Haupt Zyste

Nebennierenadenom

Die Nebennieren sind Organe des endokrinen Systems. Ein Drittel aller diagnostizierten Erkrankungen dieses Organs sind Nebennierenadenome, die bei Frauen mehrmals häufiger gebildet werden als bei Männern. Meistens tritt die Krankheit im Alter von 35 bis 60 Jahren auf.

Ursachen für Entwicklung und Klassifizierung

Was ist Adenom? In seinem Kern ist dies inhärent ein gutartiger Tumor, der aus Drüsengewebe gebildet wird. Die Entwicklung eines Neoplasmas ist graduell. Von besonderer Gefahr ist der wahrscheinliche Übergang in eine bösartige Form.

Ursachen der Entwicklung

Die genaue Ursache des Beginns der Tumorbildung wurde nicht festgestellt. Es ist möglich, nur die Faktoren herauszugreifen, die für sein Aussehen prädisponieren:

  • Alter nach 30;
  • weiblich;
  • genetische Veranlagung;
  • Körpergewicht über Normal;
  • Diabetes mellitus;
  • hohes Cholesterin;
  • Hormonpräparate (einschließlich Kontrazeptiva);
  • ein Schlaganfall oder Herzinfarkt;
  • schwere Verletzungen in der Vergangenheit erlitten.

Das Fortschreiten und die weitere Entwicklung der Krankheit ist mit der kortikalen Schicht verbunden, die die Grundlage für die Bildung eines Tumors bildet. Die Rinde dieser Drüsen ist für die Produktion von Steroiden notwendig.

Am häufigsten tritt ein unilaterales Adenom auf, in seltenen Fällen bilateral. Auch, nach der Statistik, seltener mit Adenom der rechten Nebenniere diagnostiziert.

Klassifizierung

Bildung auf die Nebennieren sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • nicht produzierende Hormone;
  • Hormone produzieren.

Zu Hormon produzierenden gehören:

  • Androsterom;
  • Aldosterome;
  • Corticoextrome;
  • Corticosterome;
  • gemischte Formen, die verschiedene Arten von Hormonen produzieren.

Nach Art der Tumorzellen sind in drei Gruppen unterteilt:

In ihrem Kopf sind Tumore:

  • mit dem Aussehen eines Knotens mit einer großen Kapsel;
  • mit einer körnigen Struktur;
  • Pigment, mit einer roten Kapsel (etwa 40 mm dick).

Symptome

Abhängig von der Art der produzierten Hormone, und die eine davon wird zu einem Überschuss, hängt von dem Muster der Symptome ab. Es sind die hellen, auffälligen Symptome von Adenomen der Nebenniere, die mehr als andere mit Läsionen der kortikalen Schicht in Verbindung gebracht werden.

Diese Schicht erzeugt:

Symptome eines Nebennieren-Tumors

In einer Situation, in der der resultierende Tumor männliche Hormone produziert, können folgende Manifestationen auftreten:

  • Veränderungen in der Muskulatur (wie bei Männern);
  • Vergröberung der Stimmbänder;
  • Verletzung oder Beendigung der Menstruation;
  • Gesichtshaarwachstum;
  • Abnahme der Größe der Brustdrüsen;
  • Umverteilung von Fettdepots (wie bei Männern).

Zu Ihrer Information! Bei Männern wird sich diese Art von Adenom nicht erklären. Es kann nur zufällig entdeckt werden.

Corticosterom

Bei dieser Art von Neoplasmen gelangt viel Cortisol in den Blutkreislauf. Diese Art von Läsion ist typisch für Frauen mehr als für Männer.

Bei Nebennierenadenomen dieses Typs können folgende Manifestationen auftreten:

  • Gewichtszunahme (hauptsächlich im Oberkörper);
  • Osteoporose;
  • das Auftreten von Strii und Hernie;
  • Muskelatrophie, bis hin zu Gehschmerzen;
  • multiple Wirbelfrakturen;
  • Unfruchtbarkeit;
  • verminderte Libido und Haarausfall (bei Männern);
  • polyzystische Ovarien, Menstruationsstörung (bei Frauen).

Symptome mit erhöhter Aldosteronproduktion

Wenn ein Tumor eine erhöhte Menge an Aldosteron produziert, sind die klinischen Manifestationen wie folgt:

  • Verletzung der Herzfrequenz;
  • reduzierter Muskeltonus;
  • Krämpfe sind möglich;
  • erhöhter Druck;
  • eine Zunahme der Menge an Blut und Flüssigkeit;
  • Natrium ist über normal;
  • wenig Kalium im Blut.

Diagnose der Krankheit

Adenome, die hormonproduzierend sind, definieren ein ziemlich klares klinisches Bild der Krankheit. In diesem Fall kann die Diagnose der Krankheit sogar auf der Grundlage einer gründlichen Untersuchung des Patienten gestellt werden.

Ähnlich der Manifestation der Symptome von Nebennierenadenom Symptome können ein Hypophysen-Mikroadenom geben. Folglich, in Ermangelung der Ergebnisse der Untersuchung der Pathologie dieses Organs. Es ist sehr wichtig, die Hypophyse zu untersuchen.

Die Methode zur Bestimmung des Adenoms, die ausreichend genau und weit verbreitet ist, ist Ultraschall. In einigen Situationen wird der Nachweis von Adenomen während der Untersuchung für den Patienten und den behandelnden Arzt überraschend. Aufgrund der spezifischen Lage der Organe in der retroperitonealen Region kann manchmal sogar eine Ultraschalluntersuchung nicht das vollständige Bild der Krankheit wiedergeben.

Hormontest

In der Situation, wenn ein Zeichen von Nebennierenadenom besteht, sind hormonelle Kontrollen vorgeschrieben. Basierend auf den Ergebnissen einer solchen Untersuchung ist es für den Arzt leicht zu erkennen, welches Hormon von einem Adenom produziert wird.

Tomographie

Computertomographie ist eine Art der Tumordiagnose. Bei einer Untersuchung des Tomographen zeigte sich nicht nur das Vorhandensein eines Adenoms, sondern auch seine genaue Größe und Struktur von Neoplasma-Geweben. Z.B. Multislice-Tomograph ermöglicht es, Daten über mehrere Adenomscheiben zu erhalten.

Biopsie

Um zu bestimmen, ob ein Tumor gutartig oder bösartig ist, wird eine Biopsie-Methode verwendet. Diese Untersuchung ist besonders wichtig in solchen Fällen, die als charakteristisch für Krebs gelten:

  • das Vorhandensein einzelner Einschlüsse im Neoplasma;
  • Bildungsgröße über 30 mm.

In einigen Situationen kann ein Nebennierentumor eine Manifestation von Krebsmetastasen sein, die andere Organe beeinflusst haben.

Zusätzliche Diagnose

Für die Diagnose von Adenom verschreiben zusätzlich zu diesen, mehr solche Studien:

  • Blutzuckertest;
  • Blutbiochemie;
  • MRT

Bei einem Adenom der linken Nebenniere ist die Diagnose einfacher, was mit anatomischen Merkmalen verbunden ist.

Krankheitsbehandlung

Die Behandlung des Nebennierenadenoms erfolgt durch einen Onkologen und einen Endokrinologen. Downed hormonellen Hintergrund ist mit der Annahme von hormonellen Medikamenten ausgerichtet. Vielleicht chirurgische Entfernung des Tumors. Die Entscheidung über die Operation wird aufgrund der Größe des Tumors und der Symptome getroffen.

Methoden zur chirurgischen Entfernung von Adenomen:

Bauchoperation

Es wird am häufigsten bei großen Adenomen und bei Adenomen beider Nebennieren verordnet. Diese Methode gilt als traumatisch, da der Arzt große Schnitte macht.

Laparoskopie

Es wird mit einer kleinen Menge von Adenomen verwendet. Diese Methode wird bei nachgewiesener Abwesenheit einer tumorbedingten Tumordegeneration angewendet. Nachdem das Nebennierenadenom durch diese Methode entfernt wurde, verläuft die Erholung ziemlich schnell. Der Patient wird in der Regel nach einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen.

Die chirurgische Behandlung der rechten Nebenniere ist schwieriger als die der linken, weil der Chirurg dort schwieriger zu erreichen ist.

Kontraindikationen für die Operation

Bei folgenden Erkrankungen kann eine Operation ausgeschlossen werden:

  • schwere Nierenerkrankung;
  • schwere Störung des Herzens und der Blutgefäße;
  • Stoffwechsel-Glukose.

Fazit

Was Nebennierenadenom ist es? Dies ist eine gutartige Neubildung, die unter der Leitung eines erfahrenen Onkologen und Endokrinologen eine umfassende Untersuchung und Behandlung erfordert.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe

Nebennierenadenom

Adrenale Tumoren sind gutartige oder bösartige Neoplasmen, die durch die Proliferation von Organgewebe unter dem Einfluss von provozierenden Faktoren gebildet werden. Ihre Lokalisierung kann in der Kortikalis oder Medulla sein. Tumore zeichnen sich durch klinische Symptome und morphologische Struktur aus. Das adrenale Adenom wird oft auf der linken Seite diagnostiziert, jedoch ist es äußerst schwierig, es zu Beginn der Entwicklung allein aufgrund der Symptome zu vermuten.

Was ist das?

Ein gutartiger Tumor, der aus der kortikalen Schicht gebildet wird, ist ein Nebennierenadenom. Es kann hormonaktiv sein, wenn die Hormonproduktion ansteigt oder inaktiv ist. Die klinischen Symptome und die Behandlung der Krankheit hängen davon ab.

Die Größe der Onkogenese variiert zwischen 15 und 60 Millimetern, das Gewicht beträgt ungefähr 20 G. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Tumore mit einem Gewicht von mehr als 100 Gramm für die maligne Struktur in Betracht gezogen werden sollten.

Es gibt verschiedene Arten von Tumoren. Der am häufigsten anzutreffende Typ ist der Adenokortikaltyp, der visuell einem Knoten ähnelt, der sich in einer Kapsel befindet.

Die Pigmentform wird weniger häufig registriert und ist ein Tumor, der mit einer hellen Flüssigkeit mit dunklen Zellen gefüllt ist. Was die Onkozytenform betrifft, wird sie selten diagnostiziert und unterscheidet sich in der granulären Struktur.

Ursachen

Es ist nicht möglich, die Hauptursachen für adrenale Tumoren zu identifizieren. Wir listen nur einige Faktoren auf, die indirekt die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung eines Adenoms erhöhen:

  • erbliche Belastung;
  • Rauchen;
  • endokrine Pathologie (Diabetes, Thyreotoxikose);
  • hormonelles Ungleichgewicht (Schwangerschaft);
  • entzündliche Erkrankungen der Nieren und Nebennieren.

Wie erkennt man das Nebennierenadenom?

Die klinischen Manifestationen des Nebennierenadenoms basieren auf der Schwere des hormonellen Ungleichgewichts und der Tumorlokalisation.

Betrachten Sie zuerst die Zeichen von Aldosterom. Eine Person kann die folgenden Symptome auftreten:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (anhaltender Druckanstieg, Kurzatmigkeit, Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen);
  • Nierenfunktionsstörung (Abnahme des Kaliumspiegels im Blut, die sich durch Durst äußert, Zunahme des Tagesharns, besonders nachts);
  • Muskelschwäche, Nervosität.

Das Corticosterom zeichnet sich durch folgende klinische Merkmale aus (spezifisch für das Itsenko-Cushing-Syndrom):

  • Fettleibigkeit;
  • Frauen haben eine rauere Stimme, das Haar nimmt zu; bei Männern nehmen die Brustdrüsen zu, die Libido nimmt ab;
  • Osteoporose (pathologische Knochenfrakturen);
  • erhöhter Druck, Muskelschwäche, sexuelle Dysfunktion.

Genaue Symptome

Symptome des Nebennierenadenoms können ein vielfältiges Krankheitsbild haben, das bei anderen Erkrankungen beobachtet wird. Es ist möglich, einen Tumor auf der Grundlage eines anhaltenden Anstiegs des Blutdrucks zu vermuten, der einer medikamentösen Therapie nicht zugänglich ist.

Darüber hinaus, in einem frühen Alter, wenn Jungen und Mädchen die Bildung von sekundären Geschlechtsmerkmalen beginnen, ist es notwendig, auf die Figur, Haarwuchs, Stimme und andere Zeichen zu achten.

Um einen Tumor rechtzeitig diagnostizieren zu können, ist es notwendig, sich regelmäßigen medizinischen Untersuchungen zu unterziehen und Ultraschall der Bauchorgane und der Bauchhöhle durchzuführen.

Analysen und Umfragen

Die Diagnose eines Adenoms umfasst Labor- und instrumentelle Untersuchung. Die funktionelle Aktivität des Neoplasmas wird vom Labor beurteilt und es wird festgestellt, ob es Hormone sekretiert oder nicht.

Dazu werden die Blutspiegel von Hormonen wie Aldosteron und Cortisol untersucht. Ihr Anstieg weist auf einen hormonaktiven Krebs hin.

Zusätzlich kann der Hormonspiegel gezählt werden, nachdem Blut direkt aus den Nebennieren entnommen wurde, was mittels Phlebographie durchgeführt werden kann.

Die instrumentelle Diagnostik zielt darauf ab, den Tumor zu identifizieren, seine genaue Position, Größe, Prävalenz und Schäden an umliegenden Strukturen festzustellen.

Zu diesem Zweck wird Ultraschalldiagnostik, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie verwendet. Dank moderner Techniken ist es möglich, einen 5 Millimeter großen Tumor zu erkennen.

In einigen Fällen ist eine Neoplasma-Biopsie erforderlich, um die Struktur und den Ursprung des Tumors zu bestimmen. Das Malignitätsrisiko wird mit einer Zunahme der Bildung von mehr als 3 cm Durchmesser festgestellt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass selbst kleine Adenome in 13% der Fälle zu Nebennierenkrebs wiedergeboren werden.

Moderne Behandlung

Die Behandlung des Nebennierenadenoms basiert auf der chirurgischen Methode. Es beinhaltet die Entfernung neoplasnoj mit der Nebenniere auf dem Zustand ihrer Größe mehr als 20 mm und seiner Hormonaktivität. In anderen Fällen die beobachtende Taktik.

Die Adenomektomie kann mit der klassischen Methode oder laparoskopisch durchgeführt werden. Die letztere Technik ist weniger traumatisch, was zur schnellen Heilung von Wunden und zur schnellsten Entlassung aus dem Krankenhaus beiträgt.

Vorhersage und wie viel leben?

Eine gute Prognose ist typisch für kleine Adenome, die rechtzeitig diagnostiziert werden. Im Anfangsstadium wird es entfernt, was die Entwicklung von Komplikationen und den Krebsprozess verhindert.

Wenn eine Biopsie verwendet wurde, um den malignen Ursprung eines Neoplasmas festzustellen, hängt die Prognose vom Stadium des Krebses und dem Vorhandensein einer begleitenden Pathologie ab. Oft wird eine günstige Prognose in 40% der Fälle beim Nachweis maligner Zellen beobachtet.

Prävention

Präventionsmethoden basieren auf der Verhinderung der Neuentwicklung des Tumors nach seiner Entfernung. Dies erfordert die Beobachtung beim Endokrinologen, die Kontrolle des hormonellen Spektrums und die regelmäßige Ultraschalluntersuchung des retroperitonealen Raums und der Bauchhöhle.

Umfragedaten werden zweimal jährlich empfohlen. Darüber hinaus müssen Sie für präventive Zwecke das Rauchen aufgeben, die Ernährungsdiät normalisieren, den Hormonspiegel überwachen und chronischen Entzündungs- und Infektionskrankheiten vorbeugen. Wenn ein Nebennierenadenom vermutet wird, ist eine gründliche Untersuchung und frühzeitige Behandlung erforderlich.

Adrenales Adenom bei Frauen und Männern: Ursachen, Symptome, Behandlung

Bis vor kurzem wurden Tumoren der Nebennieren als ziemlich seltenes Phänomen angesehen, und sie machten nicht mehr als 1% aller Neoplasmen aus. Die Situation hat sich mit der Einführung von Forschungsmethoden wie Ultraschall, Computertomographie und Magnetresonanztomographie in die klinische Praxis verändert, wodurch die Pathologie dieses Organs sichtbar gemacht werden kann. Es wurde festgestellt, dass Tumoren, insbesondere Adenome der Nebenniere, verbreitet sind und nach einigen Informationen in jedem zehnten Bewohner unseres Planeten gefunden werden können.

Nebennierenkrebs wird selten diagnostiziert, und gutartige Tumoren entstehen im Cortex oder Medulla. Inaktive Adenome der Cortexschicht der Nebenniere machen mehr als 95% aller detektierten Tumore dieser Lokalisation aus.

Das Adenom ist ein gutartiger Drüsentumor, der Hormone absondern kann und eine Vielzahl von schweren Erkrankungen im Körper verursacht. Einige Adenome unterscheiden sich nicht in dieser Fähigkeit und sind daher asymptomatisch und können zufällig entdeckt werden. Unter den Patienten mit dieser Pathologie gibt es mehr Frauen, deren Alter zwischen 30 und 60 Jahren variiert.

Gutartige Tumoren, die in der Nebenniere diagnostiziert werden, können vor einer gründlichen Untersuchung des Patienten nicht als Adenome bezeichnet werden. Im Falle des zufälligen Nachweises von asymptomatisch auftretenden Neoplasmen wird empfohlen, sie als Inzidentalome zu bezeichnen, was auf die Unerwartetheit eines solchen Befundes hinweist. Nach der Untersuchung des Patienten und dem Ausschluss des malignen Charakters des Tumors kann das Vorliegen eines Adenoms mit hoher Wahrscheinlichkeit beurteilt werden.

Die Nebennieren sind kleine gepaarte endokrine Drüsen, die sich an den oberen Nierenpolen befinden und Hormone produzieren, die den Mineral- und Elektrolytstoffwechsel, den Blutdruck, die Bildung sekundärer Geschlechtsmerkmale und die Fruchtbarkeit von Männern und Frauen regulieren. Das Wirkungsspektrum der Nebennierenhormone ist so groß, dass diese kleinen Organe zu Recht als lebenswichtig gelten.

Die Nebennierenrinde besteht aus drei Zonen, die verschiedene Hormontypen produzieren. Mineralocorticoide der glomerulären Zone sind für den normalen Wasser-Salz-Metabolismus verantwortlich und halten den Natrium- und Kaliumspiegel im Blut aufrecht; Glukokortikoide (Cortisol) der Strahlzone sorgen für den richtigen Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel, werden unter stressigen Bedingungen ins Blut abgegeben, helfen dem Körper, plötzlich auftretende Probleme rechtzeitig zu bewältigen, und beteiligen sich auch an Immun- und Allergiereaktionen. Die Mesh-Zone, die Sexualsteroide synthetisiert, gewährleistet die Bildung sekundärer Geschlechtsmerkmale bei Jugendlichen und die Aufrechterhaltung eines normalen Spiegels an Sexualhormonen während des gesamten Lebens.

Die Hormone des Nebennierenmarks - Adrenalin, Norepinephrin - nehmen an verschiedenen metabolischen Prozessen teil, regulieren den Gefäßtonus, den Blutzuckerspiegel, und während einer stressigen Situation gelangen viele von ihnen in das Blut, so dass gefährliche Bedingungen in kurzer Zeit ausgeglichen werden können. Tumore des Nebennierenmarks sind sehr selten und Adenome werden nur in der kortikalen Substanz gebildet.

Unter den hormonell aktiven Adenomen setzen sie ein Aldosterom, Corticosterom, Glucos- terom, Androsterom frei. Inaktive asymptomatische Tumoren treten häufig als Sekundärphänomen bei Erkrankungen anderer Organe auf, insbesondere des Herz-Kreislauf-Systems (arterielle Hypertonie).

Um das maligne Potential eines erkannten Tumors zu bestimmen, ist es für einen Arzt wichtig, die Wachstumsrate zu bestimmen. So nimmt das Adenom im Laufe des Jahres um einige Millimeter zu, während der Krebs schnell an Gewicht zunimmt und in relativ kurzer Zeit manchmal 10-12 cm erreicht. Es wird angenommen, dass jeder vierte Tumor, dessen Durchmesser 4 cm überschreitet, während der morphologischen Diagnose bösartig ist.

Ursachen und Arten von Nebennierenadenomen

Die genauen Ursachen von gutartigen Drüsentumoren der Nebennieren sind unbekannt. Die stimulierende Rolle der Hypophyse, die adrenocorticotropes Hormon synthetisiert, soll die Freisetzung von Hormonen der kortikalen Schicht unter bestimmten Umständen erhöhen, die eine erhöhte Menge von ihnen erfordern: Trauma, Operation, Stress.

Risikofaktoren können in Betracht gezogen werden:

  • Erbliche Veranlagung;
  • Weiblich;
  • Fettleibigkeit;
  • Alter über 30 Jahre;
  • Das Vorhandensein von Pathologie anderer Organe - Diabetes, Bluthochdruck, Veränderungen im Fettstoffwechsel, polyzystische Ovarien.

In der Regel ist das Adenom einseitig, obwohl es in einigen Fällen gleichzeitig sowohl in der linken als auch in der rechten Nebenniere nachgewiesen werden kann. Äußerlich hat der Tumor das Aussehen einer abgerundeten Formation in einer dichten, gut definierten Kapsel, die Farbe des Adenomgewebes ist gelb oder braun und seine Struktur ist homogen, was darauf hindeutet, dass der Prozess gut ist. Das Adenom der linken Nebenniere ist etwas häufiger als das rechte.

Die Art des Adenoms wird durch seine hormonelle Aktivität und das dadurch produzierte Hormon bestimmt:

  • Hormonell inaktive Adenome - sie sezernieren keine Hormone und sind asymptomatisch.
  • Hormonaktive Tumore:
    1. Aldosterom;
    2. Corticosterom;
    3. Androsterom;
    4. Corticoestroma;
    5. gemischter Tumor.

Der histologische Typ wird durch die Art der Zellen bestimmt - klare Zelle, dunkle Zelle und gemischte Version.

Die am häufigsten diagnostizierten Corticosteroide, die Glukokortikoide freisetzen und das Itsenko-Cushing-Syndrom manifestieren. Aldosterom gilt als seltener und sehr selten - Adenome produzieren Sexualhormone.

Manifestationen von Adenomen

Die überwiegende Mehrheit der Adenome produziert keine Hormone und aufgrund der Tatsache, dass ihre Größe selten 3-4 cm überschreitet, gibt es keine lokalen Anzeichen in Form von Kompression von großen Gefäßen oder Nerven. Solche Formationen werden zufällig während CT oder MRI der Pathologie der Bauchorgane erkannt.

Die Zahl der Fälle der Diagnose dieser Geschwülste hat sich bedeutend vergrössert, aber die Idee ihrer Entfernung zu jedem Patienten ist mehr als unvernünftig und irrational. Darüber hinaus sind die Vorteile der Entfernung von asymptomatischen und sehr langsam wachsenden Tumoren fraglich, da die Operation selbst ziemlich traumatisch ist und mehr Probleme verursachen kann als die Beförderung des Adenoms.

Funktionell inaktive Tumoren können als Folge der Pathologie anderer Organe auftreten - Diabetes, Hypertonie, Fettleibigkeit, die eine verstärkte Nebennierenfunktion erfordern.

Im Gegensatz zu inaktiven Adenomen haben die hormonproduzierenden Nebennierentumore immer ein helles und eher charakteristisches Krankheitsbild, so dass Patienten eine geeignete Behandlung für Endokrinologen und sogar Chirurgen benötigen.

Corticosterom

Das Corticosterom ist das häufigste Adenom der Cortexschicht der Nebenniere, das eine überschüssige Cortisolmenge in das Blut freisetzt. Der Tumor betrifft oft junge Frauen. Seine Symptome sind auf das sogenannte Cushingoid-Syndrom reduziert:

Symptom Itsenko-Cushing-Syndrom

Fettleibigkeit mit überwiegender Ablagerung von Fett im oberen Teil des Körpers (Hals, Gesicht, Bauch), die dem Patienten ein charakteristisches Aussehen verleiht;

  • Parallel zur Gewichtszunahme kommt es zu Muskelschwund, insbesondere der unteren Extremitäten und des Abdomens, was zu Hernien und Beinbewegungen, Stehen und Gehen führt zu zusätzlichen Schwierigkeiten für den Patienten;
  • Atrophische Veränderungen der Haut und ihre Ausdünnung, die zu purpurn-roten Dehnungsstreifen (Dehnungsstreifen) im Bauch, an den Oberschenkeln und sogar an den Schultern führen, gelten als charakteristisches Symptom des Itsenko-Cushing-Syndroms.
  • Wenn die Störung des Mineralstoffwechsels voranschreitet, wird Kalzium aus den Knochen ausgelaugt und Osteoporose entwickelt sich, die mit Frakturen der Gliedmaßen und Wirbel behaftet ist.
  • Zusätzlich zu den beschriebenen Symptomen können Patienten eine Abnahme der Stimmung und Apathie bemerken, bis hin zu schweren Depressionen, Lethargie und Lethargie. Diabetes mellitus begleitet diese Pathologie in 10-20% der Fälle, und fast alle Patienten sind durch Blutdruckstöße gestört. Bluthochdruck kann bösartig sein, die Druckwerte zum Zeitpunkt der Krise sind ziemlich hoch, so dass das Risiko für Schlaganfall an diesem Punkt besonders groß ist. Mit der Zeit ist auch die Niere am pathologischen Prozess beteiligt.

    Bei Frauen werden unangenehme äußere Erscheinungen in Form von Fettleibigkeit und Dehnungsstreifen oft durch Hirsutismus ergänzt - das Auftreten von Haaren, wo sie normalerweise bei Männern wachsen (Ohren, Nase, Oberlippe und Brust). Häufige Menstruationsbeschwerden und Unfruchtbarkeit, die ein schweres hormonelles Ungleichgewicht widerspiegeln.

    Aldosterom

    Aldosterom gilt als eine seltene Art von Nebennierenrinde Adenom. Es sondert Aldosteron ab, das die Speicherung von Natrium und Wasser im Körper fördert. Dieser Zustand führt zu einem Anstieg des zirkulierenden Blutvolumens, einer erhöhten Herzleistung und einer arteriellen Hypertonie, die zu Recht als das Hauptsymptom eines Tumors angesehen werden kann. Die Abnahme der Kaliumkonzentration im Aldosterom verursacht Krämpfe, Muskelschwäche, Arrhythmien.

    Video: Aldosterom im Programm "Lebe gesund"

    Androsteroma

    Adenome, die in der Lage sind, Sexualhormone zu synthetisieren, sind selten, aber ihre Symptome sind ziemlich charakteristisch und bemerkbar, wenn der Tumor Hormone des anderen Geschlechts sezerniert als sein Besitzer. So wird das Androsterom, das männliche Sexualhormone sekretiert, bei Männern eher spät diagnostiziert, weil Symptome fehlen, während bei Frauen das Auftreten eines Überschusses männlicher Hormone eine Vergröberung der Stimme, Bart- und Schnurrbartbildung und Haarausfall am Kopf, die Umstrukturierung der Muskulatur nach dem männlichen Typ, die Abwesenheit bewirkt Menstruation, Abnahme der Brustdrüsen. Solche Symptome erregen fast sofort Aufmerksamkeit und lassen eine Vorstellung von der Pathologie der Nebenniere vermuten.

    Diagnose von gutartigen Nebennierentumoren

    Hormonproduzierende Adenome der Nebennieren sind so charakteristische Symptome, dass oft die Diagnose nach der Untersuchung und dem Gespräch mit dem Patienten gestellt werden kann.

    Einen großen Tumor durch die Bauchwand zu fühlen, ist nicht gut für seine gutartige Natur. Die Bildung von großen Größen in der retroperitonealen Region kann ein Zeichen von Adenomen der Niere sein, aber letztere hat leicht unterschiedliche Symptome und kann leicht mittels Ultraschall oder CT bestimmt werden.

    Um das Rätselraten der verwendeten Ärzte zu bestätigen:

    • Biochemische Analyse zur Bestimmung der Höhe der Hormone, Blutzucker, und es ist auch ratsam, das Lipidspektrum zu bestimmen;
    • CT, MRI, Ultraschalldiagnostik;
    • Punktion von Neoplasmen, die sehr selten ist.

    Aufgrund der tiefen Lage der Nebenniere im Retroperitonealraum liefert Ultraschall nicht immer die notwendige Menge an Informationen, so dass Computertomographie und Magnetresonanztomographie als Hauptdiagnoseverfahren für kleine Adenome angesehen werden. Die CT-Untersuchung wird oft durch Kontrastmittel ergänzt, und die besten Ergebnisse können durch die Untersuchung eines Multispiral-Tomographen (MSCT) erzielt werden, der es ermöglicht, eine große Anzahl von Tumorschnitten zu erhalten.

    Die Biopsie des Nebennierenadenoms ist aufgrund seiner Lokalisation sehr schwierig, die Invasivität dieses Verfahrens ist wenig gerechtfertigt, und der diagnostische Wert ist niedrig, wenn eine gutartige Neubildung vermutet wird. Grundsätzlich wird diese Methode für die angebliche Schädigung des Organs durch Metastasenbildung an einem anderen Ort verwendet.

    Behandlungsansätze

    Die Wahl der Taktik der Behandlung des Nebennierenadenoms wird durch sein Aussehen bestimmt. Somit erfordern funktionell inaktive, zufällig diagnostizierte Tumoren eine Beobachtung, periodische (einmal jährlich) CT- und Bluttests auf Hormone. Bei einem stabilen Zustand ist eine Behandlung nicht erforderlich.

    Wenn der Tumor Hormone sezerniert oder sein Durchmesser 4 cm übersteigt, gibt es direkte Hinweise auf eine operative Entfernung des Adenoms. Die Operation sollte nur in spezialisierten Zentren mit der notwendigen Ausrüstung durchgeführt werden.

    laparoskopische Adrenalektomie - chirurgische Entfernung der Nebennieren

    Am traumatischsten ist der Freihand-Eingriff durch einen großen Schnitt bis zu 30 cm Länge. Eine modernere Methode ist die laparoskopische Entfernung der Bauchdecke durch die Punktionen, aber eine Beschädigung des Peritoneums und Eindringen in die Bauchhöhle macht diese Operation auch traumatisch. Der rationalste und modernste Weg, einen Tumor zu entfernen, ist der lumbale Zugang, ohne das Peritoneum zu beeinflussen. In diesem Fall kann der Patient nach ein paar Tagen nach Hause entlassen werden, und der kosmetische Effekt ist so gut, dass die Spuren der Operation für andere unsichtbar sind.

    Es ist wichtig zu beachten, dass der Patient bei Verdacht auf einen Tumor der Nebenniere in ein spezialisiertes medizinisches Zentrum geschickt werden sollte, wo Endokrinologen und Chirurgen die optimale Behandlungsmethode für einen bestimmten Patienten auswählen.

    Symptome des Nebennierenadenoms: erste Anzeichen und Diagnose

    Das Adenom ist ein gutartiger Nebennierentumor. Diese Formation kann Hormone absondern. Symptome und Behandlung von Nebennierenadenom bei Frauen sind ein dringendes Problem, da diese Krankheit häufiger bei Frauen auftritt.

    Adrenales Adenom bei Männern ist viel seltener. Symptome von Nebennierenerkrankungen sind mit einer gestörten Hormonbildung verbunden. Oft führt dies zu sehr schweren Pathologien.

    Über die Krankheit

    Die Nebennieren sind endokrine Drüsen. Sie befinden sich am oberen Pol der Nieren. Nebennieren haben zwei Schichten: kortikale und zerebrale.

    Die folgenden Hormone werden in der kortikalen Schicht synthetisiert:

    Adrenalin wird in der Medulla synthetisiert.

    Mineralocorticoide regulieren den Wasser-Salz-Haushalt, den systolischen und den diastolischen Blutdruck. Glukokortikoide beeinflussen den Stoffwechsel, insbesondere Glukose.

    Androgene sind für die Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale verantwortlich.

    Adrenalin ist ein Stresshormon.

    Was ist Nebennierenadenom? Dies ist ein gutartiges Drüsengewebe, das Hormone produzieren kann. Adenom hat eine homogene Struktur.

    Arten von Adenomen

    Auf der histologischen Struktur werden unterschieden:

    • dunkle Zelle,
    • klare Zelle
    • gemischt

    Abhängig von der Synthese von Tumorhormonen:

    hormonell inaktiv - produziert keine Hormone, manifestiert sich klinisch nicht;
    hormonell aktiv.

    Hormonaktive Tumore sind:

    • Corticoestroma;
    • Androsterom;
    • Corticosterom;
    • Aldosterom;
    • gemischt (adrenokortikales Adenom).

    Im Androsterom ist das Hauptsymptom die Pathologie der Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale.

    Auch anders ausgedrückt:


    • Nebennierenadenom bei Männern
    • Adenom bei Frauen.

    Symptome und Behandlung dieser Krankheit hängen davon ab, ob die gutartige Bildung von Hormonen erzeugt wird oder nicht.

    Bei Krebs können die klinischen Zeichen eines Adenoms Krebs der Drüse sein, so dass Sie bei der Diagnose dieser Pathologie sehr vorsichtig sein müssen.

    Ursachen

    Die genauen Ursachen dieser Krankheit sind unbekannt. Die Hauptversion ist die stimulierende Wirkung der Hypophyse auf die Nebennieren. Die Hypophyse synthetisiert adrenocorticotropes Hormon.

    Es wird bei Belastung, Verletzungen und chirurgischen Eingriffen intensiv produziert. Übermäßige Sekretion dieses Hormons wirkt stimulierend auf die Nebennieren, was zum Auftreten eines Neoplasmas führt. Daher kann anhaltender Stress die Entwicklung der Pathologie auslösen.

    • Übergewicht;
    • weiblich;
    • Alter über dreißig;
    • Geschichte von Diabetes mellitus;
    • Eierstockkrankheit (polyzystisch);
    • Hypertonie;
    • Verletzung des hormonellen Hintergrunds einer Frau.

    Der Tumor der rechten Nebenniere findet sich etwas seltener als der linke.

    Symptome von Nebennierenadenom

    Der hormonell inaktive Tumor manifestiert sich nicht. Es wird versehentlich entdeckt, wenn der Arzt zusätzliche Forschung zu anderen Krankheiten (CT, MRI) führt. Bei hormonell aktiven Tumoren ist das Krankheitsbild sehr vielfältig.

    Corticosterom

    Das Corticosterom ist ein häufiger Tumor. Es produziert Cortisol.

    • Fettleibigkeit, die sich auf den Oberkörper, vor allem auf den Bauch, ausbreitet, beginnen die Patienten scharf zuzunehmen;
    • das Auftreten von männlichen Zeichen bei Frauen: das Auftreten von Haaren über der Lippe, auf der Brust, das Wachstum eines Bartes.
      Blutdruckanstieg, manchmal sehr signifikant (systolisch bis 220). Dies kann zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen;
    • Streifenbildung an Hüfte, Bauch und Brust. Sie haben eine charakteristische Farbe - lila;
    • Abnahme der Muskelmasse (besonders an den unteren Extremitäten). Dies führt zu Schmerzen beim Gehen;
    • psycho-emotionale Veränderungen: Apathie, Schläfrigkeit, Depression.
      Abnormitäten der Fruchtbarkeit werden oft beobachtet. Dies deutet auf ein Ungleichgewicht der Hormone im Körper hin;
    • Corticosterom in 10-20% der Fälle von Diabetes begleitet;
    • Herzrhythmusstörungen, Verminderung des Blutflusses, Schmerzen im Herzbereich.

    Aldosterom

    Der Tumor produziert Aldosteron. Aldosteron trägt zur Speicherung von Natrium und Wasser im Körper bei. Dies führt zu einem Anstieg des Blutdrucks.

    Auch wenn Aldosterom die Menge an Kalium verringert. Aus diesem Grund gibt es Muskelschwäche, Krämpfe in den unteren Gliedmaßen, Herzrhythmusstörungen.

    Der Patient erlebt oft Durst, Trockenheit im Mund, trinkt viel, dadurch erhöht sich die Urinmenge. Manchmal führt die Krankheit zu einer Krise.

    Zur gleichen Zeit erscheinen Krämpfe und Parästhesien der oberen und unteren Extremitäten, Durchfall, Erbrechen und Kopfschmerzen. Vielleicht die Entwicklung des Schlaganfalls. Bei längerer Krankheit sind die Nieren betroffen.

    Diese Krankheit wird oft Conn-Syndrom genannt (nach dem Autor, der es zuerst beschrieben hat).

    Androsteroma

    Die Synthese männlicher Sexualhormone ist charakteristisch für das Androsterom. Bei Männern zeigt es sich nicht.

    Bei den Frauen sind die Zeichen des Androsteroms gut ausgeprägt. Mit einer Zunahme von Androgenen bei Frauen beginnt das Haar an der Oberlippe, am Kinn, an der Brust zu wachsen. Die Stimme wird rauher. Die Brust nimmt ab, die Menstruation verschwindet, die Muskeln entwickeln sich entsprechend dem männlichen Typ.

    Corticoestroma

    Corticoestrom ist ein seltener Tumor. Es produziert weibliche Hormone (Estradiol und Estron). Bei Frauen verursachen die Symptome nicht.

    Bei Männern beginnen Veränderungen des weiblichen Typs:


    • Brustwachstum;
    • Änderung der Stimmfarbe (Stimme wird höher);
    • Verringerung der Größe der Genitalien;
    • hoher Blutdruck;
    • das Auftreten von Kopfschmerzen;
    • die Ablagerung von Fett in den Oberschenkeln;
    • Kahlheit.

    Diagnose

    Bei einem hormonell aktiven Tumor kann eine vorläufige Diagnose nach klinischen Symptomen gestellt werden.

    Forschungsmethoden zur Bestätigung der Diagnose:

    • Bluttest für Hormone und Zucker;
    • Bluttest für Cortisol;
    • Ultraschall;
    • Computertomographie;
    • Magnetresonanztomographie.

    Je nach Art des Tumors nehmen verschiedene Hormone zu. Wenn Corticosteroide im Blutspiegel Cortisol erhöht. Bei Aldosteromen - mit Aldosteron, bei Androsteromen - findet sich eine Erhöhung des Androgenspiegels, bei Corticoestromen - ein Anstieg von Estradiol und Estron.

    Auch sehr informative Tests mit der Einführung von Hormonen.

    Im Ultraschall wird der Nebennierentumor schlecht diagnostiziert. Bildung wird visualisiert, wenn ihre Größe 3 cm überschreitet.

    Wenn es unmöglich ist, eine Ausbildung im Ultraschall zu sehen, greifen sie auf CT und MRT zurück. Diese Methoden sind sehr informativ, nicht invasiv. CT, MRT geben ein klares Bild, mit dem Sie die Struktur der Ausbildung im Detail studieren können. Dies erleichtert die Diagnose erheblich. MRI ermöglicht es Ihnen, nicht nur die Nebennieren, sondern auch Blutgefäße zu sehen.

    Szintigraphie und Angiographie sind auch eine effektive Forschungsmethode.

    Die Entnahme von Nebennierengewebe für die Forschung ist ein ziemlich kompliziertes Verfahren, da die Nebennieren hinter dem Peritoneum liegen. Daher ist diese Manipulation traumatisch und wird sehr selten verwendet.

    Behandlung der Krankheit

    Die Wahl der Behandlung von Nebennierenadenomen hängt von der Art des Tumors ab (hormonell aktiv oder inaktiv). Hormonell inaktive Tumore erfordern eine Beobachtung.

    Bei hormoneller Aktivität sollte die Nebenniere chirurgisch behandelt werden.

    Methoden der chirurgischen Behandlung von Adenomen.


    1. Entfernung des Nebennierenadenoms auf offene Weise. Wenn dies getan wird, ein großer Schnitt in der Bauchdecke (bis zu 30 cm). Nach der Operation verbleibt ein kosmetischer Defekt, daher ist es nicht die optimale Methode für einen chirurgischen Eingriff.
    2. Laparoskopische Methode. Die Entfernung erfolgt durch mehrere kleine Schnitte in der Bauchhöhle mit Hilfe moderner Ausrüstung.
    3. Offener Betrieb mit Lendenwirbelzugang wird ebenfalls verwendet. Ein Patient ein paar Tage nach der Entfernung des Tumors ist bereits nach Hause entlassen.

    Ist die Formation bösartig, entscheiden Onkologen und Endokrinologen gemeinsam über die Behandlungstaktik. Chirurgische Methoden, Chemotherapie und Strahlentherapie werden bei der Behandlung von bösartigen Tumoren eingesetzt.

    Wenn es unmöglich ist, eine Operation (ein ernsthafter Zustand des Patienten) durchzuführen, wird eine konservative Behandlung durchgeführt. Die Therapie sollte je nach Art, Größe des Adenoms und individuellen Eigenschaften einer Person verschrieben werden.

    1. Nahrung für Nebennierenadenom sollte ausgewogen und kalorienarm sein, es empfiehlt sich ein Menü mit einem niedrigen Gehalt an Fetten und Kohlenhydraten. Warum Sie keine getrockneten Früchte essen können, da sie zu viel Kohlenhydrate enthalten.
    2. Zur Behandlung von Bluthochdruck werden ACE-Hemmer, Calciumkanalblocker verschrieben.
    3. Gebrauchte hormonelle Drogen.
    4. Moderate körperliche Aktivität wird empfohlen.

    In jedem Fall muss eine Person nach dem Ende der Behandlung (operativ oder konservativ) regelmäßig von einem Endokrinologen beobachtet werden, um das Fortschreiten der Krankheit auszuschließen. Beobachtung beim Arzt verhindert das Auftreten von Komplikationen.

    Prognose und mögliche Komplikationen

    Bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung ist die Prognose günstig.

    Wenn der Patient unbehandelt bleibt, werden andere Organe und Körpersysteme geschädigt.

    Vergessen Sie nicht, dass eine bösartige Formation hinter dem klinischen Bild des Adenoms stehen kann.

    Wenn Anzeichen einer Erkrankung vorliegen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt. Selbstmedikation kann zu Verschlechterung und Komplikationen führen.

    Adrenales Adenom was ist es

    Nebennierenadenom

    Nebennieren sind das wichtigste Organ im menschlichen Körper, sie sind gepaarte endokrine Drüsen, die eine Anzahl von Hormonen produzieren. Sie werden im Cortex und Medulla der Nebennieren produziert. Aufgrund dieser Hormone regulieren eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen im menschlichen Körper (Wasser, Elektrolythaushalt, Blutdruck, Empfängnisfähigkeit).

    In den Nebennieren gibt es drei Arten von Substanz: kortikale, intermediäre, Gehirn. Die Nebennierenrinde hat 3 Teilungen, sie produzieren verschiedene Hormone. Die glomeruläre Teilung produziert Mineralcorticoide, sie regulieren das Gleichgewicht von Wasser und Salzen. Cortisol wird in der Garbensubstanz produziert, es ist verantwortlich für den Stoffwechsel von Fetten und Kohlenhydraten, es wird im Übermaß unter Stress produziert und hilft dem Körper damit fertig zu werden. Netzmaterial synthetisiert Sexualhormone, ist verantwortlich für die sexuelle Funktion und die Entwicklung von Geschlechtsmerkmalen. In der Medulla treten Tumoren äußerst selten auf.

    Jede Erkrankung der Nebennieren führt zu schwerwiegenden Veränderungen der normalen Funktion von Organen und Organsystemen. Vor der Einführung von Ultraschall bei der Diagnose von Nebennieren Tumoren wurden als relativ selten angesehen, aber mit dem Aufkommen dieser Untersuchungsmethode hat sich die Situation geändert. Daten aus zahlreichen Studien legen nahe, dass jeder zehnte Mensch an Tumorerkrankungen dieses Organs leidet.

    seid vorsichtig

    Die wahre Ursache für Krebs sind Parasiten, die in Menschen leben!

    Wie sich herausstellte, sind es die zahlreichen Parasiten, die im menschlichen Körper leben, die fast alle tödlichen Krankheiten einer Person verursachen, einschließlich der Bildung von Krebstumoren.

    Parasiten können in der Lunge, im Herzen, in der Leber, im Magen, im Gehirn und sogar im menschlichen Blut leben, weil sie die aktive Zerstörung von Körpergewebe und die Bildung von fremden Zellen beginnen.

    Sofort möchten wir Sie warnen, dass Sie nicht in die Apotheke rennen müssen und teure Medikamente kaufen müssen, die laut Apotheker alle Parasiten angreifen. Die meisten Medikamente sind extrem ineffektiv, außerdem verursachen sie große Schäden für den Körper.

    Giftwürmer, zuerst vergiften Sie sich selbst!

    Wie man die Infektion besiegt und sich selbst nicht schadet? Der wichtigste onkologische Parasitologe des Landes hat kürzlich in einem Interview über eine effektive Hausmethode zur Entfernung von Parasiten gesprochen. Lesen Sie das Interview >>>

    Eines der häufigsten Neoplasmen ist das Adenom. Daher analysieren wir die Informationen darüber, was ein Nebennierenadenom bei Frauen ausmacht und welche Ursachen es hat.

    Warum tritt das Nebennierenadenom bei Frauen auf?

    Adenom ist ein gutartiger Tumor, der aus Drüsengewebe entsteht. Es kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten. Die Entwicklung des Adenoms erfolgt in Stufen, die Gefahr besteht in einer möglichen Degeneration in einen malignen Tumor. Aber in der schönen Hälfte der Menschheit tritt Adenom dennoch öfter auf, hauptsächlich im Alter zwischen 30 und 60 Jahren.

    Adenom hat die Form einer Kapsel mit einem einheitlichen Inhalt. Die genauen Ursachen des Adenoms haben Wissenschaftler nicht herausgefunden. Es wird gesagt, dass die Hypophyse eine stimulierende Rolle spielt aufgrund der Freisetzung von adrenocorticotropem Hormon, das die kortikale Schicht veranlasst, eine große Menge an Hormonen für bestimmte prädisponierende Faktoren freizusetzen.

    Die wichtigsten sind:

    Hyperplasie der linken Nebenniere - was ist das?

    In den Einfluss von Parasiten bei Krebs seit vielen Jahren engagiert. Ich kann mit Zuversicht sagen, dass die Onkologie eine Folge von Parasiteninfektionen ist. Parasiten verschlingen einen buchstäblich von innen und vergiften den Körper. Sie vermehren und defäkieren im menschlichen Körper, während sie sich vom menschlichen Fleisch ernähren.

    Der Hauptfehler - Herausziehen! Je früher Sie Parasiten entfernen, desto besser. Wenn wir über Drogen reden, dann ist alles problematisch. Bis heute gibt es nur einen wirklich wirksamen antiparasitischen Komplex, das ist Notoxin. Es zerstört und streicht aus dem Körper aller bekannten Parasiten - vom Gehirn und Herz bis zur Leber und dem Darm. Keines der vorhandenen Medikamente ist dazu in der Lage.

    Im Rahmen des föderalen Programms kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS bei Einreichung eines Antrags vor (inklusive) 1 Notoxin-Paket KOSTENLOS erhalten.

    • erhöhtes Körpergewicht;
    • Vererbung;
    • Rauchen;
    • weiblich;
    • Alter über 30 Jahre;
    • hohes Cholesterin im Blut;
    • Stoffwechselstörungen (Diabetes);
    • Versagen des Herzens und der Blutgefäße (Schlaganfall und Herzinfarkt);
    • schwere Verletzungen gefolgt von einer langen Rehabilitationsphase;
    • Verwendung von Kontrazeptiva, die signifikante Veränderungen der Hormone macht.

    Das Adenom tritt öfter einseitig auf. Das Adenom beider Nebennieren findet jedoch gleichzeitig statt. Der Tumor der linken Nebenniere tritt häufiger auf als der rechte.

    Arten von Adenomen

    Alle Adenome sind in hormonproduzierende und nichtproduzierende Hormone (insidentomalam) unterteilt.

    Hormonproduzierende Tumoren werden durch folgende Typen repräsentiert:

    • Corticosterom (produziert Glucocorticoide);
    • Corticoestrom (produziert Östrogene);
    • Aldosterom (produziert Mineralcorticoid);
    • Androsterom (produziert Androgene);
    • gemischt (produziert mehrere Hormone).

    Nach Zelltyp werden sie in klare Zelle, dunkle Zelle, gemischt unterteilt.

    Auch Adenome sind in drei Arten eingeteilt:

    • Pigment (hat eine Kapsel mit einer Dicke von etwa 3-4 cm, rot in der Farbe, in der Regel bei Menschen mit Itsenko-Cushing-Krankheit entdeckt);
    • Onkozyten (gekennzeichnet durch eine körnige Struktur aufgrund mitochondrialer Strukturen);
    • adrenokortikal (hat das Aussehen eines Knotens, der von einer großen Kapsel umgeben ist).

    Symptome des Adenoms: Manifestationen des Androsteroms

    Adenom ist in der Lage, eine Anzahl von Hormonen zu produzieren, abhängig von dem Überschuss des einen oder anderen Hormons, wird ein bestimmtes klinisches Bild entstehen. Das Adenom betrifft am häufigsten die kortikale Schicht der Nebenniere, es produziert Sexualhormone: bei Männern, Adrogenen, bei Frauen, Östrogene.

    In diesem Fall, wenn der Tumor die Freisetzung von männlichen Hormonen (Androsterom) verursacht, dann hat die Frau Anzeichen von Muskularisierung, nämlich: es gibt erhöhte Haarwuchs (Schnurrbart, Bart wachsen), die Entwicklung der Muskulatur durch den männlichen Typ. Die Stimme ändert sich, es wird härter, maskulin. Fett wird an für Männer typischen Stellen gespeichert. Sehr oft ist die Menstruation gestört oder hört ganz auf, die Brustdrüsen sind verkleinert. Solch eine Veränderung des Aussehens von Frauen lässt einen erfahrenen Arzt immer auf die Idee endokriner Probleme hindeuten.

    Was Männer betrifft, wird sich das Nebennierenadenom bei Männern, wenn es ein Androsterom ist, nicht manifestieren. Dieser Tumor ist normalerweise ein zufälliger Befund bei der Untersuchung von Männern.

    Wenn der Nebennierentumor nicht adrenerg ist, werden seine Manifestationen für Männer und Frauen ähnlich sein.

    Symptome von Kortikosteroiden und Aldosteromen

    Mit Kortikosteroiden wird eine große Menge des Hormons Cortisol in das Blut freigesetzt. Dieser Tumor tritt am häufigsten bei Frauen auf. Das sogenannte Cushingoid-Syndrom entwickelt sich.

    Es manifestiert sich mit folgenden Merkmalen:

    • die Ansammlung von Übergewicht hauptsächlich im Oberkörper;
    • Entwicklung atrophischer Muskelveränderungen, durch die sich Hernien entwickeln, das Gehen bringt Schmerzen;
    • Dehnung der Haut, Auftreten von Streifen auf ihnen (violette Streifen);
    • Entwicklung von Osteoporose aufgrund der Entfernung von Mineralien aus den Knochen;
    • mehrere Wirbelfrakturen;
    • emotionale Labilität;
    • bei Frauen übermäßige Behaarung bei Männern;
    • Verletzung der Menstruation;
    • Unfruchtbarkeit;
    • Nebennierenadenom bei Männern ist durch verminderte Libido, Haarausfall und Erweichung der Hoden gekennzeichnet;
    • polyzystischer Ovar


    Itsenko-Cushing-Syndrom: Mondgesicht

    Im Fall der Produktion von Adenom einer großen Menge von Aldosteron, ist das klinische Bild gekennzeichnet durch:

    • die Ansammlung von Natrium und Flüssigkeit;
    • erhöhtes Blutvolumen;
    • Hypertonie;
    • reduzieren Sie Kalium im Blutstrom;
    • Krämpfe;
    • verringerter Muskeltonus
    • Herzrhythmusstörung.

    Diagnose von Nebennierenadenom

    Da hormonproduzierende Tumore ein sehr charakteristisches Krankheitsbild verursachen, wird die richtige Diagnose manchmal einfach anhand einer detaillierten Untersuchung des Patienten gestellt. Von instrumentellen Methoden ist Ultraschall sehr beliebt. Manchmal wird ein Adenom bei dieser Untersuchung der Bauchhöhle zu einem unerwarteten Befund. Aber wegen der retroperitonealen Lage der Nebenniere ist das Adenom nicht immer sichtbar. Achten Sie auch darauf, einen Bluttest für Hormone durchzuführen. Mit dieser Analyse können Sie verstehen, welches Hormon vom Tumor produziert wird. Vor dieser Untersuchung kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass der gefundene Tumor ein Adenom ist.

    Eine weitere diagnostische Methode ist die Computertomographie, die die Struktur des Adenoms, seine exakten Dimensionen, bestimmt. Es wird oft für mehr Effizienz durch Kontrast ergänzt. Die genauesten Ergebnisse können mit einem Multispiral-Tomographen (MSCT) erzielt werden, mit dessen Hilfe viele Abschnitte eines Tumors gewonnen werden können.


    Adrenales Adenom im CT

    Eine Biopsie wird verwendet, um die Malignität oder Benignität der Formation genau zu bestimmen, diese Methode ist besonders wichtig, wenn die Tumorgröße mehr als drei Zentimeter ist, sowie in Anwesenheit von Einschlüssen in der Ausbildung selbst. In der Regel sind diese Zeichen charakteristisch für maligne Neoplasmen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass manchmal Adenom eine Manifestation von Krebsmetastasen anderer Organe ist.

    Magnetresonanztomographie wird auch häufig für die Diagnose verwendet.

    Von Routine-Methoden verschreibe ich einen biochemischen Bluttest mit der Bestimmung des Lipidspektrums und auch einen Bluttest für Glukose.

    Es ist wichtig zu wissen, dass das Adenom der linken Nebenniere leichter diagnostiziert wird als das Recht. Es muss auch berücksichtigt werden, dass das Hypophysen-Mikroadenom ähnliche Symptome wie das Nebennierenadenom verursacht. Daher sollte mit Ausnahme der Nebennierenpathologie auf die Hypophyse geachtet werden.

    Behandlung von Nebennierenadenomen

    Die Behandlung von Adenomen wird von einem Onkologen durchgeführt. Er führt den Patienten, wählt die optimale Hormontherapie aus. Ein Endokrinologe ist auch notwendigerweise an der Behandlung beteiligt.

    Um die Hormone mit Hormontherapie zu normalisieren. Jedoch folgt auf diese Art von Behandlung gewöhnlich eine Operation, deren Zweck es ist, den Tumor zu entfernen. Die Wahl der Behandlung bestimmt die Größe des Tumors. Gegenwärtig wird die Löschung auf zwei Arten durchgeführt:

    • Die laparoskopische Behandlung wird bei kleinen Tumorgrössen mit Hilfe von drei kleinen Einschnitten in den Geweben durchgeführt. Die Kontrolle erfolgt mit einem speziellen optischen System, das durch die Einschnitte eingeführt wird. Diese Methode wird mit einer offensichtlich guten Qualität des Tumors und seiner kleinen Volumina verwendet. Mit der Laparoskopie ist die Genesung sehr schnell, der Patient ist im Durchschnitt etwa 6 Tage im Krankenhaus.
    • Bauchoperation durch Bauchschnitt. Die Vorliebe dieser Methode ist bei den großen Umfängen des Krebses, sowie bei seiner zweiseitigen Anordnung gegeben. Bei dieser Methode führt der Chirurg eine Untersuchung der Kavität auf Tumorläsionen durch. Diese Methode ist traumatischer, da die Schnitte eine große Fläche haben.

    Der Tumor der rechten Nebenniere ist der chirurgischen Behandlung schwieriger zugänglich als bei der linken. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass der Zugang für den Chirurgen zur linken Nebenniere viel bequemer ist.

    Siehe auch:
    Nebennierenkrankheiten und ihre Symptome
    Nebenwand der rechten Nebenniere - was ist das?

    Ist der Tumor bösartig, können auch Chemo- und Strahlentherapie eingesetzt werden, die die Entwicklung von Adenomzellen hemmen. Die letztere Methode ist in der dritten und vierten Stufe des Onkoprozesses relevant.

    Um die Wirkungen von Adenomen zu korrigieren, wird eine Hormonbehandlung durchgeführt, um die Hormone der Frau zu korrigieren. Die Behandlung wird vom Endokrinologen ausgewählt. Der Patient durchläuft eine Rehabilitationszeit, danach wird er regelmäßig ärztlich untersucht. Die Behandlung von Nebennierenadenomen bei Frauen ist ähnlich wie bei Männern. Der einzige Unterschied ist die hormonelle Korrektur.

    Kontraindikationen für eine chirurgische Behandlung können Störungen des Glukosestoffwechsels, schwere Pathologie des kardiovaskulären Systems, der Nieren sein.

    Es gibt eine alternative Behandlungsmethode mit der ASD-Fraktion (antiseptischer Stimulator Dorogov), einem Medikament, das in der Veterinärmedizin verwendet wird. Diese Fraktion ist in der Lage, normale metabolische Prozesse in Geweben wiederherzustellen, stimuliert das vegetative Nervensystem, verlangsamt das Wachstum von Tumorzellen. Jedoch vor der Anwendung muss man alle Nuancen mit dem Arzt bestimmen.


    ASD ist eine der alternativen Möglichkeiten zur Bekämpfung von Adenomen

    Allgemeine Empfehlungen sind:

    • Normalisieren Sie das Essen. Lebensmittel, die Kakao und Kaffeeprodukte enthalten, sollten für immer aus der Nahrung genommen werden. Ausgeschlossen sind geräucherte und frittierte Speisen.
    • Vermeiden Sie Stress.
    • Abnehmen bei Übergewicht.
    • Fügen Sie in die Ernährung von frischem Obst, Gemüse, Getreideprodukten.

    Im Falle der schnellen Behandlung eines Tumors ist die Prognose günstig, dies gilt jedoch nur für einen gutartigen Tumor. In bösartigen Tumoren ist ein günstiges Ergebnis nur in 40% der Fälle.

    Fazit

    Leider gibt es keine vorbeugenden Maßnahmen gegen Adenome. Eine angemessene Ernährung, körperliche Aktivität und die Einhaltung des Arbeits- und Ruhezustands können jedoch die Möglichkeit der Entwicklung dieser Krankheit minimieren.

    Nebennierenadenom

    Adrenale Tumoren sind gutartige oder bösartige Neoplasmen, die durch die Proliferation von Organgewebe unter dem Einfluss von provozierenden Faktoren gebildet werden. Ihre Lokalisierung kann in der Kortikalis oder Medulla sein. Tumore zeichnen sich durch klinische Symptome und morphologische Struktur aus. Das adrenale Adenom wird oft auf der linken Seite diagnostiziert, jedoch ist es äußerst schwierig, es zu Beginn der Entwicklung allein aufgrund der Symptome zu vermuten.

    Was ist das?

    Ein gutartiger Tumor, der aus der kortikalen Schicht gebildet wird, ist ein Nebennierenadenom. Es kann hormonaktiv sein, wenn die Hormonproduktion ansteigt oder inaktiv ist. Die klinischen Symptome und die Behandlung der Krankheit hängen davon ab.

    Die Größe der Onkogenese variiert zwischen 15 und 60 Millimetern, das Gewicht beträgt ungefähr 20 G. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Tumore mit einem Gewicht von mehr als 100 Gramm für die maligne Struktur in Betracht gezogen werden sollten.

    Es gibt verschiedene Arten von Tumoren. Der am häufigsten anzutreffende Typ ist der Adenokortikaltyp, der visuell einem Knoten ähnelt, der sich in einer Kapsel befindet.

    Die Pigmentform wird weniger häufig registriert und ist ein Tumor, der mit einer hellen Flüssigkeit mit dunklen Zellen gefüllt ist. Was die Onkozytenform betrifft, wird sie selten diagnostiziert und unterscheidet sich in der granulären Struktur.

    Ursachen

    Es ist nicht möglich, die Hauptursachen für adrenale Tumoren zu identifizieren. Wir listen nur einige Faktoren auf, die indirekt die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung eines Adenoms erhöhen:

    • erbliche Belastung;
    • Rauchen;
    • endokrine Pathologie (Diabetes, Thyreotoxikose);
    • hormonelles Ungleichgewicht (Schwangerschaft);
    • entzündliche Erkrankungen der Nieren und Nebennieren.

    Wie erkennt man das Nebennierenadenom?

    Die klinischen Manifestationen des Nebennierenadenoms basieren auf der Schwere des hormonellen Ungleichgewichts und der Tumorlokalisation.

    Betrachten Sie zuerst die Zeichen von Aldosterom. Eine Person kann die folgenden Symptome auftreten:

    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (anhaltender Druckanstieg, Kurzatmigkeit, Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen);
    • Nierenfunktionsstörung (Abnahme des Kaliumspiegels im Blut, die sich durch Durst äußert, Zunahme des Tagesharns, besonders nachts);
    • Muskelschwäche, Nervosität.

    Das Corticosterom zeichnet sich durch folgende klinische Merkmale aus (spezifisch für das Itsenko-Cushing-Syndrom):

    • Fettleibigkeit;
    • Frauen haben eine rauere Stimme, das Haar nimmt zu; bei Männern nehmen die Brustdrüsen zu, die Libido nimmt ab;
    • Osteoporose (pathologische Knochenfrakturen);
    • erhöhter Druck, Muskelschwäche, sexuelle Dysfunktion.

    Genaue Symptome

    Symptome des Nebennierenadenoms können ein vielfältiges Krankheitsbild haben, das bei anderen Erkrankungen beobachtet wird. Es ist möglich, einen Tumor auf der Grundlage eines anhaltenden Anstiegs des Blutdrucks zu vermuten, der einer medikamentösen Therapie nicht zugänglich ist.

    Darüber hinaus, in einem frühen Alter, wenn Jungen und Mädchen die Bildung von sekundären Geschlechtsmerkmalen beginnen, ist es notwendig, auf die Figur, Haarwuchs, Stimme und andere Zeichen zu achten.

    Um einen Tumor rechtzeitig diagnostizieren zu können, ist es notwendig, sich regelmäßigen medizinischen Untersuchungen zu unterziehen und Ultraschall der Bauchorgane und der Bauchhöhle durchzuführen.

    Analysen und Umfragen

    Die Diagnose eines Adenoms umfasst Labor- und instrumentelle Untersuchung. Die funktionelle Aktivität des Neoplasmas wird vom Labor beurteilt und es wird festgestellt, ob es Hormone sekretiert oder nicht.

    Dazu werden die Blutspiegel von Hormonen wie Aldosteron und Cortisol untersucht. Ihr Anstieg weist auf einen hormonaktiven Krebs hin.

    Zusätzlich kann der Hormonspiegel gezählt werden, nachdem Blut direkt aus den Nebennieren entnommen wurde, was mittels Phlebographie durchgeführt werden kann.

    Instrumentelle Diagnostik zur Erkennung eines Tumors. Feststellung seiner genauen Lage, Größe, Prävalenz und Schädigung der umliegenden Strukturen.

    Zu diesem Zweck wird Ultraschalldiagnostik, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie verwendet. Dank moderner Techniken ist es möglich, einen 5 Millimeter großen Tumor zu erkennen.

    In einigen Fällen ist eine Neoplasma-Biopsie erforderlich, um die Struktur und den Ursprung des Tumors zu bestimmen. Das Malignitätsrisiko wird mit einer Zunahme der Bildung von mehr als 3 cm Durchmesser festgestellt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass selbst kleine Adenome in 13% der Fälle zu Nebennierenkrebs wiedergeboren werden.

    Moderne Behandlung

    Die Behandlung des Nebennierenadenoms basiert auf der chirurgischen Methode. Es beinhaltet die Entfernung neoplasnoj mit der Nebenniere auf dem Zustand ihrer Größe mehr als 20 mm und seiner Hormonaktivität. In anderen Fällen die beobachtende Taktik.

    Die Adenomektomie kann mit der klassischen Methode oder laparoskopisch durchgeführt werden. Die letztere Technik ist weniger traumatisch, was zur schnellen Heilung von Wunden und zur schnellsten Entlassung aus dem Krankenhaus beiträgt.

    Vorhersage und wie viel leben?

    Eine gute Prognose ist typisch für kleine Adenome, die rechtzeitig diagnostiziert werden. Im Anfangsstadium wird es entfernt, was die Entwicklung von Komplikationen und den Krebsprozess verhindert.

    Wenn eine Biopsie verwendet wurde, um den malignen Ursprung eines Neoplasmas festzustellen, hängt die Prognose vom Stadium des Krebses und dem Vorhandensein einer begleitenden Pathologie ab. Oft wird eine günstige Prognose in 40% der Fälle beim Nachweis maligner Zellen beobachtet.

    Prävention

    Präventionsmethoden basieren auf der Verhinderung der Neuentwicklung des Tumors nach seiner Entfernung. Dies erfordert die Beobachtung beim Endokrinologen, die Kontrolle des hormonellen Spektrums und die regelmäßige Ultraschalluntersuchung des retroperitonealen Raums und der Bauchhöhle.

    Umfragedaten werden zweimal jährlich empfohlen. Darüber hinaus müssen Sie für präventive Zwecke das Rauchen aufgeben, die Ernährungsdiät normalisieren, den Hormonspiegel überwachen und chronischen Entzündungs- und Infektionskrankheiten vorbeugen. Wenn ein Nebennierenadenom vermutet wird. sorgfältige Untersuchung und frühe Behandlung ist erforderlich.

    Es ist wichtig zu wissen:

    Adrenales Adenom bei Männern

    Die Nebennieren sind paarige Drüsen im retroperitonealen Raum. Diese endokrinen Organe regulieren Stoffwechsel, Immunantwort, systemischen arteriellen Druck und andere Parameter.

    Die Nebennieren sind bei Männern 2-3 mal seltener betroffen als beim schwächeren Geschlecht. Die Spitzeninzidenz ist in allen Nosologien zwischen 35 und 60 Jahren alt. Die häufigste Erkrankung ist das Adenom (ein gutartiger Tumor des Drüsengewebes). Diese Pathologie macht etwa ein Drittel aller Probleme mit den Nebennieren bei Männern und Frauen aus. In 75% der Fälle tritt das Neoplasma in der Nebennierenrinde und in 25% in der zerebralen Schicht auf.

    Nebennierenadenom: Klassifikation

    Adenom kann nur eine Nebenniere betreffen. Dies geschieht in den meisten Fällen (96-97%). Die linke Drüse leidet häufiger als die rechte Drüse.

    Der Anteil der bilateralen Tumoren beträgt 3-4% aller Fälle. Manchmal werden in einer Nebenniere zwei oder mehr Adenom-Herde gleichzeitig gefunden. In diesem Fall wird ein multipler Tumor diagnostiziert.

    Alle Nebennierenadenome sind potentiell in der Lage, biologisch aktive Substanzen (Hormone) in das Blut abzugeben. Manchmal manifestiert sich die funktionelle Aktivität des Tumors lange Zeit nicht. Aber das Wachstum von Adenomen im Durchmesser führt zu einer Erhöhung der Hormonsekretion und zu einem Ungleichgewicht.

    Gutartige Tumoren sind unterteilt in:

    • Aldosterome (produzieren Aldosteron und andere Mineralocorticoide);
    • Androsteromen (sie produzieren männliche Sexualsteroide);
    • Corticoestrome (sie produzieren weibliche Sexualhormone);
    • Corticosterome (sezernierte Glucocorticoide);
    • Phäochromozytome (werfen Catecholamine in den Blutkreislauf);
    • kombiniert (gemischte Sekretion);
    • Neoplasmen ohne offensichtliche hormonelle Aktivität.

    Die Dimensionen des Adenoms können die riesigen Umfänge erreichen.

    • Tumore kleiner Größe (bis 10 mm);
    • mittel (10-30 mm);
    • große Tumoren (mehr als 30 mm);
    • Riese (mehr als 100 mm).

    Normalerweise hat der Tumor eine runde Form. Es ist nicht mit dem umgebenden Gewebe verlötet. Der Tumor ist gutartig, seine Grenzen sind klar definiert. Das Adenom ist von einer dichten Kapsel umgeben. Die Struktur des Neoplasmas selbst ist meistens homogen. Die Farbe des Adenoms der Rinde ist meist gelb, braun, beige. Farbe Phäochromozyt - dunkelbraun, rötlich.

    Histologische Struktur des Adenoms:

    • klare Zelle;
    • dunkle Zelle;
    • chromaffin;
    • gemischt

    Ursachen für Nebennieren-Adenom

    In den meisten Fällen ist es unmöglich, die wahre Ursache eines gutartigen Tumors festzustellen. Es wird angenommen, dass Adenome der Nebennierenrinde als Reaktion auf eine erhöhte Belastung des Drüsengewebes jederzeit während ihres Lebens auftreten können. Lange Belastungen, Verletzungen, schwere chirurgische Eingriffe, Schlaganfälle. Herzinfarkte können theoretisch die Krankheit auslösen.

    Es ist erwiesen, dass die Vererbung beim Auftreten von Adenomen eine gewisse Rolle spielt.

    Der Tumor der Medulla (Phäochromozytom) ist in 10% der Fälle familiär. Der Patient hat eine belastende Anamnese (ein ähnlicher Tumor wurde bereits bei einigen der nahen Verwandten identifiziert).

    Auch Phäochromozytom kann eine der Komponenten des genetischen Syndroms multipler endokriner Neoplasien (MEH) sein. Solche Krankheiten werden von Schäden an mehreren Drüsen begleitet.

    Phäochromozytom ist in der Zusammensetzung fixiert:

    • MANH 2 Typ A (Sippl-Syndrom);
    • MENB 2B (Gorlin-Syndrom).

    Die genetische Ursache des Phäochromozytoms liegt wahrscheinlich auch in der Kombination mit neuroektodermalen Erkrankungen (Neurofibromatose, tuberöse Sklerose, Sturge-Weber-Syndrom etc.).

    Hereditäre Prädisposition wird bei einigen Patienten mit Adenomen der Nebennierenrinde festgestellt.

    Andere Faktoren, die die Entwicklung von benignen Nebennierentumoren auslösen:

    • Übergewicht;
    • Alter über 30-35 Jahre;
    • das Vorhandensein von arterieller Hypertonie;
    • Dyslipidämie;
    • Typ-2-Diabetes;
    • Rauchen

    Symptome von Nebennierenadenom

    Ein gutartiger Tumor kann ohne irgendwelche Manifestationen fortschreiten. Solche Adenome werden zu Zufallsfunden während der Ultraschall- oder Tomographie. In anderen Fällen hat die Krankheit Symptome.

    Neoplasma kann Anzeichen haben von:

    • aufgrund von Hormonstörungen;
    • aufgrund der Kompression der umliegenden Gewebe.

    Das häufigste Nebennierenadenom ist das Corticosterom. Erzeugt einen Überschuss an Cortisol und seinen Analoga. Gibt ein klinisches Bild des primären Hypercortisolismus. Diese Störungen entsprechen dem Isenko-Cushing-Syndrom.

    Aldosterom ist weniger verbreitet. Es setzt Aldosteron und andere Mineralocorticoide ins Blut frei. Ein solcher Tumor führt zur Entwicklung eines primären Hyperaldosteronismus (Conn-Krankheit).

    Androsteroma sondert Androgene ab. Der aktivste von ihnen ist Testosteron. Bei Männern verursacht ein solches Adenom erhöhte sexuelle Eigenschaften. Bei Jungen vor der Pubertät provoziert der Tumor eine frühere sexuelle Entwicklung in einem isosexuellen Typ. Alle sekundären männlichen Geschlechtsmerkmale erscheinen.

    Corticoestroma synthetisiert Östrogene. Wenn ein solcher Tumor bei einem Mann auftritt, dann erhält sein Körper weibliche Merkmale (feminisiert).

    Pheochromocytoma sondert Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin ab. Dieser Tumor provoziert die Entwicklung einer der schwersten sekundären Hypertonie.

    Adenome ohne offensichtliche hormonelle Aktivität sind inaktiv, haben keine signifikanten klinischen Manifestationen. Es ist jedoch oft möglich, die Funktionalität solcher Tumoren bei speziellen Tests aufzudecken.

    Isenko-Cushing-Syndrom

    Pathologie stört den Stoffwechsel, beeinflusst den systemischen Blutdruck und die Arbeit aller Organe und Systeme.

    • Gewichtszunahme;
    • das Auftreten von Dehnungsstreifen (Dehnungsstreifen) auf der Haut;
    • Kopfschmerzen;
    • Hintergrund der niedrigen Stimmung;
    • reduzierte Muskelstärke;
    • trockener Mund;
    • häufiges Wasserlassen;
    • mehrere Karies;
    • Schwitzen;
    • Akne;
    • Abnahme des sexuellen Verlangens.

    Bei Männern mit primärem Hypercortisolismus wird eine Umverteilung der Fettschicht beobachtet. Die Dicke des Unterhautgewebes nimmt an den Händen und Füßen ab. Fett wird hauptsächlich im Bauch und in der Brust abgelagert. Die Haut solcher Patienten während der Inspektion ist trocken, ausgedünnt. Auf dem Bauch sind die roten breiten Strias beobachtet. Patienten haben eine arterielle Hypertonie, erhöhten Blutzucker und Anzeichen einer Immunschwäche.

    Conn-Krankheit

    Bei primärem Hyperaldosteronismus sind die meisten Beschwerden mit arterieller Hypertonie assoziiert.

    • Kopfschmerzen;
    • Schwindel;
    • Gedächtnisbeeinträchtigung;
    • das Auftreten von Nervosität;
    • Kurzatmigkeit;
    • Schmerz im Herzen;
    • verschwommenes Sehen;
    • Muskelschwäche.

    Die Conn-Krankheit führt zu einem anhaltenden Anstieg des systemischen arteriellen Drucks. Herkömmliche Behandlungsschemata für diese Krankheit sind unwirksam. Auch bei jungen Patienten entwickeln sich Komplikationen der Hypertonie schnell. Betroffene Organe sind betroffen: Herz, Blutgefäße, Nieren, Fundus.

    Aus der Sicht von Patienten mit Aldosterom zeigen einen anhaltenden Druckanstieg, Abnahme der Muskelkraft. In den Analysen traten Elektrolytstörungen auf.

    Phäochromozytom

    Ein Tumor aus dem Nebennierenmark äußert sich durch einen starken Druckanstieg. Bluthochdruck ist in der Regel in der Natur knackig. Ein starker Anstieg des systolischen und diastolischen Drucks tritt vor dem Hintergrund provozierender Faktoren (Stress, Veränderung der Körperposition, körperliche Anstrengung) auf.

    Beobachten Sie während der Krise:

    • blasse Haut;
    • Schwindel;
    • verschwommenes Sehen;
    • schneller Puls;
    • schwitzen

    Patienten klagen über starke Angstzustände, Nervosität.

    Phäochromozytom ohne Behandlung führt oft zu ernsthaften Komplikationen. Die Patienten entwickeln Schlaganfälle, Herzinfarkte, Netzhautablösungen usw.

    Androsteroma bei Männern

    Androgensekretion Adenom hat nur wenige Symptome bei erwachsenen Männern. Die Patienten können ein erhöhtes Haarwachstum auf Gesicht und Körper, erhöhte Kraft und Ausdauer bemerken.

    Ein solcher Tumor führt bei Jungen zu einer frühen körperlichen und sexuellen Entwicklung. Kinder sind in Wachstum und Muskelkraft ihren Altersgenossen voraus. Es gibt einen hohen Anteil an Muskelgewebe im Körper. Das Knochenalter liegt ebenfalls vor der Norm. Aus diesem Grund schließen sich Wachstumszonen in Röhrenknochen früh.

    Pubertät wird ausgedrückt in:

    In einigen Fällen kann Spermatogenese in den Hoden beginnen.

    Corticoestroma bei Männern

    Corticoestroma produziert weibliche Hormone, die bei Männern kaum nachweisbar sind. Ein solcher Tumor führt zur Feminisierung. Die Schwere des Prozesses hängt von der Aktivität des Adenoms ab.

    • bilaterale Gynäkomastie;
    • Umverteilung der Unterhautfettschicht an Hüfte und Gesäß;
    • Reduzierung des Haarwuchses auf Gesicht und Körper;
    • Abnahme des Hodenvolumens;
    • Penis-Hypotrophie;
    • Abnahme des sexuellen Verlangens;
    • Impotenz.

    Wenn ein Corticoestroma bei einem Jungen vor der Pubertät auftritt, wird die Beeinträchtigung in der frühen sexuellen Entwicklung des heterosexuellen Typs ausgedrückt. Jungen sind in Größe und Gewicht ihren Altersgenossen weit voraus. Sie erhöhen den Anteil an Fettgewebe im Körper. Oft gibt es bilaterale Gynäkomastie.

    Diagnose von Nebennierenadenom

    Die Krankheit kann zufällig oder mit einer speziellen Untersuchung entdeckt werden. Wenn bei einem Patienten ein Nebennierenadenom vermutet wird, wird er zur Diagnose in ein endokrinologisches Krankenhaus geschickt. Auch kann die Umfrage in einer Poliklinik durchgeführt werden.

    Für die Diagnose benötigt werden:

    • Gespräch mit dem Patienten (oder seinen Verwandten);
    • Analyse von Beschwerden und Anamnese;
    • Labortests (Hormone, Glykämie, Blutfette, Elektrolyte);
    • Visualisierung der Nebennieren (Ultraschall, Tomographie);
    • Punktion des Adenoms (wenn angezeigt).

    Bei der Diagnose wird besonders auf hormonelle Tests geachtet.

    Für jede Adenom-Forschung gezeigt:

    • Cortisol (morgens, täglicher Rhythmus);
    • Aldosteron;
    • Kalium;
    • Renin;
    • Androgen;
    • Östrogen;
    • Metanephrin;
    • Normetanephrin.

    Auch oft erforderlich Beurteilung von Adrenocorticotropin (ACTH), große und kleine Proben mit Dexamethason, etc.

    Behandlung von gutartigen Nebennierentumoren

    Hat ein Patient einen Tumor der Nebenniere mit hormoneller Aktivität, ist eine Operation angezeigt. Die Entfernung des Adenoms ist die wichtigste und wirksamste Behandlung.

    Wenn eine Operation nicht möglich ist, wird eine symptomatische Behandlung durchgeführt. Meistens ist die Korrektur der sekundären Diabetes, Dyslipidämie, Blutdrucksenkung erforderlich.

    Wenn der Tumor eine Größe von 3 cm Durchmesser hat und keine Hormone ausscheidet, ist es auch wünschenswert, ihn zu entfernen. Es ist bekannt, dass solche Tumoren bösartig werden können. Außerdem haben große Adenome oft eine latente funktionelle Aktivität. Im Laufe der Zeit kann dies zur Manifestation von Hyperkortizismus, Hyperaldosteronismus usw. führen.

    Kleine Adenome ohne hormonelle Aktivität können konservativ erhalten werden. Der Patient muss regelmäßig Bluttests durchführen und sich einer Tomographie (Ultraschall) der Nebennieren unterziehen.

    Endokrinologe Tsvetkova I.G.

    Quellen: http://2pochki.com/bolezni/adenoma-nadpochechnika, http://orake.info/adenoma-nadpochechnika/, http://menquestions.ru/endokrinologiya/nadpachechniki/adenoma-nadpochechnika-u-muzhchin.html

    Ziehen Sie Schlussfolgerungen

    Schließlich wollen wir noch hinzufügen: Nur wenige Menschen wissen, dass nach offiziellen Angaben internationaler medizinischer Strukturen die Hauptursache für onkologische Erkrankungen Parasiten sind, die im menschlichen Körper leben.

    Wir haben eine Untersuchung durchgeführt, eine Reihe von Materialien studiert und vor allem die Wirkung von Parasiten auf Krebs in der Praxis getestet.

    Wie sich herausstellte - sind 98% der onkologischen Patienten mit Parasiten infiziert.

    Darüber hinaus sind dies nicht alle bekannten Bandhelme, sondern Mikroorganismen und Bakterien, die zu Tumoren führen, die sich im Blutkreislauf im Körper ausbreiten.

    Sofort möchten wir Sie warnen, dass Sie nicht in eine Apotheke rennen und teure Medikamente kaufen müssen, die laut Apotheker alle Parasiten angreifen. Die meisten Medikamente sind extrem ineffektiv, außerdem verursachen sie große Schäden für den Körper.

    Was zu tun ist? Zunächst empfehlen wir, den Artikel mit dem wichtigsten onkologischen Parasitologen des Landes zu lesen. Dieser Artikel zeigt eine Methode, mit der Sie Ihren Körper von Parasiten kostenlos befreien können, ohne den Körper zu schädigen. Lesen Sie den Artikel >>>

    Weitere Artikel Über Nieren