerzen sogar mit dem Prozess auf dem Topf verbinden.

Symptome bei älteren Kindern (4 Jahre oder länger):

  • Erhöhung der Miktionsfrequenz;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • Harninkontinenz;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Anstieg der Körpertemperatur auf 39 ° (manchmal);
  • träger oder im Gegenteil, angeregter Zustand.

Manchmal haben die Anzeichen von Blasenentzündung bei Kindern die folgende Form:

  • falsches Urinieren zum Urinieren;
  • Bettnässen;
  • Verzögerung des Urinierens (auf der Ebene des Reflexes - weil der Prozess von starken Schmerzen begleitet wird);
  • lumbale Schmerzen;
  • Die letzten Tropfen am Ende des Urinierens sind rot (das ist Blut!).

Urinanalyse für Zystitis bei einem Kind

Was tun, wenn ein Kind Blasenentzündung hat? Erstens, verzweifeln Sie nicht. Zweitens, um alle Vorschriften des Arztes fraglos zu erfüllen.

Der Arzt wird auf jeden Fall allgemeine Urin- und Bluttests sowie die Biochemie des Urins und die Antibiotikumsimulation verschreiben. Ihre Hingabe zu vernachlässigen ist gefährlich! Sie müssen auch einen Ultraschall der Blase, Harnleiter, Nieren machen.

Der Urin wird am Morgen gesammelt, die durchschnittliche Portion wird genommen (die Regel sollte streng eingehalten werden, unabhängig vom Alter - ein Krümel bis zu einem Jahr, ein Baby im Alter von 2-3 Jahren und ältere Kinder). Es ist notwendig, es spätestens nach einer Stunde an das Labor zu liefern. Für die Urinsammlung verwenden Sie am besten spezielle sterile Behälter, die Sie in einer Apotheke kaufen können.

Wir können davon ausgehen, dass die Diagnose bestätigt wurde, wenn das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses (reduziertes Protein, erhöhte Spiegel von Leukozyten, Epithelzellen, Mikroben) nachgewiesen wird.

Behandlung von Blasenentzündung

Nach den Ergebnissen der Laboruntersuchungen verschreibt der Arzt (Kinderarzt, Kinderurologe, Nephrologe) die Behandlung: schmerzlindernde Medikamente, Spasmolytika, antibakterielle Uroseptika. Physiotherapie, Bettruhe, Diät (Fastfood ohne gebraten, würzig, salzig, mehr Milchprodukte, Gemüsegerichte, mageres Fleisch, Obst, reichlich trinken) werden empfohlen, immer nach dem täglichen Regime, trockene Hitze in den Blasenbereich, lokale Hygiene (Waschen) und thermische (Bäder im Wasser t = 37,5 °) Verfahren.

Viele Eltern haben Angst, Kindern Antibiotika zu geben. Sie können durch Phytotherapie ersetzt werden - Einnahme von Salbei, Birkenblättern, Kamille, Oregano, Eichenrinde. Dieselben Pflanzen werden für die Einnahme von Sitzbädern verwendet.

Schmerzhafte Empfindungen während des Urinierens werden helfen, Medikamente gegen Zystitis für Kinder zu entfernen - "No-shpa", "Papaverine", sowie Kamille, Pharmazie, Lindenblüten, Sellerie. Bei Inkontinenz brühen sie Pfefferminze, Johanniskraut, wilden Rosmarin. Die Häufigkeit des Drangs, die Serie zu reduzieren, Herzgespann, Zitronenmelisse.

Kräuter können in der Apotheke in portionierten Portionen (Sachets) gekauft werden, die sehr bequem zum Brauen, Aufguss ist. Sie können sofort einen Kräuterkomplex kaufen - eine Kräuterzubereitung (zB "Canephron").

In der Regel werden Babys bis zu einem Jahr mit dieser Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert. Ältere Menschen werden zu Hause behandelt.

Wie Zystitis bei Kindern zu behandeln, weiß nur der Arzt, so kann jede "Initiative der Eltern", selbst wenn sie aus den besten Gründen manifestiert, zu kritischen Konsequenzen führen. Die Behandlung zu Hause mit allen Empfehlungen des Arztes führt fast immer zur vollständigen Genesung. Dennoch muss der kindliche Organismus lange Zeit nach der Krankheit (und manchmal später sein ganzes Leben lang) vor Unterkühlung, Virusinfektionen, Erkältungen und verminderter Immunität geschützt werden, was zu sekundären Erkrankungen führen kann.

Chronische Blasenentzündung bei einem Kind

Diese Form der Krankheit ist ungewöhnlich. Voraussetzung für sein Auftreten sind angeborene Anomalien oder auch nur einige strukturelle Merkmale des Urogenitalsystems. Die ständige unvollständige Entleerung der Blase trägt zur Stagnation bei und dann - das "Altern" von Harnresten in der Blase. Hier ist es, eine großartige Umgebung für die Entwicklung von Entzündungen und Infektionen!

Verdacht auf chronische Blasenentzündung bei Mädchen sollte auftreten, wenn sie sich über schmerzhaftes Wasserlassen beschwert. Es ist notwendig, auf die Transparenz des Urins zu achten: Wenn es reduziert wird, wird eine kleine Menge Blut beobachtet, dann gibt es einen guten Grund, sich an einen pädiatrischen Urologen oder Nephrologen zu wenden.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Krankheit (vor allem bei einem Baby bis zu einem Jahr) zu verhindern, sollten Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Wenn das Kind bereits in der Kindheit krank ist, sollten Sie die "Rückkehr" der Krankheit bei Kindern in 3-4 Jahren nicht erlauben, da es einen chronischen Verlauf nehmen kann. Prävention ist nicht so kompliziert.

Es ist notwendig, den folgenden Augenblicken des Lebens erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken:

  1. Regelmäßiger Stuhlgang: Verstopfung, seltenes Urinieren führen zu Stagnation von "Abfall" im unteren Becken, verwandeln sie in Schlacken, Infektion des kranken Körpers des Kindes.

Prävention: Einführung in die Ernährung von fermentierten Milchprodukten, gekochten Rüben, Vollkornbrot, Pflaumen (in Form von Brühe).

  1. Sorgfältige Hygiene: regelmäßiges Waschen (Verwendung von Feuchttüchern - nur in Ausnahmefällen: Fernreise, Picknick in der Natur, Abstellen von heißem Wasser, etc.), nur mit persönlichen Handtüchern. Bei Säuglingen des ersten und zweiten Lebensjahres - rechtzeitiger Wechsel der Windeln, bei Säuglingen bis zu einem Jahr - die Verwendung von gut gedehnten und gebügelten Windeln und Slidern. Für diejenigen, die älter sind (zu lehren, ab dem Alter von 3-4 Jahren) - die richtige Richtung bei der Verwendung von Toilettenpapier (von vorne nach hinten, um den Anus).
  2. Vermeiden von Unterkühlung: häufige lange Spiele auf der Straße in leichter Kleidung außerhalb der Saison, nasse Füße, ein bläulicher Farbton der Lippen sind sichere Zeichen der Krankheit.
  3. Sofortige Behandlung des Arztes für jede Krankheit des Kindes, die anschließende Umsetzung aller Termine des Arztes, Einhaltung seiner Empfehlungen.
  4. Stärkung der Immunität, Unterstützung des Körpers des Kindes durch Verhärtung, körperliche Kultur.
  5. Regelmäßige Einnahme von Vitaminen.
  6. Rationale Ernährung nach Alter.
  7. Einhaltung des Modus des Tages.

Die Krankheit eines Kindes, besonders ein kleines Stück des ersten Lebensjahres, ist ein großartiger Test für die Eltern. Wir müssen uns immer daran erinnern, dass wir die Krankheit nicht beginnen sollten, in der Hoffnung, dass "alles sich selbst lösen und nicht lösen wird, also werden die Ärzte helfen - sie werden Antibiotika verschreiben." Aber Antibiotika für Zystitis bei Kindern (vor allem bis zu einem Jahr), sowie jede andere medizinische Intervention in den Lebensprozessen eines kleinen Organismus, wird nicht spurlos vergehen.

Lassen Sie das Kind sich so entwickeln, wie die Natur sein soll. Und Eltern sollten die Hauptsymptome von Kinderbeschwerden kennen - und der Natur helfen! Aber - mit Hilfe von Ärzten.

Harnanalyse von Blasenentzündung bei Kindern

Zystitis ist eine Entzündung der Weichteile der Blase. Provocateur Malaise kann als eine Infektion und viele andere Gründe nicht mit Bakterien verbunden sein. Die Krankheit tritt häufiger bei Frauen als bei der männlichen Bevölkerung auf. Die Struktur des männlichen Harnsystems erlaubt nicht, dass infizierte Elemente in den Harnkanal gelangen. Wenn die Pathologie bei einem Mann aufgetreten ist, ist es häufiger asymptomatisch.

Zusätzlich zu Urintests für Zystitis kann eine Blutspende erforderlich sein.

Was testet man bei Blasenentzündung

Wenn eine Blasenentzündung vermutet wird, wird ein Spezialist eine Reihe von Tests und Tests verschreiben, um die Genauigkeit der Diagnose sicherzustellen.

  • Blutspende Erkennt Anzeichen einer entzündlichen Periode unspezifischer Natur. Miete auf nüchternen Magen.
  • Surrender Urin. In Gegenwart von Entzündungen finden Frauen Protein und eine signifikante Menge an weißen Blutkörperchen. Sie können die Analyse während der Menstruation nicht durchführen.
  • Surrender Urin (Nechyporenko). Diese Analyse ist für multiple Leukozyten erforderlich, die während der OAM-Studie gefunden wurden. Brauche eine mittlere Portion.
  • Buck-Seeding (Analyse für Infektion). Mit dieser Analyse wird der Schuldige der Blasenentzündung festgestellt. Die Studie wird für die korrekte Verschreibung der Behandlung angewendet.

Manchmal werden Teststreifen verwendet, die das Volumen von Nitriten und Leukozyten im Urin bestimmen.

Teststreifen können während der Analyse verwendet werden.

Kinderentzündungstests

Der Urin muss korrekt eingenommen werden, um falsche Ergebnisse zu vermeiden. Bevor man den Urin des Kindes sammelt, ist es wichtig zu untergraben, den Jungen wird empfohlen, das obere Fleisch etwas abzuziehen, den Platz mit Wasser zu waschen. Beachten Sie, dass Seife verboten ist.

Sammeln Sie den Urin, der in einem medizinischen Behälter für Analyse benötigt wird. Viele spenden Urin in einer Babynahrung, was ein Fund von Protein oder Zucker ist. Lassen Sie uns einen Vorbehalt machen, dass Leukozyten in einem solchen Behälter in keiner Weise auftreten. Wenn Ihnen der Labortechniker oder der behandelnde Arzt von dieser Tatsache erzählt hat, ist es sinnvoll, an seinen Qualifikationen zu zweifeln.

Um Urin von einem Säugling zu nehmen, werden spezielle Mochesborniki verwendet. Sie erwerben ihre eigenen. Das sind kleine Taschen mit Klettverschluss an den Genitalien.

Die gesammelte Analyse wird empfohlen, nicht mehr als drei Stunden zu speichern.

Quetschen Sie das Tuch oder die Windel nicht mit Urin, um ein paar Tropfen abtropfen zu lassen. In Windeln ist ein Gel vorgesehen, das kein Zusammendrücken der Flüssigkeit erlaubt. Es ist auch unmöglich, aus dem Vlies zu entwässern, da die Bestandteile des Urins ausgefällt werden, wodurch er gefiltert wird.

Es wird nicht empfohlen, Urin zur Analyse von Verwöhnungen zu sammeln, da sonst die Ergebnisse verzerrt werden

Es ist verboten, Urin aus einem gebrauchten Topf zu gießen, da seine Sterilität schwer zu erreichen ist (selbst wenn man sie mit kochendem Wasser gießt). Im Falle einer falschen Entnahme aus diesem Behälter zeigt das Ergebnis eine hohe Anzahl von Leukozyten und Mikroben. Wenn es nicht möglich ist, die Analyse vom Kind zu nehmen, können Sie eine saubere Schüssel oder eine Schüssel auf den Boden des Topfes stellen, dann gießen Sie es einfach aus.

Im entzündlichen Prozess des urogenitalen Systems ändert der Urin seine Indikatoren. Es wird stumpf, es erscheinen Bodensatz, leichte Flocken oder Blut. Dieser Faktor signalisiert den Austritt von Schleimhautschichten aufgrund von Schäden an den Weichteilen der Blase.

Die Rate der Epithelzellen - 6. In Gegenwart von Blasenentzündung - etwa 20.

Schleim im Urin ist ein Zeichen für das Leben eines fremden Mikroorganismus. Wenn die Blasenentzündung vernachlässigt wird, wird bei Frauen eine Leukozyturie (Eiter im Urin) beobachtet. Während der Entzündung der Blase wird die Reaktion des gesammelten Materials zu den Reagenzien sauer, bei normal - schwach alkalisch. Es ist auch wichtig zu wissen, dass bei häufigem Verzehr von Fleisch Urinindizes ihre Acidität erhöhen. Hoher Proteingehalt - Proteinurie. Dieser Moment wird während der Blasenentzündung beobachtet und wird durch die Aktivität von Bakterien verursacht, die eine Entzündung provoziert haben. Die Proteinnorm beträgt 0,033 g / l. Wenn eine signifikante Menge an Protein gefunden wird, ist dies ein Signal über Nierenprobleme.

Abweichungen von der Norm in der Analyse sind der Grund für eine detailliertere Studie.

Protein sollte normalerweise nicht vorhanden sein. Wird es jedoch innerhalb von 0,036 erkannt, besteht keine Gefahr. Wenn das Protein nahe 1 g / l ist, sollten zusätzliche Tests durchgeführt werden, um die Ursache zu klären. Wenn die Zahl mehr als 3 beträgt, sollte man sich darüber Gedanken machen, da diese Zahl signifikante Änderungen anzeigt.

Wenn eine signifikante Menge an Leukozyten im Urin vorhanden ist (mehr als 50), ist dies ein Signal, um die Abwehrkräfte des Körpers zu starten. Rote Blutkörperchen zeigen das Vorhandensein von Pathologie im Harnsystem. Wenn sich die Blase entzündet, werden die roten Blutkörperchen ausgelaugt. Frische Gegenstände signalisieren die Freisetzung einer kleinen festen Formation oder Verletzung.

Rote Blutkörperchen bei normalen Raten werden nicht mehr als 2 Stück aufgedeckt. Sie zeugen von solchen Pathologien wie:

  • das Anfangsstadium der Pyelonephritis;
  • das Vorhandensein von Steinen, Sand;
  • Zystitis;
  • Hämophilie;
  • Uterusblutungen;
  • zervikale Erosion.

Das Vorhandensein von roten Blutkörperchen kann über Steine ​​in den Organen sprechen

Sie sollten wissen, dass rote Blutkörperchen nicht immer über die Krankheit sprechen. Ihr Aussehen kann durch die Einnahme von Medikamenten, Ascorbinsäure beeinflusst werden. Rote Blutkörperchen können im Urin gefunden werden, wenn Sie Fruchtsaft vor der Analyse trinken.

Wie man getestet wird

Zuerst müssen Sie einen Behälter zum Sammeln von Urin kaufen. Der Preis liegt zwischen 25 und 32 Rubel. Versuchen Sie am Vorabend des Urinierens, keine Nahrungsmittel wie:

  • Rüben;
  • Karotten;
  • farbige Früchte (Orange, roter Apfel, Granatapfel).

Bevor die Blase bei Frauen entleert wird, sollten die Genitalien behandelt werden.

Urin zur Analyse sollte in einem speziellen Behälter abgegeben werden.

Für eine allgemeine Urinanalyse sollten 50 ml Material unmittelbar nach dem Schlafen gesammelt werden. Um das Material richtig aufzunehmen und eine angemessene Leistung zu erzielen, benötigen Sie die erste Sekunde des aktuellen Strahls, um die Toilette zu spülen. Dann in einen Behälter um 50 ml Urin zu sammeln. Sofort nach dem Abschluss den Deckel aufschrauben.

Harnuntersuchungen bei Blasenentzündung müssen 2-3 Stunden ins Labor gebracht werden. Wenn die Verzögerung alle Bedingungen überschreitet, wird empfohlen, den Behälter mit dem Material bei einer Temperatur nicht höher als +8 Grad zu lagern.

Zystitis bei Frauen - eine heimtückische Krankheit. Verschreiben Medikamente können nur Spezialisten. Dank der Analysen kann der Arzt die Medikamente richtig identifizieren und die Person schnell von der Infektion befreien.

Das folgende Video handelt von Harnanalyse und Infektionen:

Ursachen von Blasenentzündung bei Kindern

Es sollte sofort bemerkt werden, dass Mädchen häufiger als Jungen an Blasenentzündung leiden. Diese Eigenschaft ist mit der anatomischen Struktur der Harnröhre verbunden, die im letzteren viel länger und enger ist, was zusätzliche Hindernisse für das Eindringen der Infektion schafft, nämlich in 60 Prozent der Fälle die Ursache der primären Form der Krankheit ist.

Zu den grundlegenden provozierenden Faktoren, die das Risiko für Zystitis bei Kindern und Jugendlichen signifikant erhöhen, gehören:

  1. Infektiöse Läsionen der Blase durch Staphylococcus, Streptococcus, Escherichia coli;
  2. Allgemeine Abnahme der Immunität bei einem Kind;
  3. Unzureichende hygienische Versorgung der Genitalien;
  4. Merkmale schlechter Erblichkeit;
  5. Akuter Mangel oder Fehlen einer Anzahl von Vitaminen;
  6. Unterkühlung des Körpers im Allgemeinen und der Genitalien im Besonderen;
  7. Chronische nicht-infektiöse Erkrankungen des Urogenitaltraktes;
  8. Einnahme einer Reihe von Drogen - Hexamin, Steroide, Sulfonamide;
  9. Schlechte Belüftung des Genitalbereiches durch das ständige Tragen von Windeln - Windeldermatitis, Fäkalien, Urin kann in die Harnröhre eindringen und die Entwicklung von Entzündungen hervorrufen;
  10. Das Vorhandensein eines Fremdkörpers in der Blase, die Folgen eines chirurgischen Eingriffs;
  11. Die Folge der Entzündung der Appendizitis in der Beckenlage des Blinddarms;
  12. Chronische Pathologie des Verdauungstraktes;
  13. Allergische systemische Manifestationen;
  14. Bei Jugendlichen älterer Altersgruppen - sexuell übertragbare Krankheiten (Chlamydien, Trichomonaden und Gonorrhöen);
  15. In einigen Fällen - Virus- und Pilzläsionen.

Symptome von Blasenentzündung bei einem Kind

Die Symptomatik der Erscheinungsformen der Blasenentzündung bei den Kindern hängt von ihrem Alter, sowie den Charakteristiken des Ablaufes der Erkrankung ab.

Die Basissymptome bei Kindern unter 1 Jahr umfassen:

  1. Starke Traurigkeit;
  2. Reizbarkeit und Angst ohne ersichtlichen Grund;
  3. Sehr häufiges oder umgekehrt zu seltenes Urinieren;
  4. Manchmal - ein Anstieg der Temperatur.
  5. Verfärbung des Urins, näher am dunkelgelben Farbton.

Bei einem Kind über 1 Jahr sind die charakteristischen Merkmale:

  1. Starke Schmerzen in der Lokalisation des Beckens;
  2. Häufiges Urinieren zum Urinieren - mindestens 2 mal pro Stunde;
  3. Fast immer - ein Temperaturanstieg;
  4. Teilinkontinenz.

Akute Blasenentzündung bei Kindern

Die akute Hand der Blasenentzündung bei einem Kind entwickelt sich normalerweise schnell. Während der Entstehung der Entzündung wird das Baby unruhig, er wird von Schmerzen im suprapubischen Bereich gequält. Wasserlassen ist häufig, aber in kleinen Portionen, mit unangenehmen Empfindungen im Moment des Entzugs wegen kleinen Bedarfs. Der Urin selbst hat eine dunkle, ausgeprägte gelbe Farbe mit einer trüben Konsistenz, mit viel Schleim.

Der Krankheitsverlauf dieser Art ist oft von Fieber und schwerer Intoxikation begleitet, insbesondere wenn die Ursache eine bakterielle oder pilzliche Infektion der Blase ist. Bei der Verschreibung einer qualifizierten Behandlung verschwinden die Symptome einer akuten Zystitis bei einem Kind schnell - am 5. Krankheitstag fühlt er sich viel besser und die Urintests beginnen sich zu normalisieren.

Chronische Blasenentzündung bei Kindern

Die chronische Form der Krankheit bei einem Kind entsteht gewöhnlich aufgrund der späten Diagnose der Krankheit, einer schlechten Behandlung der Zystitis und auch als Folge angeborener / erworbener Pathologien des Urogenitalsystems - von der Kristallisation zu einer beeinträchtigten Zirkulation im Becken und anderen Mißbildungen. Ein weiterer "Beitrag" wird durch eine Vielzahl von Erkrankungen des somatischen und infektiösen Spektrums, Immunschwäche, Hypovitaminose, Hypotrophie usw. geleistet, die nicht direkt mit der Urogenitalsphäre zusammenhängen, aber eine zusätzliche negative Wirkung auf den Körper haben.

Wenn akute Zystitis in der Regel die primäre Krankheit ist, sind die chronischen Stadien fast immer sekundär, während die dominanten Symptome sehr schwach sind, was bedeutet, dass die langen latenten Phasen der Remission durch regelmäßige Exazerbationen ersetzt werden. Diese Pathologie wird nicht von alleine verschwinden, ist für eine konservative Therapie schlecht geeignet und kann mittelfristig eine Vielzahl von Komplikationen verursachen. So wird Pyelonephritis in 80% der kleinen Patienten mit Zystitis im chronischen Stadium gefunden. Fast 95 Prozent leiden an vesikourethralem Reflux, begleitet von einer systemischen Störung des Harnabflusses und seiner inversen Teilinjektion in das Nierenbecken.

Diagnose von Blasenentzündung bei einem Kind

Diagnose der Blasenentzündung - das wichtigste Stadium der zukünftigen Genesung des Kindes. Leider werden bis zu die Hälfte aller Krankheitsfälle in Russland bei jungen Patienten noch nicht rechtzeitig erkannt, was zu zahlreichen Komplikationen der Pathologie und der Unmöglichkeit einer raschen Heilung durch konservative Therapieverfahren führt.

Bei Verdacht auf Zystitis ist der Kinderarzt verpflichtet, das Kind zur umfassenden Untersuchung an den Kinderurologen zu verweisen. Die primärbefundende Erstdiagnose wird anhand von typischen Beschwerden eines kleinen Patienten gestellt - schmerzhaftes Lokalisations-Syndrom, problematisches Urinieren, Veränderungen der Urinfärbung usw. Parallel dazu führt ein erfahrener Spezialist eine Differentialdiagnose durch und versucht, symptomatisch ähnliche Krankheitsbilder - insbesondere akute atypische - auszuschließen Blinddarmentzündung (neben Grundmanifestationen, starke Bauchschmerzen, Flüssigkeitskonsistenz beim Stuhlgang mit Blutgerinnseln und Muskelverspannungen im rechten Arm) Bereich), Pyelonephritis, Vulvitis, Balanitis (es gibt uncharakteristische Entladungen), Blasentumoren.

Welche Tests werden bei Blasenentzündung bei Kindern durchgeführt?

Zusätzlich zur Differenzialdiagnose wird der Arzt das Kind notwendigerweise zur Durchführung von Tests schicken - nur auf deren Basis kann die Hauptkrankheit definitiv identifiziert werden.

  1. Urinanalyse und Nechiporenko-Studie;
  2. Vollblutbild für die Anzahl der weißen Blutkörperchen und erhöhte ESR;
  3. Bakterieller Urin, der bei der Entdeckung potentieller Entzündungserreger hilft;
  4. PCR-Diagnostik von Basisinfektionen;
  5. Lokale Analyse der genitalen Mikroflora für Dysbiose;
  6. Zystoskopie;
  7. Bei Bedarf - Ultraschall der Beckenorgane und Biopsie.

Harnanalyse von Blasenentzündung bei Kindern. Indikatoren

Der grundlegende Mechanismus zur Bestätigung der Primärdiagnose von Zystitis bei Kindern ist die Urinanalyse.

Das Arbeitsmaterial wird morgens in einem sterilen Behälter gesammelt. Die erste Portion Urin sollte nur mit dem Medium abgelassen werden. Vor der Probenahme der Testflüssigkeit muss das Kind gründlich gereinigt werden, und es ist ratsam, den Behälter mit Urin spätestens eine Stunde nach der Entnahme ins Labor zu bringen.

Die Diagnose einer Zystitis kann von einem Laboranten oder einem Arzt anhand mehrerer Parameter gestellt werden:

  1. Der Anstieg der Leukozyten auf 50-60 Einheiten im Sichtfeld (mit einer Rate von 5-6);
  2. Ein leichter Anstieg des Proteins - über 0,033 g / l;
  3. Die Flüssigkeit hat einen matten Farbton, leicht durchsichtig, schlammig mit Beimischung von Flocken, manchmal Blut;
  4. Die Anzahl der ausgelaugten roten Blutkörperchen im Sichtfeld beträgt 10-15 Einheiten.

Behandlung von Blasenentzündung bei Kindern

Die Behandlung von Zystitis bei Kindern beinhaltet komplexe Therapie mit einer Reihe von strengen Richtlinien. Der Krankenhausaufenthalt eines kleinen Patienten wird optimal sein, obwohl die Behandlung von unkomplizierten Formen der Pathologie ambulant und sogar zu Hause sein kann.

Zystitis Medikamente für Kinder

Die Vorbereitungen werden streng individuell von einem Facharzt je nach Schwere der Erkrankung, dem Alter des Patienten, den individuellen Eigenschaften seines Körpers und anderen Faktoren vorgenommen. Die Verwendung der folgenden Medikamentengruppen geht auf das Standardschema zurück:

  1. Antispasmodika. Entwickelt, um das ausgesprochene Schmerzsyndrom zu neutralisieren. Typische Vertreter - Drotaverinum, Platifillin, Papaverin, am häufigsten in Form von Injektionen, manchmal Tabletten;
  2. Uroseptik. Antibakterielle Medikamente zur Zerstörung pathogener Mikroflora, die eine Entzündung der Blase verursacht. Typische Vertreter sind Trimoxazol, Ciprofloxacin bzw. Amoxicillin in Bezug auf Sulfanilamide, Fluorchinolone und klassische Antibiotika;
  3. Diuretische Diuretika. Das am häufigsten verschriebene Hypothiazid, Veroshpiron, Furosemid, Diakarb;
  4. Vitamin- und Mineralstoffkomplexe als Ergänzung.

Die Liste der medizinischen Standardempfehlungen enthält:

  1. Einhaltung der Bettruhe. Für akute Formen der Blasenentzündung - mindestens 3 Tage. Es ermöglicht Ihnen, die Häufigkeit von Wasserlassen, Schmerzen und maximale Kontrolle über die Therapie eines kleinen Patienten zu reduzieren;
  2. Die Akzeptanz von Natriumchlorid-Mineralwasser ohne Gas in einer Menge von nicht mehr als 1 Liter / Tag ist eine leichte entzündungshemmende Wirkung;
  3. Trockene Hitze zum Schambereich;
  4. Sitzende warme Bäder. Das empfohlene thermische Regime beträgt 37,5 Grad, 2 Prozeduren, die täglich 15-20 Minuten dauern;
  5. Korrektur des Energieschemas. Einbeziehung in die Ernährung von Milchprodukten und Milchprodukten, Gemüse-basierte Gerichte. Ausschluss von Gewürzen, Gewürzen, scharf, stark gebraten, süß, eingelegtes Essen.

Das obige Behandlungsschema ist grundlegend und für die Behandlung von primären akuten Zystitisformen vorgesehen. Im Falle eines im Hintergrund entzündlichen Sekundärprozesses oder chronischer Stadien der Erkrankung werden andere individuelle Schemata verwendet, einschließlich der Behandlung von Begleiterkrankungen, Physiotherapie, in seltenen Fällen - chirurgischer Intervention.

Behandlung von Blasenentzündung zu Hause

Die Behandlung von Zystitis bei Kindern zu Hause ist nur bei unkomplizierten Krankheitsformen und unter obligatorischer Aufsicht durch einen Facharzt möglich - er sollte eine medikamentöse Therapie mit Angabe des Zeitpunkts und der Dosierung von Medikamenten verordnen sowie den jungen Patienten bei der Durchführung von Zwischentests überwachen.

Was können Eltern tun, zusätzlich zur Überwachung der Einnahme von verschriebenen Medikamenten?

  1. Das Kind mit einer strengen Bettruhe zu versorgen und die Möglichkeit des vereinfachten Urinierens zu schaffen, ohne vom Bett (Gefäß oder Flasche) aufzustehen;
  2. Stellen Sie die Diät für die Dauer der Behandlung ein, ausgenommen alle süßen, gebratenen, eingelegten, würzigen, salzigen. Im Verlauf der Therapie ist es notwendig, zusätzliche, nicht vom Arzt verbotene Obst- und Gemüsesorten sowie Milch- und Sauermilchprodukte in die Ernährung aufzunehmen. Kochen - ausschließlich kochen und dämpfen;
  3. Dem Kind einen moderaten Trinkgenuss zu gewähren - das nicht-kohlensäurehaltige Natriumchlorid-Mineralwasser (Borjomi) wäre eine ideale Option;
  4. Mit der obligatorischen Genehmigung des behandelnden Arztes - Kräutermedizin auf der Basis von warmen Bädern, die Anwendung von trockener Hitze.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Alle Rezepte der traditionellen Medizin in Bezug auf ein Kind mit Zystitis müssen mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden. Das Grundprinzip ist eine ergänzende und keine Ersatztherapie, da nur Kräuter und Tinkturen nicht einmal eine einfache Form der Krankheit heilen können.

  1. Ein Teelöffel getrocknetes Kraut Hypericum gießen Sie ein Glas heißes Wasser und lassen Sie es in einem Wasserbad für eine halbe Stunde brauen. Kühlen und belasten Sie das Mittel, geben Sie eine Vierteltasse 4 Mal am Tag, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 10 Tage;
  2. Drei Esslöffel zerkleinerte trockene Rhizome von Bergenia pour eine Tasse heißes Wasser, auf mittlerer Hitze und verdampfen ½ Flüssigkeit. Vom Herd nehmen, abkühlen, abseihen. Verwenden Sie 10 Tropfen 3 Mal pro Tag vor den Mahlzeiten für 1 Woche;
  3. Nehmen Sie zu gleichen Teilen 1 Glas Birkenblatt, Kamille, Oregano, Eichenrinde, gießen Sie sie mit einem Liter kochendem Wasser und lassen Sie sie 15 Minuten ziehen lassen. Strain und gießen Sie die Flüssigkeit in ein warmes Bad, gründlich mischen. Helfen Sie Ihrem Kind, 15 Minuten lang entspannt im Sitzen zu sitzen. Das empfohlene thermische Regime von Wasser ist 37-38 Grad.

Ärzte verweisen auf die typischen Komplikationen einer Zystitis bei Kindern:

  1. Hämaturie. Blutgerinnsel erscheinen im Urin;
  2. Vesikourethraler Reflux. Anhaltende Verletzung des Urinabflusses, teilweise erneute Injektion dieser Flüssigkeit in das Nierenbecken;
  3. Interstitielle Störungen. Destruktive Veränderungen in der Struktur der Blase mit Schädigung der Schleimhäute, Weichteile und anderer Elemente des Organs;
  4. Pyelonephritis. Entzündliche Prozesse in den Nieren, die in einigen Fällen das Leben eines kleinen Patienten direkt bedrohen können.

Die Liste der wichtigsten präventiven Maßnahmen umfasst:

  1. Rechtzeitige Behandlung von Urogenitalerkrankungen;
  2. Allgemeine und lokale Stärkung der Immunität - Verhärtung, Einnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen, die Verwendung von Immunmodulatoren, etc.;
  3. Verhinderung der Unterkühlung der Genitalien und der nahe gelegenen Systeme;
  4. Sorgfältige Hygiene mit Spülung, regelmäßigem Windelwechsel, Verwendung von persönlichen Gegenständen und Geräten (Handtücher, Seifen usw.);
  5. Systemische Korrektur des Ernährungsschemas mit Ausnahme von stark frittierten Lebensmitteln, Marinaden, Lebensmitteln, die reich an einfachen Kohlenhydraten sind, sowie einer Ausweitung der Ernährung durch Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Milchprodukte und Milchprodukte;
  6. Regelmäßige Untersuchungen beim Kinderarzt, Urologen, Nephrologen.

Dr. Komarovsky - Zystitis: Symptome, Diagnose, Behandlung, Prävention

Frage Antwort

Warum bei einem Kind eine Urinprobe auf Zystitis machen?

Die Ergebnisse der Urinanalyse werden verwendet, um die Primärdiagnose bei Kindern zu bestätigen oder zu widerlegen, ohne dass die Diagnose nicht vollständig sein kann. Die Zystitis wird durch einen signifikanten Anstieg der Auswaschung von Leukozyten und roten Blutkörperchen, einen leichten Anstieg des Proteins sowie durch eine Veränderung der externen Parameter der Flüssigkeit - Trübung, intensivere Verfärbung, Auftreten von Verunreinigungen - angezeigt.

Was ist die beste Behandlung für Zystitis bei einem Kind in 3 Jahren?

Zystitis bei einem Kind dieses Alters wird ambulant behandelt. Die übliche Behandlung beinhaltet:

  1. Medikamente. In den meisten Fällen, Uroseptika, mit Rausch-und Schmerzsyndrom - smezmolitiki und erlaubt Analgetika;
  2. Bettruhe;
  3. Empfang von Vitamin- und Mineralkomplexen;
  4. Trockene Hitze;
  5. Diät mit Ausnahme von gebratenen, sehr salzigen und würzigen Speisen;
  6. Mäßiges Trinken.

Zystitis bei einem Kind von 5 Jahren. Wie behandeln?

Bei dieser Rückkehr sollte die Behandlung der Zystitis unter der obligatorischen Aufsicht eines Arztes stattfinden, auch wenn sie zu Hause durchgeführt wird. Dem Kind wird Bettruhe, mäßiger Trinkgenuss, trockene Hitze auf dem Schambereich, warme Bäder mit Kräutermedizin, eine spezielle Diät mit Ausnahme schwerer Mahlzeiten und die Aufnahme von Milch- / fermentierten Milchprodukten, Gemüse und Obst vorgeschrieben.

Drogen - nur nach Absprache Urologe. In der Regel handelt es sich dabei um Uroseptika (bei infektiösem Verlauf der Erkrankung, Diuretika (als Diuretikum) sowie Spasmolytika zur Beseitigung des Schmerzsyndroms. Regelmässige Überwachung des Zustandes eines kleinen Patienten mit Zwischenanalysen ist obligatorisch.

Erzähl mir die Behandlung von Blasenentzündung bei einem Kind von 5 Jahren alten Volksheilmittel?

Die einzig richtige Entscheidung ist, einen Kinderarzt, Urologen, Nephrologen für die richtige Diagnose und eine entsprechend verordnete Therapie zu kontaktieren. Behandeln Sie das Kind nicht selbst: Das Ergebnis kann die Bildung von Komplikationen sein, von chronischen Formen der Krankheit bis zu Hämaturie, interstitiellen Störungen und sogar Pyelonephritis, in einigen Fällen trägt ein lebensbedrohliches Baby.

Welche Tabletten gibt das Kind mit Blasenentzündung?

Es ist nötig die Tabletten, die vom Urologen, Nephrologen oder Kinderarzt verschrieben sind, in das Schema der komplexen Therapie der identifizierten und bestätigten Blasenentzündung zu geben. In der Regel sind dies in den meisten Fällen Uroseptika / Breitspektrum-Antibiotika, Diuretika-Diuretika sowie Arzneimittel zur symptomatischen Linderung von Krämpfen und Schmerzsyndrom - NSAIDs, Spasmolytika. Der spezifische Handelsname der Medikamente der ersten Wahl, das Schema seines Empfangs und andere Parameter werden ausschließlich vom behandelnden Arzt festgestellt!

Welches Antibiotikum soll bei einem Kind 2 Jahre mit Blasenentzündung geben?

Eine, die als Teil der Behandlung von Zystitis ausschließlich von einem qualifizierten Arzt verschrieben wird. Die üblichen Medikamente der ersten Wahl sind Amoxicillin, sowie die Uroseptika Trimoxazol und Ciprofloxacin. Es sollte verstanden werden, dass sie nur in dem Fall der infektiös-bakteriellen Natur der Krankheit und nicht in allen Fällen helfen werden.

In jedem Fall empfehlen wir dringend, sich einer umfassenden Diagnose zu unterziehen und sich an einen Facharzt für eine professionell gemalte Behandlung zu wenden - in der Regel ist dies ein Kinderurologe oder Nephrologe. Nicht selbst behandeln!

Das Baby hat noch kein Jahr, er hat eine hohe Temperatur, "akute" (schmerzhafte Palpation, besonders über den Schambein) Bauch. Das arme Ding verschluckt sich mit Tränen, fast mit jedem Ausbruch von weinen Höschen sind nass...

"Ich habe mich erkältet!" - das Erste, was Eltern in den Sinn kommt. Sie eilen, um das Baby zu behandeln, zuversichtlich, dass eine solche Krankheit, wie eine Erkältung, ein reiner Unsinn ist, mit dem es nicht passiert!

Vielleicht kann die große Mehrheit der erfahrenen Mütter, Großmütter und Tanten sehr schnell mit den Erscheinungsformen eines kalten Hustens, Fieber, Halsschmerzen und einer tränenreichen Stimmung eines kranken kleinen Babys zurechtkommen.

Aber! Ist es möglich, völlig sicher zu sein, dass die oben genannten sind Indikatoren für nur eine Erkältung eines kleinen Mannes vor dem Jahr? Welche Medizin, die je nach Gewohnheit in den Mund der Kinder gegossen wird, hilft wirklich und macht es nicht schlimmer, verschlimmert die Situation nicht? Basierend auf den Symptomen, die der Manifestation einer Erkältung sehr ähnlich sind, beginnen die Eltern von Kleinkindern mit der Selbstbehandlung der Nachkommen in der häuslichen Umgebung, manchmal haben sie keine Angst, Antibiotika auch Säuglingen bis zu einem Jahr zu geben!

Allerdings kann nur ein erfahrener Arzt die Krankheit richtig diagnostizieren. Er wird bemerken, dass das Baby einen Stift im Unterbauch hält, als würde er es bedecken, und wenn Sie es mit den Fingern auf den Bauch drücken, fängt es an zu weinen. Sofort schlägt meine Mutter vor, dass die Krume oft geschrieben wird, während sie schwer mit ihren Beinen weint... "Nein, Mama, das ist nicht nur eine Erkältung.

Das ist Zystitis! "- der Doktor versiegelt und skandiert dann rücksichtslos den Elternteil. Und das zu Recht! Um das Baby unabhängig diagnostizieren zu können, ohne es dem Arzt zu zeigen, ist es ein Verbrechen, die Tests bestanden zu haben! Schließlich ist seine Gesundheit nicht nur jetzt, im ersten Lebensjahr, sondern manchmal auch in allen folgenden Jahren bedroht!

Zystitis ist eine Entzündung der Schleimhaut der Blase, Harnwegsinfektion. Meistens betrifft diese Krankheit Kinder bis zu neun Jahren, sowie Babys bis zu einem Jahr alt. In Bezug auf die gleiche "sexuelle Eigenschaft" der Krankheit kann argumentiert werden, dass Mädchen von vier Jahren bis zehn Jahren anfälliger dafür sind.

Die Ursachen der Krankheit sind:

  • Infektion des Urogenitalsystems (Streptokokken, Staphylokokken, E. coli, etc.);
  • Hypothermie;
  • anatomische Merkmale der Struktur der weiblichen Harnorgane;
  • chronische Krankheiten;
  • Hormonstörungen;
  • Mangel an Hygiene der Genitalien;
  • reduzierte Immunität;
  • Vererbung;
  • Avitaminose und oft - Hypovitaminose;
  • medikamentöse Behandlung mit Immunsuppressiva, Sulfonamiden usw.;
  • operative Intervention;
  • Überarbeitung;
  • Erschöpfung.

Die Symptomatik dieser Krankheit hat Altersunterschiede.

Also, für Säuglinge bis zu einem Jahr sind charakteristisch:

  • sehr selten oder sehr häufig (bis zu 3-5 Mal) pro Stunde Urinieren;
  • Reizbarkeit, ungeklärte Angst;
  • Lethargie;
  • unvernünftiges plötzliches Weinen;
  • Verfärbung des Urins bis dunkelgelb;
  • manchmal Fieber.

Kinder in zwei Jahren zeigen Angst, weinen häufiger als üblich. Es kommt vor, dass sie einen schlechten Appetit haben. Kinder urinieren mit einem Intervall von ca. 40-80 Minuten. Dies geschieht, weil die schmerzhaften Empfindungen beim Urinieren den Prozess intuitiv verzögern und aushalten.

Das Ergebnis: Das Harnsystem beginnt "überlastet" zu werden, wodurch sich die Krankheit nur verschlimmert. Eine Zystitis bei einem Kind (2 Jahre), deren Symptome von den Eltern vermutet wurden, kann ermittelt werden, indem man das Kind fragt, wo er Schmerzen hat. In diesem Alter wissen viele Kinder bereits, wie man mit einem Finger auf einen wunden Punkt zeigt. Dies erleichtert die Diagnose von Krankheiten. Im Alter von drei Jahren wird das Kind selbst erzählen, was, wo und wie er Schmerzen hat, und diese Schmerzen sogar mit dem Prozess auf dem Topf verbinden.

Symptome bei älteren Kindern (4 Jahre oder länger):

  • Erhöhung der Miktionsfrequenz;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • Harninkontinenz;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Anstieg der Körpertemperatur auf 39 ° (manchmal);
  • träger oder im Gegenteil, angeregter Zustand.

Manchmal haben die Anzeichen von Blasenentzündung bei Kindern die folgende Form:

  • falsches Urinieren zum Urinieren;
  • Bettnässen;
  • Verzögerung des Urinierens (auf der Ebene des Reflexes - weil der Prozess von starken Schmerzen begleitet wird);
  • lumbale Schmerzen;
  • Die letzten Tropfen am Ende des Urinierens sind rot (das ist Blut!).

Was tun, wenn ein Kind Blasenentzündung hat? Erstens, verzweifeln Sie nicht. Zweitens, um alle Vorschriften des Arztes fraglos zu erfüllen.

Der Arzt wird auf jeden Fall allgemeine Urin- und Bluttests sowie die Biochemie des Urins und die Antibiotikumsimulation verschreiben. Ihre Hingabe zu vernachlässigen ist gefährlich! Sie müssen auch einen Ultraschall der Blase, Harnleiter, Nieren machen.

Der Urin wird am Morgen gesammelt, die durchschnittliche Portion wird genommen (die Regel sollte streng eingehalten werden, unabhängig vom Alter - ein Krümel bis zu einem Jahr, ein Baby im Alter von 2-3 Jahren und ältere Kinder). Es ist notwendig, es spätestens nach einer Stunde an das Labor zu liefern. Für die Urinsammlung verwenden Sie am besten spezielle sterile Behälter, die Sie in einer Apotheke kaufen können.

Wir können davon ausgehen, dass die Diagnose bestätigt wurde, wenn das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses (reduziertes Protein, erhöhte Spiegel von Leukozyten, Epithelzellen, Mikroben) nachgewiesen wird.

Nach den Ergebnissen der Laboruntersuchungen verschreibt der Arzt (Kinderarzt, Kinderurologe, Nephrologe) die Behandlung: schmerzlindernde Medikamente, Spasmolytika, antibakterielle Uroseptika. Physiotherapie, Bettruhe, Diät (Fastfood ohne gebraten, würzig, salzig, mehr Milchprodukte, Gemüsegerichte, mageres Fleisch, Obst, reichlich trinken) werden empfohlen, immer nach dem täglichen Regime, trockene Hitze in den Blasenbereich, lokale Hygiene (Waschen) und thermische (Bäder im Wasser t = 37,5 °) Verfahren.

Viele Eltern haben Angst, Kindern Antibiotika zu geben. Sie können durch Phytotherapie ersetzt werden - Einnahme von Salbei, Birkenblättern, Kamille, Oregano, Eichenrinde. Dieselben Pflanzen werden für die Einnahme von Sitzbädern verwendet.

Schmerzhafte Empfindungen während des Urinierens werden helfen, Medikamente gegen Zystitis für Kinder zu entfernen - "No-shpa", "Papaverine", sowie Kamille, Pharmazie, Lindenblüten, Sellerie. Bei Inkontinenz brühen sie Pfefferminze, Johanniskraut, wilden Rosmarin. Die Häufigkeit des Drangs, die Serie zu reduzieren, Herzgespann, Zitronenmelisse.

Kräuter können in der Apotheke in portionierten Portionen (Sachets) gekauft werden, die sehr bequem zum Brauen, Aufguss ist. Sie können sofort einen Kräuterkomplex kaufen - eine Kräuterzubereitung (zB "Canephron").

In der Regel werden Babys bis zu einem Jahr mit dieser Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert. Ältere Menschen werden zu Hause behandelt.

Wie Zystitis bei Kindern zu behandeln, weiß nur der Arzt, so kann jede "Initiative der Eltern", selbst wenn sie aus den besten Gründen manifestiert, zu kritischen Konsequenzen führen. Die Behandlung zu Hause mit allen Empfehlungen des Arztes führt fast immer zur vollständigen Genesung. Dennoch muss der kindliche Organismus lange Zeit nach der Krankheit (und manchmal später sein ganzes Leben lang) vor Unterkühlung, Virusinfektionen, Erkältungen und verminderter Immunität geschützt werden, was zu sekundären Erkrankungen führen kann.

Diese Form der Krankheit ist ungewöhnlich. Voraussetzung für sein Auftreten sind angeborene Anomalien oder auch nur einige strukturelle Merkmale des Urogenitalsystems. Die ständige unvollständige Entleerung der Blase trägt zur Stagnation bei und dann - das "Altern" von Harnresten in der Blase. Hier ist es, eine großartige Umgebung für die Entwicklung von Entzündungen und Infektionen!

Verdacht auf chronische Blasenentzündung bei Mädchen sollte auftreten, wenn sie sich über schmerzhaftes Wasserlassen beschwert. Es ist notwendig, auf die Transparenz des Urins zu achten: Wenn es reduziert wird, wird eine kleine Menge Blut beobachtet, dann gibt es einen guten Grund, sich an einen pädiatrischen Urologen oder Nephrologen zu wenden.

Um die Krankheit (vor allem bei einem Baby bis zu einem Jahr) zu verhindern, sollten Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Wenn das Kind bereits in der Kindheit krank ist, sollten Sie die "Rückkehr" der Krankheit bei Kindern in 3-4 Jahren nicht erlauben, da es einen chronischen Verlauf nehmen kann. Prävention ist nicht so kompliziert.

Es ist notwendig, den folgenden Augenblicken des Lebens erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken:

  1. Regelmäßiger Stuhlgang: Verstopfung, seltenes Urinieren führen zu Stagnation von "Abfall" im unteren Becken, verwandeln sie in Schlacken, Infektion des kranken Körpers des Kindes.

Prävention: Einführung in die Ernährung von fermentierten Milchprodukten, gekochten Rüben, Vollkornbrot, Pflaumen (in Form von Brühe).

  1. Sorgfältige Hygiene: regelmäßiges Waschen (Verwendung von Feuchttüchern - nur in Ausnahmefällen: Fernreise, Picknick in der Natur, Abstellen von heißem Wasser, etc.), nur mit persönlichen Handtüchern. Bei Säuglingen des ersten und zweiten Lebensjahres - rechtzeitiger Wechsel der Windeln, bei Säuglingen bis zu einem Jahr - die Verwendung von gut gedehnten und gebügelten Windeln und Slidern. Für diejenigen, die älter sind (zu lehren, ab dem Alter von 3-4 Jahren) - die richtige Richtung bei der Verwendung von Toilettenpapier (von vorne nach hinten, um den Anus).
  2. Vermeiden von Unterkühlung: häufige lange Spiele auf der Straße in leichter Kleidung außerhalb der Saison, nasse Füße, ein bläulicher Farbton der Lippen sind sichere Zeichen der Krankheit.
  3. Sofortige Behandlung des Arztes für jede Krankheit des Kindes, die anschließende Umsetzung aller Termine des Arztes, Einhaltung seiner Empfehlungen.
  4. Stärkung der Immunität, Unterstützung des Körpers des Kindes durch Verhärtung, körperliche Kultur.
  5. Regelmäßige Einnahme von Vitaminen.
  6. Rationale Ernährung nach Alter.
  7. Einhaltung des Modus des Tages.

Die Krankheit eines Kindes, besonders ein kleines Stück des ersten Lebensjahres, ist ein großartiger Test für die Eltern. Wir müssen uns immer daran erinnern, dass wir die Krankheit nicht beginnen sollten, in der Hoffnung, dass "alles sich selbst lösen und nicht lösen wird, also werden die Ärzte helfen - sie werden Antibiotika verschreiben." Aber Antibiotika für Zystitis bei Kindern (vor allem bis zu einem Jahr), sowie jede andere medizinische Intervention in den Lebensprozessen eines kleinen Organismus, wird nicht spurlos vergehen.

Lassen Sie das Kind sich so entwickeln, wie die Natur sein soll. Und Eltern sollten die Hauptsymptome von Kinderbeschwerden kennen - und der Natur helfen! Aber - mit Hilfe von Ärzten.

Zystitis gehört zu den Krankheiten, die sich bei Patienten jeden Alters gleichermaßen häufig entwickeln. Im diagnostischen Stadium ergeben sich einige Schwierigkeiten bei der Untersuchung von Kindern. Tatsache ist, dass die Kinder ihre Gefühle einfach nicht adäquat beurteilen und beschreiben können, so dass die Ärzte sich von den Ergebnissen einer objektiven Untersuchung und Daten aus Laborstudien leiten lassen.

Urinanalyse von Blasenentzündung bei einem Kind gehört zu den einfachsten Prioritätstests. Einige Nuancen sind jedoch möglich. In der Anfangsphase der Untersuchung wird üblicherweise eine klinische Analyse durchgeführt, die es ermöglicht, die allgemeinen physikalischen und chemischen Eigenschaften des Urins zu bewerten. Bei Bedarf, Verfeinerung einzelner Indikatoren mit der Methode Nechiporenko. Bakteriologische Kultur ist notwendig für die Differenzierung des infektiösen Agens und Auswahl eines geeigneten Antibiotikums.

Harnanalyse von Blasenentzündung bei einem Kind: die Hauptindikatoren

  • riechen;
  • Säure;
  • relative Dichte;
  • Transparenz;
  • Farbe

Beschreiben Sie kurz die Rate dieser Indikatoren. Bei einem gesunden Baby ist der Urin absolut durchsichtig, ohne besonderen Bernstein, hat einen gelben Farbton (von hellem Stroh bis zu dunkler Birne). Die Dichte reicht von 1,015 bis 1,050 g / ml. Die ph-Ebene Norm ist Rubriken Leber und Nieren.

Weitere Artikel Über Nieren